Verlink uns
Zurück   Schlauchbootforum > Schlauchboot/Rib > Schlauchboot

Schlauchboot Alles über zerlegbare Schlauchboote mit beweglichem Boden.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 11.02.2019, 20:47
Dirtfreak Dirtfreak ist offline
registrierter Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 13.05.2018
Beiträge: 8

Boot Infos

Metzeler Tornado GT

Servus
Habe mir am Wochenende ein älteres Schlauchboot gekauft.
Da ich aber Boots Neuling bin hab ich mal ein paar fragen.
Wo sind hier die Metzeler Experten.
Wie lege ich das Boot am besten zusammen. Hab leider nur Infos über den Aufbau.
Welche Schraube könnt ihr empfehlen Motor ist ein 30ps 2 takter 2Zylinder.
Das Boot soll in Kroatien zum Einsatz kommen mit 2 Personen beladen.

Bin für jeden Tipp dankbar.
Gruß
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 11.02.2019, 21:36
Benutzerbild von jugofahrer
jugofahrer jugofahrer ist offline
Teilzeit-Kroate
Treuesterne:
 
Registriert seit: 16.01.2019
Beiträge: 296

Boot Infos

Ich habe das Tornado gesehen, schien mir erstaunlich gut erhalten.
Wenn es immer aufgebaut war, könnte es beim zusammenlegen und mehrmaligem Aufbau problematisch werden, es ist immerhin um die 35 Jahre alt.
Es kommt sehr darauf an, wie weich und geschmeidig das Hypalon noch ist, ist es zu hart, drohen Brüche.
Auch auf die Nähte solltest Du achten und Knicke vermeiden.
Ferner sollten auch die Ventile und ihre Gummieinsätze auf Altersverschleiss geprüft werden, ggf. Solltest Du sie erneuern.
Ventile gibt es bei Boote Raschke in Kreiensen
Alles in allem ein hochinteressanter Oldie, wenn noch nutzbar, um so besser.
Viel Spass damit
__________________
Pozdrav Heinz, često u Dalmaciji
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 12.02.2019, 12:30
Erich der Wikinger Erich der Wikinger ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 22.04.2004
Beiträge: 2.746

Boot Infos

Hallo,

das Metzeler GT ist ein klasse Teil, hatte mein Onkel auch.
Da es bereits sehr alt ist, empfehle ich Dir, es leicht aufgeblasen
zu lagern und wirklich nur wenn es unbedingt nötig ist, "zusammen-
zu falten". Achte drauf, dass keine Knicke entstehen, lieber nicht
so eng quetschen.

Ich nehme doch an, Du hast das

Leider kann ich Dir zur Schraube nix sagen.

Jedenfalls kenn ich kaum ein Boot, dass mit 30 PS so abgeht,
Du hast doch das Tornado oder ?
Höchstens das Raystar LS kommt da mit, da es ebenfalls sehr
leicht und schnittig ist.

Gruß Erich
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 12.02.2019, 12:44
Dirtfreak Dirtfreak ist offline
registrierter Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 13.05.2018
Beiträge: 8

Boot Infos

Servus
Ja ist eigentlich noch ganz gut in Schuss. Trotzdem muss ich es für den Urlaub irgendwie zusammen legen. Muss in einen Bus passen.

Paar Sachen sind aber zu machen. Das Ventil im Kiel ist undicht. Bläst zwischen Ventil und Bootshaut ab. Kann man das nach kleben oder muss das ab?
Die Öse zum befestigen des Ankers ist auch ausgerissen. Da müsste auch was neues hin.
Wie löse ich denn am besten die alten Überreste ab. Ohne das darunterlegende Gewebe zu beschädigen?
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 12.02.2019, 12:47
Dirtfreak Dirtfreak ist offline
registrierter Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 13.05.2018
Beiträge: 8

Boot Infos

Ja habe ein Tornado gt.
Meine Frage mit dem zusammen legen bezog sich ehr auf das „wie“. Von vorne, vom Heck anfangen oder einmal in der Mitte „fallten“ längs
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 12.02.2019, 12:57
Else650 Else650 ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 15.05.2017
Beiträge: 115

Boot Infos

Zitat:
Zitat von Dirtfreak Beitrag anzeigen
Servus
Ja ist eigentlich noch ganz gut in Schuss. Trotzdem muss ich es für den Urlaub irgendwie zusammen legen. Muss in einen Bus passen.

Paar Sachen sind aber zu machen. Das Ventil im Kiel ist undicht. Bläst zwischen Ventil und Bootshaut ab. Kann man das nach kleben oder muss das ab?
Die Öse zum befestigen des Ankers ist auch ausgerissen. Da müsste auch was neues hin.
Wie löse ich denn am besten die alten Überreste ab. Ohne das darunterlegende Gewebe zu beschädigen?
mittels heissluftföhn, das material kann mehr hitze ab als der kleber
klebereste ebenso, ich nehme noch aceton zur hilfe
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 12.02.2019, 19:13
Dirtfreak Dirtfreak ist offline
registrierter Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 13.05.2018
Beiträge: 8

Boot Infos

Dann lösen sich aber die darunterlegenden Nähte auch. Oder lieg ich da falsch?
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 12.02.2019, 21:28
Else650 Else650 ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 15.05.2017
Beiträge: 115

Boot Infos

hast du fotos?
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 18.02.2019, 09:15
Dirtfreak Dirtfreak ist offline
registrierter Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 13.05.2018
Beiträge: 8

Boot Infos

Hat sich erledigt. Mit einem Heißluft Föhn ging es gut ab.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 14.04.2019, 16:58
hent1 hent1 ist offline
Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 27.06.2007
Beiträge: 53

Boot Infos

Hallo, wenn es noch Aktuell ist, wir hatten die Maya. Da wurden die Seitenschläuche zur Hälfte unter das Boot geklappt. Danach vorne und hinten zweimal zusammen schlagen und danach beide Seiten übereinander legen. Dann denn Packgurt drum und in den Transport Sack.
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:25 Uhr.


Powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Copyright © 2005 - 2025 , http://schlauchboot-online.com