Verlink uns
Zurück   Schlauchbootforum > Allgemeines > Papierkram

Papierkram Führerschein,Versicherung,Kennzeichnung,Zulassung,Anmeldung..

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 11.10.2020, 21:34
Benutzerbild von hotte76
hotte76 hotte76 ist offline
Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 31.08.2020
Beiträge: 99

Boot Infos

Beschriftung?

Hallo zusammen,

ich habe jetzt mit meinem neuen (ersten) Boot 3 Reviere getestet: Möhnesee im Sauerland, Schweriner See und "umzu" sowie das Steinhuder Meer. Es hat alles super funktioniert, mittlerweile bekommen wir echt Routine im Auf- und Abbau. Wettertechnisch ist die Saison aber jetzt wohl "durch".

Zu meiner Frage:

Bisher habe ich keinen "festen" Namen auf meinem Boot. Ein Kennzeichen brauche ich nicht, weil ich nur mit Elektro fahre und unter 1 PS bin und vermutlich auch unter 3 PS bleiben werde. Also "nur" Fantasiename".
Den brauche ich z.B. für Schwerin (Bundeswasserstrasse ), bisher habe ich illegalerweise mit einem laminierten Zettel und Kabelbindern gearbeitet, weil es eine spontane Idee war dort hinzufahren.
Laut Vorschrift muss das ja dauerhaft an beiden Seiten ODER am Spiegel angebracht sein.

Da ich das Boot immer wieder zusammenfalte, wird es mit Klebebuchstaben am Schlauch nicht lange gutgehen.
Der Heckspiegel fällt aus, da MUSS schon der große Aufkleber der E-Motor-Genehmigung des Ruhrverbandes hin.

Also... aufmalen auf dem PVC Schlauch.
Eine Schablone ist nicht das Ding... aber welche Farbe nimmt man da?
Hab was von Siebdruckfarbe gelesen.... stimmt das?
Oder einfach wasserfesten Edding?
Da mein Boot ja "Camouflage" ist, muss ich wohl weiß nehmen....

Also.... hat jemand eine Idee welche Farbe man da nimmt und evtl. gleich n Link dazu? Für andere Lösungen bin ich natürlich auch zu haben.

Danke schonmal

Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 11.10.2020, 22:13
Benutzerbild von hotte76
hotte76 hotte76 ist offline
Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 31.08.2020
Beiträge: 99

Boot Infos

Hab grade gesehen, das man auf boot-beschriftung.de die Aufklebermaße festlegen kann und die Schrift dann entsprechend skaliert wird.
Damit würde ich meinen Wunschnamen mit 5 Buchstaben auf 16cm bekommen (bei 10cm Höhe natürlich).
Dann passt es noch links auf den Heckspiegel (zwischen Schlauch und Motorplatte) und ich muss nicht auf dem Schlauch rummalen.
Ich muss eben nur eine schmale Schriftart nehmen, damit mann es auch lesen kann .

Das müsste doch gehen oder?
Es steht da ja nur das der Name drauf muss, und in lateinischen Buchstaben.
Von Schriftart steht da nix.... oder sehe ich da was falsch?

Könnte ich eigentlich auch einfach mir einen Namen ausdrucken, laminieren und mit doppelseitigem Teppichklebeband an den Spiegel kleben?
So hab ich das innen mit dem "Eigentümerschild" gemacht. Solange ich mich an die Vorgaben (10cm) halte dürfte das doch (l)egal sein oder?
Da ich immer über den Spiegel falte, passiert da nix beim zusammenlegen....

Geändert von hotte76 (11.10.2020 um 22:21 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 12.10.2020, 21:32
Benutzerbild von carandi27
carandi27 carandi27 ist offline
Neuer Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 25.09.2020
Beiträge: 12

Boot Infos

Ich stand vor dem gleichen Problem und habe mich am Ende doch für eine "freiwilliges" Kennzeichen entschieden, da auf einigen bayerischen Seen ein amtliches Kennzeichen verlangt wird. Ich habe mit K-T 79 auch ein relativ kurzes bekommen. Klebebuchstaben haben bei mir nicht gehalten, obwohl es spezielle Schlauchbootbuchstaben waren. Mein zweiter Versuch war mit Schablonenfolie und Acryllackspray. Ging super, leider blätterte der Lack dann aber doch nach kurzer Zeit ab. Jetzt habe ich einfach Edding genommen. Nicht schön, aber hält..
__________________
Gruß
Andreas
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 14.10.2020, 02:00
V8gaser V8gaser ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 13.01.2018
Beiträge: 281

