Verlink uns
Zurück   Schlauchbootforum > Trailer > Alles zum Thema Trailer

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 17.04.2022, 18:34
regis regis ist offline
Neuer Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 23.06.2021
Beiträge: 14
abgegebene "Danke": 12

Boot Infos

Trailer für Schlauchboot mit offenen Fragen

Hallo an alle,

nachdem ich meine Finanzministerin überzeugen konnte muss ein Trailer her und zwar schnell bevor die Stimmung kippt😏

Hab natürlich schon viele Beiträge gelesen/recherchiert und im Netz nach gebrauchten (aussichtslos) und neuen gesucht.

Was ist vorhanden:
zerlegbares Schlauchboot Polarbird Merlin 3,85m (73kg)und Mercury F20 EFI MH (47kg)


Derzeitiger Recherche Stand:
- Trailer mit Schlauchboot Auflagen (mit Trompetenrollen wie beim Harbeck 550 SRK oder Pongratz PBA 500 U-S)
- Spiegel muss abgestützt werden (möchte Motor dran lassen)
- zwei Spanngurte quer rüber reicht nicht also ordentlich über Kreuz verzurren so dass das eine Bewegung nach vorne, hinten und seitlich ausgeschlossen ist
- ordentliche Bugstütze (hier muss man sowieso noch nachbessern)
- schwarzes Kennzeichen


Überlegungen/Unklarheiten:
- 100km/h Regeln bei <750kg sind bekannt. (Leergewicht Zugfahrzeug x 0,3 = Anhänger Gesamtgewicht)
Bei mir im FZG Schein steht unter G aber von 1615kg bis 1782kg als Wert? Was zählt da jetzt für die Berechnung?

- Für mein 3,85m Schlauchbot reicht ja ein kurzer Trailer um 4,5m (Pongratz PBA 500 U-S) vollkommen aus.
Macht es Sinn sich gleich um einen größeren (um 5,3m) umzuschauen z.B. Pongratz PBA 750 U-S wegen evtl. zukünftiger Vergrößerung?

- Es gibt ja Modelle mit einem Kipprahmen. Bringt das wirklich viel? Erfahrung dazu?

- nimmt jemand auf seinem Schlauchboot Trailer auf der Deichsel noch zwei Fahrräder mit?
Ich stelle mir das einstellen der Achse wegen Stützlast schwierig vor weil ich nur 50kg (könnte ich auf 60kg erhöhen) Stützlast habe.

- gibt es hinsichtlich der Marken noch große Qualitätsunterschiede? Wenn ich mir den Preis vom Pongratz PBA 500 U-S und Harbeck 550 SRK anschauen kostet der Harbeck knapp 1000€ mehr?


freue mich sehr auf eure Antworten.

Allen noch ein schönes Osterfest - liebe Grüße Marco
__________________
---------------------------------------
Schlauchboot: Polar Bird PB 385M
Motor: Mercury F20 MH EFI
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 17.04.2022, 18:59
Benutzerbild von thball
thball thball ist gerade online
Bodenseefahrer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 01.05.2005
Beiträge: 9.698
abgegebene "Danke": 29

Boot Infos

Hallo Marco,

ein Kipprahmen halte ich nicht für notwendig. Zumindest wenn Du normale Rampen hast und auch für Deine Bootsgröße wäre es mir nicht wert.

Harbeck hat eine gute Qualität und es gibt durchaus Unterschiede. Aber das soll nicht heißen, dass andere Markenhersteller schlechter sind. Auch ein günstiger Trailer muss deswegen keine schlechtere Alternative sein. Harbeck kennt wohl verschiedene Bootstypen und kann den Trailer vorfertigen. Das kann bei der Einstellung (z.B. Radkästen) sinnvoll sein.

