Verlink uns
Zurück   Schlauchbootforum > Schlauchboot/Rib > Schlauchboot

Schlauchboot Alles über zerlegbare Schlauchboote mit beweglichem Boden.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 14.03.2019, 09:29
Benutzerbild von schwarzwaelder50
schwarzwaelder50 schwarzwaelder50 ist offline
Marlinisti
Treuesterne:
 
Registriert seit: 09.09.2011
Beiträge: 5.082

Boot Infos

Zitat:
Zitat von Patrick3001 Beitrag anzeigen
Torbens Kommentar ist hier wohl der bisher sinnvollste :)
@Mattes: hast du deinen Evinrude 6 PS Motor eigentlich auch auf gemacht?

Lg Patrick
Hallo,
ich bin zwar nicht Mattes und ob mein Beitrag Sinnvoll ist, musst selber entscheiden.
Nicht jeden 6 PS kannst Du aufmachen.
__________________
Grüße aus dem Schwarzwald und so oft wie es geht vom Rheinkilometer 240
Markus


„Navigation ist, wenn man trotzdem ankommt”

Wer gute Freunde hat, ist wahrlich reich, denn die meisten sind Gold wert und einige sogar unbezahlbar.


Marlin 500, Yamaha 60 PS 4 Takt.

Chronik: Marlin 440S, Yamaha 40 PS 2 Takter, Zeepter 330 Al, Sail 9,9/15 PS mit 4 Takten, Trailer Eigenbau, Johnson 6/8 PS u. Johnson 20 PS.
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 14.03.2019, 13:54
tl225 tl225 ist offline
Neuer Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 29.09.2007
Beiträge: 22

Boot Infos

Wollte eigentlich mal bei Pieper vorbeifahren (ist nicht so weit). Aber wenn schon jemand eins bestellt hat werde ich das noch aufschieben.
Kann man sehen oder weiss es jemand ob die Boote geschweißt oder geklebt sind? Das würde mich mal interessieren. Was mich stört sind die Heckkonen aus Hartpvc. Da gibts immer mal wieder Probleme weil die ja verklebt werden müssen.
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 14.03.2019, 15:31
Benutzerbild von rg3226
rg3226 rg3226 eine LPP Nachricht senden? rg3226 ist gerade online
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 08.06.2005
Beiträge: 2.348

Boot Infos

Naja ich wollte auch nach Pieper fahren und schauen.

Ist ja mein Hausladen.

Im Moment brauche ich aber nichts und da wird es wohl nicht so sinnvoll sein
__________________
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 14.03.2019, 15:37
Benutzerbild von Wasserarbeiter
Wasserarbeiter Wasserarbeiter ist gerade online
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 25.08.2013
Beiträge: 1.398

Boot Infos

Zitat:
Zitat von rg3226 Beitrag anzeigen
… Im Moment brauche ich aber nichts und da wird es wohl nicht so sinnvoll sein
Moin,

dann kaufste halt was, was Du eigentlich nicht brauchst.
__________________
Gruß
Markus


- Et es wie et es.
- Et kütt wie et kütt.
- Et hätt noch emmer joot jejange.
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 14.03.2019, 15:45
Benutzerbild von rg3226
rg3226 rg3226 eine LPP Nachricht senden? rg3226 ist gerade online
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 08.06.2005
Beiträge: 2.348

Boot Infos

Zitat:
Zitat von Wasserarbeiter Beitrag anzeigen
Moin,

dann kaufste halt was, was Du eigentlich nicht brauchst.
Naja.....da habe ich auch schon daran gedacht....aber es macht echt keinen Sinn
__________________
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 15.03.2019, 09:19
Benutzerbild von Patrick3001
Patrick3001 Patrick3001 ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 12.02.2019
Beiträge: 131

Boot Infos

Zitat:
Zitat von schwarzwaelder50 Beitrag anzeigen
Hallo,
ich bin zwar nicht Mattes und ob mein Beitrag Sinnvoll ist, musst selber entscheiden.
Nicht jeden 6 PS kannst Du aufmachen.
Die alten Johnson/Evinrude schon.
Auch wenn 6 PS drauf steht, haben die in Deutschland verkauften Modelle nur 5 PS.
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 16.03.2019, 08:48
Benutzerbild von Berny
Berny Berny ist offline
Berny
Treuesterne:
 
Registriert seit: 02.09.2003
Beiträge: 9.734

Boot Infos

hab mir das Aufbau Video angesehen:
bis zum letzten Brett ist alles ok, aber dann:
der Boden muss gespannt sein. Um dies zu erreichen, wird das letzte Brett schräg eingeführt und nach unten gedrückt, um so den Druck vom Spiegel nach vorne zu leiten.

und genau da sehe ich ein Problem:
1) wird Der Spiegel durch das oftmalige Schleifen der Brettkannte mit Sicherheit abgeschliffen und verliert dadurch irgendwann seine Dichtheit
2) wird die Klebekante Boden/Spiegel durch das oftmalige drüberdrücken der Brettkante mit Sicherheit beschädigt.

mir gefällt das letztlich nicht.

aber die anderen Konzepte (Zelt usw) sind schon cool.
__________________
【ツ】 I bins, da Berny 【ツ】
Meine Antworten sind auch nur Meinungen, müssen also nicht stimmen

E-Tec - wer keinen hat, weiß nicht, was er versäumt!
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 18.03.2019, 12:35
Benutzerbild von toren
toren toren eine LPP Nachricht senden? toren ist gerade online
registrierter Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 20.04.2017
Beiträge: 5

Boot Infos

Am Freitag ist unser neues Familienmitglied geliefert worden und wie versprochen, gebe ich meine ersten Eindrücke hier gerne weiter.

