Verlink uns
Zurück   Schlauchbootforum > Schlauchboot/Rib > Schlauchboot

Schlauchboot Alles über zerlegbare Schlauchboote mit beweglichem Boden.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 07.09.2020, 16:12
Benutzerbild von hotte76
hotte76 hotte76 ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 31.08.2020
Beiträge: 168

Boot Infos

Lagerung

Hallo,

ich weiß das es zur Lagerung schon einige Beiträge gab, die ich mir auch durchgelesen habe. Irgendwie war mein Fall nicht darunter.

Ich muss jetzt eine Möglichkeit finden, mein 2,7m Boot zu lagern, egal ob während der Saison oder in der Nebensaison. Mein Boot wird aufgerollt und kommt nicht in eine Tasche sondern in so eine Art kreuzförmige "Umschlagdecke" (wie nennt man sowas? ) mit der es eingeschnürt wird. Das finde sich schonmal sehr gut, denn so kann das Boot "atmen" . Ausserdem ist es da nicht ganz so fest verschnürt, und ich muss es nicht immer auf das kleinste Packmaß zusammendrücken. Das ist schonmal sehr angenehm.

Da man das Boot ja leicht aufblasen lagern soll, und ich in meinen beiden Schuppen definitiv "Viecher" (Mäuse vermutlich) habe, möchte ich es denen nicht zum Fraß anbieten. Jetzt ergeben sich mehrere Varianten bei mir:

1.
Im Schuppen aufgeblasen aber "kieloben" unter der Decke (auf einem breiten Brett liegend oder per Seilzug hochgezogen).
Hilft das gegen Mäuse? Die Biester können klettern oder?

2.
Verpackt im Haus

3.
leicht aufgeblasen im Haus. Ich könnte es in einer Art Abstellraum im 1. Stock unterbringen, dann aber hochkant/seitkant () an der Wand. In dem Raum ist es im Sommer recht warm (>25°) und im Winter vielleicht so 15°.
Würde das gehen?

Vielen Dank
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 07.09.2020, 17:06
Benutzerbild von skymann1
skymann1 skymann1 ist offline
Gladbeck (Ruhrgebiet)
Treuesterne:
 
Registriert seit: 27.09.2003
Beiträge: 6.192

Boot Infos

Hallo,
beim Händler hier stehen die Boote zum Verkauf hochkant an die Wand gelehnt auf den Heckkonen.
Und das auch schon mal sehr lange.
Zumindest für einen Winter sollte das kein Problem darstellen.

Mäuse können klettern, aber ob sie ein aufgeblasenes Boot anfressen, zusammengelegt ja, aber mit Luft, ich weiß es nicht.

Grüße Peter
__________________
P.G.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 07.09.2020, 17:13
Benutzerbild von hotte76
hotte76 hotte76 ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 31.08.2020
Beiträge: 168

Boot Infos

Auf den Heckkonen fällt aus.... ich habe gar keine 2,70m Deckenhöhe.....
Also wenn dann auf einem der seitlichen Schläuche.
Oder ich lege es ausgerollt auf den Boden des Abstellraumes, aber klappe es nicht auseinander.....
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 07.09.2020, 19:02
Benutzerbild von rg3226
rg3226 rg3226 eine LPP Nachricht senden? rg3226 ist gerade online
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 08.06.2005
Beiträge: 3.553

Boot Infos

Ich würde es auf jedenfall aufgeblasen lassen.

Mein Wiking stand auch auf dem ehemaligen Bauernhof in einer Garage.
An der hinteren Wand stand ein Regal mit allerhand Kartons und anderes.

Wie ich dann alles ausgeäumt hatte war alles voll Mäusekot.
Auf dem Boot war aber nichts zu sehen.

In der neuen Garage (abgeteilte Remise) habe ich keine Probleme mit Mäuse.

Aber sind auch beides Hypalon Schläuche

Ich glaube die mögen eher PVC Schläuche
__________________
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 07.09.2020, 19:09
Benutzerbild von Comander
Comander Comander ist offline
Jollisti
Treuesterne:
 
Registriert seit: 21.01.2006
Beiträge: 12.119

Boot Infos

Hatte mein C4 10 Jahre teils aufgeblasen, teils zusammengelegt in einer Scheune gelagert und oh ja es gab Mäuse und zwar soviel das Fallen aufgestellt wurden. Schäden sind mir bisher nicht bekannt außer dass sie die ungewöhnlichsten Orte erobern.Ergo: hast du Mäuse, gibts keine Garantie. Mir hier im Keller hamse Matratzen angeknappert aber die Gummischläuche, Badeboot, Rettungsawesten und co lassen die außen vor.
__________________
Gruß Harry

Boating is a way of life
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 07.09.2020, 19:51
Benutzerbild von schwarzwaelder50
schwarzwaelder50 schwarzwaelder50 ist offline
Marlinisti
Treuesterne:
 
Registriert seit: 09.09.2011
Beiträge: 5.780

Boot Infos

Hallo,
ich hatte mein Zeppter 330 so überwintert.


