Verlink uns
Zurück   Schlauchbootforum > Aussenborder > E-Tec / 2-Takt DI

E-Tec / 2-Takt DI Alles zum Thema E-Tec und anderen 2 Takt Direkteinspritzern

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #61  
Alt 13.02.2020, 21:25
Benutzerbild von rg3226
rg3226 rg3226 ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 08.06.2005
Beiträge: 3.275

Boot Infos

Zitat:
Zitat von Comander Beitrag anzeigen
Wie auch immer und ich steh zu meiner Meinung: ich will es nicht darauf ankommen lassen mit defekten Motor stehen zu bleiben und deshalb tue ich das nicht-Pasta !!
Ist auch besser so Harry
__________________
Mit Zitat antworten
  #62  
Alt 13.02.2020, 22:03
Benutzerbild von Visus1.0
Visus1.0 Visus1.0 ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 31.05.2010
Beiträge: 9.017


Bei meinem Suzuki hab ich gewechselt nach 5 Jahren, und der war wie neu, trotz sehr oftem Trockenlaufens.
Leider ist der Original immer der Langlebigste, selbst wenn man den Originalen dann nachkauft, ist er oft nicht der gleiche. Den ich habe damals den Originalen nachgekauft, zufällig nach 2 Jahren kontrolliert, und der war sehr verschlissen, bei der halben Stundenleistung.
Er schaute genauso aus, war aber eine weichere Gummimischung.

Mit der Angst und Sicherheit ist gut Geld zu verdienen, den sicher ist es besser und gut, auch alle 6 Monate das Motoröl zu wechseln beim Auto. Es reicht aber auch nach 2 Jahren.

Am Verkauf von div. Fahrzeugen ist nicht mehr viel zu verdienen, an schnell verschleissenden Ersatzteilen sehr wohl.

Ist wie mit dem Ablaufdatum bei Lebensmittel.
Man findet Ablaufdaten auf Reis Nudeln usw. oder auch an so vielen, die noch lange geniessbar wären.
Und wir werfen hunderte Tonnen guter Lebensmittel weg. Das Geschäft muss hald laufen....


In Summe gesehen, zahlen die ängstlichen immer etwas mehr.... und nicht alles was geschrieben steht, stimmt immer zu 100%...
__________________



Ich bin jetzt in einem Alter, in dem dir der Körper am nächsten Tag ganz leise ins Ohr flüstert: mach das nie, nie wieder.







Liebe Grüsse
Andreas
Mit Zitat antworten
  #63  
Alt 13.02.2020, 22:14
Benutzerbild von rg3226
rg3226 rg3226 ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 08.06.2005
Beiträge: 3.275

Boot Infos

Zitat:
Zitat von Visus1.0 Beitrag anzeigen
Bei meinem Suzuki hab ich gewechselt nach 5 Jahren, und der war wie neu, trotz sehr oftem Trockenlaufens.
Leider ist der Original immer der Langlebigste, selbst wenn man den Originalen dann nachkauft, ist er oft nicht der gleiche. Den ich habe damals den Originalen nachgekauft, zufällig nach 2 Jahren kontrolliert, und der war sehr verschlissen, bei der halben Stundenleistung.
Er schaute genauso aus, war aber eine weichere Gummimischung.

Mit der Angst und Sicherheit ist gut Geld zu verdienen, den sicher ist es besser und gut, auch alle 6 Monate das Motoröl zu wechseln beim Auto. Es reicht aber auch nach 2 Jahren.

Am Verkauf von div. Fahrzeugen ist nicht mehr viel zu verdienen, an schnell verschleissenden Ersatzteilen sehr wohl.

Ist wie mit dem Ablaufdatum bei Lebensmittel.
Man findet Ablaufdaten auf Reis Nudeln usw. oder auch an so vielen, die noch lange geniessbar wären.
Und wir werfen hunderte Tonnen guter Lebensmittel weg. Das Geschäft muss hald laufen....
Naja ist nun mal die Vorgabe von Suzuki.
Ich verwende auch nur Original Teile und zahle für die kompletten Teile ca.200 €.
Ich mache alles selber und weiß das es in Ordnung ist.

Und der Ölwechsel am PKW ist jedes Jahr oder 2 Jahre (Longlife).
Wird bei unserem T6 auch nächstes Jahr fällig sein.
Ist eben halt Vorgabe und da halt ich mich daran.

