Verlink uns
Zurück   Schlauchbootforum > Allgemeines > Campingecke

Campingecke Alles übers Womo, Wowa und Zubehör

Umfrageergebnis anzeigen: Welche Umeltplakette habt Ihr am Wohnmobil?
noch keine 11 52,38%
bekomme keine (Schadstoffklasse unbekannt) 5 23,81%
die Rote 0 0%
die Gelbe 3 14,29%
die Grüne 2 9,52%
Teilnehmer: 21. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #46  
Alt 24.11.2007, 22:53
rotbart
Gast
 
Beiträge: n/a


Zitat:
Zitat von DieterM
Hallo Freunde,

habe gerade nachgelesen, was hier eigentlich los ist, daher


Erstaunlich ist, das hier D mal wieder einen nationalen Alleingang macht! Und damit die bisherigen älteren Fahrzeuge, die teilweise sogar seinerzeit steuerbefreit waren, nun zum alten Schrott erklärt, und das bevor sie verbraucht wurden.
N'abend Dieter

das rot markierte ist leider falsch !!!
Hier werden nur EU Vorgaben umgesetzt und das haben viele andere Städte bereits vorgemacht - mit gutem Erfolg.

City Maut gibt es z.B. in Bergen, Trondheim, Durham, London, Stockholm Bologna, Mailand (soll kommen), Rom etc. außereuropäisch auch in USA und in Asien.
z.T mit großer Unterstützung der Bevölkerung (z.B. Stockholm) und mit viel Erfolg, hier die aus Wikipedia herauskopierte Meßwerte von Stockholm
Nach einem halben Jahr Probelauf zeigten sich folgende Ergebnisse: 23 % weniger Verkehr in der Innenstadt, 13 % weniger Feinstaubbelastung sowie 14 % weniger Kohlenwasserstoffe in der Luft.

und alle die auf dem Land oder - wie Du - sogar auf einer Bergfestung sitzen ist das Problem natürlich klein - aber wohne mal in der Münchner Innenstadt - dann siehst Du das problem schlagartig anders
Wie dem auch sei - es ist ein guter Anfang diese völlig veraltete Transporttechnik endlich in den Griff zu bekommen.
Mit Zitat antworten
  #47  
Alt 25.11.2007, 01:45
Markus[LB] Markus[LB] ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 01.03.2006
Beiträge: 842

Boot Infos

Zitat:
Zitat von rotbart
City Maut gibt es z.B. in Bergen, Trondheim, Durham, London, Stockholm Bologna, Mailand (soll kommen), Rom etc. außereuropäisch auch in USA und in Asien.
Lieber Roland,

was bitte schön hat eine City Maut mit der Feinstaubplakette zu tun? Die City Maut wird doch für alle Fahrzeuge erhoben, egal welcher Schadstoffklasse diese angehören?

Sicher ich sperre die "alten" Fahrzeuge aus, weil deren Besitzer sich die City Maut nicht leisten könne oder wollen. Aber prinzipiell dürften auch diese in diese Zone einfahren. Bei der Feinstaubplakette ist das ander!
Deutschland ist dort im Alleingang, jedenfalls im Moment!

Allerdings ist die Feinstaubplakette ein Betrug: Wenn schon dann sollte man die richtig deutsch durchsetzen: Keine 2 takter mehr erlauben (Roller Rasenmäher, AB`s, Kettensägen etc....) solange diese Motoren noch erlaubt sind, dürfte der Angriff gegen den 4 takter nicht erfolgen... der Selbstzünder nimmt eine Sonderrolle ein... aber dem geht es demnächst sowieso an den Kragen (ist immer so, wenn ein Auto oft verkauft wurde),,,

Gruß Markus

PS: Deutschland ist der Vorreiter, das war er schon immer und meistens in positivem Sinne, ganz selten negativ und noch seltener, da will man nicht drüber reden...
Mit Zitat antworten
  #48  
Alt 25.11.2007, 11:37
rotbart
Gast
 
Beiträge: n/a


Zitat:
Zitat von Markus[LB]
Lieber Roland,

was bitte schön hat eine City Maut mit der Feinstaubplakette zu tun? Die City Maut wird doch für alle Fahrzeuge erhoben, egal welcher Schadstoffklasse diese angehören?

