Verlink uns
Zurück   Schlauchbootforum > Schlauchboot/Rib > Schlauchboot

Schlauchboot Alles über zerlegbare Schlauchboote mit beweglichem Boden.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 06.02.2020, 11:19
GordonW GordonW ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 15.01.2017
Beiträge: 180

Boot Infos

Btw wir mussten mal einen 75kg Motor 200-300m durch Sand „bergauf“ das war echt heftig.
Und ich war damals gut trainiert und weit überdurchschnittlich stark....
Man kann auch seine Gesundheit riskieren bei sonnem „Scheiß“ deswegen lieber etwas
kleinere Brötchen backen oder Motor fest installieren. Alles andere artet total aus
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 08.02.2020, 11:19
Oj4you Oj4you ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 09.11.2014
Beiträge: 141

Boot Infos

Ich finde die 48kg bei meinem 20 PS Suzuki Lean Burn schon ätzend zu handeln mit meiner Freundin. Man glaubt gar nicht wie schnell da die Nerven blank sind :-)
__________________
Gruss Angelo

.....und denkt daran. Mutti ist Immer der Endgegner.....
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 08.02.2020, 16:51
Benutzerbild von Comander
Comander Comander ist offline
Jollisti
Treuesterne:
 
Registriert seit: 21.01.2006
Beiträge: 11.710

Boot Infos

Zitat:
Man kann auch seine Gesundheit riskieren bei sonnem „Scheiß“ deswegen lieber etwas
kleinere Brötchen backen oder Motor fest installieren. Alles andere artet total aus
wenn man jung ist ist man noch enthusiastisch und hat die Kraft der 3 Herzen

aber das vergeht schnell
__________________
Gruß Harry

Boating is not just a pastime, its a way of life!..
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 09.02.2020, 01:17
Benutzerbild von Visus1.0
Visus1.0 Visus1.0 ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 31.05.2010
Beiträge: 8.919


Das waren ja Leichtboote, habe Jahrelang dieses Boot mit dem 110kg Motor vor jedem Urlaub, zerlegt, in den Wohnwagen und Auto verstaut, im Urlaub in 8 Stunden zusammengebaut, am Ende des Urlaubs zerlegt, in den WW gepackt, in Wien wieder zusammengebaut und wieder in die Donau geslippt. 8 Jahre lang. Ist nur eine Frage der Technik, nicht des Gewichtes.

Click the image to open in full size.
__________________



Ich bin jetzt in einem Alter, in dem dir der Körper am nächsten Tag ganz leise ins Ohr flüstert: mach das nie, nie wieder.







Liebe Grüsse
Andreas
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 17.04.2020, 18:43
jaeti01 jaeti01 ist offline
registrierter Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 08.04.2018
Beiträge: 5

Boot Infos

Ich habe ein C5 mit 60 PS Yamaha viertakter. Der Vorbesitzer hat es tatsächlich zerlegt im Bulli nach Sizilien transportiert, mit Motor liegend, Öl abgelassen. Er hatte immer einen Kran dabei.
Ich brauche auch 'nen Kran um das Boot für den Winter zu zerlegen. Ohne wär mir das zu schwer. Im Sommer liegt das Boot auf 'nem 550 SRK Hänger.
Zum Thema Motorleistung: Die 60 PS sind schon ne Menge für das Boot. Es fängt wird bei Höchstgeschwindigkeit (50-60 kmh) schon kabbelig zu steuern.
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 18.04.2020, 07:53
Benutzerbild von Little1972
Little1972 Little1972 ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 30.03.2018
Beiträge: 508

Boot Infos

Gerade erst gesehen.......
@Marco was ist das für eine Badeleiter?
__________________
Liebe Grüße OLI
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 18.04.2020, 18:43
Benutzerbild von Comander
Comander Comander ist offline
Jollisti
Treuesterne:
 
Registriert seit: 21.01.2006
Beiträge: 11.710

Boot Infos


Zitat:
Das waren ja Leichtboote, habe Jahrelang dieses Boot mit dem 110kg Motor vor jedem Urlaub, zerlegt, in den Wohnwagen und Auto verstaut, im Urlaub in 8 Stunden zusammengebaut, am Ende des Urlaubs zerlegt, in den WW gepackt, in Wien wieder zusammengebaut und wieder in die Donau geslippt. 8 Jahre lang.
da bin ich ja n Würstchen : ich hab das C4 höchstens mal 5x zerlegt u. montiert und den 40iger im Wasser allein auf rutschigen Steine an den Spiegel gehängt .... Bei ab 28° + hat mir das gereicht und ein Trailer musste her
__________________
Gruß Harry

Boating is not just a pastime, its a way of life!..
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 05.05.2020, 17:14
joe21m joe21m ist offline
registrierter Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 23.02.2018
Beiträge: 9

Boot Infos

Hi ich selber habe das C4 bin aber auch schon das Mark 2 gefahren, für mich steht fest das Bombard C4 war eindeutig das bessere was ich eigentlich nicht gedacht hatte.
Letztes Jahr war ein Tag im Urlaub dabei wo sehr hohe wellen waren natürlich bin ich mit dem Schlauchi raus gefahren und was soll ich sagen das Holzkiel schneidet die wellen wie Butter . Die C reihe ist eigentlich der Wikinger Gruppe nachgebaut und wer die kennt weiß was man hat. Also ich würde dir klar das C5 empfehlen.
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 05.05.2020, 17:23
joe21m joe21m ist offline
registrierter Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 23.02.2018
Beiträge: 9

