Verlink uns
Zurück   Schlauchbootforum > Schlauchboot/Rib > Reparatur/Instandsetzung/Pflege..

Reparatur/Instandsetzung/Pflege.. Meinungen zum in Stand halten der Schlauchboothaut und deren Anbauteile.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #526  
Alt 16.03.2018, 22:59
Benutzerbild von schlauchi20
schlauchi20 schlauchi20 ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 08.09.2009
Beiträge: 1.626

Boot Infos

Zitat:
Zitat von rg3226 Beitrag anzeigen

Die preiswerte pumpe von AWN hat nur eine Förderhöhe von 180 cm.
Da wird es schon ein wenig knapp wenn man hinten steht und sich die Haare abduschen möchte
Hallo Rainer
wie kommst Du auf die Förderhöhe?
Auf die Schnelle im Datenblatt nachgesehen, die Pumpe liefert bis zu 1,7 bar. Das wären 17 Meter.
Die 17 Meter glaube ich nun nicht, aber ich habe bei der Wasserabgabe durch die Dusche keinen Unterschied zu der alten, deutlich teureren Pumpe gemerkt (als diese noch lief).

Gruß Rüdiger
__________________
Viele Grüße
Heike & Rüdiger
Mit Zitat antworten
  #527  
Alt 17.03.2018, 08:43
Benutzerbild von rg3226
rg3226 rg3226 ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 08.06.2005
Beiträge: 3.850

Boot Infos

Hallo Rüdiger

Schau dir einmal das Datenblatt an...
Um Links zu sehen, bitte registrieren
Da steht eine Förderhöhe von 180cm

Dann die unterschiedlichen Werte in Druckabschaltung und ähnliches.

Informiere dich einmal im Netz über Pumpenberechnung, Reibungsverluste u.s.w.

Aber wenn es funktioniert ist doch alles gut

Bei mir hätte es auch schief gehen können aber es hat ja geklappt.

Außerdem wollte ich so eine gute Pumpe nicht weg schmeißen wenn noch ein Funke Hoffnung besteht.

Ich habe ja erklärt wie es geht und jeder kann sich aussuchen wie er es macht.

Es gibt hier Mitglieder die einen guten Job haben und viel Geld verdienen aber wenig Zeit für so etwas haben.
Dann kann man besser neu kaufen.

Für mich gilt immer der Grundsatz...erst versuchen und wenn es nicht klappt zähneknirschend neu kaufen.
__________________
Mit Zitat antworten
  #528  
Alt 17.03.2018, 15:31
Benutzerbild von schlauchi20
schlauchi20 schlauchi20 ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 08.09.2009
Beiträge: 1.626

Boot Infos

Hallo Reiner

letzten Beitrag zur Pumpe, damit Dein Tröt nicht zerlabert wird mit dem Pumpenthema:

Auch ich repariere ja erst mal, wenn möglich, und versuche das Thema Boot möglichst günstig zu halten. In dem Fall ging es halt nicht. Musste im Urlaub ja noch einen Adapter basteln, damit ich nicht zusätzliche Befestigungslöcher in die Heckwand bohren musste.
Da habe ich dann auch nicht 80 Euro mehr für eine genau passende Pumpe ausgegeben.

Zur Pumpentechnik:
Da steht: selbstansaugend bis 1,8 Meter (Höhenunterschied)
Also die Pumpe sollte mit der Unterkante nicht mehr als 1,8 Meter über der Unterkante Tank sitzen, damit diese noch selbstansaugend ist. Ist bei unseren Ribs immer gegeben ( Ausnahme ev. Uli HD :-) )
Auf der Druckseite stehen dann 1,7 Bar zur Verfügung.
So lese ich das und damit ist Duschen aus meiner Sicht auch bei 5 Meter über der Pumpe kein Thema. Und das passt auch genau zu dem, wie wir diese Pumpe erlebt haben im Urlaub.

So sollte es aus meiner Sicht passen. Möchte halt auch verhindern, dass jemand glaubt, diese günstige Markenpumpe ist nicht zu gebrauchen.

Gruß Rüdiger
__________________
Viele Grüße
Heike & Rüdiger
Mit Zitat antworten
  #529  
Alt 17.03.2018, 18:02
Benutzerbild von rg3226
rg3226 rg3226 ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 08.06.2005
Beiträge: 3.850

Boot Infos

Hallo Rüdiger

Na dann ist es bestimmt die Saughöhe die mit 180 cm angegeben ist.

Naja ist auch egal....deine Pumpe funktioniert und meine auch

Wenn es so ist dann ist das ja ein günstiges Angebot.
__________________
Mit Zitat antworten
  #530  
Alt 03.04.2018, 20:38
Benutzerbild von rg3226
rg3226 rg3226 ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 08.06.2005
Beiträge: 3.850

Boot Infos

Alle Teile für die Jahresinspektion

Click the image to open in full size.