Gruß Markus

...
Ganz einfach, es geschieht aus dem Grund, die Schadstoffbelastung (mit Erfolg) zu verringern !! - Ich habe mich ja hier auch schon für eine Maut ausgesprochen 10 -bis 15 EUR pro Tag pro Fahrzeug mit Verbrennungsmotor und die Schadstoffbelastung würde drastisch sinken.
Mit Zitat antworten
  #49  
Alt 25.11.2007, 12:14
Benutzerbild von Icing
Icing Icing ist offline
Dalmatiner
Treuesterne:
 
Registriert seit: 11.02.2004
Beiträge: 5.812

Boot Infos

Zitat:
Zitat von rotbart
N'abend Dieter

und alle die auf dem Land oder - wie Du - sogar auf einer Bergfestung sitzen ist das Problem natürlich klein - aber wohne mal in der Münchner Innenstadt - dann siehst Du das problem schlagartig anders
Roland,
das sieht wohl jeder anders.
Du siehst das Problem ein bißchen vereinfacht, nach dem Motto :
Bei mir kommt der Strom aus der Steckdose..
Aber wenn Du ein kleiner mittelständlicher Gewerbetreibender bist, der in Deutschland sowieso keine große Lobby hat, und direkt davon betroffen ist, würdest Du wohl anders darüber denken.
Man kann sowas mit einfachen Mitteln auch anders lösen. Aber der Staat geht hier mal wieder den Weg des geringsten Wiederstandes.
Gruß Gernot

Geändert von Icing (25.11.2007 um 12:21 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #50  
Alt 25.11.2007, 12:15
Markus[LB] Markus[LB] ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 01.03.2006
Beiträge: 842

Boot Infos

Zitat:
Zitat von rotbart
Ganz einfach, es geschieht aus dem Grund, die Schadstoffbelastung (mit Erfolg) zu verringern !!
Wenn wir die Schadstoffbelastung (mit Erfolg) zu verringern versuchen würden, dann würden wir dies auch schaffen. Dazu fehlen aber die geeigneten Vorraussetzungen.

Eine sog. City Maut würde nur weiter helfen, dem Einzelhandel noch mehr Kunden zu nehmen UND die Allgemeinkosten auch noch zu erhöhen. Dies wäre wirtschaftlich betrachtet äußerst kontraproduktiv.

Und da sind wir bei dem Punkt: Wirtschaft! Geht es der Wirtschaft gut, geht es der Umwelt schlecht. Jedenfalls sieht das momentan so aus. Wir müssten eine nachhaltige Umstellung bewirken, so dass Umwelt und Wirtschaft nicht gegenüber stehen, sondern miteinander funktionieren. Die Plakettenwut und CityMaut und was noch alles ist nicht sehr produktiv.

Wenn wir über die Grenzen schauen, in Frankreich zahlt man Maut auf der Autobahn, die Mautstellen sorgen dafür, dass man ab und an das Auto auf 0 abbremsen muss um nachher wieder zu beschleunigen. Außerdem bilden sich im Sommer gerne Staus. Ich bemerke aber nicht, dass deswegen weniger Fahrzeuge die Autobahn benutzen.

Eigentlich muss man das so sehen, die Straßen haben WIR ALLE bezahlt und daher müssen WIR die auch benutzen dürfen. Für die Umweltbelastung durch die PKW`s bezahlen wir an der Tankstelle!

