Galerie Linkdatenbank Verlink uns
Zurück   Schlauchbootforum > Allgemeines > Campingecke

Campingecke Alles übers Womo, Wowa und Zubehör

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 13.08.2017, 11:47
Benutzerbild von seelo
seelo seelo ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 12.10.2004
Beiträge: 520

Boot Infos

Sicherung wc brennt durch

Betrifft Wowa Tredfort WC Spülung von allgemeinen Frischwassertank. Angesteuert über Magnetventil. Bordbatterie für Mover vorhanden. Ein Freund bat mich seine Elektrik des Wowa so umzugestalten das er die Bordbatterie vom Mover auch als Stromversorgung für den Rest im Wowa nutzen kann. Natürlich was auf 12 V läuftHaben einen Umschalter eingebaut der die Funktion ergibt, da ist Stecker im Zugfahrzeug. Verbindung Dauerplus von Auto ist im Wowa abgeklemmt. Hintergedanke war. Neues Zugfahrzeug schaltet den Plus nach einigen Minuten aus wenn kein Motor mehr läuft. Funktioniert alles supper bis auf: wenn die Toilettenspülung betätigt wird brennt die dafür vorgesehene Sicherung durch. Aber komischerweise nur bei Battbetrieb nicht über Netztteil Parallel zum Magnetventil ist eine Diode geklemmt. Funktion denke ich , Schutz gegen Ein- Ausschaltströme fürs Netzteil. Klemme ich die Diode ab kein Problem. Wo ist mein Gedankenfehler . Diode hat er sich schon neu besorgt. Habt ihr eine Idee. In meinem Wowa klappt es Bestens. Habe aber auch seperaten Tank für WC und somit kein Magnetventil. Gruß Dirk
__________________
Der Tag hat 24 Stunden, Wenn die Zeit einmal nicht ausreichen sollte, nehmen wir halt noch die Nacht hinzu.
Mit Zitat antworten
  #2   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 13.08.2017, 13:24
Benutzerbild von Rotti
Rotti Rotti ist offline
ZarRottiKer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 27.08.2003
Beiträge: 9.394

Boot Infos

Seelo, vielleicht ist das Netzteil im Wowa ein Wechselstromnetzteil. Denke daher wird auch die Diode eingebaut sein, damit das Magnetventil nicht flattert. Wenn es ein Wechselstromnetzteil ist, dann produzierst du in dem Betrieb immer einen satten Kurzen..... (könnt ich mir vorstellen).
__________________
LG
Mathias

.




Zugfahrzeug Ducato 2,8JDT mit Adriaaufbau Um Links zu sehen, bitte registrieren
Mit Zitat antworten
  #3   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 14.08.2017, 00:03
Benutzerbild von ad-mh
ad-mh ad-mh ist offline
Bekennender 2-Takter
Treuesterne:
 
Registriert seit: 06.08.2014
Beiträge: 1.005

Boot Infos

Bei meinem WW habe ich alles auf 12V Betrieb umgebaut und über die WW Batterie, die auch den Mover versorgt, geschaltet.
Das Calira Netzteil war mehrfach defekt und wurde ersatzlos entsorgt.
Geladen wird der 120Ah Akku über Solar und nicht mehr über den PKW. Das reicht bei dem relativ kleinen Strombedarf für ein paar Minuten Movern oder einige Stunden Fernsehen über den Inverter in der Praxis aus.
Den Strombedarf der LED Beleuchtung kann man vernachlässigen.

Nur der Kühlschrank wird bei 12V Betrieb noch über den PKW versorgt, da der Strombedarf bei Batteriebetrieb ohnehin zu groß wäre.
Beides ist über Dauerplus oder ggf. Zündplus machbar. Notfalls verwendet man den Kühlschrank bei Gasbetrieb. Der Wirkungsgrad und die Kühlleistung bei Gas ist ohnehin am besten.
Das Ganze funktioniert seit gut 10 Jahren ohne Netzteil störungsfrei.