Verzurrbeschläge aus Edelstahl für den hinteren Rahmen 120x60 mm.
Werden noch verschweißt und lackiert.
Die Gegenstücke muß ich noch anfertigen.

Click the image to open in full size.
__________________

Geändert von rg3226 (03.04.2018 um 21:00 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #531  
Alt 29.07.2018, 19:11
Benutzerbild von rg3226
rg3226 rg3226 ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 08.06.2005
Beiträge: 3.850

Boot Infos

Ich habe vor längerer Zeit ein Problem mit der Trimmung gehabt.

Der Motor ließ sich rauf fahren aber nicht mehr runter.

Ich habe dann den Stellring für den Endabschalter der Neigungsbegrenzung (Trimm und Tilt) mehrmals bewegt und das Problem war beseitigt.

Ich nehme an das der Mikroschalter geklemmt hat und das abwärts Relais nicht frei gegeben hat.

Ich werde es im Herbst erneuern.

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.

Soweit ich weiß ist es auch an kleineren df AB verbaut
__________________
Mit Zitat antworten
  #532  
Alt 02.05.2019, 22:05
Benutzerbild von rg3226
rg3226 rg3226 ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 08.06.2005
Beiträge: 3.850

Boot Infos

Mal wieder etwas neues von unserem Zar.

Ich hatte vor einiger Zeit eine Bravo Pumpe BTP 12 gekauft.

Es ist sehr bequem die Schläuche mit einer elektrischen Pumpe mit Druckabschaltung zu füllen.

Für diese Pumpe habe ich extra 12 V Steckdosen im vorderen und hinteren Staukasten montiert.

Da die Pumpe max. 20A zieht habe ich sogenannte Treckersteckdosen eingebaut.

Die Pumpe wird mit dem passenden Stecker ausgerüstet und ein Adapterkabel mit den Batterieklemmen und einer passenden Kuppelung wird auch angefertigt.

Das 6 mm/2 Kabel ist in dem Röhr verlegt wo auch der Wasserschlauch verlegt ist.

Die Zuleitung ist mit einer 20A kabelsicherung abgesichert und ist am Batterieumschalter angeschlossen.

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.
__________________
Mit Zitat antworten
  #533  
Alt 03.05.2019, 08:20
Benutzerbild von Rotti
Rotti Rotti ist offline
ZarRottiKer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 27.08.2003
Beiträge: 10.222

Boot Infos

Sauber Reiner!!
__________________
LG
Mathias

.


...

Zugfahrzeug LMC Cruiser 674G Liberty auf Fiat Ducato 2,3 Um Links zu sehen, bitte registrieren
Mit Zitat antworten
  #534  
Alt 03.05.2019, 08:50
Benutzerbild von the_ace
the_ace the_ace ist offline
Nordseespezi
Treuesterne:
 
Registriert seit: 02.02.2004
Beiträge: 3.725

Boot Infos

Schön umgesetzt!
__________________
Gruß
Frank



Um Links zu sehen, bitte registrieren
Mit Zitat antworten
  #535  
Alt 03.05.2019, 08:57
Benutzerbild von rg3226
rg3226 rg3226 ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 08.06.2005
Beiträge: 3.850

Boot Infos

Vielen dank Mathias

Ich habe erstmals die Schläuche am Ostersonntag mit der E-Pumpe nachgedrückt und hatte den Eindruck das das Boot viel besser lief.
Es war mir immer etwas umständlich mit der Fußpumpe nach zu drücken.

Ich habe die Schläuche auf 0,2 Bar gedrückt.

Eben habe ich noch ein Ersatzkabel bestellt und kann das Kabel mit dem originalen Stecker umändern und den Stecker für die 12V Dosen anbringen.

Das bestellte Kabel ist dann für die Möglichkeit wenn man Strom direkt über die Batterie nimmt.

Ersatzkabel mit originalen Stecker
Click the image to open in full size.


Leider ist mir auch etwas unschönes am Boot aufgefallen.

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.

Die Auflagen des Heckstauraumdeckel arbeiten sich sehr ins Gelcoat der Kannte ein.
Da hat Zar etwas geschlampt und muß dringend nachgebessert werden.

Die seitlichen U-Profiele der kleinen Klappe schleifen mit ihrer rauhen Glassfaser-Polyester Struktur die Auflagefläche weg.

Die gesamte Stauklappe ruht auf diesen 2 Punkten.

Ich werde das Gelcoat ausbessern und eventuell Gummi aufsetzen .