Die Innenstädte dürfen doch schon heute nicht mehr befahren werden. Das sind alles Fußgängerzonen, oder was definierst Du als "Innenstadt"? Ich gehe jetzt einmal vom schönen Ludwigsburg aus. Achja die Plakette wird ab März 2008 benötigt... definitiv...

Gruß Markus
Mit Zitat antworten
  #51  
Alt 25.11.2007, 19:48
Benutzerbild von DieterM
DieterM DieterM ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 29.08.2003
Beiträge: 14.898

Boot Infos

Zitat:
Zitat von Markus[LB]
Lieber Roland,

was bitte schön hat eine City Maut mit der Feinstaubplakette zu tun? Die City Maut wird doch für alle Fahrzeuge erhoben, egal welcher Schadstoffklasse diese angehören?

...

...

Also lieber Roland, Markus trifft hier ins Schwarze, denn in den anderen europäischen Städten wurde eine City-Maut eingeführt wegen der dortigen Verkehrs-Verstopfungen und und der Unfähigkeit in diesen alten Städten den Verkehr weiter aufzulockern oder zu vermeiden. Man müßte ganze Stadtviertel abreißen, aber wir sind ja nicht in China.

Die Feinstaubplakette stinkt mir grün-rot, und noch grün-roter ist die heutige Nachricht in der Presse, das man über Staubfilter an Kaminen von Häusern nachdenkt wo Holz verheizt wird. Irgendwo finde ich das alles sehr schizophren. Es soll ja gleichzeitig damit auch Geld eingetrieben werden, mal unabhängig davon, das die offentliche Hand für dieses Vorgehen ja auch noch die Hand offen halten möchte.

Also ist die City-Maut etwas anderes als die Feinstaubfilterplakette.

Bei den Fahrzeugen mit Verbrennungsmotoren haben wir derzeit das Debakel mit von Filterpartikeln, die nichts taugen aber viel Geld kosten. Und wenn sie was taugen, dann auch nur wenn die Regenerationszyklen richtig eingesteuert werden, denn sonst schaden sie nur der Motorentechnik.

Armes Deutschland, quo vadis... vor lauter Regulierungswut.
__________________
Gruß
Dieter
Boating is not just a pastime, its a way of life!
Mit Zitat antworten
  #52  
Alt 25.11.2007, 21:10
rotbart
Gast
 
Beiträge: n/a


Zitat:
Zitat von DieterM[B
Also ist die City-Maut etwas anderes als die Feinstaubfilterplakette. [/B]
Nur insoweit als sie täglich Geld kostet , die Plakette nicht

Zitat:
Bei den Fahrzeugen mit Verbrennungsmotoren haben wir derzeit das Debakel mit von Filterpartikeln, die nichts taugen aber viel Geld kosten. Und wenn sie was taugen, dann auch nur wenn die Regenerationszyklen richtig eingesteuert werden, denn sonst schaden sie nur der Motorentechnik.

Armes Deutschland, quo vadis... vor lauter Regulierungswut.
Hmmmm JAAAA da haben wir das Problem, dass die Industrie 10.000 sende von untauglichen Filtern verkauft hat - es lebe der Gewinn - aber das war ja die so hoch gelobte Industrie

ES LEBEN HOCH DIE INNOVATIVEN AUTOS AUS ASIEN (DIE BEKOMMEN AUCH EINE PLAKETTE )

NICHT DA STAAT IST SCHULD SONDERN DIE UNFÄHIGE AUTOINDUSTRIE
Mit Zitat antworten
  #53  
Alt 25.11.2007, 21:22
Benutzerbild von Alf2T
Alf2T Alf2T ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 21.08.2007
Beiträge: 1.062

Boot Infos

Zitat:
Zitat von
[B
Armes Deutschland, quo vadis... vor lauter Regulierungswut.[/B]
Nicht nur armes Deutschland!

leider bin ich vorhin "geflogen", als ich gerade eine ausführliche Erklärung zum Tiroler "Feinstaub-Hunderter" einstellen wollte.

