Verlink uns
Zurück   Schlauchbootforum > Aussenborder > 2-Takt

2-Takt Alles zum Thema 2 Takt Aussenbordmotoren.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 18.01.2020, 09:18
Stefan Gericke Stefan Gericke ist offline
Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 28.06.2017
Beiträge: 78

Boot Infos

Das blaue Teil muss wohl vorher schon defekt gewesen sein, ärgerlich.

Das würde ich neu kaufen und bei der Gelegenheit die Dichtungen ersetzen.
Die Aluplatte auf der der Impeller sitzt, wird bei Inspektionen meistens auch gewechselt, da sind einige Riefen drinne.
Aber ansonsten siehts gut aus

Viele machen beim einsetzen vom Impeller Spüli drann, das flutscht schön und verschwindet in Verbindung mit Wasser.
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 18.01.2020, 09:26
Schlork Schlork eine LPP Nachricht senden? Schlork ist gerade online
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 06.07.2005
Beiträge: 243

Boot Infos

Zitat:
Zitat von Stefan Gericke Beitrag anzeigen
Das blaue Teil muss wohl vorher schon defekt gewesen sein, ärgerlich.

Das würde ich neu kaufen und bei der Gelegenheit die Dichtungen ersetzen.
Die Aluplatte auf der der Impeller sitzt, wird bei Inspektionen meistens auch gewechselt, da sind einige Riefen drinne.
Aber ansonsten siehts gut aus

Viele machen beim einsetzen vom Impeller Spüli drann, das flutscht schön und verschwindet in Verbindung mit Wasser.
Würde aber behaupten das Teil hält dennoch, kappt nur nicht mehr komplett um den Vierkant drumrum. Muss ich mir was ausdenken, ist aber die Arbeit zum Schluss. Vielleicht neu bauen.

Die Platte hat tatsächlich nur ein paar minimaleLaufspuren, nicht dramatische Riefen. Würd ich so wieder einbauen. Sieht schlimmer aus als es ist.

Krieg ich denn irgendwo die Maße der Kunststoff-U-Scheiben her? Material?

"DIE DICHTUNGEN"? So viele hab ich da gar nicht gefunden...wo sollte ich denn überalls welche haben? Klar, unter der Platte. Und dann ne Gummiwurst zum Auspuffteil hin. Wo noch?

Und der Impeller sitzt tatsächlich so schief und außermittig da reingequetscht drin? Armes Teil.
Die Arme "biege" ich dann so, wie man das auf dem Foto sieht, wo der originale noch drauf ist, ja?
Kommt mir irgendwie gequetscht vor. Aber ich mach das ja auch zum ersten Mal.

Und: sollte man die Spülkanäle evtl. irgendwie saubermachen?
Ich hab da ein Loch am UWT gefunden, das ist zu, siehe Foto wo die Spitze der Zange hinzeigt. Soll das so?

Zitat:
Zitat von skymann1 Beitrag anzeigen
Die Dichtungen der Öleinfüll- /Ablasschraube würde ich erneuern, ich weiß nicht was da bei Mariner verbaut ist aber sicher ist sicher.
Glaube da hatte ich einfach Kupfer- oder Aluscheiben genommen. Das ist definitiv dicht.

Geändert von Schlork (18.01.2020 um 09:42 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 18.01.2020, 10:45
Stefan Gericke Stefan Gericke ist offline
Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 28.06.2017
Beiträge: 78

Boot Infos

Schau dich mal auf Youtube um:

Vergaser reinigen
Um Links zu sehen, bitte registrieren
Um Links zu sehen, bitte registrieren

Unterwasserteil auf Dichtheit prüfen
Um Links zu sehen, bitte registrieren

Impeller tauschen
Um Links zu sehen, bitte registrieren
Um Links zu sehen, bitte registrieren

Komplett zerlegen
Um Links zu sehen, bitte registrieren
Um Links zu sehen, bitte registrieren
Um Links zu sehen, bitte registrieren

Die russischen Videos sind immer TOP
Verstehe aber kein Wort, macht nix!
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 18.01.2020, 11:20
Schlork Schlork eine LPP Nachricht senden? Schlork ist gerade online
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 06.07.2005
Beiträge: 243

Boot Infos

Das beantwortet doch aber nicht meine Fragen. Guck dir bitte mal meine spezifischen Fragen an.

