Verlink uns
Zurück   Schlauchbootforum > Schlauchboot/Rib > Reparatur/Instandsetzung/Pflege..

Reparatur/Instandsetzung/Pflege.. Meinungen zum in Stand halten der Schlauchboothaut und deren Anbauteile.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 16.02.2020, 21:25
Dirtfreak Dirtfreak ist offline
Neuer Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 13.05.2018
Beiträge: 29

Boot Infos

Zitat:
Zitat von v-kiel Beitrag anzeigen
eben, deshalb bekommst du dort ggf. Pläne und Tipps & Tricks
Sehr cool vielen Dank.
Ich werde mich mit meinem Vorhaben dort mal melden. Vll können sie mir ja wirklich weiterhelfen.
Leider kam mir am Wochenende ein anderes Hobby in die Quere. Muss mich jetzt erst mal unters Messer legen. Alles wieder grade richten lassen vom Onkel doctor. Aber Material Beschaffung und offen fragen lassen sich ja in den nächsten 6 Wochen gut erledigen.
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 16.02.2020, 21:30
Dirtfreak Dirtfreak ist offline
Neuer Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 13.05.2018
Beiträge: 29

Boot Infos

Zitat:
Zitat von sunshine Beitrag anzeigen
Hallo Dirtfreak,
ob sich diese Mühe lohnt ?

Ich hatte mal ein Raystar GT selbe wie Tornado GT vom Metzeler nur etwas kürzer.
Das Raystar GT hat katastrofale Fahreigenschaften gehabt bei etwas stärkere Motorisierung.Der Boden war eine Fehlkonstruktion.Hatte das Boot nur kurz und konnte es dann zum Glück eintauschen gegen ein Bombard C3. War froh drum.
Tornado GT gleiche Art.
Optisch waren die sehr schön Raystar GT und Tornado GT.

Erst einmal danke für das Feedback.
Was genau hat sie denn an dem Tornado Gt /raystar gestört?
Wie gesagt hatte ich vor den Spiegel fest mit den Schläuchen zu verkleben und die Stringerleisten aus einem Stück zu fertigen.
Ich denke das verleiht dem Boden die nötige Festigkeit.
Aber über Anregungen Verbesserungen bin ich natürlich sehr dankbar.
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 20.02.2020, 09:49
Benutzerbild von jugofahrer
jugofahrer jugofahrer ist offline
Teilzeit-Kroate
Treuesterne:
 
Registriert seit: 16.01.2019
Beiträge: 471

Boot Infos

Zitat:
Zitat von sunshine Beitrag anzeigen
Hallo Dirtfreak,
ob sich diese Mühe lohnt ?

Ich hatte mal ein Raystar GT selbe wie Tornado GT vom Metzeler nur etwas kürzer.
Das Raystar GT hat katastrofale Fahreigenschaften gehabt bei etwas stärkere Motorisierung.Der Boden war eine Fehlkonstruktion.Hatte das Boot nur kurz und konnte es dann zum Glück eintauschen gegen ein Bombard C3. War froh drum.
Tornado GT gleiche Art.
Optisch waren die sehr schön Raystar GT und Tornado GT.
Die Laufeigenschaften können nicht besonders gewesen sein, das Raystar hatte die gleiche Bodenkonstruktion wie das verstärkte Markant VE, man hatte einfach das Spritzverdeck dran geklebt und die Seiten optisch hochgezogen, ferner wurden hier, ähnlich, wie DSB es bei verschiedenen Zephyr-Booten gemacht hatte, verstärkte Bodenplatten eingesetzt.
Die Grundkonstruktion war aber die gleiche.
Mir liegt hier noch der Original Verkaufsprospekt dieser Boote vor, das Raystar entspricht auch in den Abmessungen fast identisch dem Markant VE, das Tornado GT hatte etwa die Länge des Brigant VS, aber auch die gleiche, sehr einfache Konstruktion.
Ich persönlich würde hierfür keine Energie verschwenden, es gibt Heute zeitgemäße, und von den Laufeigenschaften weit bessere Boote
__________________
Pozdrav Heinz, često u Dalmaciji
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt Gestern, 12:29
v-kiel v-kiel ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 30.01.2014
Beiträge: 841

Boot Infos

Es wäre wirklich mal zu hinterfragen, warum du das Projekt planst!

Es könnte sein, dass dich sentimentale Erlebnisse dazu bewegen. Wie etwa „...mein Großvater hatte eines und lernte damals damit meine Großmutter kennen ....“ oder Ähnliches.

Alles andere, wenn du denkst du baust die da was fahrtechnisch Interessantes: VERGISS ES SCHNELL WIEDER

Alle Konzepte, waren damals recht ähnlich. Ob Semperit, Metzeler u.dgl.m. Letztlich, sind sie alle verschwunden, aus einem Grund: die Entwicklung ging weiter und hat zeitgemäßere Konzepte zu Tage gebracht.

