Verlink uns
Zurück   Schlauchbootforum > Schlauchboot/Rib > Reparatur/Instandsetzung/Pflege..

Reparatur/Instandsetzung/Pflege.. Meinungen zum in Stand halten der Schlauchboothaut und deren Anbauteile.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 13.02.2020, 00:06
Dirtfreak Dirtfreak eine LPP Nachricht senden? Dirtfreak ist gerade online
Neuer Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 13.05.2018
Beiträge: 28

Boot Infos

Metzeler Tornado GT Neubau

Servus
Ich hab gedacht ich mach ein Thema nur für Metzeler Tornado GT auf.
Da ich vor hab ein Metzeler Tornado GT von Grund auf neu zu bauen.
Ist halt ein geiles Boot.
Viele Fragen bezüglich Materialien, teile Lieferanten, Mengen, Zulassung, Werkzeuge usw habe ich in den letzten Monaten schon klären können.

- Bootshaut wird aus orca 828 csm Farbe orange sylvano
- dropstitch material ebenfalls von orca csm 67mm (50mm Orginal)
- Kleber und härter ebenfalls von orca
- der Spiegel wird fest mit dem Schlauch verklebt. Die “flossen” am Heck würden dafür wegfallen. Der Holz Boden wird dann daran angepasst.
- die stringerleisten werden aus 1 Stück gefertigt um den Boden zu versteifen.

So ist erst mal der Plan.

Es tauchen aber immer wieder neue Fragen auf. Ich hoffe ihr könnt mir mit euerm Schwarm wissen weiter helfen.

Frage1: welche Ventile benutzt man am besten bei dropstitch Material. Je größer der innere Teil des Ventils desto größer die “Beule” auf der gegenüberliegenden Seite.
Frage2: das dropstitch material ist mit einem Gewebe verklebt das viel flexibler ist als “normales” hypalon. Es ist auch augenscheinlich nicht beschichtet und dünner als die bootshaut. Grade an der Spitze des Decks ist es gut zu sehen das es ohne Falten den Radius nimmt. Jetzt an die Metzeler Spezialisten. Was ist das für Material und wo bezieht man heute sowas her? Siehe Bilder

Vielen Dank schon mal
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg B465043A-4E9E-4887-9463-04B1C05892C8.jpg (344,0 KB, 57x aufgerufen)
Dateityp: jpg ECFFE7DB-2654-41DD-B51A-9EF8D5A04E93.jpg (233,7 KB, 51x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 13.02.2020, 17:31
Dirtfreak Dirtfreak eine LPP Nachricht senden? Dirtfreak ist gerade online
Neuer Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 13.05.2018
Beiträge: 28

Boot Infos

Schnittmuster und Aufteilung für die Bootshaut sind fertig.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpeg CD8CFA1F-A1F8-4F92-A290-A46E2246FCE6.jpeg (310,6 KB, 59x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 13.02.2020, 18:50
Knox Knox eine LPP Nachricht senden? Knox ist gerade online
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 06.04.2019
Beiträge: 161

Boot Infos

Zitat:
Zitat von Dirtfreak Beitrag anzeigen
Schnittmuster und Aufteilung für die Bootshaut sind fertig.
Schon praktisch, wenn man im Keller eine Turnhalle hat...
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 13.02.2020, 19:49
Benutzerbild von Little1972
Little1972 Little1972 eine LPP Nachricht senden? Little1972 ist gerade online
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 31.03.2018
Beiträge: 380

Boot Infos

Hallo,
Leider kenne ich mich damit nicht so aus, sorry.
Du hast dir da ein interessantes Projekt vorgenommen.
RESPEKT - ich würde mich da nicht ran trauen.
__________________
Liebe Grüße OLI
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 13.02.2020, 20:49
Erich der Wikinger Erich der Wikinger ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 22.04.2004
Beiträge: 2.781

Boot Infos

Hallo,

ich habe selber ein über 30 jähriges Metzeler noch 4 Jahre am
"Leben" gehalten, aber Dein Projekt ist für mich eine Nummer zu groß.

Ich glaube, der einzige, welche Dir da helfen kann ist Norbert Rauscher.
Allerdings hab ich schon länger nix mehr von Ihm gehört.
Vielleicht existiert ja seine homepage noch und Du kannst ihn kontaktieren.

