Verlink uns
Zurück   Schlauchbootforum > Aussenborder > E-Tec / 2-Takt DI

E-Tec / 2-Takt DI Alles zum Thema E-Tec und anderen 2 Takt Direkteinspritzern

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #91  
Alt 08.03.2020, 18:24
hobbycaptain hobbycaptain ist offline
2-Takter
Treuesterne:
 
Registriert seit: 29.12.2004
Beiträge: 8.035
abgegebene "Danke": 53

Boot Infos

Zitat:
Zitat von Johnny Walker Beitrag anzeigen
Fazit:
- keine einheitliche Meinung
- Pro und Contra Argumente, beide sind teilweise (theoretisch) einleuchtend
Ich ziehe mein persönliches Fazit: es ist nicht garantiert, dass kurzes Trockenlaufenlassen für den ETEC unschädlich ist, also mache ich es nicht.
ich an Deiner Stelle würds machen und das Ergebnis dann hier berichten
Mit Zitat antworten
  #92  
Alt 09.03.2020, 11:51
Benutzerbild von Monoposti
Monoposti Monoposti ist offline
RIBshirt-Träger
Treuesterne:
 
Registriert seit: 25.09.2008
Beiträge: 3.433
abgegebene "Danke": 5

Boot Infos

Mit schmunzeln muss ich hier schreiben.................

Ich hab meinen 150 Ho nieeee eingewintert, dafür im Winter öfter einfach mal kurz durchdrehen lassen ( < 5 sec ), auf einen Zeitraum von 8 Jahre lang ( rd 450 Std)

Beim Jochum turnusmäßig im KU gehabt und der Motor hat bis auf ein gebrochenes Anlasserritzel nie ein Problem gehabt. Den Impeller hat s gar nicht gejuckt..........der jetzige Besitzer der Allmächtna hat ebensfalls keine Probleme , der Moppel läuft perfekt ..........

Ja ist schon eine richtig schwierige Entscheidung, den Schlüssel zu drehen ohne Spülohren..............
__________________
LG Ralf

...anerkannter und geprüfter Treibholzslalomfahrer
Mit Zitat antworten
  #93  
Alt 09.03.2020, 17:14
Johnny Walker
Gast
 
Beiträge: n/a


Der eine Fehler (nie einwintern) wird durch den anderen Fehler (durchdrehen lassen) nicht besser.

Ob es deinen Impeller in der Tat nicht gejuckt hat, wage ich zu bezweifeln. Der Jochum hat den sicher turnusmässig gewechselt also weisst du nicht, ob er allenfalls 2 Monate nach dem KU gestorben wäre.

450 Std. auf 8 J. sind nichts, also auch wenig aussagekräftig.

Es bleibt dabei: 2 Fraktionen.
Mit Zitat antworten
  #94  
Alt 10.03.2020, 07:59
Benutzerbild von Comander
Comander Comander ist offline
Jollisti und Tourenfahrer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 21.01.2006
Beiträge: 13.598
abgegebene "Danke": 46

Boot Infos

Zitat:
Es bleibt dabei: 2 Fraktionen.
Lass den Motor ganz einfach in Ruhe und laß es gut sein.Click the image to open in full size.
__________________
Gruß Harry

Boating is not just a pastime, its a way of life! frei nach DieterM

Salz im Haar. Sonne auf der Haut. Meeresrauschen in den Ohren. Das ist Glück.
Mit Zitat antworten
  #95  
Alt 10.03.2020, 10:33
Benutzerbild von Kleinandi
Kleinandi Kleinandi ist offline
Greifvogelfreund
Treuesterne:
 
Registriert seit: 25.08.2005
Beiträge: 5.106
abgegebene "Danke": 1

Boot Infos

Zitat:
Zitat von Monoposti Beitrag anzeigen
Mit schmunzeln muss ich hier schreiben.................

Ich hab meinen 150 Ho nieeee eingewintert, dafür im Winter öfter einfach mal kurz durchdrehen lassen ( < 5 sec ), auf einen Zeitraum von 8 Jahre lang ( rd 450 Std)

Beim Jochum turnusmäßig im KU gehabt und der Motor hat bis auf ein gebrochenes Anlasserritzel nie ein Problem gehabt. Den Impeller hat s gar nicht gejuckt..........der jetzige Besitzer der Allmächtna hat ebensfalls keine Probleme , der Moppel läuft perfekt ..........

