Verlink uns
Zurück   Schlauchbootforum > Aussenborder > Elektroantrieb

Elektroantrieb Alles zum Thema Elektroantrieb

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 25.07.2018, 12:08
Andy Ha Andy Ha ist offline
Neuling
Treuesterne:
 
Registriert seit: 30.08.2016
Beiträge: 45

Boot Infos

Huhu,

die beiden Akkus sind die originalen ePropulsion-Akkus, welche "wie der Tank beim Verbrenner" auf den Motor oben aufgepflanzt werden.
Das ganze im Prinzip egtl. exakt wie bei Torqeedo... bei Interesse mal bei Google "ePropulsion Spirit 1.0" eingeben (und auf "Bilder" gehen), da sieht man sofort, wie die das gelöst haben.
Wie gesagt, ist im Prinzip die (bessere?) Kopie des Torqeedo.

Die genannte Strecke bezieht sich auf den gesamten Urlaub. Ich meinte damit, dass wir diese Gesamtstrecke ohne einen einzigen "Wermutstropfen" bzw. auftretenden Fehler absolviert haben.

Und bzgl. der Bauart hast Du Recht, das sind Lithium-Ionen-Akkus, die haben aber nicht die oben unterstellte Reichweite bei 2x 8,5 kg....leider nicht... aber vllt. erleben wir das ja noch.

Wir haben keinen der Akkus jemals unter 10%-Restreichweite leergeschlürft, und immer vorher getauscht und hatten auch immer noch "satt" Reststrom im 2.Akku, wenn wir wieder im Hafen ankamen, deswegen kann ich nicht wirklich valide Aussagen zur Gesamtreichweite machen.

Ich mutmaße mal: So ~15-20 km sollten aber auch bei "Voll-Last" mit den zwei Akkus und unserem überladenen Kahn drin sein.
Je weniger zu schieben wäre, desto schneller und weiter käme der natürlich.
-------------------------------------------------------------------------------------
Ich bin gespannt, ob ich das Gesamtgewicht etwas drücken kann, und davon etwas merke.
Aber am besten wäre wohl eine persönliche Diät, um da mal beim Skipper selbst 20kg einzusparen :)
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 25.07.2018, 15:06
v-kiel v-kiel ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 30.01.2014
Beiträge: 847

Boot Infos

deine Berechnung, bzw. stimmt meiner Meinung nach ziemlich genau. beim Torq 1003 fahre ich bei Vollast geringfügig mehr als einen Kilometer für 10% Akkukapazität, mit einer Geschwindigkeit von durchschnittlich 10,5 km/h.
Heißt unterm strich: pro 960er Akku rund 10 Kilometer = 2 Akkus, ca. 20 km.
Zu der Reichweite, also ... auf dem See, in Fußgängerthempo sind die 70 km bei 2 Akkus durchaus realisierbar. 5 km/h entspricht ca. 120 Watt, macht pro Akku rund 40 Kilometer.
Das sind praxisbelegbare Werte, wie ich den 1003er kenne und die stimmen auch, denke...da die Kopie so gut sein soll...wird das bei deinem Motor ähnlich sein.

Die extrem proportionale Kurve von Geschwindigkeit zu Kapazität ist das, was bei den e-Motoren einfach am meisten nervig und spürbar ist. Auch ein Verbrenner frisst im oberen Drehzahlbereich im Verhältnis sinnlos viel, aber nachtanken ist halt immer noch leichter als stundenlang laden. zudem ist dieses Verhalten beim e-Motor noch stärker.

Highspeed ist bei mir ca. 10,7 km/h da komm ich gerade mal 10 km weit
fahre ich z.B. 7,5 km/h komm ich schon auf 15 km, ein Drittel weniger Geschwindigkeit bringt schon die Hälfte mehr an Reichweite. Sprunghaft ist es dann, um die 5 km/h, da brauch ich fast keine Leistung mehr.
__________________
liebe Grüße Stefan
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 25.07.2018, 16:10
hobbycaptain hobbycaptain eine LPP Nachricht senden? hobbycaptain ist gerade online
2-Takter
Treuesterne:
 
Registriert seit: 29.12.2004
Beiträge: 7.416

Boot Infos

Zitat:
Zitat von v-kiel Beitrag anzeigen
deine Berechnung, bzw. stimmt meiner Meinung nach ziemlich genau. beim Torq 1003 fahre ich bei Vollast geringfügig mehr als einen Kilometer für 10% Akkukapazität, mit einer Geschwindigkeit von durchschnittlich 10,5 km/h.
Heißt unterm strich: pro 960er Akku rund 10 Kilometer = 2 Akkus, ca. 20 km.
Zu der Reichweite, also ... auf dem See, in Fußgängerthempo sind die 70 km bei 2 Akkus durchaus realisierbar. 5 km/h entspricht ca. 120 Watt, macht pro Akku rund 40 Kilometer.
Das sind praxisbelegbare Werte, wie ich den 1003er kenne und die stimmen auch, denke...da die Kopie so gut sein soll...wird das bei deinem Motor ähnlich sein.
Die extrem proportionale Kurve von Geschwindigkeit zu Kapazität ist das, was bei den e-Motoren einfach am meisten nervig und spürbar ist. Auch ein Verbrenner frisst im oberen Drehzahlbereich im Verhältnis sinnlos viel, aber nachtanken ist halt immer noch leichter als stundenlang laden. zudem ist dieses Verhalten beim e-Motor noch stärker.

