Verlink uns
Zurück   Schlauchbootforum > Aussenborder > 4-Takt

4-Takt Alles zum Thema 4 takt Aussenbordmotoren.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 04.11.2020, 14:36
jeronimo jeronimo ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 28.03.2004
Beiträge: 281


Dichtungen Getriebeöl und Wassereintritt

Hallo,

mal eine Frage an die Motorspezialisten!
Ich habe letzte Tage das Getriebeöl beim Tohatsu 9.8 gewechselt!
Tohatsu empfiehlt dringend immer neue Dichtungen zu verwenden!
Jetzt hatte ich keine Dichtungen für die beiden Schrauben mehr und habe die alten nochmals verwendet! Neue habe ich jetzt bestellt!
Nun habe ich gelesen, dass selbst wenn die Dichtungen kein Öl durchlassen, dennoch Wasser von außen in das Getriebeöl kommen kann! Angeblich durch Sog der durch Erwärmung und Abkühlung des Öls entsteht!
Nun werde ich , es ist ja nicht teuer oder arbeitsintensiv, die neuen Dichtungen einsetzen!
Es interessiert mich einfach nur, wie ihr das einschätzt?
Gibt es einen Eintrag von Wasser über die Dichtungen dieser Schrauben??

Danke für die Diskussion
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 04.11.2020, 15:56
karlp karlp ist offline
Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 05.09.2020
Beiträge: 56

Boot Infos

Ich bin kein Experte, kann nur von Bootskollegen berichten: Eine Gefahr ist, dass Dichtungen nur für EINMAL Festziehen wirklich dicht sind auf Grund der Materialien, und beim Lockermachen und nochmaligem Festziehen nicht mehr die originale Dichtheit aufweisen. Bei einem Kollegen ist dadurch diese Jahr das Getriebeöl in kleinsten Spuren über Monate ausgeronnen und war dann trocken im September - Getriebe komplett kaputt...
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 04.11.2020, 19:29
Benutzerbild von Kleinandi
Kleinandi Kleinandi ist offline
Greifvogelfreund
Treuesterne:
 
Registriert seit: 25.08.2005
Beiträge: 5.109

Boot Infos

Zitat:
Zitat von jeronimo Beitrag anzeigen
Hallo,

mal eine Frage an die Motorspezialisten!
Ich habe letzte Tage das Getriebeöl beim Tohatsu 9.8 gewechselt!
Tohatsu empfiehlt dringend immer neue Dichtungen zu verwenden!
Jetzt hatte ich keine Dichtungen für die beiden Schrauben mehr und habe die alten nochmals verwendet! Neue habe ich jetzt bestellt!
Nun habe ich gelesen, dass selbst wenn die Dichtungen kein Öl durchlassen, dennoch Wasser von außen in das Getriebeöl kommen kann! Angeblich durch Sog der durch Erwärmung und Abkühlung des Öls entsteht!
Nun werde ich , es ist ja nicht teuer oder arbeitsintensiv, die neuen Dichtungen einsetzen!
Es interessiert mich einfach nur, wie ihr das einschätzt?
Gibt es einen Eintrag von Wasser über die Dichtungen dieser Schrauben??

Danke für die Diskussion
Hallo
Grundsätzlich nimmt man die nur einmal weil sie ja durch das anziehen etwas verpresst werden. Wenn es trotzdem dicht ist kannst du das lassen.
Hatte ich auch einmal gemacht weil eine verloren ging und das war kein Problem Schau nur nach der ersten Fahrt ob Sie auch wirklich dicht ist.
Falls nicht würdest Du das auch aussen sehen das es ölt

LG Andi
__________________
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 04.11.2020, 20:45
jeronimo jeronimo ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 28.03.2004
Beiträge: 281


Hallo,


ich meine es anders herum!

Wenn es an den Schrauben undicht ist, kann natürlich Öl austreten!
Es könnte aber auch kein Öl austreten ,wenn es nicht 1000 % dicht ist! Dann würde diese leiiiichte Undichte beim Abkühlen des Öls und dem dadurch entstehenden Unterdruck Wasser ins Öl ziehen!
Gruß
Jeronimo
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 05.11.2020, 00:24
samsonite samsonite eine LPP Nachricht senden? samsonite ist gerade online
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 02.08.2005
Beiträge: 381

Boot Infos

Spinnts ned so rum, es is noch nicht Winter....
__________________
Camping ist der Zustand, in dem der Mensch seine eigene Verwahrlosung als Erholung empfindet...
_____________________
Gruss Schorsch
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 05.11.2020, 10:11
Benutzerbild von Kleinandi
Kleinandi Kleinandi ist offline
Greifvogelfreund
Treuesterne:
 
Registriert seit: 25.08.2005
Beiträge: 5.109

Boot Infos

Zitat:
Zitat von jeronimo Beitrag anzeigen
Hallo,


ich meine es anders herum!

