Verlink uns
Zurück   Schlauchbootforum > Aussenborder > E-Tec / 2-Takt DI

E-Tec / 2-Takt DI Alles zum Thema E-Tec und anderen 2 Takt Direkteinspritzern

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #46  
Alt 04.02.2020, 16:08
Coolpix Coolpix ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 06.03.2008
Beiträge: 1.217

Boot Infos

Zitat:
Zitat von schlauchi20 Beitrag anzeigen
Also ich bin ja auch vorsichtig, was Impeller und Co angeht.
Aber um eben zu gucken, ob die Batterie noch Saft hat, da drehe ich eben den Schlüssel um, der Motor startet, wieder aus und gut ist es.
Natürlich kein Gas geben, nur 3 bis 5 Sekunden laufen lassen und gut ist es.
Beim Wechsel des Impellers, was ich alle 2 Jahre mache, ist der immer wie neu.


Jeder wie er mag, wegen 3 Sekunden mache ich mir da nicht ins Hemd. Der Impeller läuft auch trocken, wenn Jannick mit Vollgas über die Welle springt. Da kommt das Boot inclusive Propeller aus dem Wasser, und das bei voller Drehzahl. Da ist der Impeller viel länger ohne Wasser.

Gruß Rüdiger


`Nur um eben mal zu gucken ` - NEIN, der Impeller muss vom Wasser umspült sein. Nach dem Ausslippen, mag ein erneuter kurzer Startvorgang gut gehen. Aber niemals starten, wenn der Impeller und das UWT tocken sind. Flügel reißen ab und können beim nächsten Startversuch im Wasser aufsteigen und in den Kühlkanälen hängen bleiben. Die Reparatur wird teuer.

Ich hab vorm Verkauf eines Bootes/ Motors dummerweise den Schlüssel gedreht. Der Motor wollte starten- es dauert keine 2 sec. - " Oh Shit, Wasserhahn nicht geöffnet."

Zu spät - diese nicht mals 2 sec. haben ausgereicht. Der Impeller war hin. Als ich den Wasserhan aufgedreht hatte, kam kein Kühlstrahl.

Der Kaufinteressent war davon nicht angetan und ich musste erneut in die Werkstatt. Der exzentrisch sitzenden Impeller war zerfetzt und abgebrochene Teilchen steckten in den Kühlkanälen fest.
.
__________________
Danke !
Mit Zitat antworten
  #47  
Alt 05.02.2020, 13:13
Benutzerbild von Berny
Berny Berny ist offline
Berny
Treuesterne:
 
Registriert seit: 02.09.2003
Beiträge: 9.965

Boot Infos

Man sollte das vernünftig angehen, nicht einfach irgendwas behaupten:
Warum kann ein Impeller kaputt werden?
1) Altersbedingt
2) heiß gelaufen (kein Wasser)
3) Flügel bei Start am Gehäuse angeklebt (zB Salz, Schmutzwasser usw)

Heiß gelaufen kann ja nur sein, wenn der Impeller trocken läuft und eine entsprechende Reibung diesen zusetzt.
Ich glaube nicht, dass dies bei einer sehr kurzen Zeit passieren kann, schon gar nicht, wenn mit Wasser "geschmiert" wird.

Flügel angeklebt: das ist eher die Ursache, wenn gestartet wird, dass die Flügel Risse bekommen und in der Folge sich selbst zerstören.

Abhilfe: Es müsste ja ausreichen, den Motor entsprechend lang zu spülen, damit diese Schmutzverklebungen entfernt werden und genügend Wasser im Pumpgehäuse vorhanden ist.

Etec: Die Spülung über den Spülanschluss versorgt das ganze System mit genug Wasser, um genau die Problemfälle zu verhindern.
Es ist ja egal, ob letztlich Wasser gepumt wird oder nicht, solange Wasser im Gehäuse ist wird ja "geschmiert".

Und letztlich: Wenn der Motor im Wasser ist, und man startet, wieviel Wasser ist dann im Pumpgehäuse?
Schon mal über die Lage des Impellers und der Wasserlinie gedacht?
Oft ist dieser gerade an der Grenze oder sogar darüber...