Click the image to open in full size.
__________________
Grüße aus dem Schwarzwald und so oft wie es geht vom Bodensee, oder Oberrhein.
Markus

In letzter Zeit habe ich mehr Alkohol in den Händen verrieben, wie getrunken.

„Navigation ist, wenn man trotzdem ankommt”

Wer gute Freunde hat, ist wahrlich reich, denn die meisten sind Gold wert und einige sogar unbezahlbar.


Marlin 500, Yamaha 60 PS 4 Takt.

Chronik: Marlin 440S, Yamaha 40 PS 2 Takter, Zeepter 330 Al, Sail 9,9/15 PS mit 4 Takten, Trailer Eigenbau, Johnson 6/8 PS u. Johnson 20 PS.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 07.09.2020, 20:45
Benutzerbild von Comander
Comander Comander ist offline
Jollisti
Treuesterne:
 
Registriert seit: 21.01.2006
Beiträge: 12.119

Boot Infos



Da kommt keine Maus rauf
__________________
Gruß Harry

Boating is a way of life
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 07.09.2020, 20:50
Benutzerbild von hotte76
hotte76 hotte76 ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 31.08.2020
Beiträge: 168

Boot Infos

Hallo Schwarzwaelder,

danke... genau das war mein Plan mit Variante 1.
Schön das mal als Bild zu sehen..
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 07.09.2020, 21:19
Benutzerbild von schwarzwaelder50
schwarzwaelder50 schwarzwaelder50 ist offline
Marlinisti
Treuesterne:
 
Registriert seit: 09.09.2011
Beiträge: 5.780

Boot Infos

Zitat:
Zitat von hotte76 Beitrag anzeigen
Hallo Schwarzwaelder,

danke... genau das war mein Plan mit Variante 1.
Schön das mal als Bild zu sehen..
Bitteschön,gerne gemacht.
__________________
Grüße aus dem Schwarzwald und so oft wie es geht vom Bodensee, oder Oberrhein.
Markus

In letzter Zeit habe ich mehr Alkohol in den Händen verrieben, wie getrunken.

„Navigation ist, wenn man trotzdem ankommt”

Wer gute Freunde hat, ist wahrlich reich, denn die meisten sind Gold wert und einige sogar unbezahlbar.


Marlin 500, Yamaha 60 PS 4 Takt.

Chronik: Marlin 440S, Yamaha 40 PS 2 Takter, Zeepter 330 Al, Sail 9,9/15 PS mit 4 Takten, Trailer Eigenbau, Johnson 6/8 PS u. Johnson 20 PS.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 08.09.2020, 18:14
Benutzerbild von hotte76
hotte76 hotte76 ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 31.08.2020
Beiträge: 168

Boot Infos

Wäre es eigentlich auch eine Option das Schlauchi draußen seitlich an die Wand zu hängen? Ich hätte da eine Wand am Schuppen wo es noch durch ein Carport gegen Wind, Sonne etc. geschützt wäre... Es gibt ja so Wandhalterungen für Schlauchboote....
Ich würde es dann mit der Oberseite an die Wand "klappen" und eine Plane drübermachen.

Würde das gehen? Oder ist es im Winter zu kalt für ein Boot draußen???
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 08.09.2020, 21:44
Benutzerbild von CresIngo
CresIngo CresIngo ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 27.09.2005
Beiträge: 520

Boot Infos

Bei mir im Keller an die Wand gelehnt (seitkannt), seit 24 Jahren. Immer aufgeblasen mit ca. 90% Bertriebsdruck, finster und trocken. Zwei Holzklötze als Unterlage damit es vom Kellerboden weg steht und einen Holzklotz als Wanddistanzhalter. Ich bin Ingo und wer bist Du?
Lg. Ingo
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 11.09.2020, 22:06
Benutzerbild von hotte76
hotte76 hotte76 ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 31.08.2020
Beiträge: 168

Boot Infos

Hallo,

ich habe mir heute nochmal die Optionen angesehen....