Ja ist schon eine richtig schwierige Entscheidung, den Schlüssel zu drehen ohne Spülohren..............
Hallo

So mach ich das im Frühjahr auch kurz....und jetzt auch schon seit ein paar Jahren ohne jegliches Problem.
Und meine Impeller waren immer noch sichtbar OK.

LG Andi
__________________

Geändert von Kleinandi (10.03.2020 um 10:41 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #96  
Alt 12.05.2022, 16:41
tom68 tom68 ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 11.06.2013
Beiträge: 395
abgegebene "Danke": 5
5 erhaltene "Danke" in 1 Beitrag

Boot Infos

ich muss den alten Beitrag einmal rauskramen.

Meinen e-tec 90 spüle ich immer in der Tonne, in der Werkstatt läuft er mit den Ohrwascheln zur Probe und in der Anleitung ist der Spülanschluss eingezeichnet.

Was nun?? Alles in Ordnung und egal oder gibt´s Vor- und Nachteile.

In der Tonne lasse ich ihn immer solange laufen bis der Kontrollstrahl nicht mehr eiskalt ist, richtig warm wird er am Stand oder leicht erhöhtem Leerlauf eh nicht.

Und beim Spülanschluss muss ich ihn gar nicht laufen lassen??
(bitte Frage entschuldigen, ich hab das so noch nie live gesehen)

lg
__________________
Lg

Thomas
Mit Zitat antworten
  #97  
Alt 12.05.2022, 18:05
Benutzerbild von Visus1.0
Visus1.0 Visus1.0 ist gerade online
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 31.05.2010
Beiträge: 9.595
abgegebene "Danke": 41


Nur anschliessen und Spülen, der Druck soll aber nicht extrem hoch sein. So mach ich es seit Jahren am CP und da der Motor nicht laufen muss, kann man überall spülen, und niemand stört das, da kein Lärm....
__________________



Ich bin jetzt in einem Alter, in dem dir der Körper am nächsten Tag ganz leise ins Ohr flüstert: mach das nie, nie wieder.







Liebe Grüsse
Andreas
Mit Zitat antworten
Dieser User bedankte sich für den Beitrag von Visus1.0
tom68 (13.05.2022)
  #98  
Alt 12.05.2022, 20:24
Kairos Kairos ist gerade online
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 24.03.2018
Beiträge: 643
abgegebene "Danke": 15

Boot Infos

Zitat:
Zitat von tom68 Beitrag anzeigen

Und beim Spülanschluss muss ich ihn gar nicht laufen lassen??
(bitte Frage entschuldigen, ich hab das so noch nie live gesehen)

lg
Yamaha empfiehlt nach jeder Fahrt im Meer eine solche Motorspülung über den Spülanschluß (bei nicht laufendem Motor) - macht von den Fischern natürlich niemand (aber die fahren ja auch jeden Tag), aber in der Marina ist das sehr üblich und geschätzt die Hälfte der Motorbootbesitzer steckt für ein paar Minuten den Schlauch an den Motor an, räumt in der Zeit das Boot aus und spritzt danach das Boot/die Schläuche ab.
__________________
Liebe Grüße, Klaus
Mit Zitat antworten
Dieser User bedankte sich für den Beitrag von Kairos
tom68 (13.05.2022)
  #99  
Alt 13.05.2022, 09:45
Benutzerbild von saver_g2
saver_g2 saver_g2 ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 28.08.2018
Beiträge: 1.371
abgegebene "Danke": 6

Boot Infos

Zitat:
Zitat von tom68 Beitrag anzeigen
ich muss den alten Beitrag einmal rauskramen.

Meinen e-tec 90 spüle ich immer in der Tonne, in der Werkstatt läuft er mit den Ohrwascheln zur Probe und in der Anleitung ist der Spülanschluss eingezeichnet.

Was nun?? Alles in Ordnung und egal oder gibt´s Vor- und Nachteile.

In der Tonne lasse ich ihn immer solange laufen bis der Kontrollstrahl nicht mehr eiskalt ist, richtig warm wird er am Stand oder leicht erhöhtem Leerlauf eh nicht.

Und beim Spülanschluss muss ich ihn gar nicht laufen lassen??
(bitte Frage entschuldigen, ich hab das so noch nie live gesehen)

lg
Als mein Händler (Evinrude) sagt immer über die Spülohren, sonst wird nur das UW Teil gespült und der Motor nicht.
__________________
mit besten Grüßen
Dirk
Mit Zitat antworten
Dieser User bedankte sich für den Beitrag von saver_g2
tom68 (13.05.2022)
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:31 Uhr.


Powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Copyright © 2005 - 2025 , http://schlauchboot-online.com