Ein generelles "schau dir YT Videos zu Außenbordern an" hilft mir da nicht wirklich, wenngleich sicher informativ. Hab ich aber auch schon angeschaut sowas. Zu bspw. den UScheiben find ich da aber auch nix. Bzw. natürlich keine Maße. Die beiden Scheiben scheinen mir unterschiedlich groß. Oder eine ist schon arg in Mtleidenschaft gezogen.

Also:

1. Krieg ich irgendwo die Maße der Kunststoff-U-Scheiben her? Material? Geht da jede simple Plastikscheibe?

2. Sollte man die Spülkanäle evtl. irgendwie vor dem Zusammenbau saubermachen?
Ich hab da ein Loch am UWT gefunden, das ist zu, siehe Foto wo die Spitze der Zange hinzeigt.
Soll das so?


Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.

Geändert von Schlork (18.01.2020 um 11:35 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 18.01.2020, 14:05
Stefan Gericke Stefan Gericke ist offline
Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 28.06.2017
Beiträge: 78

Boot Infos

Das Loch haben soweit ich weiß alle Motoren, meine auch.

Die Plastikscheiben gibt es zu kaufen, Maße weiß ich nicht.

Spülkanäle kann man mit Entkalker spülen, manche Kärchern das Unterwasserteil auch durch.
Hier mal eine Seite wo es jedes Einzelteil gibt .

Um Links zu sehen, bitte registrieren
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpeg 6AE90F7C-DF81-407F-BD84-1827793C0C31.jpeg (53,1 KB, 3x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 18.01.2020, 14:12
Schlork Schlork eine LPP Nachricht senden? Schlork ist gerade online
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 06.07.2005
Beiträge: 243

Boot Infos

Danach sind die UScheiben identisch (31):

Click the image to open in full size.


Zitat:
Zitat von Stefan Gericke Beitrag anzeigen
Das Loch haben soweit ich weiß alle Motoren, meine auch. SOLLTE DAS LOCH DENN DURCHGÄNGIG SEIN??? FÜHLT SICH SO AN, ALS WÄRE GUMMI DAHINTER. KÖNNTE ABER AUCH ÖLSCHLAMM SEIN VOM AUSPUFF?

Die Plastikscheiben gibt es zu kaufen, Maße weiß ich nicht. HAB ICH GRADE AUCH U.A. BEI KELLERMANN GEFUNDEN; DANKE!

Spülkanäle kann man mit Entkalker spülen, manche Kärchern das Unterwasserteil auch durch.
Hier mal eine Seite wo es jedes Einzelteil gibt .

Um Links zu sehen, bitte registrieren
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 18.01.2020, 14:22
Stefan Gericke Stefan Gericke ist offline
Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 28.06.2017
Beiträge: 78

Boot Infos

Bei mir ist es von innen dicht
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 16EE9E41-BBE7-462F-A399-CB52E6948305.jpg (318,6 KB, 8x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 18.01.2020, 14:30
Schlork Schlork eine LPP Nachricht senden? Schlork ist gerade online
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 06.07.2005
Beiträge: 243

Boot Infos

Zitat:
Zitat von Stefan Gericke Beitrag anzeigen
Bei mir ist es von innen dicht
Danke, prima!

Dann besorg ich mir jetzt die passenden Scheibchen und tüddel das Ding wieder zusammen.

Merci!
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 18.01.2020, 14:48
Stefan Gericke Stefan Gericke ist offline
Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 28.06.2017
Beiträge: 78

Boot Infos

Das mit der Gummiwurst war bei mir auch
Was war hier der Nutzen ?
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 18.01.2020, 18:41
Benutzerbild von skymann1
skymann1 skymann1 ist offline
Gladbeck (Ruhrgebiet)
Treuesterne:
 
Registriert seit: 27.09.2003
Beiträge: 5.963

Boot Infos

Hallo,
ja, der Impeller ist recht stark gebogen, zumindest einige der Flügel, deshalb sollte man ja auch bei längerem Nichtgebrauch des Motors immer mal ein Stück weiterdrehen, damit nicht immer die gleichen Flügel so stark belastet werden.

