Verlink uns
Zurück   Schlauchbootforum > Schlauchboot/Rib > allgemeines Zubehör

allgemeines Zubehör Diskussionen zum Thema Hilfsmittel und Zubehör für den Gebrauch am und im Boot.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 16.07.2019, 22:08
Benutzerbild von Grisu1965
Grisu1965 Grisu1965 ist offline
Wikinger
Treuesterne:
 
Registriert seit: 03.09.2003
Beiträge: 936

Boot Infos

Was habt ihr so an Leinen?

Hallo alle,
meine aktive Zeit ist ja nun schon 10 Jahre her und ich kann mich nicht mehr so wirklich erinnern was ich seiner Zeit so an Leinen dabei hatte.
Ich weiß noch das ich einen Anker mit Kettenvorlauf und Ankerleine dabei hatte kann aber nicht mehr sagen wieviel Meter das waren.
Ich hatte auch zwei, drei Festmacherleinen aber auch hier keine Ahnung mehr wie lang die waren.
Helft mir mal bitte auf die Sprünge. Was braucht es sonst noch an Tauwerk?
__________________
Gruß
Jürgen
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 16.07.2019, 23:46
Benutzerbild von Visus1.0
Visus1.0 Visus1.0 ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 31.05.2010
Beiträge: 8.229


Also bei uns in Österreich steht das in der Zulassung, wie lang die Leine, wie schwer der Anker usw. sein muss.

Empf. für dein Boot: Festmacher 2x 5 Meter geht auch 6 Meter, Ankerleine 30 Meter, Kettenvorlauf 6mm Kette 3 bis 5 Meter. Zweite Leine noch mal 30 Meter.

Zweiter kleiner Anker zum verholen oder verkatten, oder längsspannen.
__________________
Liebe Grüsse
Andreas
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 17.07.2019, 08:36
Benutzerbild von Grisu1965
Grisu1965 Grisu1965 ist offline
Wikinger
Treuesterne:
 
Registriert seit: 03.09.2003
Beiträge: 936

Boot Infos

In Deutschland gibt es da keine mir bekannte Vorschrift. Die Ausrüstung die du aufgezählt hatte ich aber, soweit ich mich erinnere, auch so an Bord.
Ich werde mir also mal vier Festmacher 6 / 8 mm 5 oder 6m, eine Ankerleine und noch 20m 6 / 8 mm Leine kaufen. Damit sollte ich erst mal gerüstet sein. Fender lagen noch im Boot. Sind zwar ziemlich Luftlos aber so weit mir bekannt kann man die wohl aufblasen.
__________________
Gruß
Jürgen
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 18.07.2019, 15:35
Benutzerbild von the_ace
the_ace the_ace ist offline
Nordseespezi
Treuesterne:
 
Registriert seit: 02.02.2004
Beiträge: 3.311

Boot Infos

- 2 Festmacher à 5m, Rolle mit 30m im Staufach (zum Schleppen etc.)
- An der Ankerkette von 30m noch mal 30m Leine
- An jedem Fender eine Fenderleine

Im Urlaub zusätzlich nochmal 30-40m für eine feste Mooring.
__________________
Gruß
Frank







"Da, wo Süddeutschland und der Balkan ihre natürlichen Grenzen finden, nämlich an der Eider, beginnt die freie Volksrepublik Nordfriesland:
Ein wildes kaum erforschtes Gebiet, dessen Bewohner als blond, blauäugig und verschlagen gelten, als wortkarg und misstrauisch. Sie trotzen seit Jahrtausenden dem Blanken Hans, den Stürmen und mächtigen Fluten, voll heidnischer Kraft. "


Zar 57 Welldeck & Yamaha F150, Sattelite MX182SX
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 18.07.2019, 20:31
Benutzerbild von rg3226
rg3226 rg3226 ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 08.06.2005
Beiträge: 2.469

Boot Infos

Boh....30 m Kette für so ein Wiking
__________________
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 19.07.2019, 09:34
Benutzerbild von Heinz Fischer
Heinz Fischer Heinz Fischer ist offline
Der Emsländer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 27.04.2006
Beiträge: 695