Alleine, wenn du bedenkst, welche Motoren wir heute dran hängen, da werden die meisten dieser Konzepte zu Zufallsgeneratoren, ob du die Fahrt heil überstehst.

Allerdings, wenn du alles auf „alt“ machst und damit einfach aus der Reihe tanzen willst, dann natürlich....wieso nicht. einen uralt-federleicht-stinker-zweitakter dran und auf retro herumgurken, macht sicher auch Spaß. Könnt mir vorstellen, dass die Freude da schon zwei/drei Ausfahrten anhält
__________________
liebe Grüße Stefan
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt Gestern, 13:50
Dirtfreak Dirtfreak ist offline
Neuer Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 13.05.2018
Beiträge: 29

Boot Infos

Servus
An das Tornado Gt dürfen 50ps gehängt werden.
Auf welchen Grundlagen bezieht ihr denn eure fahr Eigenschaften. Ich hoffe nicht “nur” aus Prospekten.
Was unterscheidet es denn jetzt von modernen Booten? Das die Entwicklung weiter geht ist mir schon bekannt. Das es die fahr Eigenschaften eines bombard mit Holz Kiel nie erreichen wird ist mir auch klar.
Das der Boden/Spiegel nicht der beste ist. Habe ich schon gemerkt. Allerdings bin ich das Boot zum Schluss auch nur noch mit 0,1 bar gefahren. Da das Material einfach am Ende war. Was natürlich nicht förderlich für die fahr Eigenschaften ist. Die Konstruktion mit dem Spiegel “lose” gefällt mir auch nicht. Deswegen wird er neu designed und mit den Schläuchen verklebt. Die streben bleiben in einer ähnlich Form erhalten.
Ich würde wirklich gerne wissen an was ihr die “schlechten” fahr Eigenschaften des Tornado Gt s fest macht. Ist der Boden zu flexibel. Liegt es an der gebogen Schlauch Form.

Warum ich das Boot nach bauen möchte. Man sitzt einfach schön darin es sieht verdammt gut aus. Ich bin mir sicher durch ein paar Verbesserungen die fahr Eigenschaften noch zu verbessern. Es fährt recht ordentlich selbst mit einem 30ps Motor. Kurz gesagt ich will kein Mainstream Schlauchboot.
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt Gestern, 14:18
Benutzerbild von Berny
Berny Berny ist offline
Berny
Treuesterne:
 
Registriert seit: 02.09.2003
Beiträge: 9.923

Boot Infos

lass dich wegen den Fahreigenachaften nicht verunsichern.
Ich hatte das Brigant LS und das hatte, im Vergleich zu manch neuen Booten, sehr gute Fahreigenschaften.

Lediglich die Sitzposition hat sich geändert, fuhr man früher eher vorne hinterm Spritzschutz, fährt man heute lieber hinten und an der Pinne.

Und dem Mainstream folgend wurden die Boote letztlich so konzipiert, weshalb man selten alte Bootsformen (Wie auch zb wiking, Gugel, Semperit, Ris, usw) findet.

Semperit und schlechte Fahreigenschaften?
Wer so etwas behauptet ist offensichtlich noch keines gefahren ;-)
Silberpfeil mit 25 PS war eine Rakete bei glattem Wasser, aber eben nicht für Rauhwasser konstruiert....
__________________
【ツ】 I bins, da Berny 【ツ】
Meine Antworten sind auch nur Meinungen, müssen also nicht stimmen

E-Tec - wer keinen hat, weiß nicht, was er versäumt!
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt Gestern, 14:34
Benutzerbild von jugofahrer
jugofahrer jugofahrer ist offline
Teilzeit-Kroate
Treuesterne:
 
Registriert seit: 16.01.2019
Beiträge: 471

Boot Infos

Zitat:
Zitat von Dirtfreak Beitrag anzeigen
Auf welchen Grundlagen bezieht ihr denn eure fahr Eigenschaften. Ich hoffe nicht “nur” aus Prospekten.
Ich hatte in meiner Anfangszeit mehrere Metzeler, Juca, Markant usw.
Das Raystar hatte ich auch gefahren, der einzige Vorteil: Man saß etwas geschützter, das war es aber auch.
Was Du hier für mich erkennbar offenbar aber vor hast, ist ein moderneres Boot zu bauen auf der Basis der Optik des alten Tornado GT.
Grundsätzlich stimme ich Dir ja zu, das Boot ist und war ein Hingucker und damals in den 70iger eher selten, da tuckerten die meisten mit 20 PS maximal durch die Gewässer.
Ich habe Dir mal die technischen Daten mit Maßen hier als Pic eingefügt, vielleicht hattest Du die noch nicht.
Viel Spaß beim Bau, bin gespannt auf das Ergebnis

Click the image to open in full size.


Click the image to open in full size.
__________________
Pozdrav Heinz, često u Dalmaciji
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:19 Uhr.


Powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Copyright © 2005 - 2025 , http://schlauchboot-online.com