Fahrräder würde ich nicht mitnehmen (bei mir wäre kein Platz).
__________________
Viele Grüße vom Bodensee
Tom


Freiwilliger Seenotdienst e.V. (Bodensee)
Infos: Um Links zu sehen, bitte registrieren. Bei Interesse bitte PN an mich!
Mit Zitat antworten
Dieser User bedankte sich für den Beitrag von thball
regis (18.04.2022)
  #3  
Alt 17.04.2022, 19:14
Camillo111 Camillo111 ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 20.08.2021
Beiträge: 233
abgegebene "Danke": 140

Boot Infos

Würde dir unbedingt den 750iger empfehlen, habe letztes Jahr den PBA 500US von Pongratz gekauft (für ein Honwave T40 + 20PS Honda) … der 500 ist ziemlich
Filigran, habe ihn dann gegen den 750iger ausgetauscht. Der Rahmen bzw die Rohre sind viel stabiler, da beim 750iger der Rahmen baugleich mit dem 1000Kg Trailer ist.
__________________
… schöne Stunden am Wasser …
Beste Grüße vom Traunsee!
Hannes
Mit Zitat antworten
Dieser User bedankte sich für den Beitrag von Camillo111
regis (18.04.2022)
  #4  
Alt 17.04.2022, 19:22
Camillo111 Camillo111 ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 20.08.2021
Beiträge: 233
abgegebene "Danke": 140

Boot Infos

[IMG]Click the image to open in full size. Click the image to open in full size.[/IMG]
Das war der 500 Kg Trailer… kein Vergleich zum 750 KG
Muss schauen ob ich noch ein Bild davon habe, verkauft ihn wieder mit Boot, zwecks Vergrößerung.
__________________
… schöne Stunden am Wasser …
Beste Grüße vom Traunsee!
Hannes
Mit Zitat antworten
Dieser User bedankte sich für den Beitrag von Camillo111
regis (18.04.2022)
  #5  
Alt 17.04.2022, 21:17
alf6591 alf6591 ist offline
Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 05.03.2015
Beiträge: 68
abgegebene "Danke": 0

Boot Infos

Die kippbaren Hänger haben den Vorteil, dass man beim Slippen mit den Rädern nicht unbedingt ins Wasser muss.

Und speziell wenn der Hänger vielleicht auch noch gebremst ist, dann sollte man die Mechanik nach Möglichkeit schon gar nicht im Wasser baden.
Mit Zitat antworten
Dieser User bedankte sich für den Beitrag von alf6591
regis (18.04.2022)
  #6  
Alt 17.04.2022, 22:40
Benutzerbild von carandi27
carandi27 carandi27 ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 25.09.2020
Beiträge: 133
abgegebene "Danke": 1

Boot Infos

Ich habe den Marlin BT50 mit den Schlauchbootrollen. Habe ihn letztes Jahr gebraucht gekauft. Mit meinem 3,60 m Schlauchboot und dem Suzuki DF20AS und dem üblichen Zubehör an Bord kam ich gut hin. Der Trailer hat ein Leergewicht von 173 kg. Da bleibt natürlich nicht mehr viel Reserve. Insofern ist der 750er sicherlich die bessere Wahl. Ein Umstieg auf ein RIB wäre bei mir nur schwer möglich.
__________________
Home is where you drop your anchor.
Mit Zitat antworten
Dieser User bedankte sich für den Beitrag von carandi27
regis (18.04.2022)
  #7  
Alt 18.04.2022, 08:38
regis regis ist offline
Neuer Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 23.06.2021
Beiträge: 14
abgegebene "Danke": 12

Boot Infos

Guten Morgen und Danke für die tollen Beiträge,

ich denke es wird auf alle Fälle ein 750kg Hänger werden.

Aktuell stehen diese beiden Trailer in meiner engeren Auswahl:

Pongratz PBA 750 U-S
Um Links zu sehen, bitte registrieren

Thomas Trailers BT-750L
Um Links zu sehen, bitte registrieren


Was mich am Pongratz stört, dass die Deichsel nicht ein- bzw. ausziehbar ist sowie die Windenstandlösung samt Bugauflage. Ich denke dass das Bild bei Dein-Anhänger noch die alte Version zeigt. Die neuere finde ich noch unpassender für mein Schlauchi.