Wenn ich das richtig sehe, hast Du aber "altes Material". Somit ist das
ganze sicherlich nicht einfach, da die Materialermüdung dafür sorgt, dass
die Lebensdauer kurz sein wird.

Du meinst bei dem dünnen Material sicherlich das Innenband, mit dem
z. B. die Schläuche innen verbunden werden.

Das war bei meinem Metzeler am Schluss der Tod und neues Material
gibt es da sicher nirgends mehr.

Original Metzeler Ventile sollten evtl. noch zu bekommen sein, aber auch
hier wird es schwierig mit der Verklebung mit dem Hypalon (Trevira-Gummi)
wie das Material offiziell bei Metzeler hieß.

Jedenfalls viel Erfolg. Stell doch dann bitte mal ein paar Bilder ein.

Gruß Erich
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 14.02.2020, 07:54
Benutzerbild von jugofahrer
jugofahrer jugofahrer eine LPP Nachricht senden? jugofahrer ist gerade online
Teilzeit-Kroate
Treuesterne:
 
Registriert seit: 16.01.2019
Beiträge: 466

Boot Infos

Ventile dürfte es bei Boote Raschke in Kreiensen geben
__________________
Pozdrav Heinz, često u Dalmaciji
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 14.02.2020, 09:01
Dirtfreak Dirtfreak eine LPP Nachricht senden? Dirtfreak ist gerade online
Neuer Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 13.05.2018
Beiträge: 28

Boot Infos

Zitat:
Zitat von Erich der Wikinger Beitrag anzeigen
Hallo,

ich habe selber ein über 30 jähriges Metzeler noch 4 Jahre am
"Leben" gehalten, aber Dein Projekt ist für mich eine Nummer zu groß.

Ich glaube, der einzige, welche Dir da helfen kann ist Norbert Rauscher.
Allerdings hab ich schon länger nix mehr von Ihm gehört.
Vielleicht existiert ja seine homepage noch und Du kannst ihn kontaktieren.

Wenn ich das richtig sehe, hast Du aber "altes Material". Somit ist das
ganze sicherlich nicht einfach, da die Materialermüdung dafür sorgt, dass
die Lebensdauer kurz sein wird.

Du meinst bei dem dünnen Material sicherlich das Innenband, mit dem
z. B. die Schläuche innen verbunden werden.

Das war bei meinem Metzeler am Schluss der Tod und neues Material
gibt es da sicher nirgends mehr.

Original Metzeler Ventile sollten evtl. noch zu bekommen sein, aber auch
hier wird es schwierig mit der Verklebung mit dem Hypalon (Trevira-Gummi)
wie das Material offiziell bei Metzeler hieß.

Jedenfalls viel Erfolg. Stell doch dann bitte mal ein paar Bilder ein.

Gruß Erich
Servus
Ja das was da auf dem Boden liegt ist die linke Hälfte vom Orginal + alle symmetrische Teile. Die „weißen“ sind Papier Duplikate die die rechte Hälfte des Bootes da stellen. Das ganze wurde nur gemacht um genau zu bestimmen wieviele laufmeter (1,5m breite Rolle) ich für den neuaufbau bestellen muss. Da ja jeder weiß ist hypalon (csm) nicht grade das günstigste Material da wollte ich nichts verschenken.
Es wird dann aus neuem orca 828 Hypalon ausgeschnitten.

Ja ich meine das Innenband. Oder mit was könnte man das ersetzen? Normale Bootshaut? In den Schläuchen ist das sicher kein Problem aber eventuell in den dropstitch teilen.

Zu den Ventilen
Ich weiß wo man Ventile bestellt würde auch am liebsten überall c7 Ventile benutzen. Weiß aber nicht ob die auch bei den dropstzmaterialien sauber abdichten und wieviele von Fäden im inneren ich wegen diesem Ventil verliere.
Bei dem Orginal verliert man ja nur ein Loch ca 1cm Durchmesser.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 14.02.2020, 11:15
Benutzerbild von dori
dori dori ist offline
Zephyr-Zodiac-Zar
Treuesterne:
 
Registriert seit: 10.10.2006
Beiträge: 1.398

Boot Infos

frag doch den Holländer, der ist sehr hilfsbereit und vielleicht komst bei ihm auch billiger an das material ran ;-), auch wenn er hier nicht mehr inseriert.....
__________________
gruss aus monaco di bavarese
Theo
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 14.02.2020, 21:54
Dirtfreak Dirtfreak eine LPP Nachricht senden? Dirtfreak ist gerade online
Neuer Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 13.05.2018
Beiträge: 28