Wenn es an den Schrauben undicht ist, kann natürlich Öl austreten!
Es könnte aber auch kein Öl austreten ,wenn es nicht 1000 % dicht ist! Dann würde diese leiiiichte Undichte beim Abkühlen des Öls und dem dadurch entstehenden Unterdruck Wasser ins Öl ziehen!
Gruß
Jeronimo
Warum fragst Du wenn Du es doch weißt? Ich habe Dir oben gesagt das macht nichts , das kannst Du jetzt glauben oder nicht

LG Andi
__________________
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 05.11.2020, 12:14
Benutzerbild von Heinz Fischer
Heinz Fischer Heinz Fischer ist offline
Der Emsländer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 27.04.2006
Beiträge: 1.449

Boot Infos

Zitat:
Zitat von karlp Beitrag anzeigen
Ich bin kein Experte, kann nur von Bootskollegen berichten: Eine Gefahr ist, dass Dichtungen nur für EINMAL Festziehen wirklich dicht sind auf Grund der Materialien, und beim Lockermachen und nochmaligem Festziehen nicht mehr die originale Dichtheit aufweisen. Bei einem Kollegen ist dadurch diese Jahr das Getriebeöl in kleinsten Spuren über Monate ausgeronnen und war dann trocken im September - Getriebe komplett kaputt...
Das kann ich mir nicht vorstellen das man das nicht sieht.Selbst kleinste Mengen/Spuren Öl sieht man sofort an der Wasseroberfläche.
Das wird sicherlich einen anderen Grund gehabt haben!
__________________
Gruß aus Nordwestdeutschland
Heinz

Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 16.11.2020, 03:35
V8gaser V8gaser ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 13.01.2018
Beiträge: 292

Boot Infos

Zitat:
Zitat von karlp Beitrag anzeigen
Bei einem Kollegen ist dadurch diese Jahr das Getriebeöl in kleinsten Spuren über Monate ausgeronnen und war dann trocken im September - Getriebe komplett kaputt...
Wo Öl raus kann, kann Wasser rein...also komplett trocken??
Hatte das selber bei meinem Yam, da war 30/70 Öl/Wasser drin. Und das Getriebe unversehrt.
Und wie Heinz schreibt- selbst von den öligen Fingerabdrücken hast schon riesige schillernde Flecken auf dem Wasser -das sollte man merken.

Ob Über die Schrauben Wasser reinkommt? Also bei den kleinen Yams würd ich fast sagen nö. Abdichten tut ein großer Gummi O Ring und die Simmerringe auf der Welle. Die Schrauben gehen in Sacklöcher. Wasser das an den Schraubenköpfen vorbeikommt müsste dann an dem O Ring vorbei. Aber es kann halt zu Korrosion führen.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Wasser.jpg (292,8 KB, 19x aufgerufen)
Dateityp: jpg Schaft.jpg (258,6 KB, 22x aufgerufen)
__________________
Oliver
Wer die Freiheit zugunsten der Sicherheit aufgibt, ist beides nicht wert.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 16.11.2020, 08:09
Benutzerbild von The_Brave
The_Brave The_Brave eine LPP Nachricht senden? The_Brave ist gerade online
Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 19.08.2020
Beiträge: 36


Puh, sag ich´s oder sag ich´s nicht?
Bei Weichstoffdichtungen kommt es bei der Montage zwischen Elastomer und Metall zu Scherbewegungen, welche zu kleinen Rissen führen können, aber nicht müssen. Wenn du zum Beispiel den Ölfilter wechselst, schmierst du die Gummidichtung kurz mit ein wenig Öl ein, um die Scherkräfte beim Anziehen zu minimieren.
Wenn du die Dichtungen also wieder verwendest, besteht ein erhöhtes Risiko, dass die Dichtungen durch die entgegengesetzten Scherbewegungen beim Lösen schaden nehmen.
Schau Dir die Dichtungen gut an und untersuche sie auf Beschädigungen durch die Verzahnung mit dem Metall. Kannst du mit bloßem Auge Risse oder Verformungen entdecken, würde ich sie nicht wieder verwenden. Kannst du hingegen keine Mängel erkennen, nimm ruhig etwas Öl beim Festziehen, ähnlich wie beim Ölfilter und wisch hinterher alles schön sauber, damit du auch siehst, falls doch etwas austritt. Tritt dabei ein Teil der Dichtung beim Anziehen hervor ist sie auf jeden Fall hinüber und du solltest unbedingt eine neue nehmen. Der Einwand, dass der Unterschied zwischen Warmsetzwert und Kaltstauchwert zur Leckage führt ist nicht unbegründet, aber verlässliche Aussagen dazu kann niemand belastbar treffen. Man steckt halt nicht drin in der Dichtung ;-)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 24.11.2020, 19:45
jeronimo jeronimo ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 28.03.2004
Beiträge: 281


Hallo,

danke für die interessanten Beiträge!

Jetzt bin ich ganz dicht

Hätte ich aber auch im Handbuch lesen können

Gruß Jeronimo
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 20201116_173238.jpg (543,8 KB, 15x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 24.11.2020, 19:59
Benutzerbild von Heinz Fischer
Heinz Fischer Heinz Fischer ist offline
Der Emsländer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 27.04.2006
Beiträge: 1.449

Boot Infos

Zitat:
Zitat von jeronimo Beitrag anzeigen
Hallo,

danke für die interessanten Beiträge!

Jetzt bin ich ganz dicht

Hätte ich aber auch im Handbuch lesen können

Gruß Jeronimo
Tja, wer lesen kann ist eindeutig im Vorteil 😊
__________________
Gruß aus Nordwestdeutschland
Heinz

Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:48 Uhr.


Powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Copyright © 2005 - 2025 , http://schlauchboot-online.com