Über den Thomas Trailer finde ich hingegen im Netz sehr wenig. Dieser hätte eine ausziehbare Deichsel und sieht für mich auch sonst nicht schlecht aus bis auf die Bugaufnahme welche für mich "windig" aussieht.


liebe Grüße Marco
__________________
---------------------------------------
Schlauchboot: Polar Bird PB 385M
Motor: Mercury F20 MH EFI
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 18.04.2022, 08:54
Camillo111 Camillo111 ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 20.08.2021
Beiträge: 233
abgegebene "Danke": 140

Boot Infos

Verzeihung …. ist meine persönliche Meinung aber der Thomas Trailer sieht schon sehr Filigran aus , alleine schon der Grundrahmen … und ob ich eine ausziehbare Deichsel haben möchte ( Stabilität) noch dazu wenn Du Fahrräder montieren möchtest. Beim 750iger hast Du von der Länge her genug Platz, vorne für 2 Räder, und ist eine völlig andere Liga… überlege es dir gut… den Windenstand kannst Du beim 750iger ausziehen und verschieben.
__________________
… schöne Stunden am Wasser …
Beste Grüße vom Traunsee!
Hannes
Mit Zitat antworten
Dieser User bedankte sich für den Beitrag von Camillo111
regis (18.04.2022)
  #9  
Alt 18.04.2022, 12:15
regis regis ist offline
Neuer Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 23.06.2021
Beiträge: 14
abgegebene "Danke": 12

Boot Infos

Danke Hannes für die nachvollziehbare Erklärung. Da ich über den Thomas Trailer keine Infos finde ist der nun auch raus. Das mit dem filigranen kannst schon Recht haben.

Also suche ich jetzt einen Pongratz PBA 750 U-S. Mein 3,85m Schlauchi wird darauf zwar ein wenig verloren aussehen aber eure Beiträge haben mir bei der Entscheidungsfindung geholfen.

Danke euch allen.
__________________
---------------------------------------
Schlauchboot: Polar Bird PB 385M
Motor: Mercury F20 MH EFI
Mit Zitat antworten
Dieser User bedankte sich für den Beitrag von regis
Camillo111 (18.04.2022)
  #10  
Alt 18.04.2022, 13:21
Camillo111 Camillo111 ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 20.08.2021
Beiträge: 233
abgegebene "Danke": 140

Boot Infos

[IMG]Click the image to open in full size. Click the image to open in full size.[/IMG]
Habe noch zwei Bilder vom 750iger gefunden, da steht er bei auf der Almhütte,
Der hat auch lässige Details, hinten bei der Lichtleiste sieht man links und rechts zwei rote Handschrauben, beim Pongratz musst Du nicht die komplette Lichtleiste herausziehen sondern kannst bei diesen Schrauben lediglich die Lichtleiste entfernen… extrem Praktisch
Und sie dir nochmals die beiden Bilder 500er,750er bezüglich der Rahmen Stärke an … ist wie Tag und Nacht
Sorry wegen dem Telegrammstil, habs mit dem handy getippt
__________________
… schöne Stunden am Wasser …
Beste Grüße vom Traunsee!
Hannes
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 18.04.2022, 13:56
Camillo111 Camillo111 ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 20.08.2021
Beiträge: 233
abgegebene "Danke": 140

Boot Infos

Was mir noch eingefallen ist, beim 750iger hast du 8 Seiten- Rollen, beim 500er … 6 Stück.
Wenn du Dir mein ehemaliges Honwave mit einer Länge von 3,90 ansiehst, fehlen vorne genau diese 2 Rollen. Der Trailer passt perfekt für dein Boot.
Und man weiß ja nie 😉👍🏼 … immer gut Reserven zu haben.
__________________
… schöne Stunden am Wasser …
Beste Grüße vom Traunsee!
Hannes
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 20.04.2022, 09:59
Benutzerbild von Maxum
Maxum Maxum ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 04.09.2003
Beiträge: 675
abgegebene "Danke": 1