Nicht immer ist der Impeller beim Start mit Wasser umgeben...
__________________
【ツ】 I bins, da Berny 【ツ】
Meine Antworten sind auch nur Meinungen, müssen also nicht stimmen

E-Tec - wer keinen hat, weiß nicht, was er versäumt!
Mit Zitat antworten
  #48  
Alt 06.02.2020, 11:12
GordonW GordonW ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 15.01.2017
Beiträge: 173

Boot Infos

Ich hatte meinen einmal ganz kurz gestartet, als er hochgeklappt war- dummerweise-
war alles ok... nur meine Erfahrung (war aber auch 5sec Max, würd ich schätzen)
Mit Zitat antworten
  #49  
Alt 13.02.2020, 08:56
Benutzerbild von Kleinandi
Kleinandi Kleinandi ist offline
Greifvogelfreund
Treuesterne:
 
Registriert seit: 25.08.2005
Beiträge: 4.973

Boot Infos

Zitat:
Zitat von Johnny Walker Beitrag anzeigen
Ich höre und lese Widersprüchliches zum Thema. Ich will den Motor ganz kurz trocken laufen lassen, vielleicht 2-3 sec, um zu testen, ob die Batterie fit ist und der Motor anspringt. Und dann wieder sofort aus.

Die einen sagen, das macht gar nichts, in der Kürze der Zeit läuft nichts warm.

Die anderen sagen, der Impeller nimmt sofort Schaden. Nicht unbedingt so, dass er sofort kaputt geht aber er überhitzt, wird spröde und geht dann nach ein paar Betriebsstunden kaputt.

Dass der Motor innert 3 oder auch 30 sec im Leerlauf nicht überhitzt, ist klar, Vergleich zum Auto. Die Sache mit dem Impeller gibt mir allerdings zu denken. Ich fand im Manual keine Aussage zum Thema, habe es aber womöglich überlesen.

Danke für eure Hilfe.
Halte ich persönlich für kein Problem. So schnell bekommt der gar nicht genug Wasser als das er das nicht auch so machen würde.

LG Andi
__________________
Mit Zitat antworten
  #50  
Alt 13.02.2020, 10:15
Benutzerbild von rg3226
rg3226 rg3226 eine LPP Nachricht senden? rg3226 ist gerade online
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 08.06.2005
Beiträge: 2.922

Boot Infos

Im normalen Zustand ist das Impellergehäuse unter der Wasserlinie und geflutet.
Da kann nichts passieren.
Click the image to open in full size.

Mit den Spülohren wird man warten bis Wasser an verschiedenen Stellen wieder raus läuft.
Da kann auch nichts passieren.

In der Tonne sollte natürlich das Wasserpumpngehäuse auch unter Wasser sein und der Kontrollstrahl sollte in die Tonne fließen.
Da kann auch nichts passieren.

Ich habe einmal gesehen wie ein Pärchen in Graf Insel ihren Motor auf dem Trailer Minuten lang ohne Wasser haben laufen gelassen

Der Johnson (Suzuki) bekomt nach Wartungsplan jedes Jahr einen neuen Wasserpumpenset und ich würde ihn nie trocken laufen lassen.
__________________
Mit Zitat antworten
  #51  
Alt 13.02.2020, 10:47
ulf_l ulf_l ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 15.09.2010
Beiträge: 1.848

Boot Infos

Zitat:
Zitat von rg3226 Beitrag anzeigen
Im normalen Zustand ist das Impellergehäuse unter der Wasserlinie und geflutet.
Da kann nichts passieren.
[..]
Hallo Reiner

genau so ist das Danke auch für das Bild.

Gruß Ulf
Mit Zitat antworten
  #52  
Alt 13.02.2020, 11:21
Benutzerbild von Kleinandi
Kleinandi Kleinandi ist offline
Greifvogelfreund
Treuesterne:
 
Registriert seit: 25.08.2005
Beiträge: 4.973

Boot Infos

Hallo
Ich habe oft genug an der Sliprampe gesehen das es eben nicht immer möglich ist den Motor gleich senkrecht zu stellen so das man praktisch gezwungen wird erst mal angehoben zu starten um etwas aus dem seichten Wasser zu kommen. Mein erster Impeller am Yamaha war trotz allem erst nach 5 Jahren fällig.

LG Andi
__________________
Mit Zitat antworten
  #53  
Alt 13.02.2020, 11:47
Benutzerbild von rg3226
rg3226 rg3226 eine LPP Nachricht senden? rg3226 ist gerade online
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 08.06.2005
Beiträge: 2.922

Boot Infos

Naja auch wenn der Motor gekippt ist das die Schraube grade unter Wasser ist sollte das Wasserpumpengehäuse geflutet sein.