Aber das scheiden sich die Geister, manche sagen dann würde ein Konservierungsschmierfilm im Zylinder zerstört, ich habe immer alle paar Wochen 10 Minuten weitergedreht, in Grad weiß ich jetzt nicht, ist ja auch wurscht, nur halt nicht so weit das dann wieder die Flügel in der gleichen Position wie vorher stehen.

Impeller mit Scheiben drunter/drüber habe ich auch noch nicht gesehen, man lernt nie aus.
Aber muß ja so.

Impellerflügel habe ich immer mit Kabelbinder zusammengezogen und dann Gehäusekappe fast ganz drüber, dann Kabelbinder durchschneiden und Gehäuse ganz drauf, aber geht auch so, vereinfacht die Sache nur, finde ich, aber macht auch jeder anders.

Kupfer oder Alu geht und ist dicht, aber irgendwas soll bei Salzwasser mit dem Gehäuse reagieren, ich weiß jetzt nicht mehr was, sorry.
Bei OMC (Evinrude/Johnson) waren die immer aus fester Pappe.

Ich hab zuletzt auch Kupfer genommen.

Das Loch ist bei OMC damit unverbranntes Öl aus dem Auspuff ablaufen kann, keine Ahnung ob das hier auch so ist, wenn es zu war laß es wie es ist.

Der Sinn der Gummiwurst erschließt sich mir auch nicht....?

Gruß Peter
__________________
P.G.
Mit Zitat antworten
  #41  
Alt 18.01.2020, 19:11
Stefan Gericke Stefan Gericke ist offline
Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 28.06.2017
Beiträge: 78

Boot Infos

Hier nochmal ein Foto
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 6BD8476C-2C5A-4715-A842-FB5B4D245467.jpg (144,4 KB, 7x aufgerufen)
Dateityp: jpg 037E7E62-A267-4968-BBF8-30E88B62D5DA.jpg (187,9 KB, 9x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 18.01.2020, 20:13
Schlork Schlork eine LPP Nachricht senden? Schlork ist gerade online
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 06.07.2005
Beiträge: 243

Boot Infos

Zitat:
Zitat von Stefan Gericke Beitrag anzeigen
Hier nochmal ein Foto
Laut der Explosionszeichnung oben ist das "RTV Silicone Sealer". Also ne Silikonwurst. Als Abdichtung Richtung Auspuff vielleicht. Hitze, Dreck und so?

Das Gehäuse sollte aus Aluminiumguß sein? Oder was ist das? Zink und Kupfer wären da halt kein ganz gute Kombi, aber Alu? Da dürfte ne Aluunterlegscheibe doch nix machen. Auch Alugehäuse mit Kupferscheibe seh ich wenig Probleme. Aber was weiß ich schon. Aus was ist denn die Opferanode?

Eigentlich sollte man ja eh n Pinnchen mit Öl in die Kerzenöffnung werfen vorm winterlichen Einmotten. Mach ich aber bei meinen 2- und 4-Taktern (sowohl 2- als auch 4rädrig) seltenst. Bis jetzt nie was gewesen. Die Zylinderwand ist übern Winter noch nie komplett verrostet. Was ich wohl mache ist, dass ich die 4Takter ab und an mal durchdrehe, damit eben kein Kolben festgeht. Bei den 2Taktern tret ich auch schonmal drauf, damit sich der Kolben bewegt.

Geändert von Schlork (18.01.2020 um 20:26 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 19.01.2020, 21:14
Stefan Gericke Stefan Gericke ist offline
Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 28.06.2017
Beiträge: 78

Boot Infos

Kann man die Wurst durch eine Heißklebepistole ersetzen?
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 19.01.2020, 22:00
Schlork Schlork eine LPP Nachricht senden? Schlork ist gerade online
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 06.07.2005
Beiträge: 243

Boot Infos

Zitat:
Zitat von Stefan Gericke Beitrag anzeigen
Kann man die Wurst durch eine Heißklebepistole ersetzen?
Würd ich lassen. Es gibt so Hochhitzesilikon aus der Kartusche, das dürfte das richtige sein?
Warum, haste das weggemacht?
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt Gestern, 10:55
Stefan Gericke Stefan Gericke ist offline
Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 28.06.2017
Beiträge: 78

Boot Infos

Hat alles funktioniert ?
Ich werd die Tage meine beiden Motoren mal wieder fahren
Stefan
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:59 Uhr.


Powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Copyright © 2005 - 2025 , http://schlauchboot-online.com