Boot Infos

Hallo,

wir nutzen einen Harbeck mit Kipprahmen und haben das kippen auchschonmal

ausprobiert aber wirklich benötigt eher nicht. Durch das fehlen der

Bremseinrichtung kann man schön weit reinfahren, würde ich mit Bremse auch

machen aber da ist dann immer der Gedanke ojee eher vergammelt eher

repariert eher kosten verursacht. Für mich da wir immer trailern also nicht nur

2x im Jahr um rein und rauszuslippen spielt auch das Gewicht der ganzen

Kombi eine nicht zu verschweigende Rolle, jedes Kilo was ich nicht

herumschieben muss und wo der Trailer mit kleineren Rädern auskommt ist

mir sehr willkommen. Ich denke bei einem zerlegbaren sind Trompetenrollen

die beste Wahl, das flutscht rauf wie runter und dann machts auch Spaß.

Was nutzen gesparte € wenn schon der Start die Freude mildert.

Gewichtsmäßig würde ich aber auf die Kilos achten. Wir hatten ein Zodiac

4,70m auf dem kleinen Harbeck 550 und das war super zu händeln.

Mit dem zerlegbaren sind dann auch die Trompetenrollen verschwunden und

8paar waren da auch drann.

Click the image to open in full size.
__________________
Viele Grüße aus Berlin Sven
-------------------------------------------------------------
Ein Lächeln...
- kostet nichts und bringt viel ein;
- bereichert den Empfänger ohne den Gebenden ärmer zu machen;
- kann man weder kaufen, noch verlangen, noch leihen oder stehlen;
-es bekommt erst dann seinen Wert, wenn es verschenkt wird.
Keiner ist so reich, daß er darauf verzichten könnte und keiner so arm, daß er es sich nicht leisten könnte.
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 21.04.2022, 12:39
regis regis ist offline
Neuer Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 23.06.2021
Beiträge: 14
abgegebene "Danke": 12

Boot Infos

Guten Tag und danke für die bisherigen Beiträge welche mir sehr gut halfen...


Kaufrecherche:
eigentlich wollte ich einen Pongratz 500 U-S kaufen und hab deshalb das Netz durchstöbert. Hab dann bei einem angerufen welcher mit 1299€ ausgezeichnet war. Direkt am Telefon teilte man mit, dass sich die Preise erhöht hätten und man nicht in der Lage ist die ganzen Online Angebote so schnell zu aktualisieren.

Den aktuellen Preis kann man mir am Telefon nicht mitteilen sondern nur als Angebot per Mail schicken. Beim Angebot stand dann ein Preis von 1553€ inkl. Winde. So hab ich mir das nicht vorgestellt.

Aufgrund eurer Beiträge habe ich mich dann entschieden einen PBA 750 U-S zu kaufen. Im Netz findet man diese ab 1499€. Am Ostermontag stellte dann der gleiche Händler mit welchem ich schon Kontakt wegen dem PBA 500 U-S hatte den größeren für 1385€ ein. Zwar ohne Winde aber das kann ich selber lösen.

Hab dann angerufen und ausgemacht, dass ich die Auftragsbestätigung per Mail unterschrieben zurücksende. Mail mit Ab kam auch. Aber da stand kein Preis drin!
Normalerweise hätte es sich dann für mich erledigt weil ich so keine Geschäfte mache. Da aber der Standort für mich wesentlich besser war zum abholen habe ich wieder angerufen, hier entschuldigte man sich und ich habe eine ordentliche AB mit Preis erhalten.

Gestern war es dann soweit und der Bootsanhänger für genau 1385€ steht noch nicht zugelassen bei mir Zuhause.

Grüsse Marco
__________________
---------------------------------------
Schlauchboot: Polar Bird PB 385M
Motor: Mercury F20 MH EFI
Mit Zitat antworten
Diese 3 User bedankten sich bei regis für den Beitrag
Barny 462 (21.04.2022), Camillo111 (21.04.2022), The_Brave (16.05.2022)
  #14  
Alt 12.05.2022, 06:25
regis regis ist offline
Neuer Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 23.06.2021
Beiträge: 14
abgegebene "Danke": 12

Boot Infos

Trailer Anpassung

Hallo,

derzeit passe ich meinen neu erworbenen Trailer an um vernünftig mein Schlauchboot transportieren zu können.