1. Hängend an der Decke im Schuppen

Vorteil wäre die vermutlich Mäusesicherheit und das es keinen "Nutzplatz" wegnimmt. Nachteil: Wenn ich da ran will (überprüfen, Luft nachpumpen oder es einfach mitnehmen) muss ich alles aus dem Schuppen rausfahren: 2 E-Bikes, 2 normale Fahrräder etc. Das Boot passt da so grade rein....

2. seitlich hängend im Carport an der Außenwand des Schuppens

Ich würde das Boot auf ein schmales Brett stellen, das ich per Winkel in etwa 50cm Höhe an die Wand machen würde. Dann würde ich das Boot abdecken und es seitlich (mit der Innenseite zur Wand) an die Wand "klappen" und an Ösen mit Gurten fixieren.
Vorteil wäre, das es in "Griffhöhe" hängt und ich da besser dran komme. Zudem könnte ich das Boot besser im Auge behalten. Nachteil wäre, das es "halbdraussen" () hängt, geschützt unter dem Carport. Aber eigentlich sind Schlauchboote ja "Draussenspielzeug"
Ich würde eine Decke/Plane über das Boot machen, weil es hier streunende Katzen gibt.... würden die an das Boot rangehen?

Irgendwie gefällt mir die 2. Lösung besser vom handling, die 1. ist sicherer oder?....was meint ihr?

Lieben Gruß

H.P. (steht für "Horst-Peter")
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 12.09.2020, 10:09
Benutzerbild von CresIngo
CresIngo CresIngo ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 27.09.2005
Beiträge: 520

Boot Infos

Servus Horst-Peter, wenn Du sicher bist, dass Du nie nachpumpen mußt, ist 2. OK. Wenn nicht, dann sollst Du doch an die Ventile herankommen. Das Boot fällt ansonsten in sich zusammen.
Lg. Ingo
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 12.09.2020, 17:25
Benutzerbild von hotte76
hotte76 hotte76 ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 31.08.2020
Beiträge: 168

Boot Infos

Hallo Ingo,

ich habe mich jetzt für Variante 1 entschieden, das Boot wird bei Nichtnutzung leicht aufgeblasen kieloben unterm Schuppendach gelagert.
Mein Kumpel baut mir da Montag ein Querbalken ins Dach, damit ich es dann mit folgender Halterung aufhängen kann.

Um Links zu sehen, bitte registrieren

Ich habe mir zusätzlich eine kleine Traverse aus Holz gebaut, auf der das Boot ruhen wird. Die Teile die mit dem Boot in Kontakt kommen, habe ich mit Teppich verkleidet (Foto im Anhang).
Die beiden Querstreben sind breiter als das Boot selbst und haben Löcher an den Seiten. Da werde ich Spanngurte durchziehen und oben einhängen, durch die Löcher und der Breite der Querstreben schrabbeln die Gurte nicht am Boot .

Das Boot wird dann kieloben auf die Traverse gelegt und hochgezogen...
Es wiegt übrigens "leer" (ohne Aluboden und Geraffel) etwas über 30Kg, das sollte mit der Halterung und inkl. Traverse klappen.
Auf 57 Kg komme ich lange nicht.... 45 vielleicht...

Gruß

H.P.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_5166.JPG (134,4 KB, 25x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 12.09.2020, 18:16
Benutzerbild von schwarzwaelder50
schwarzwaelder50 schwarzwaelder50 ist offline
Marlinisti
Treuesterne:
 
Registriert seit: 09.09.2011
Beiträge: 5.780

Boot Infos

Lächeln

Hotte, genauso hatte ich meines damals gelagert und ich hatte das so gelagert OHNE Aluboden.
__________________
Grüße aus dem Schwarzwald und so oft wie es geht vom Bodensee, oder Oberrhein.
Markus

In letzter Zeit habe ich mehr Alkohol in den Händen verrieben, wie getrunken.

„Navigation ist, wenn man trotzdem ankommt”

Wer gute Freunde hat, ist wahrlich reich, denn die meisten sind Gold wert und einige sogar unbezahlbar.


Marlin 500, Yamaha 60 PS 4 Takt.

Chronik: Marlin 440S, Yamaha 40 PS 2 Takter, Zeepter 330 Al, Sail 9,9/15 PS mit 4 Takten, Trailer Eigenbau, Johnson 6/8 PS u. Johnson 20 PS.
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:39 Uhr.


Powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Copyright © 2005 - 2025 , http://schlauchboot-online.com