Boot Infos

Zitat:
Zitat von jugofahrer Beitrag anzeigen
Ventile dürfte es bei Boote Raschke in Kreiensen geben
Bin über jeden Tipp sehr dankbar. Bin aber noch am überlegen welches Ventil überhaupt verbaut werden soll.
In den Schläuchen ist klar da kommen c7 rein. Aber in das dropstitch Material ist das nicht so einfach. Zum einen hat man je größer das Ventil auf der Innenseite ist auch eine „große“ Beule auf der entgegen gesetzten Seite. Das war bei den Metzeler Ventilen natürlich super nur ein ca 1cm großes Loch. Da wurden kaum Fäden der inneren Struktur beschädigt. Zum anderen weiß ich nicht wie ein schraubventil auf diesen fasern dann abdichtet. Theoretisch müsste es gehn. Siehe die ganze Paddel boards.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 14.02.2020, 22:12
Benutzerbild von jugofahrer
jugofahrer jugofahrer eine LPP Nachricht senden? jugofahrer ist gerade online
Teilzeit-Kroate
Treuesterne:
 
Registriert seit: 16.01.2019
Beiträge: 466

Boot Infos

Bei meinem Dropstich Kajak sind die Fäden im Ventilbereich entfernt
__________________
Pozdrav Heinz, često u Dalmaciji
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 15.02.2020, 22:36
v-kiel v-kiel ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 30.01.2014
Beiträge: 840

Boot Infos

liege ich da falsch, oder wurden alle Metzeler Pläne, Daten, Maschinen usw. von Grabner bei uns in Österreich gekauft, bzw. übernommen?
__________________
liebe Grüße Stefan
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 15.02.2020, 22:44
v-kiel v-kiel ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 30.01.2014
Beiträge: 840

Boot Infos

hier ist der link Um Links zu sehen, bitte registrieren

1989 war das .... wußt ichs doch

Soweit bekannt, verwendet Grabner immer noch diese Art von Bootshaut und ist mit dem Kleben usw. bestens vertraut. Der Senior hätte vielleicht Interesse an deinem Projekt, vielleicht wirst du unterstützt? Würde dort nachfragen, bzw. den Kontakt zum Senior suchen.
Im Grunde sehen die Mustangs sehr ähnlich aus, werden vermutlich auf den Metzeler Plänen von damals aufbauen.
__________________
liebe Grüße Stefan

Geändert von v-kiel (15.02.2020 um 23:01 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 16.02.2020, 09:12
Benutzerbild von Berny
Berny Berny ist offline
Berny
Treuesterne:
 
Registriert seit: 02.09.2003
Beiträge: 9.920

Boot Infos

Grabner verwendet ein anderes Materisl, welches er such bei seinen eigenen Booten verwendet.
Das glänzt auch irgendwie mehr als die Original Metzeler Hsut, und hält länger.
Das Tornado könnte aber durchaus in die Übernahmezeit fallen.
__________________
【ツ】 I bins, da Berny 【ツ】
Meine Antworten sind auch nur Meinungen, müssen also nicht stimmen

E-Tec - wer keinen hat, weiß nicht, was er versäumt!
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 16.02.2020, 10:22
v-kiel v-kiel ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 30.01.2014
Beiträge: 840

Boot Infos

eben, deshalb bekommst du dort ggf. Pläne und Tipps & Tricks
__________________
liebe Grüße Stefan
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 16.02.2020, 11:42
Benutzerbild von sunshine
sunshine sunshine ist offline
Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 23.10.2011
Beiträge: 52

Boot Infos

Hallo Dirtfreak,
ob sich diese Mühe lohnt ?

Ich hatte mal ein Raystar GT selbe wie Tornado GT vom Metzeler nur etwas kürzer.
Das Raystar GT hat katastrofale Fahreigenschaften gehabt bei etwas stärkere Motorisierung.Der Boden war eine Fehlkonstruktion.Hatte das Boot nur kurz und konnte es dann zum Glück eintauschen gegen ein Bombard C3. War froh drum.
Tornado GT gleiche Art.
Optisch waren die sehr schön Raystar GT und Tornado GT.
__________________
______
Gruß
Martin
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:24 Uhr.


Powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Copyright © 2005 - 2025 , http://schlauchboot-online.com