Verlink uns
Zurück   Schlauchbootforum > Schlauchboot/Rib > allgemeines Zubehör

allgemeines Zubehör Diskussionen zum Thema Hilfsmittel und Zubehör für den Gebrauch am und im Boot.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 13.07.2019, 11:36
Benutzerbild von Comander
Comander Comander ist offline
Jollisti
Treuesterne:
 
Registriert seit: 21.01.2006
Beiträge: 10.672

Boot Infos

Thema Feuerlöscher

Servus und Hallo

Jeder hatn Feuerlöscher zumindest da wo er gefordert ist.

Bei uns Bodensee`ler wird er alle 3 Jahre kontrolliert und auch die WAPO kontrolliert auf die die 2Jahre Prüfung- wehe wenn er abgelaufen.......

Nun ist es so das ein TÜV des Löschers grob pauschal über 20€ kostet (mein Kenntnisstand) beim Discounter man einen 2l Löscher schon für 17€ bekommt.

Was macht ihr mit euren abgelaufenen Löscher....wegwerfen und Neu oder Tüven.........
__________________
Gruß Harry

Boating is not just a pastime, its a way of life!...iMoD
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 13.07.2019, 11:48
Benutzerbild von Robert29566
Robert29566 Robert29566 ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 02.05.2010
Beiträge: 1.891

Boot Infos

Ja Harry,

ist schwierig... aber die heute " Konsumgesellschaft " macht das...Neupreis einen 20iger und Prüfen 50.- Euro...also " Wegschmeissen" am Wertstoffhof.

Ist wie bei den Rettungsschwimmwesten Neupreis 109.- Euro... 2 Jährige Prüfung 54.- Euro... Ist doof..aber ist so.

LG

Robert
__________________
RIBfahren die schönste Art, seine Gedanken wieder ins Lot zu bringen.
Boot nach refit fertiggestellt



Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 13.07.2019, 17:13
Benutzerbild von saver_g2
saver_g2 saver_g2 ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 28.08.2018
Beiträge: 631

Boot Infos

Zitat:
Zitat von Comander Beitrag anzeigen
Servus und Hallo

Jeder hatn Feuerlöscher zumindest da wo er gefordert ist.

Bei uns Bodensee`ler wird er alle 3 Jahre kontrolliert und auch die WAPO kontrolliert auf die die 2Jahre Prüfung- wehe wenn er abgelaufen.......

Nun ist es so das ein TÜV des Löschers grob pauschal über 20€ kostet (mein Kenntnisstand) beim Discounter man einen 2l Löscher schon für 17€ bekommt.

Was macht ihr mit euren abgelaufenen Löscher....wegwerfen und Neu oder Tüven.........
Je nachdem wo man arbeitet oder was ums Eck ist, dann schauen die Werksfeuerwehren da auch nach und erneurn den Stempel für lau.
__________________
mit besten Grüßen
Dirk
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 13.07.2019, 17:44
Mainboot Mainboot ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 29.05.2017
Beiträge: 139

Boot Infos

Auf dem Dorf kommt jährlich ein Feuerlöscherfachmann, der im Feuerwehrhaus , für 10 ,- Euro( pro Löscher) die Feuerlöscher wartet.
Ich lasse dort meine 4 Feuerlöscher ( 2 Stück 6 KG Pulver fürs Haus,2 ,
Stück 2 KG Pulver fürs Auto und Boot , alle 2 Jahre überprüfen.

Aber 20 Euro für eine Prüfung find ich unverschämt!!!!
An Deiner Stelle, Kauf wegen der Bodenseezulassung einen neuen, den " alten" kannst du ja im Auto installieren ( kann nicht Schaden).
__________________
Gruß
Rainer
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 13.07.2019, 22:28
Benutzerbild von Comander
Comander Comander ist offline
Jollisti
Treuesterne:
 
Registriert seit: 21.01.2006
Beiträge: 10.672

Boot Infos

du schreibst von deinem Dorf was ich ich aber voll ok finde aber
Zitat:
Aber 20 Euro für eine Prüfung find ich unverschämt!!!!
das ist das untere Limit im öffentlichen Geschäft. Mein Großhändler verlangt mehr und das mit einem Wartungsvertrag bei etwa 200 Feuerlöscher. Klar das ich meine auch da prüfen lasse (für lau). Mein Frage war sehr allgemein und nicht auf mich bezogen. Siehe Beitrag 2 an das ist eher die Realität.
Ich glaube die User im Hintergrund wissen genau um was es geht aber jeder hat sein eigenes Rezept wie damit umgeht. Mir tuts jedenfalls weh gute Löscher auf den Müll zu werfen.
__________________
Gruß Harry

Boating is not just a pastime, its a way of life!...iMoD
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 14.07.2019, 08:01
Benutzerbild von thball
thball thball ist offline
Bodenseefahrer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 01.05.2005
Beiträge: 9.106

Boot Infos

Hallo Harry,

hatte schon die Erfahrung gemacht, dass sich ein billiger Löscher nicht warten lies.

Wir haben hier tatsächlich das Thema mit dem zweijährigen Turnus und ich habe deshalb zwei Löscher, so dass mindestens einer immer aktuell ist.

