Verlink uns
Zurück   Schlauchbootforum > Elektrik > Batterie, Beleuchtung, GPS, Elektronik

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 14.06.2019, 21:57
Atlas Atlas ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 12.02.2017
Beiträge: 299

Boot Infos

Ladezyklen

Moin Moin wer klärt auf?

Zitat:
350 Lade-/Entladezyklen bei 35% Entladetiefe
was heißt das? Geht die Batterie nach 350 Ladungen in die Knie ? 5 Jahre soll sie schon leben und es ist eine Bord Batterie von Kompass24. Fahre im Jahr etwa 10 Wochen und es sind viele Verbraucher drauf.AGM ist mir zu teuer.
__________________
Allzeit gute Fahrt
Gruß Mathias
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 15.06.2019, 13:48
Benutzerbild von Robert29566
Robert29566 Robert29566 ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 02.05.2010
Beiträge: 1.835

Boot Infos

350 x Laden... wenn du aus einer ( z.B 100 Ah Batterie ...35 Ah entnommen hast ).

Lg

Robert
__________________
RIBfahren die schönste Art, seine Gedanken wieder ins Lot zu bringen.
Boot nach refit fertiggestellt



Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 15.06.2019, 14:07
v-kiel v-kiel ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 30.01.2014
Beiträge: 736

Boot Infos

Ergänzend zu Robert´s korrekter Ausführung: wenn du sie mehr als 35% entlädst, was ja sicher der Fall sein wird, ist schon früher als nach 350 Zyklen mit rapidem Leistungsabfall zu rechnen.
Deshalb gibts ja zumindest AGM, bzw. Lipo und andere Akkus, welche erst nach 1000 Zyklen und mehr abbauen.
__________________
liebe Grüße Stefan
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 15.06.2019, 19:30
Atlas Atlas ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 12.02.2017
Beiträge: 299

Boot Infos

Die Marine Batterie soll 5 Jahre halten
Zitat:
Deshalb gibts ja zumindest AGM, bzw. Lipo und andere Akkus, welche erst nach 1000 Zyklen und mehr abbauen.
hier lege ich doppelt so viel Geld hin ohne Garantie.
10 Jahre für eine Bordbatterie klingt sehr optimistisch.

Was habt ihr in den größeren Booten für Batterien drin?
__________________
Allzeit gute Fahrt
Gruß Mathias
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 15.06.2019, 19:59
Benutzerbild von rg3226
rg3226 rg3226 ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 08.06.2005
Beiträge: 2.376

Boot Infos

In unserem Zar sind 2 größere Autobatterieen verbaut.

Werden über Batterieumschalter geschaltet.

Wenn sie schwächeln werde ich beide erneuern denn sie kosten ja nicht mehr die Welt.

Click the image to open in full size.
__________________
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt Gestern, 09:05
Benutzerbild von bolli_man
bolli_man bolli_man ist offline
ZARisti
Treuesterne:
 
Registriert seit: 15.08.2013
Beiträge: 1.637

Boot Infos

Bei mir schaut das so aus:

ZAR65 mit 2 Batterien á 100 Ah / steht zwar Marine drauf, war so verbaut. Sind jedoch normale Blei-Akkus - nix AGM und sonstiges.

Zwischen den Batterien ist ein Trennrelais CYRIX120 / kannst z.B. auf der Seite von FRARON nachlesen.

Die Batterien sind somit getrennt in STARTER und VERBRAUCHER und die VERBRAUCHER hat noch ein 47 WATT Solarpanel.

Eine Kühlbox läuft 24x7 und sonstige tägliche Verbraucher nach Bedarf.

Einen Engpass hatte ich damit noch nie.

Die Batterien laufen jetzt den 5 Sommer. Letzen Sommer habe ich mein Boot in HR in die Halle gestellt (September bis Juni) und vor einer Woche rausgeholt und alles sprang sofort an.
__________________
VG, Alex
------------------------
ZAR65 Suite, DF225

Um Links zu sehen, bitte registrieren
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt Gestern, 09:14
Benutzerbild von rg3226
rg3226 rg3226 ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 08.06.2005
Beiträge: 2.376

Boot Infos

Zitat:
Zitat von bolli_man Beitrag anzeigen
Bei mir schaut das so aus:

ZAR65 mit 2 Batterien á 100 Ah / steht zwar Marine drauf, war so verbaut. Sind jedoch normale Blei-Akkus - nix AGM und sonstiges.

Zwischen den Batterien ist ein Trennrelais CYRIX120 / kannst z.B. auf der Seite von FRARON nachlesen.

Die Batterien sind somit getrennt in STARTER und VERBRAUCHER und die VERBRAUCHER hat noch ein 47 WATT Solarpanel.

Eine Kühlbox läuft 24x7 und sonstige tägliche Verbraucher nach Bedarf.

Einen Engpass hatte ich damit noch nie.

Die Batterien laufen jetzt den 5 Sommer. Letzen Sommer habe ich mein Boot in HR in die Halle gestellt (September bis Juni) und vor einer Woche rausgeholt und alles sprang sofort an.
Ja...das ist natürlich noch besser.

Bei mir war es so verbaut und ich habe nur neu verkabelt und die Halterungen besser gemacht.

Mit so einem Citrix ist es bequemer und trennt automatisch.
Ich muß es immer umschalten und das vergißt man.
Vor allem wenn man eine Kühlbox im Boot hat.
__________________
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt Gestern, 20:00
Benutzerbild von Dutchrockboy
Dutchrockboy Dutchrockboy ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 13.07.2015
Beiträge: 2.136

Boot Infos

Ich habe LKW Batterien im Kahn.
Bei 20 Tage Urlaub im Jahr brauche ich einige Jahre um 350 Ladezyklen zu durchlaufen.
__________________
Liebe Grüße ,

Robbert a.k.a. Dutchrockboy

und nicht vergessen, eine Handbreit Wasser unterm Kiel ist schlecht für deine Schraube...
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:38 Uhr.


Powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Copyright © 2005 - 2025 , http://schlauchboot-online.com