Eine Diode parallel zu einer Pumpe oder zu Schaltern verhindert einen Lichtbogen, welcher zwar sehr gering ist aber auf Dauer die Kontakte des Schalters verbrutzelt. Parallel zu einem Magnetventil könnte das - so Rotti schlüssig erklärt - die Fehlerquelle sein.

Klemme mal testweise das Netzteil ab.
Das Netzteil kann man bei meinem Konzept entsorgen. Eine kleine Solarzelle ab 60WP reicht aus. Die Moverbatterie hält so auch länger, da für Volladung auch im Winter gesorgt wird (soweit der WW nicht in der Halle steht).
__________________
Viele Grüße von der Ruhrmündung

Andreas
Mit Zitat antworten
  #4   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 14.08.2017, 23:01
Benutzerbild von seelo
seelo seelo ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 12.10.2004
Beiträge: 520

Boot Infos

Haben heute noch mal gemessen. Also Fakt ist. Am Magnetventil gemessen mit Wowa Netzteil Exakt 12 V unter etwas drunter. Mal die Diode einfach mal an Accu gehalten Spannung vom Accu 13,2 V schaltet sofort spannung durch also Kurzschluß. Habe die nummer der diode nicht parat. war irgendwas mit 1 N .......8. kann wohl 3 A und sperrspannung oder so ähnlich, 1000V . Denke die darf nicht mehr wie 12 V bekommen . wenn ich 2 in Reihe klemmen würde gibt es auch keinen Kurzschluss mehr. Bin mir aber nicht sicher was das für Auswirkungen auf das elektronische Netzteil hat? Bin ich froh das ich noch einen gewickelten Trafo in meinem Wowa habe. Gruß Dirk
__________________
Der Tag hat 24 Stunden, Wenn die Zeit einmal nicht ausreichen sollte, nehmen wir halt noch die Nacht hinzu.
Mit Zitat antworten
  #5   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 16.08.2017, 11:00
asieber asieber ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 01.06.2005
Beiträge: 496


Hallo,
beim Abschalten eines Magnetventils entsteht eine Hochspannung, und diese wird mit der Diode kurzgeschlossen. So eine Diode nennt man auch Freilaufdiode.
Die Diode wird in Sperrrichtung parallel zum Magnetventil eingebaut - also Anode an - und Kathode an +.
Die Kathode ist die Seite wo üblicherweise ein grauer Strich am Gehäuse der Diode ist.
Falls Die Diode verkehrt eingebaut wurde, gibt's sofort einen Kuzschluss.

Lg, Arne
Mit Zitat antworten
  #6   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 03.09.2017, 22:25
Benutzerbild von seelo
seelo seelo ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 12.10.2004
Beiträge: 520

Boot Infos

Ich noch mal. Also Fehler gefunden. Habe ich nicht für Möglich gehalten. Wirklich Plus und Minus vertauscht. Dazugelernt. Knaus nimmt Blau als Plus und Braun als Minus Versteh es wer will
__________________
Der Tag hat 24 Stunden, Wenn die Zeit einmal nicht ausreichen sollte, nehmen wir halt noch die Nacht hinzu.
Mit Zitat antworten
  #7   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 04.09.2017, 08:24
Benutzerbild von ad-mh
ad-mh ad-mh ist offline
Bekennender 2-Takter
Treuesterne:
 
Registriert seit: 06.08.2014
Beiträge: 1.005

Boot Infos

Das ist bei Knaus so. Dein Bekannter hat das beim Durchmessen nicht gemerkt?
__________________
Viele Grüße von der Ruhrmündung

Andreas
Mit Zitat antworten
  #8   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 04.09.2017, 08:57
ulf_l ulf_l ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 15.09.2010
Beiträge: 1.100

Boot Infos

Zitat:
Zitat von seelo Beitrag anzeigen
[...]Knaus nimmt Blau als Plus und Braun als Minus Versteh es wer will
Hallo

Sunlight macht das z.B. auch so. In der KFZ-Verkabelung ist braun für Masse durchaus üblich.

Gruß Ulf
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:42 Uhr.


Powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Copyright © 2005 - 2025 , www.schlauchboot-online.com