Boot Infos

Das Bombard ist in 40 min zusammen gebaut inkl luft
Zitat:
Zitat von Barny 462 Beitrag anzeigen
Im Anzeigentext steht aber wieder 90ps und 121Kg

Bis das Boot im Urlaub komplett aufgebaut ist sind 2 Urlaubstage futsch
vom Abbau mit reinigen mal ganz abesehen
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 06.05.2020, 07:09
GordonW GordonW ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 15.01.2017
Beiträge: 180

Boot Infos

Zitat:
Zitat von joe21m Beitrag anzeigen
Hi ich selber habe das C4 bin aber auch schon das Mark 2 gefahren, für mich steht fest das Bombard C4 war eindeutig das bessere was ich eigentlich nicht gedacht hatte.
Letztes Jahr war ein Tag im Urlaub dabei wo sehr hohe wellen waren natürlich bin ich mit dem Schlauchi raus gefahren und was soll ich sagen das Holzkiel schneidet die wellen wie Butter . Die C reihe ist eigentlich der Wikinger Gruppe nachgebaut und wer die kennt weiß was man hat. Also ich würde dir klar das C5 empfehlen.
Nix für ungut, aber sehr große Wellen, die der Holzkiel schneidet, wie Butter

Naaaaajaaaa, bitte keine viele zu großen Erwartungen wecken.
Selbst mein 6m deepV Rib rüttelt und ruckelt und knallt und schlägt auch mal.
Ich kann ca. 1m Welle mit 30kn+ fahren, was aber halt ordentlich Dynamik auf
die Mitfahrenden bringt.

Nur meine persönliche Einschätzung, niemals kann ein C5 das besser. Ab 50-60cm Ostseewelle wird ein C5 ziemlich rumhopsen.

Große sehr lange Wellen sind natürlich was anderes, aber die nehmen alle
Boote easy...
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 06.05.2020, 07:37
Benutzerbild von Berny
Berny Berny ist offline
Berny
Treuesterne:
 
Registriert seit: 02.09.2003
Beiträge: 10.026

Boot Infos

Du kannst das C4 mit dem C5 nicht vergleichen, das C4 hat dünnere Schläuche bei gleicher Bodenbreite, weshalb es letztlich mit dem Kiel tiefer im Wasser liegt als das c5.
__________________
【ツ】 I bins, da Berny 【ツ】
Meine Antworten sind auch nur Meinungen, müssen also nicht stimmen

E-Tec - wer keinen hat, weiß nicht, was er versäumt!
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 06.05.2020, 09:04
Benutzerbild von Ralles
Ralles Ralles ist offline
Sonnenanbeter
Treuesterne:
 
Registriert seit: 26.12.2011
Beiträge: 1.469

Boot Infos

Zitat:
Die C reihe ist eigentlich der Wikinger Gruppe nachgebaut und wer die kennt weiß was man hat.
Das C4 hat mit den Wiking-Booten der "Meisterklasse" (Komet, Draco, Saturn) sehr wenig zu tun.

Holzkiel ist da sehr unterschiedlich interpretiert.
Wo das C4 lediglich ein senkrecht stehendes Brett hat, ist der "Rumpf" nur aus PVC Material.
Bei den Wikings ist dort zwar auch Gewebe (Hypalon), jedoch ist nicht nur ein Kielbrett, sondern die ganze Rumpfform aus Holz hinter dem Gewebe, was m.E. deutlich mehr Rauwassertauglichkeit bietet.

Leider sind die Wikings alt, schwer und sehr aufwändig zu händeln (auf-/abbau) ... weswegen ich das C4 trotz der geringeren Rauwassertauglichkeit dem Wiking vorziehen würde.
__________________
Servus aus Oberbayern, Ralf

Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen!
Valentin Ludwig Fey (†)
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 11.05.2020, 18:52
blaubeer blaubeer ist offline
Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 04.02.2011
Beiträge: 62

Boot Infos

Hallihallo,

außer C4 und C5 und Zodiak gibt es noch die Deutsche Schlauchboot DSB. Der Zephyr 480 ist 4,80 x 1,90 groß, Boden besteht aus festen Holzplatten mit sehr stabilen Alu-schienen. Bis 60 PS motorisierbar.
Die Pelle (70 kg?) auf das Autodach und die Bretter ins Auto.
Aufbau ist in knapp 2 Stunden zu machen.
Letztens kamen wir mit dem Boot mit 15 (!) PS mit 3 Personen drin in Gleitfahrt.

Früher haben wir das als Tauchboot genutzt, 8 Taucher hatten Platz und 40 PS hingen dran.
Die Motoren haben alle eine Montageöse; also die Haube runter, an die Öse eine Seilschlaufe oder ein großer Karabiner und da eine Tragestange durch. So lässt sich der Motor zu zweit ganz prima tragen.

Viel Spaß!
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:26 Uhr.


Powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Copyright © 2005 - 2025 , http://schlauchboot-online.com