Jetzt ganz kurz:

Unser jetziges System der Geschwindigkeitsregelung in Abhängigkeit von der Luftbelastung scheint automatisiert zu sein.

Auf den 100er wird (scheinbar) nur geschalten, wenn Luft stark belastet.

HEUTE abend...(nach fast drei Tagen Regen)....war der 100er aktiviert.

WARUM?????????????

vielleicht, weil dann die ev. fälligen Strafen fürs Schnellfahren VIEL höher ausfallen dürfen?

(das berühmte IG-L auf den Anzeigetafeln zeigt es an,.......man gilt dann als "Umweltsünder" und nicht (nur) als Schnellfahrer und daher darfs empfindlich teurer werden)

Also Leute, die Ihr nicht täglich durch Tirol fährt: falls ihr "IG-L" auf den Überkopfanzeigen lest.....schaut auf euren Tacho!!!!
__________________
lg. Alex


Wiedereinsteiger
47°18'55.14"N 11°32'43.83"E
Mit Zitat antworten
  #54  
Alt 25.11.2007, 22:28
rotbart
Gast
 
Beiträge: n/a


Endlich

EU-Kommissionschef Jose Manuel Barroso forderte Strafzahlungen für Autohersteller bei Verstößen gegen Klimaschutzauflagen. "Es sollte Konsequenzen haben, wenn Hersteller den Grenzwert nicht einhalten. Sie sollten eine Art Entschädigung zahlen", sagte er der "Bild am Sonntag". Die Kommission werde ihr Konzept noch vor Weihnachten vorlegen. Die EU will den Kohlendioxid-Ausstoß für Neuwagen in Europa ab 2012 auf durchschnittlich 120 Gramm pro Kilometer begrenzen.

Quelle NTV / BamS
Mit Zitat antworten
  #55  
Alt 25.11.2007, 22:35
Benutzerbild von DieterM
DieterM DieterM ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 29.08.2003
Beiträge: 14.898

Boot Infos

Zitat:
Zitat von rotbart
[B]
...

Die Kommission werde ihr Konzept noch vor Weihnachten vorlegen. Die EU will den Kohlendioxid-Ausstoß für Neuwagen in Europa ab 2012 auf durchschnittlich 120 Gramm pro Kilometer begrenzen.

Quelle NTV / BamS
Hmmm ... und was machen wir zwei dann? GW verkaufen und einen kleine GW zulegen?

Bis 2012 fahre ich bestimmt bereits einen andere GW... der nicht mehr 200 grCO2/km (LR-Freelander Diesel) produziert...
__________________
Gruß
Dieter
Boating is not just a pastime, its a way of life!
Mit Zitat antworten
  #56  
Alt 25.11.2007, 22:50
Markus[LB] Markus[LB] ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 01.03.2006
Beiträge: 842

Boot Infos

Zitat:
Zitat von rotbart
ES LEBEN HOCH DIE INNOVATIVEN AUTOS AUS ASIEN (DIE BEKOMMEN AUCH EINE PLAKETTE )
Nur zahlt der Asiate später nicht Deine Rente...

Was an Autos innovativ sein soll, das verstehe ich übehaupt nicht. Das ist eine Uralterfindung und wird mit ein paar kleinen Änderungen (nichts wesentliches) seit mind. 50 Jahren in Masse gefertigt.

Woran man ein Auto erkennt: 4 Räder (manchmal nur 3) ein Motor (eigentlich immer ein Otto oder Diesel) und es bewegt sich, indem es Lärm und Gestank macht... die neuere Gattung dieser Art besitzt ein Spielzeug namens Elektronik mehr, ansonsten hat sich in der Evolution des Autos wenig getan.

Die Asiaten schaffen es dann noch spezielle Features einzubauen, die das Auto schwer und noch teurer machen. Das wird dann als Hybridfahrzeug verkauft. Wie lange halten nochmals Batterien? Was kosten die?