Ich brauche den gebrauchten Impeller ja nicht weg schmeißen wenn jemand den haben möchte
__________________
Mit Zitat antworten
  #64  
Alt 13.02.2020, 22:54
Benutzerbild von Bäriger
Bäriger Bäriger eine LPP Nachricht senden? Bäriger ist gerade online
erstaunter Leser
Treuesterne:
 
Registriert seit: 05.08.2007
Beiträge: 1.446

Boot Infos

Zitat:
Zitat von rg3226 Beitrag anzeigen
Naja ist nun mal die Vorgabe von Suzuki.
Das hätte ich aber jetzt so bei Suzuki noch nirgends gelesen, dass er jährlich getauscht werden muss.
__________________
Viele Grüße aus Schweden

Wolfgang


Mit Zitat antworten
  #65  
Alt 14.02.2020, 07:50
Benutzerbild von the_ace
the_ace the_ace ist offline
Nordseespezi
Treuesterne:
 
Registriert seit: 02.02.2004
Beiträge: 3.675

Boot Infos

Yamaha verlangt den auch jedes Jahr, alle 2 reicht aber. Die Mischung des Materials ist anders, es ist nicht so formstabil.
Früher hab ich alle 4-5 Jahre mal gewechselt, heute sind 3 schon zu lang.
Gekauft wird im Netz- ob Zulieferer oder Original ist mir egal- beides hält gleich lange.
Kostet so 30€ die Nummer- nerviger ist der Einbau.
__________________
Gruß
Frank



Um Links zu sehen, bitte registrieren
Mit Zitat antworten
  #66  
Alt 14.02.2020, 08:21
Benutzerbild von Heinz Fischer
Heinz Fischer Heinz Fischer ist offline
Der Emsländer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 27.04.2006
Beiträge: 1.338

Boot Infos

Ich halte es weiterhin so: bei der Inspektion schaut der Fachhändler von Honda bzw. Yamaha sich das Pumpengehäuse mit dem Impeller an und er entscheidet dann ob er getauscht werden muss.
Diese Überprüfung/Kontrolle steht auch jedesmal extra auf der Rechnung.

Warum Teile erneuern die noch ok sind,wie schon oben geschrieben halte ich es für übertrieben alles zu machen/glauben war in einen Handbuch geschrieben ist.
Damit hält sich doch nur der Hersteller den Rücken frei um im Garantiefall zu zahlen.
__________________
Gruß aus Nordwestdeutschland
Heinz

Mit Zitat antworten
  #67  
Alt 14.02.2020, 08:29
Benutzerbild von Comander
Comander Comander eine LPP Nachricht senden? Comander ist gerade online
Jollisti
Treuesterne:
 
Registriert seit: 21.01.2006
Beiträge: 11.802

Boot Infos

ist genau die selbe Aussage des Mechanikers von Marina München:
Zitat:
Leider ist der Original immer der Langlebigste, selbst wenn man den Originalen dann nachkauft, ist er oft nicht der gleiche. Den ich habe damals den Originalen nachgekauft, zufällig nach 2 Jahren kontrolliert, und der war sehr verschlissen, bei der halben Stundenleistung.
er selbst fügt noch zu das alle und er mein ALLE Impeller aus Korea kämen.Anscheinend gibt es weltweit nur ein Werk das Impeller herstellt
__________________
Gruß Harry

Boating is not just a pastime, its a way of life!..
Mit Zitat antworten
  #68  
Alt 14.02.2020, 08:55
Benutzerbild von rg3226
rg3226 rg3226 ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 08.06.2005
Beiträge: 3.275

Boot Infos

Zitat:
Zitat von Bäriger Beitrag anzeigen
Das hätte ich aber jetzt so bei Suzuki noch nirgends gelesen, dass er jährlich getauscht werden muss.
Das ist die Wartungsintervalltabelle vom DF 140, 07er und meiner ist ein 06er.
Mein Händler Wassersport Michels hat mich damals darauf aufmerksam gemacht das der Impeller jedes Jahr getauscht werden muß.

Ist ein Händler der mir schon viele Tipps gegeben hat und sagt wie ich es machen muß
Ich verwende das Impeller Wartungskitt.

Click the image to open in full size.

Beim DF 140 A sieht es etwas anders aus.

Click the image to open in full size.

Ich kannte vorher nur den 3 Jahres Intervall vom E-TEC.
__________________
Mit Zitat antworten
  #69  
Alt 14.02.2020, 11:08
Atlas Atlas ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 12.02.2017
Beiträge: 627

Boot Infos

Außenborder gehen mehr kaputt durch Herumstehen, nicht wenn sie stimmungs- gemäß betrieben werden. Jedes Jahr nach 10-20 Betriebsstunden halte ich übertrieben den Impeller zu wechseln das heißt ich müsste wenn ich etwas geplantscht habe jedes Jahr zum Service Wir machen alle 2 Jahre Sevice unabhängig der Stundenzahl - Impellerwechsel inklusive.