Boot Infos

Zitat:
Zitat von hotte76 Beitrag anzeigen
Da ich das Boot immer wieder zusammenfalte, wird es mit Klebebuchstaben am Schlauch nicht lange gutgehen.
Ich hatte bisher auf allen Schläuchen Klebebuchstaben und nie Probleme - die sind ja auch elastisch. Untergrund muss hat wirklich sauber sein beim aufkleben.
__________________
Oliver
Man hat nur dieses eine Leben - also lebe es :-)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 14.10.2020, 08:19
Benutzerbild von hotte76
hotte76 hotte76 ist offline
Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 31.08.2020
Beiträge: 99

Boot Infos

Ich habe eine Lösung gefunden.
Auf meinem Camouflage Schlauch sieht jede Beschriftung total blöd aus,
zumal sie weiß sein müsste, schwarz sieht man gar nicht.
Deshalb habe ich gestern etwas rumprobiert.
Ich habe den Namen jetzt doch am Heckspiegel stehen, denn in der Vorschrift heißt es ja an beiden Seiten oder am Spiegel.
Nach einigem probieren habe ich eine gut lesbare aber sehr schmale Schriftart gefunden, so das ich die 5 Buchstaben bei 10cm Höhe auf ca. 17cm Breite bekomme.
Dann passt es jetzt als laminiertes Klebeschild an die linke Seite des Spiegels (links vom Motorschaft sozusagen), und ich erfülle damit die gesetzlichen Vorschriften. Rechts vom Motorschaft prangt dann der E-Zulassungsaufkleber des Ruhrverbandes.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 20.10.2020, 09:12
Capt. Carp Capt. Carp ist offline
registrierter Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 18.10.2020
Beiträge: 2

Boot Infos

Hi
Falls du noch Interesse hast,denke ich das die Kennzeichen von Bengar recht gut sind.Werde mir diese auf jedenfall mal bestellen.
Zwar etwas teurer,sollen aber richtig gut halten.

Um Links zu sehen, bitte registrieren

Gruß
Marco
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 20.10.2020, 10:33
Benutzerbild von hotte76
hotte76 hotte76 ist offline
Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 31.08.2020
Beiträge: 99

Boot Infos

Zitat:
Zitat von Capt. Carp Beitrag anzeigen
Hi
Falls du noch Interesse hast,denke ich das die Kennzeichen von Bengar recht gut sind.Werde mir diese auf jedenfall mal bestellen.
Zwar etwas teurer,sollen aber richtig gut halten.

Um Links zu sehen, bitte registrieren

Gruß
Marco
Hi Marco,

danke die wären auch mein Plan gewesen.
Ich finde nur, das die auf meinem Boot (siehe Bild im Profil) wegen der Camouflage Lackierung schwierig sind. Schwarz würde man kaum sehen, weiß sieht einfach total doof aus.
Da man laut Elwis den Bootsnamen (bei unter 3PS) oder auch das Kennzeichen später an beiden Seiten oder am Spiegelheck anbringen kann, würde ich mich aus optischen und praktischen Gründen für letztes entscheiden. Das Spiegelheck sieht es doof aus, weil da schon der Ruhrverbandaufkleber drauf ist .

Aktuell brauche ich nur einen Fantasienamen. Wir haben uns für "Cobra" entschieden, auch weil wir große Fans der Serie "Cobra Kai" sind .
Da in den Vorgaben nur "lateinische Buchstaben in 10cm Höhe" gefordert sind, war das lediglich eine Frage der richtigen (schmalen!) Schriftart um die 5 Buchstaben brauchbar auf das Spiegelheck zu bekommen.....

Hier mal ein Bild des ersten Testaufbaus.

Click the image to open in full size.
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:58 Uhr.


Powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Copyright © 2005 - 2025 , http://schlauchboot-online.com