Ich gebe sie immer zur Wartung und nach 10 Jahren werden sie entweder weggegeben oder für eine Feuerlöschübung (mit unserem Verein) genützt. Leere Löscher können bei uns an eine Altmetallsammelstelle gegeben werden.
__________________
Viele Grüße vom Bodensee
Tom


Freiwilliger Seenotdienst e.V. (Bodensee)
Infos: Um Links zu sehen, bitte registrieren. Bei Interesse bitte PN an mich!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 14.07.2019, 08:42
Benutzerbild von preirei
preirei preirei ist offline
Einsteigender Aussteiger
Treuesterne:
 
Registriert seit: 05.09.2013
Beiträge: 1.606

Boot Infos

Die meisten dieser kleinen Autofeuerlöscher lassen sich nicht überprüfen weil keine Möglichkeit vorgesehen ist den Druck zu überprüfen. Entweder fehlt das Manometer oder es ist so verbaut dass es nicht überprüft werden kann.

Trotzdem klebt Dir ein gutgesonnener Wartungsmensch sicherlich eine Überprüfungsplakette drauf wenn eine erforderlich ist - so wie auf unserer Booten.

Kosten entstehen natürlich - in Wirklichkeit zahlt man heutzutage aber ohnehin nur mehr (teure) Arbeitszeit - was soll’s!

Alte Löscher eignen sich übrigens hervorragend um mal irgendwo eine private Feuerlöschübung zu machen - löscht mal ein schönes Lagerfeuerchen, lasst eure Frauen und Kinder ran - die Meisten wissen ohnehin hin nicht was zu tun wäre wenn’s mal brennt!
__________________
LG

Reinhard

Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 14.07.2019, 09:56
Benutzerbild von Heinz Fischer
Heinz Fischer Heinz Fischer ist offline
Der Emsländer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 27.04.2006
Beiträge: 695

Boot Infos

Zitat:
Zitat von preirei Beitrag anzeigen
Alte Löscher eignen sich übrigens hervorragend um mal irgendwo eine private Feuerlöschübung zu machen - löscht mal ein schönes Lagerfeuerchen, lasst eure Frauen und Kinder ran - die Meisten wissen ohnehin hin nicht was zu tun wäre wenn’s mal brennt!
Gute Idee,die alten Löscher nochmals sinnvoll einzusetzen!
__________________
Gruß aus Nordwestdeutschland
Heinz
[
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 14.07.2019, 10:11
Benutzerbild von Comander
Comander Comander ist offline
Jollisti
Treuesterne:
 
Registriert seit: 21.01.2006
Beiträge: 10.672

Boot Infos

Ja, in der Großstadt kann man das noch an der Isar machen.Gute Idee.
__________________
Gruß Harry

Boating is not just a pastime, its a way of life!...iMoD
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 14.07.2019, 13:20
Benutzerbild von Robert29566
Robert29566 Robert29566 ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 02.05.2010
Beiträge: 1.891

Boot Infos

Naja...

wenns nicht unbedingt sein muss... dann entsorgen...

Gesund ist das Pulver weder für uns, noch die Umwelt.

LG

Robert
__________________
RIBfahren die schönste Art, seine Gedanken wieder ins Lot zu bringen.
Boot nach refit fertiggestellt



Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 14.07.2019, 17:58
Benutzerbild von thball
thball thball ist offline
Bodenseefahrer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 01.05.2005
Beiträge: 9.106

Boot Infos

Zitat:
Zitat von Robert29566 Beitrag anzeigen

Gesund ist das Pulver weder für uns, noch die Umwelt.
Hallo Robert,

von diversen Fachleuten wurde mir immer wieder bestätigt, dass das Pulver harmlos ist. Wie kommst Du darauf?
__________________
Viele Grüße vom Bodensee
Tom


Freiwilliger Seenotdienst e.V. (Bodensee)
Infos: Um Links zu sehen, bitte registrieren. Bei Interesse bitte PN an mich!
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 14.07.2019, 19:36
Benutzerbild von Robert29566
Robert29566 Robert29566 ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 02.05.2010
Beiträge: 1.891

Boot Infos

Zitat:
Zitat von thball Beitrag anzeigen
Hallo Robert,

von diversen Fachleuten wurde mir immer wieder bestätigt, dass das Pulver harmlos ist. Wie kommst Du darauf?
Wie ich da draufkomme:

Das Löschpulver ist entweder:

Ammoniumsulfat...... ist ein Salz von Ammoniak und Schwefelsäure.

oder,

Ammoniumphosphat.... ist ein Ammoniumsalz der Phosphorsäure

Nun kann sich jeder seinen Reim darüber machen....

LG

Robert
__________________
RIBfahren die schönste Art, seine Gedanken wieder ins Lot zu bringen.
Boot nach refit fertiggestellt



Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 14.07.2019, 21:50
Benutzerbild von thball
thball thball ist offline
Bodenseefahrer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 01.05.2005
Beiträge: 9.106

Boot Infos

Das entspricht doch Kunstdünger? Also ich habe nur dies (und ähnliche Dokumente) gefunden:

Um Links zu sehen, bitte registrieren

Um Links zu sehen, bitte registrieren

Scheint doch nicht so schädlich zu sein? Essen sollte man es natürlich nicht...
__________________
Viele Grüße vom Bodensee
Tom


Freiwilliger Seenotdienst e.V. (Bodensee)
Infos: Um Links zu sehen, bitte registrieren. Bei Interesse bitte PN an mich!
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:28 Uhr.


Powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Copyright © 2005 - 2025 , http://schlauchboot-online.com