Der Europäer der macht lieber erst einmal gar nichts, der Kunde will das ja nicht. Ein SUV (der Asiate bietet das Monster dann als Hybrid an) ist zur Zeit besser verkäuflich, als eine "Möhre" die 3 Liter Diesel auf 100 km braucht. Die Politiker gehen mit großem Vorbild voran... mid. 4 Liter Hubraum müssen es schon sein! Fragt man selbige ob das sein muss kommt unter Umständen die Antwort: In so einem kleinen Auto macht man sich ja das Kreuz kaputt! (damit haben sie natürlich Recht, aber warum soll ich "das Fußfolk" mir das Kreuz kaputt machen?!?).

Eine Feinstaubplakette (was schreibt Ihr eigentlich da immer was von Filter mit rein?!? Man braucht keinen Filter wenn man einen Benziner hat!) interessiert Politiker ja auch nicht. Die haben das Geld für neue Autos (weswegen ja demletzt die Diäten erhöht wurden). Eigentlich sollte niemand sein Gehalt selbst bestimmen dürfen... aber nach Leistung bezahlen geht ja auch nicht, verhungern lassen ist unmenschlich... da muss noch etwas besseres erfunden werden.

Ich bin voll und ganz für den Umweltschutz, ich möchte eine saubere Umwelt, wie die meisten wohl hier. Aber man sollte das vernünftig angehen. Alternativen fördern und wenn es denn sein muss, eben über das nette Geld die Richtung etwas steuern. Aber was haben wir "Hirsche" eigentlich gemacht? Jahrzehntelang den Kohleabbau subventioniert! Machen wir ja heute noch, aber eben nicht mehr lang... dann werden noch LKW Fahrten quer durch Europa subventioniert... Viehtransporte in die Ukraine (oder wo sonstwohin), die Liste läßt sich beliebig verlängern...

Solange noch Umweltbelastungen subventioniert werden, sollte man vielleicht dort erst einmal anfangen, um den größten Unsinn zu beseitigen, bevor man beim "kleinen Mann" anfängt...

Aber was habe ich heute in der Sonntagszeitung gelesen: Papierverschwendung für Reisekataloge, sollen 30000 t Papiermüll im Jahr sein... ich hab die Zeitung auch gleich in den Müll geschmissen...
Was hatten die für Bonbons gelutscht bevor die das geschrieben haben? Ich bestell die Zeitung ab, was da stand, wo das Papier herkommt, wie es transportiert werden muss und was für eine Umweltsauerei das ist... nein danke, kein Papier mehr...

Gruß Markus

PS: Nicht alles zu ernst nehmen: Prinzipiell könnte man ja sagen, die Erde ist krank geworden... die reinigt sich schon wieder von selbst...
Mit Zitat antworten
  #57  
Alt 26.11.2007, 00:05
Benutzerbild von Mutti
Mutti Mutti ist offline
Mutti
Treuesterne:
 
Registriert seit: 04.09.2005
Beiträge: 676

Boot Infos

ok.
@Robert:
ich möchte nicht wissen wie du dein Haus (ich denke du hast eins)heizt.
aber ich denke ....
der Schornsteinfeger hat bei dir gemessen!
Frage:
wie viel PPM hat er gemessen??
und
wie hoch ist dein Abgasverlust?


ot sollte deine Hz. ausfallen im Winter----- kann ich sie nicht rep. da ich kein Auto habe ,das eine Grüne Plakette hat.


nicht ernst gemeint aber wir denken wir weiter solltest du, über Weihnachten im kalten sitzen und keiner kann dich anfahren weil er keine Plakette hat siehst du alt aus.(oder)
oder ich fahre mit einem Taxi (sofern er darf ) zweimal zu Stadtrand um ein Ersatzteil aus meinem Auto zuholen!
Aber da du ja für den Umweltschutz bis zahlts du sicher 300€ statt 50€ rep.
Robert meine Hochachtung!!!
__________________
Gruß Harry