Naja.....so wird das Rentnerleben eben nicht langweilig
__________________
Mit Zitat antworten
  #536  
Alt 03.05.2019, 10:14
Benutzerbild von saver_g2
saver_g2 saver_g2 ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 28.08.2018
Beiträge: 1.165

Boot Infos

Was ist denn ein Trecker Stecker ?

Sonsten saubere Installaiton
__________________
mit besten Grüßen
Dirk
Mit Zitat antworten
  #537  
Alt 03.05.2019, 10:26
Benutzerbild von rg3226
rg3226 rg3226 ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 08.06.2005
Beiträge: 3.850

Boot Infos

Zitat:
Zitat von saver_g2 Beitrag anzeigen
Was ist denn ein Trecker Stecker ?

Sonsten saubere Installaiton
Das sind 12V Buchsen oder Stecker die am Traktor oder Unimog verbaut sind.

Die Pumpe zieht max. 20A und die Buchsen und Stecker sind hochbelastbar.

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.
__________________
Mit Zitat antworten
  #538  
Alt 03.05.2019, 11:02
Benutzerbild von saver_g2
saver_g2 saver_g2 ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 28.08.2018
Beiträge: 1.165

Boot Infos

Zitat:
Zitat von rg3226 Beitrag anzeigen
Das sind 12V Buchsen oder Stecker die am Traktor oder Unimog verbaut sind.

Die Pumpe zieht max. 20A und die Buchsen und Stecker sind hochbelastbar.

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.
Danke - kannte ich noch nicht, wollte mir normale 12v KFZ Dose noch einbauen.
Brauch aber auch nur für Handyladen oder Staubsauger ...
__________________
mit besten Grüßen
Dirk
Mit Zitat antworten
  #539  
Alt 03.05.2019, 19:14
Benutzerbild von Hansi
Hansi Hansi ist offline
Medline-Fahrer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 02.09.2003
Beiträge: 8.034

Boot Infos

Hallo Reiner


Wie immer von Dir sehr saubere Arbeit
__________________
Gruß vom Opa Hansi


Mit Zitat antworten
  #540  
Alt 30.05.2019, 11:17
Benutzerbild von rg3226
rg3226 rg3226 ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 08.06.2005
Beiträge: 3.850

Boot Infos

Die letzten Tage ging es weiter

Ich habe ein zusätzliches Kabel für die Bravo Pumpe bestellt.
An dem zusätzlichen Kabel habe ich den Stecker montiert.
So habe ich ein Kabel mit Krokodielklemmen und eins für die Steckbuchsen im Boot.
Beide mit der originalen Steckverbindung an der Bravo.

Vorderer Anschluß im Staukasten
Click the image to open in full size.

Hinterer Anschluß im Heckstaukasten
Click the image to open in full size.

Für die Verlastung der Pumpe und anderes habe ich den Sitzkasten des Steuerstandes umgebaut. Er war bisher offen und der Blower war mit dem Saugrohr schräg eingebaut.

Ich baute einen Umlenkungskasten wo unten der Saugschlauch befestigt wurde und oben senkrecht der Blower montiert wurde.

Für alle die es nicht wissen.....Blower ist ein Gebläse um eventuell entstandene Kraftstoffdämpfe ab zu saugen und nach außen zu befördern.

Den Umlenkungskasten habe ich aus Birken Multiplex AW 100 Sperrholz gefertigt und mit meinem Standardkleber von Innotec verklebt.

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.

Vor dem verkleben habe ich die Teile mit 2K Treppenlack lackiert und und nach dem Aushärten (im Heizungsraum) am nächsten Tag von außen verschliffen und auch lackiert.

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.

Seitlich wurden Halter angesetzt und passende Streifen aus Makrolon gefertigt.
In diese Streifen wurden Senkschrauben gesetzt und von der anderen Seite mit einem 1mm Trennblatt eine Kerbe eingesetzt.
In dieser Kerbe wurde mit Sekundenkleber ein Stück Draht 1mm von einem Schutzgassschweißgerät eingeklebt so das die Schraube gesichert ist.

Click the image to open in full size.

Dieses Teil wurde dann eingeklebt so das man es wieder raus nehmen konnte.

Mit einer Holzplatte und einer Leiste habe ich im Kasten rudrum das Mass angezeichnet wo die Leisten angeklebt wurden die den Zwischenboden halten.

Click the image to open in full size.

Nach dem anpassen und lackieren der Bodenteile mit 2K Holzlack sah es dann so aus.

Click the image to open in full size.

In dem neuen Stauraum ist die Tasche mit der Bravo Pumpe und einiges andere untergebracht.

Click the image to open in full size.
__________________
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:11 Uhr.


Powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Copyright © 2005 - 2025 , http://schlauchboot-online.com