Als erstes kann ich berichten, dass 4,50 Meter echt groß sind… unser altes Schlauchboot war 3,20m und wirkt dagegen beinahe winzig.

Zum Polar Bird kann ich sagen, dass ich den Erstaufbau alleine in etwas mehr als 30 Minuten bewältigt habe. Die Bodenplatten flutschen zwar nicht so rein, wie auf der Messe und in dem Aufbauvideo zu sehen, aber es handelt sich hier auch um das große Polar Bird Eagle 450.

Ich denke mit etwas Übung wird es noch besser von der Hand gehen. Erstaunt war ich, wie lange es dauert, die Luft in die Schläuche zubekommen…

Zu den Anmerkungen von Berny kann ich sagen, dass das letzte Brett beim Reindrücken nicht direkt am Spiegel schleift, sondern an der Metallplatte mit der Verriegelung. An den Klebekanten vom Boden/Spiegel sind keine Spuren zu erkennen. Ich sehe darin momentan keine Schwachstelle, ob es irgendwelche Langzeitauswirkungen gibt, kann ich natürlich noch nicht sagen.

Bei unserem alten Boot hatten wir einen klassischen Alu Boden und die letzte Bodenplatte reibt durch die Bewegung des Bodens während der Fahrt definitiv an den Klebekanten vom Boden/ Spiegel.

Mein Fazit ist bislang positiv und insbesondere das Bodenkonzept erfüllt genau das, was ich mir davon versprochen habe… Der Boden lässt sich durch eine Person vergleichsweise entspannt einbauen und dies bei einem Boot, welches 4,50m lang und 2,00m breit ist!

Zur Verarbeitung kann ich bislang nur sagen, dass es auf den ersten Blick sehr gut aussieht. Meine Sonderwünsche wurden bei der Herstellung wie gewünscht berücksichtigt und alles andere zeigt sich dann auf dem Wasser.

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 18.03.2019, 13:36
Benutzerbild von Biermade0815
Biermade0815 Biermade0815 ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 14.11.2017
Beiträge: 133

Boot Infos

Danke für die Bilder Torben!
__________________
Gruß Mattes

Chronik:
-Intex Excursion 5 / Miganeo 55lbs + 100Ah Akku
-Aqua Dutch 320 / Evinrude 6PS + 25L Tank / Miganeo 55lbs + 100Ah Akku
-vidaxl 320 / Evinrude 6PS + 25L Tank / Miganeo 55lbs + 100Ah Akku
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 19.04.2019, 18:30
tl225 tl225 ist offline
Neuer Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 29.09.2007
Beiträge: 22

Boot Infos

Hallo Torben, das sieht wirklich groß aus. Welchen Motor willst du dranhängen?
Bekommt das Boot einen Kurz- oder Langschaftmotor?
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 20.04.2019, 08:10
Ferenki Ferenki ist offline
registrierter Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 19.08.2010
Beiträge: 6

Boot Infos

Zitat:
Zitat von schwarzwaelder50 Beitrag anzeigen
Hallo,
ich bin zwar nicht Mattes und ob mein Beitrag Sinnvoll ist, musst selber entscheiden.
Nicht jeden 6 PS kannst Du aufmachen.
Da muss ich leider widersprechen. JEDER Motor kann leistungsoptimiert werden. Die Frage ist nur, ob sich der Aufwand und/oder die Kosten, die dafür entstehen, gerechtfertigt sind.

Gruß Frank
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 23.04.2019, 13:29
Benutzerbild von toren
toren toren eine LPP Nachricht senden? toren ist gerade online
registrierter Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 20.04.2017
Beiträge: 5

Boot Infos

Zitat:
Zitat von tl225 Beitrag anzeigen
Hallo Torben, das sieht wirklich groß aus. Welchen Motor willst du dranhängen?
Bekommt das Boot einen Kurz- oder Langschaftmotor?
Es hängt ein Yamaha F25 GMHS dran, also ein Kurzschaftmotor.

Wir haben gestern auch den ersten Ausflug mit dem Boot gemacht und in Kombination mit dem Motor, ist es gefühlt ein Quantensprung nach vorne. Unser altes Schlauchboot war 3,20m lang und als Motor diente hier ein 15 PS 4 Takt Motor von Parsun.

Ergänzend zum Bodenkonzept/ -einbau kann nun sagen, dass es sehr wichtig ist, dass das erste Bodensegment im Bug richtig sitzt, andernfalls lassen sich die nachfolgenden Teile nur schwer einsetzten und man bekommt schlechte Laune
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:14 Uhr.


Powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Copyright © 2005 - 2025 , http://schlauchboot-online.com