Aber ich sehe ich bin in der 2 Takt Rubrik und halte ich mich raus aber unnötig den Motor im Trockenzustand starten zu wollen fiele mir nicht im Traum ein.
__________________
Allzeit gute Fahrt
Gruß Mathias
Mit Zitat antworten
  #70  
Alt 14.02.2020, 11:14
Benutzerbild von Kleinandi
Kleinandi Kleinandi ist offline
Greifvogelfreund
Treuesterne:
 
Registriert seit: 25.08.2005
Beiträge: 5.060

Boot Infos

Zitat:
Zitat von Comander Beitrag anzeigen
Wie auch immer und ich steh zu meiner Meinung: ich will es nicht darauf ankommen lassen mit defekten Motor stehen zu bleiben und deshalb tue ich das nicht-Pasta !!
Musst Du doch auch gar nicht, es reicht auch anderen ihre Meinung zu lassen was viele hier scheinbar nicht mehr können Und ich kann mich nicht daran erinnern das Du auch nur einmal mit meinem 60er stehen geblieben bist ;-)
Und zwischen laufen lassen und kurz starten ist eben auch ein großer Unterschied der hier bei der ganzen Diskussion scheinbar gerne bewusst vergessen wird.

LG Andi
__________________

Geändert von Kleinandi (14.02.2020 um 11:23 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #71  
Alt 14.02.2020, 11:25
hobbycaptain hobbycaptain ist offline
2-Takter
Treuesterne:
 
Registriert seit: 29.12.2004
Beiträge: 7.536

Boot Infos

Zitat:
Zitat von Kleinandi Beitrag anzeigen
Musst Du doch auch gar nicht, es reicht auch anderen ihre Meinung zu lassen was viele hier scheinbar nicht mehr können Und ich kann mich nicht daran erinnern das Du auch nur einmal mit meinem 60er stehen geblieben bist ;-)
Und zwischen laufen lassen und kurz starten ist eben auch ein großer Unterschied der hier bei der ganzen Diskussion scheinbar gerne bewusst vergessen wird.

LG Andi
das gilt aber für alle, net nur für die anderen
__________________
lg
Ferdi


Um Links zu sehen, bitte registrieren
Mit Zitat antworten
  #72  
Alt 14.02.2020, 12:34
Benutzerbild von Heinz Fischer
Heinz Fischer Heinz Fischer ist offline
Der Emsländer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 27.04.2006
Beiträge: 1.338

Boot Infos

Zitat:
Zitat von hobbycaptain Beitrag anzeigen
das gilt aber für alle, net nur für die anderen
Genau, ich mache es eh so wie ich es für richtig halte, und bin mit meiner Vorgehensweise bis jetzt immer gut gefahren 👍
__________________
Gruß aus Nordwestdeutschland
Heinz

Mit Zitat antworten
  #73  
Alt 14.02.2020, 17:22
Benutzerbild von Comander
Comander Comander eine LPP Nachricht senden? Comander ist gerade online
Jollisti
Treuesterne:
 
Registriert seit: 21.01.2006
Beiträge: 11.802

Boot Infos

Das Wort zum Samstag ! jeder machts wies er für richtig hält.
__________________
Gruß Harry

Boating is not just a pastime, its a way of life!..
Mit Zitat antworten
  #74  
Alt 14.02.2020, 17:48
Benutzerbild von rg3226
rg3226 rg3226 ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 08.06.2005
Beiträge: 3.275

Boot Infos

Oh ist schon wieder Wochenende

Endlich mal ausschlafen.

Aber im Ernst .....natürlich macht jeder was er will
Muß auch jeder selber verantworten.

Ist aber auch ein Forum und da kann doch diskutiert werden

Ob den Impeller trocken oder nass laufen lassen,
ob mit Wasserschlauch oder mit Kopfhörer,
ob Gehäuse geflutet ist oder nicht.......
Hauptsache es wird irgendwann wieder wärmer, die Motoren laufen alle und die Saison wird richtig gut.

In dem Sinne
__________________
Mit Zitat antworten
  #75  
Alt 14.02.2020, 18:09
Benutzerbild von zinny
zinny zinny ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 10.09.2011
Beiträge: 227

Boot Infos

Kann mir mal einer Helfen?

Warum sollte man den Motor trocken laufen lassen?
Um 3,50-5,50 € für einen Batterietester zu sparen?

Diese witzigen Wartungsintervalle hingegen, mache ich auch nicht.

2mal im Jahr Motor und Getriebeöl wechseln, jährlich den Impeller.........dabei hält alles länger als ein Thermostat, den wechselt man laut Service nie..........

Ist natürlich übertrieben geschrieben ☺
__________________
Gruß

Thomas
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:52 Uhr.


Powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Copyright © 2005 - 2025 , http://schlauchboot-online.com