Bisher durchgeführt:
- die beiden Kielrollen entfernt
- viel im Forum gelesen und Tipps zusammengetragen
- Kotflügel tiefergelegt damit mein Schlauchboot tiefer liegt (leider habe ich kein vorher Foto gemacht)
(weitere Verlagerung des Schlauchbootes nach unten wäre nur mit größerem Aufwand möglich - Anpassen der sechs Haltearme für die Schlauchboot auflagen)

Click the image to open in full size.


Click the image to open in full size.


Click the image to open in full size.




Folgendes steht noch aus:
- Heckspiegel Abstützung mit Wagenheber (abgeschaut hier im Forum)
- neue Bugaufnahme (inspiriert hier im Forum)
- Seilwinde montieren
- Reserverad
- Außenborder Abstützung
- Stützlastoptimierung
__________________
---------------------------------------
Schlauchboot: Polar Bird PB 385M
Motor: Mercury F20 MH EFI

Geändert von regis (12.05.2022 um 06:49 Uhr)
Mit Zitat antworten
Diese 2 User bedankten sich bei regis für den Beitrag
Barny 462 (12.05.2022), schwarzwaelder50 (22.05.2022)
  #15  
Alt 22.05.2022, 08:11
Benutzerbild von afbaumgartner
afbaumgartner afbaumgartner ist offline
Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 03.06.2013
Beiträge: 80
abgegebene "Danke": 2

Boot Infos

Hi Marco,
ich wäre froh gewesen, ich hätte in Griechenland auf die Schnelle einen Trailer mit Trompetenrollenbahn organisieren können.
So kaufte ich vor 2 Jahren einen Dromeys für damals 750 € und versuche den nach und nach für mein Kolibri KM400 DSL zu optimieren.
Eigentlich ist der Trailer für Festrümpfe gedacht, hat aber auf jeder Seite 4 Rollen, was nicht optimal, aber gerade ausreichend ist.
Ich musste komplett neue Stützen für die Rollen einbauen, damit ich sie so weit als möglich unter die Schläuche bringen konnte.
Insgesamt liegt das Boot dadurch sehr hoch, jedoch ist die nächste Rampe ausreichend steil, sodass das Slippen dort gut funktioniert.
Hilfreiche Maßnahme war schon mal die Installation der beiden Peilstangen und der Kielrollen.
Dadurch, dass ich mit viel Equipment an Bord unterwegs bin (Sicherheitsausrüstung in GR, Angeln zu zweit mit Bugmotor etc.) helfen die Kielrollen, einen Teil der Last des Bodens aufzunehmen.
Dann - und jetzt komme ich zu deinen Fragestellungen- habe ich auch eine ganz erbärmliche Bugaufnahme am Windenstand.
Hier habe ich mir zwei bewegliche Auflagen auf Stützen gesetzt, um vorne den Bug großflächig aufzunehmen.
Ich nutze also die Bugaufnahme quasi nicht mehr.

Click the image to open in full size.

Als nächstes werde ich solche Auflagen auch zur Abstützung des Heckpiegels nutzen, und zwar links und rechts der hinteren Kiel-Kipprollen auf Kurbelstützen.
Ich hab zwar nur 4 km bis zur Rampe, jedoch sind die griechischen Straßen extrem schlecht und es gibt ordentlich Schläge mit dem ungefederten Trailer.
Ich hatte schon Kurbelstützen gekauft, diese waren jedoch zu lang und ich muss sie nun gegen kürzere tauschen. Wäre jedenfalls ne Alternative zum Wagenheber, der ja auch nur einen Workaround darstellt.
Viele Grüße und viel Spass mit deinem Gespann,
Baumi
Mit Zitat antworten
Dieser User bedankte sich für den Beitrag von afbaumgartner
regis (22.05.2022)
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:20 Uhr.


Powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Copyright © 2005 - 2025 , http://schlauchboot-online.com