Verlink uns
Zurück   Schlauchbootforum > Schlauchboot/Rib > Reparatur/Instandsetzung/Pflege..

Reparatur/Instandsetzung/Pflege.. Meinungen zum in Stand halten der Schlauchboothaut und deren Anbauteile.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 30.09.2021, 11:01
Eljot Eljot ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 30.10.2016
Beiträge: 450

Boot Infos

Reparatur Schäden im Gelcoat

hallihallo zusammen,

mein zar hat auf deck die ein oder anderen kleinen schäden im gelcoat (risse und abgenutzte bereiche wo bauteile aufeinandergerieben haben und somit das gelcoat teilweise bis aufs glas abgeschabt ist. keine grossen dinge, aber auch nicht schön und das glas mag es wahrscheinlich auch nicht wenn es der witterung ausgesetzt ist!

daher möchte ich diese bereiche reparieren.

hab mir jetzt hierzu UP-Vorgelat T-30 ausgesucht! gibt es in weiß und transparent.
Um Links zu sehen, bitte registrieren

was haltet ihr davon? problemstellen aufschleifen und vorgelat spritzen oder rollern, dann schleifen und polieren!

die frage ist halt wie ich den weißton vom zar hinbekomme? schwarz sollte ja nicht das problem sein.

danke und viele grüße, martin
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 30.09.2021, 14:58
Benutzerbild von rg3226
rg3226 rg3226 ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 08.06.2005
Beiträge: 4.267

Boot Infos

Ich wollte ja ursprünglich das Gelcoat für die Änderungen am Steuerstand benutzen.
Ist dann zu viel geworden und ich habe ihn lackiert.

Ich hatte eine Fa. die nach Muster Gelcoat gemischt hat.

Beide Dosen passten nicht und sie haben es mir neu gemischt.

Passte auch nicht.

Aus den zwei gemischten Tönen habe ich dann selber gemischt.

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.
__________________
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 30.09.2021, 15:36
Benutzerbild von The_Brave
The_Brave The_Brave ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 19.08.2020
Beiträge: 134


Wer zum Henker ist My Gywer. Wir haben einen Reiner!
__________________
Viele Grüße
Wolle
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 30.09.2021, 16:12
Benutzerbild von Little1972
Little1972 Little1972 ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 30.03.2018
Beiträge: 711

Boot Infos

__________________
Liebe Grüße OLI
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 30.09.2021, 16:21
Benutzerbild von Rotti
Rotti Rotti ist offline
ZarRottiKer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 27.08.2003
Beiträge: 10.302

Boot Infos

Martin , pass auf. Das Vorgelat ist sicher zu dünn wenn man ein paar 1/10mm oder mehr ausfüllen muss. Normal sind Vorgelate sehr dünn bzw. u. U. Spritzfertig eingestellt.
__________________
LG
Mathias

.


...

Zugfahrzeug LMC Cruiser 674G Liberty auf Fiat Ducato 2,3 Um Links zu sehen, bitte registrieren
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 30.09.2021, 17:09
Benutzerbild von ela
ela ela ist offline
Reisejunkie
Treuesterne:
 
Registriert seit: 07.02.2021
Beiträge: 123

Boot Infos

Hallo Martin,

ich bestelle das original Zar Gelcoat bei meinem Zar Händler in schwarz oder weiß. Er füllt mir was ab und schickt es mir. Er sagte damals, es würde den Farbton nicht aufm freien Markt geben.
Ich würde erst einen Händler anfragen ehe ich anfange was zu mischen.
__________________
Gruß

Frank


Ich brauche 3 Monate Urlaub.... 4x im Jahr
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 30.09.2021, 21:16
Benutzerbild von rg3226
rg3226 rg3226 ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 08.06.2005
Beiträge: 4.267

Boot Infos

Zitat:
Zitat von ela Beitrag anzeigen
Hallo Martin,

ich bestelle das original Zar Gelcoat bei meinem Zar Händler in schwarz oder weiß. Er füllt mir was ab und schickt es mir. Er sagte damals, es würde den Farbton nicht aufm freien Markt geben.
Ich würde erst einen Händler anfragen ehe ich anfange was zu mischen.
Habe aber auch irgendwo gelesen das der Farbton nicht passt.
__________________
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 01.10.2021, 11:39
Benutzerbild von Ralles
Ralles Ralles ist offline
Sonnenanbeter
Treuesterne:
 
Registriert seit: 26.12.2011
Beiträge: 1.853

Boot Infos

Martin: Wenn Du da was bestellst, würde ich gern mitbestellen, hab da auch so ein paar kleine Stellen, die ich gerne ausbessern würde!
__________________
Servus aus Oberbayern, Ralf

Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen!
Valentin Ludwig Fey (†)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 13.10.2021, 16:35
Eljot Eljot ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 30.10.2016
Beiträge: 450

Boot Infos

hallihallo zusammen,

hab gestern mal begonnen die risse im gelcoat von der sitzkiste mit dem dremel auszufräsen! hatte aber lediglich einen ca. 2-3mm dicken, zylindrischen fräser mit rundem kopf. daher sind die ausfräsungen nicht schön v-förmig. denke dass es für die haftung vom gelcoat noch nicht optimal ist!