Mutti ist immer
und überall
Mit Zitat antworten
  #58  
Alt 26.11.2007, 11:23
Benutzerbild von dievoggis
dievoggis dievoggis ist offline
Ottobrunn bei München
Treuesterne:
 
Registriert seit: 27.09.2003
Beiträge: 3.034

Boot Infos

Servus Zusammen ,

bemerkenswert an diesem Thread finde ich, dass es sich mittlerweile zu einem Thema "Alle gegen Roland, Roland gegen Alle" entwickelt hat.
Ganz ehrlich, er polarisiert ja bekanntermaßen stark- aber in diesem Fall geb ich ihm in vielen Punkten recht.
Natürlich ist die Feinstaubplakette irgendwo eine "Farce"- natürlich will jeder seinen "Reibach" machen-
natürlich trifft es einge hart (siehe Frank, aber da scheint es sich ja auch zu einem Besseren zu wenden ) usw.usw.
die Liste ist beliebig fortzusetzen.

aber was bleibt ist und das trifft auch auf mich zu: Man sollte sich einfach mal bewußter mit der Umweltproblematik auseinandersetzen und da scheint mir eine Feinstaubplakette zumindest mal ein Ansatzpunkt zu sein.
Ich glaube eins sollte uns klar sein, so wie es ist kann es und wird es nicht bleiben.

Gruß Peter
__________________
Genieße jeden Tag

Geändert von dievoggis (26.11.2007 um 11:34 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #59  
Alt 26.11.2007, 19:01
Benutzerbild von Icing
Icing Icing ist offline
Dalmatiner
Treuesterne:
 
Registriert seit: 11.02.2004
Beiträge: 5.812

Boot Infos

Zitat:
Zitat von dievoggis

aber was bleibt ist und das trifft auch auf mich zu: Man sollte sich einfach mal bewußter mit der Umweltproblematik auseinandersetzen und da scheint mir eine Feinstaubplakette zumindest mal ein Ansatzpunkt zu sein.
Ich glaube eins sollte uns klar sein, so wie es ist kann es und wird es nicht bleiben.

Gruß Peter
Hallo Peter, mit letzterem gebe ich Dir vollkommen recht. Ich finde auch das man sich damit auseinandersetzen muß. Da kann ja wohl auch keiner behaupten das wir Deutschen das nicht tun. Ich würde mal sagen wir sind die Weltmarktführer mit dem Thema...
(auch wenn ich noch genug Leute kenne, die Ihren Müll lieber ständig aus dem Auto schmeißen, als ihn umweltgerecht zu entsorgen.. )
Aber wenn sich dann ein paar Sesselpupser Sachen wie die Feinstaubplakette ausdenken, anstatt was gescheites auf den Weg zu bringen, sollte man denen auf die Finger klopfen und dem Wahnsinn ein Ende machen, bevor Probleme auftreten werden, die nur mit lauter Ausnahmegenehmigungen zu lösen sein werden.
Gruß Gernot
Mit Zitat antworten
  #60  
Alt 26.11.2007, 19:23
Benutzerbild von dievoggis
dievoggis dievoggis ist offline
Ottobrunn bei München
Treuesterne:
 
Registriert seit: 27.09.2003
Beiträge: 3.034

Boot Infos

Servus Gernot ,

wie gesagt, mich betrifft es ja nicht, da kann ich leicht reden.
Deine Reaktion als Betroffener ist verständlich und nachvollziehbar.
Ich glaub auch nicht, dass es in der Energiebilanz etwas bringt (fahren die ohne Plakette halt aussenrum, sofern sie es denn tun). Aber zumindest mit dem Thema beschäftigen werden sich einige (müssen).


Gruß Peter
__________________
Genieße jeden Tag
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:32 Uhr.


Powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Copyright © 2005 - 2025 , http://schlauchboot-online.com