Boot Infos

Zitat:
Zitat von the_ace Beitrag anzeigen
- 2 Festmacher à 5m, Rolle mit 30m im Staufach (zum Schleppen etc.)
- An der Ankerkette von 30m noch mal 30m Leine
- An jedem Fender eine Fenderleine

Im Urlaub zusätzlich nochmal 30-40m für eine feste Mooring.
Frank,
das schleppt doch keiner auf einen 4,10 m Boot mit sich,alleine das Gewicht von 30 m Ankerkette.

es sollte sich alles an der Bootgröße/Gewicht orientieren.
__________________
Gruß aus Nordwestdeutschland
Heinz
[
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 19.07.2019, 09:37
ulf_l ulf_l ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 15.09.2010
Beiträge: 1.497

Boot Infos

Hallo

Ist ne 6mm Leine nicht ein wenig arg dünn? Das ist doch nur knapp über Wäscheleine. Also weniger wegen der Bruchlast, als vielmehr weil sich eine 8er oder 10er einfach besser handeln läßt (Knoten zu und auch wieder auf).

Gruß Ulf
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 19.07.2019, 09:49
Benutzerbild von rg3226
rg3226 rg3226 ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 08.06.2005
Beiträge: 2.469

Boot Infos

Ist schon eine Aktion wenn man 30 m Kette von einem Wiking Draco runter läßt.
Und dann noch 30 m Leine.

ich kenne es vom Seetörn.
Da biste vorsichtig an der Seite vorbei gekrabbelt um auf's Vordeck zu gelangen, den Reisverschluß aufgemacht und den Anker klar gemacht.

Unser Zar hat noch einen Hall Anker (wird aber irgendwann in einem Jambo getauscht), 7-8m Kette und 30m Bleileine.
Die Bleileine kürze ich bei Bedarf mit einem Achterknoten und lege die Leine im Ankerkasten mit einem Karabiner fest.

Beim Wiking muß man sich vorne rüber beugen und die Leine am Bugauge fest machen.
Ist schon eine ziemliche Kletterei
__________________
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 19.07.2019, 11:20
Benutzerbild von the_ace
the_ace the_ace ist offline
Nordseespezi
Treuesterne:
 
Registriert seit: 02.02.2004
Beiträge: 3.311

Boot Infos

Zitat:
Zitat von Heinz Fischer Beitrag anzeigen
Frank,
das schleppt doch keiner auf einen 4,10 m Boot mit sich,alleine das Gewicht von 30 m Ankerkette.

es sollte sich alles an der Bootgröße/Gewicht orientieren.
Die Frage lautete, wie viel "IHR" mit Euch herumschlappt.
In meinem Fall sind es 30m - das Minimum eigentlich.
Am Wiking Seetörn (auch 4,1m) und am Meteor hatte ich so 20m Kette, auch 6mm plus 30m Leine.
Die Tiefe in der ich ankere ändert sich ja durch ein kleineres oder grösseres Boot nicht.
Passte am Meteor alles vorne in den Kasten.
Am Seetörn war es halt Gefummel.
Dafür hält der Anker auch unter den ungünstigsten Bedingungen.

Mit 10m Kette machst halt gar nichts, der Auftrieb von kleinen Schlauchbooten ist schon gewaltig.
__________________
Gruß
Frank







"Da, wo Süddeutschland und der Balkan ihre natürlichen Grenzen finden, nämlich an der Eider, beginnt die freie Volksrepublik Nordfriesland:
Ein wildes kaum erforschtes Gebiet, dessen Bewohner als blond, blauäugig und verschlagen gelten, als wortkarg und misstrauisch. Sie trotzen seit Jahrtausenden dem Blanken Hans, den Stürmen und mächtigen Fluten, voll heidnischer Kraft. "


Zar 57 Welldeck & Yamaha F150, Sattelite MX182SX
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 19.07.2019, 18:41
Benutzerbild von Heinz Fischer
Heinz Fischer Heinz Fischer ist offline
Der Emsländer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 27.04.2006
Beiträge: 695

Boot Infos

Frank,
ich habe eine andere Meinung dazu, dafür hatte ich viel zu lange ein 4,10 m langes Komet GTS.
30 m Kette vorne über den Bug geht gar nicht, ich bin immer mit 6 m Kettenvorlauf und lange Bleileine ausgekommen .