Click the image to open in full size.
__________________
Mit Zitat antworten
  #54  
Alt 13.02.2020, 13:53
Benutzerbild von rg3226
rg3226 rg3226 eine LPP Nachricht senden? rg3226 ist gerade online
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 08.06.2005
Beiträge: 2.922

Boot Infos

Naja ich bin mir natürlich nicht sicher ob es bei anderen AB auch so ist
__________________
Mit Zitat antworten
  #55  
Alt 13.02.2020, 15:33
Benutzerbild von Kleinandi
Kleinandi Kleinandi ist offline
Greifvogelfreund
Treuesterne:
 
Registriert seit: 25.08.2005
Beiträge: 4.973

Boot Infos

Hallo
Es würde schön reichen wenn man andere Meinungen als die eigene einfach mal stehen lassen würde. Es gibt meist nicht nur einen Weg.

LG Andi
__________________
Mit Zitat antworten
  #56  
Alt 13.02.2020, 16:04
GordonW GordonW ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 15.01.2017
Beiträge: 173

Boot Infos

Also soooo empfindlich sind Außenborder auch nicht...
Mit Zitat antworten
  #57  
Alt 13.02.2020, 17:00
Benutzerbild von Heinz Fischer
Heinz Fischer Heinz Fischer ist offline
Der Emsländer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 27.04.2006
Beiträge: 1.115

Boot Infos

Zitat:
Zitat von Kleinandi Beitrag anzeigen
Hallo
Ich habe oft genug an der Sliprampe gesehen das es eben nicht immer möglich ist den Motor gleich senkrecht zu stellen so das man praktisch gezwungen wird erst mal angehoben zu starten um etwas aus dem seichten Wasser zu kommen. Mein erster Impeller am Yamaha war trotz allem erst nach 5 Jahren fällig.

LG Andi
An meiner Hausslippe muss ich das jedesmal machen,ich starte den Motor immer wenn er etwas angekippt ist.Hatte der Lebensdauer des Impellers nichts geschadet.
Denn der Honda hat auch erst nach 5 Jahren einen neuen Impeller bekommen.
Auch mit Spülohren hat es immer einige Sekunden gedauert bis der Kontrollstrahl kam,daher sollten 2-3 Sekunden den Impeller nichts ausmachen.
__________________
Gruß aus Nordwestdeutschland
Heinz

Mit Zitat antworten
  #58  
Alt 13.02.2020, 17:04
Benutzerbild von Heinz Fischer
Heinz Fischer Heinz Fischer ist offline
Der Emsländer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 27.04.2006
Beiträge: 1.115

Boot Infos

Zitat:
Zitat von rg3226 Beitrag anzeigen
Der Johnson (Suzuki) bekomt nach Wartungsplan jedes Jahr einen neuen Wasserpumpenset
Das finde ich etwas übertrieben !
__________________
Gruß aus Nordwestdeutschland
Heinz

Mit Zitat antworten
  #59  
Alt 13.02.2020, 20:40
Benutzerbild von rg3226
rg3226 rg3226 eine LPP Nachricht senden? rg3226 ist gerade online
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 08.06.2005
Beiträge: 2.922

Boot Infos

Zitat:
Zitat von Heinz Fischer Beitrag anzeigen
Das finde ich etwas übertrieben !
Das ist nicht übertrieben sondern nach Wartungsvorgabe von Suzuki Pflicht.

Wird jedes Jahr gemacht wie auch alle anderen Vorgaben.
__________________
Mit Zitat antworten
  #60  
Alt 13.02.2020, 20:52
Benutzerbild von Comander
Comander Comander eine LPP Nachricht senden? Comander ist gerade online
Jollisti
Treuesterne:
 
Registriert seit: 21.01.2006
Beiträge: 11.492

Boot Infos

Wie auch immer und ich steh zu meiner Meinung: ich will es nicht darauf ankommen lassen mit defekten Motor stehen zu bleiben und deshalb tue ich das nicht-Pasta !!
__________________
Gruß Harry

Boating is not just a pastime, its a way of life!..
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:17 Uhr.


Powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Copyright © 2005 - 2025 , http://schlauchboot-online.com