überlege gerade welche art von fräser ich mir zulegen soll!?

einen kegelligen? in etwa so:
Um Links zu sehen, bitte registrieren

oder einen runden kopf:
Um Links zu sehen, bitte registrieren

oder so:
Um Links zu sehen, bitte registrieren
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 14.10.2021, 09:17
Benutzerbild von skymann1
skymann1 skymann1 ist offline
Gladbeck (Ruhrgebiet)
Treuesterne:
 
Registriert seit: 27.09.2003
Beiträge: 6.367

Boot Infos

Moin
von der Form her den ersten, als Schleifer, also feiner als abgebildet oder von mir aus auch genau so, geht auch.

Zwei und drei sind von der Oberfläche/Form her eher für Holz, dafür habe ich sie jedenfalls.

Aber da sind die Ansichten sicher verschieden.

Grüße Peter
__________________
P.G.
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 14.10.2021, 10:20
Kairos Kairos ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 24.03.2018
Beiträge: 497

Boot Infos

Zitat:
Zitat von Eljot Beitrag anzeigen
hallihallo zusammen,

hab gestern mal begonnen die risse im gelcoat von der sitzkiste mit dem dremel auszufräsen! hatte aber lediglich einen ca. 2-3mm dicken, zylindrischen fräser mit rundem kopf. daher sind die ausfräsungen nicht schön v-förmig. denke dass es für die haftung vom gelcoat noch nicht optimal ist!
Hallo Elliot,

rein V-förmig ist nicht die ideale Form - es geht nicht nur um die chemische Verbindung des Gelcoats, sondern auch darum, wie die Reparaturstelle insgesamt in das bestehende Material eingebettet ist.
Da wäre erstens rauh viel besser als glatt gefräst (wegen der größeren Oberfläche und der mechanischen Verschränkung- aber das versuchst du ja durch das größere Ausfräsen zu kompensieren) und zweitens löst sich ein Keil bei Biegebelastung natürlich viel leicher als zB eine Reparaturstelle mit rechteckigem Querschnitt (optimal wäre zB eine Schwalbenschwanzverbindung - leider halt schwer machbar)
__________________
Liebe Grüße, Klaus
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 14.10.2021, 10:31
Eljot Eljot ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 30.10.2016
Beiträge: 450

Boot Infos

Zitat:
Zitat von Kairos Beitrag anzeigen
Hallo Elliot,

rein V-förmig ist nicht die ideale Form - es geht nicht nur um die chemische Verbindung des Gelcoats, sondern auch darum, wie die Reparaturstelle insgesamt in das bestehende Material eingebettet ist.
Da wäre erstens rauh viel besser als glatt gefräst (wegen der größeren Oberfläche und der mechanischen Verschränkung- aber das versuchst du ja durch das größere Ausfräsen zu kompensieren) und zweitens löst sich ein Keil bei Biegebelastung natürlich viel leicher als zB eine Reparaturstelle mit rechteckigem Querschnitt (optimal wäre zB eine Schwalbenschwanzverbindung - leider halt schwer machbar)
ja, von der theorie her hast du vollkommen recht! aber in der praxis lässt es sich wohl schwer realisieren!? daher denke ich dass ein "stumpfes" V mit grundradius (also keine scharfe kante) oder eine kugel der beste kompromiss wären!?
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 14.10.2021, 10:45
mihu mihu ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 29.03.2016
Beiträge: 451

Boot Infos

Ein Kegelfräser kann prinzipbedingt an der Spitze nicht schneiden. Nimm einen Kugelfräser (oder Kegel der vorne abgerundet ist), geht deutlich einfacher und macht keine spitze Kerbe ins Gelcoat von der irgendwann dann Risse ausgehen können. Schwalbenschwanz wäre in Sachen Kerbwirkung extrem ungünstig.

Ergänzung: Klebeflächen nicht zu fein anschleifen, max. 120er Körnung, da braucht es keine besondere Verbindungsform
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 14.10.2021, 16:24
Benutzerbild von Rotti
Rotti Rotti ist offline
ZarRottiKer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 27.08.2003
Beiträge: 10.302

Boot Infos

Martin , diese Dinger funktionieren bei Gelcoat sehr gut. Um Links zu sehen, bitte registrieren - hernach die Schleifkante mit 80iger Schleifpapier brechen. So habs ich bei div. kleinen Rissen immer gemacht.
__________________
LG
Mathias

.


...

Zugfahrzeug LMC Cruiser 674G Liberty auf Fiat Ducato 2,3 Um Links zu sehen, bitte registrieren
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 14.10.2021, 18:20
Benutzerbild von Robert29566
Robert29566 Robert29566 ist offline
Der den E-tec versteht
Treuesterne:
 
Registriert seit: 02.05.2010
Beiträge: 2.272

Boot Infos

Ich habe es bei mir mit dem Kugelfräser gemacht....wobei ich oben noch die Kanten etwas abgeflacht habe...damit der übergang nicht so scharfkantig ist....

lg

Robert
__________________
RIBfahren die schönste Art, seine Gedanken wieder ins Lot zu bringen.
Boot nach refit fertiggestellt



Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:48 Uhr.


Powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Copyright © 2005 - 2025 , http://schlauchboot-online.com