Aber jeder soll’s so machen wie er meint ��
__________________
Gruß aus Nordwestdeutschland
Heinz
[
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 19.07.2019, 19:12
Benutzerbild von Grisu1965
Grisu1965 Grisu1965 ist offline
Wikinger
Treuesterne:
 
Registriert seit: 03.09.2003
Beiträge: 936

Boot Infos

Jetzt mal keinen Streit Jungs. Im übrigen braucht man beim Draco nicht um die Scheibe herum steigen sondern öffnet diese in der Miotte und geht ganz bequem nach vorne..........................sofern man gut balancieren kann und nicht in den Bach fällt
Ich habe mir jetzt vier Festmacher mir gespleißten Auge a 6m, eine 20m Leine und eine Ankerleine mit 6m 6mm Kettenvorlauf besorgt.
Ansonsten sind noch diverse Leinen vom Vorbesitzer vorhanden die aber aus dem Baumarkt sind.
__________________
Gruß
Jürgen
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 19.07.2019, 21:32
Benutzerbild von Fortnox
Fortnox Fortnox ist offline
Reif für die Insel
Treuesterne:
 
Registriert seit: 24.08.2003
Beiträge: 5.659

Boot Infos

In meinen 20 Jahren Boot fahren hatte ich bisher immer einen 6kg Klappanker, ca 6m Kette und ca 10m Leine. Falls mal tiefer geankert wird (eigtl nie) noch eine 30m Leine.

Für heuer habe ich mir mal einen anderen Anker gekauft und bin absolut begeistert davon. Ist zwar nicht so praktisch zu verstauen aber der hält absolut fabelhaft. Hatte immer die grösste Freude beim Ankern heuer

Das wäre der Delta Anker mit 4kg, 6m Kette und 10m Leine.

Den Klappanker verwende ich mit Kette und Leine nun als Heckanker, eine Fabelhafte Kombination für uns.
__________________
MfG
Martin

Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 20.07.2019, 11:30
Benutzerbild von Heinz Fischer
Heinz Fischer Heinz Fischer ist offline
Der Emsländer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 27.04.2006
Beiträge: 695

Boot Infos

Zitat:
Zitat von Grisu1965 Beitrag anzeigen
Jetzt mal keinen Streit Jungs.
Wer streitet sich denn Jürgen,das läuft unter Erfahrungsaustausch
__________________
Gruß aus Nordwestdeutschland
Heinz
[
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 20.07.2019, 14:00
Benutzerbild von the_ace
the_ace the_ace ist offline
Nordseespezi
Treuesterne:
 
Registriert seit: 02.02.2004
Beiträge: 3.311

Boot Infos

Zitat:
Zitat von Heinz Fischer Beitrag anzeigen
Wer streitet sich denn Jürgen,das läuft unter Erfahrungsaustausch
So ist es

Es waren an meinem Seetörn auch nur 20m Kette.
Hatte überhaupt keine Probleme mit der Kombi.
Später hatte ich die Kette am Meteor, hat gerade so gelangt.
Deswegen hab ich dann am Meteor schon auf 30m upgegraded.

Gibt ja verschiedene Möglichkeiten die funktionieren.
Bleileine ist sicher auch eine gute Sache!
Unterm Strich braucht man halt soviel Gewicht, dass das Boot unter keinen Umständen den Shaft des Ankers hebt.

Jedenfalls schlafen wir sicher vor Anker, ich muss zu keiner Zeit Angst haben, dass wir verdriften und kann seelenruhig schlafen...
Dann sind auch 2 Anker draussen.... Heckanker führe ich seit jeher mit.
__________________
Gruß
Frank







"Da, wo Süddeutschland und der Balkan ihre natürlichen Grenzen finden, nämlich an der Eider, beginnt die freie Volksrepublik Nordfriesland:
Ein wildes kaum erforschtes Gebiet, dessen Bewohner als blond, blauäugig und verschlagen gelten, als wortkarg und misstrauisch. Sie trotzen seit Jahrtausenden dem Blanken Hans, den Stürmen und mächtigen Fluten, voll heidnischer Kraft. "


Zar 57 Welldeck & Yamaha F150, Sattelite MX182SX
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:28 Uhr.


Powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Copyright © 2005 - 2025 , http://schlauchboot-online.com