Highspeed ist bei mir ca. 10,7 km/h da komm ich gerade mal 10 km weit
fahre ich z.B. 7,5 km/h komm ich schon auf 15 km, ein Drittel weniger Geschwindigkeit bringt schon die Hälfte mehr an Reichweite. Sprunghaft ist es dann, um die 5 km/h, da brauch ich fast keine Leistung mehr.

das ist dann aber kein proportionales Verhalten, sondern exponential order wie auch immer.
Proportional wär gleichmässig, also 5 km/h = 50 km, 10 km/h = 25 km ...
__________________
lg
Ferdi


Um Links zu sehen, bitte registrieren
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 25.07.2018, 18:38
ulf_l ulf_l ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 15.09.2010
Beiträge: 1.825

Boot Infos

Zitat:
Zitat von Andy Ha Beitrag anzeigen
[..]Bei Interesse mal bei Google "ePropulsion Spirit 1.0" eingeben (und auf "Bilder" gehen), [...]
Hallo

Der schaut echt gut aus . Als Vorteil würde ich jetzt sehen, daß der ohne Getriebe auskommt und die Einbausituation vom Motor. Der Toqeedo hat einen Außenläufer, der, so wir er da eingebaut ist, schon sehr schlecht zu kühlen ist. Der Innenläufer beim ePropulsion hat die Wicklungen außen und so direkt auf der Innenseite des Gehäuses. Da bringt man die Wärme schon gut weg.

Gruß Ulf
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 25.07.2018, 19:03
Benutzerbild von Visus1.0
Visus1.0 Visus1.0 ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 31.05.2010
Beiträge: 8.673


Verändert ein E Motor bei Erwärmung die Leistung,? Denke nicht aber die Lebensdauer ist kürzer.....
__________________
Liebe Grüsse
Andreas
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 25.07.2018, 19:34
v-kiel v-kiel ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 30.01.2014
Beiträge: 847

Boot Infos

Zitat:
Zitat von ulf_l Beitrag anzeigen
Hallo

Der schaut echt gut aus . Als Vorteil würde ich jetzt sehen, daß der ohne Getriebe auskommt und die Einbausituation vom Motor. Der Toqeedo hat einen Außenläufer, der, so wir er da eingebaut ist, schon sehr schlecht zu kühlen ist. Der Innenläufer beim ePropulsion hat die Wicklungen außen und so direkt auf der Innenseite des Gehäuses. Da bringt man die Wärme schon gut weg.

Gruß Ulf
also, diese Sichtweise ist spannend, aber gut, wenn man Argumente sucht

Im Ernst, ein e-Motor mir 1000 Watt im Wasser? was soll da heiß werden? Da würde jeder alte Staubsauger mit über 1000 Watt und Luftkühlung verglühen.

Das Einzige, was heiß wird, sind die Akkus, durch die Entladung. Und da haben beide Motoren Überwachungssysteme, die ggf. die Leistung drosseln. Zumindest bei, Torq kenne ich das. Wenn er Stundenlang bei weit über 30 Grad in der hitze steht und dann auf Vollast betrieben wird, regelt er sicherheitshalber bei ca. 800 Watt ab. Ist mir in den ganzen Jahren 2 mal passiert. Akku runter für 10 min in den Schatten, dann gings wieder voll. Oder, einfach weniger Gas geben


Das Getriebe hat durchaus Vorteile, es erhöht das Drehmoment. Geräuschentwicklung ist beim Propu auch nicht viel anders. Die neueren Torq‘s sind auch viel leiser, als die Ersten

Solange der Preisunterschied nicht höher ist, würd ich immer wieder den 1003er nehmen, mein Stegnachbar hat den Propu, ganz kommt erfach an sein Vorbild noch nicht heran. Ich häng ihn in jeder Situation ab, zwar nicht überwältigend, aber doch spürbar. Speziell beim Beschleunigen, da bin ich gleichmal einige Bootslängen vorne. Da kommt sicher noch ein interessanteres Konkurrenzprodukt...
__________________
liebe Grüße Stefan

Geändert von v-kiel (25.07.2018 um 19:43 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 25.07.2018, 20:32
Benutzerbild von Visus1.0
Visus1.0 Visus1.0 ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 31.05.2010
Beiträge: 8.673


Soviel zur Lautstärke

Man ist der Toqeedo laut im Vergleich

Um Links zu sehen, bitte registrieren
__________________
Liebe Grüsse
Andreas
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 25.07.2018, 21:15
Rubicon Rubicon ist offline
Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 23.04.2016
Beiträge: 83

Boot Infos

Der Torqeedo 1003 wird bei fast "Vollgas" richtig angenehm. Dann ist das Wasser lauter und passt zur Situation....
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 26.07.2018, 06:16
ulf_l ulf_l ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 15.09.2010
Beiträge: 1.825

Boot Infos

Hallo Stefan

Die Wicklungen werden heiß, da hier ja noch nicht mit Supraleitung gearbeitet wird . Die Wärme bekommt der Außenläufer relativ schlecht weg. Wenn jetzt noch jede Lüftung, wie sie z.B. beim Model-Fliegern vorhanden wäre, fehlt, kann die Wärme nur noch über den Flansch nach hinten abgeleitet werden und dann erst an das Gehäuse und das umliegende Wasser abgegeben werden.
Die Wicklungen vom ePropulsion liegen im Blechpaket, das über die ganze Fläche am Gehäuse anliegt. Es ist von der Seite auf jeden Fall das besser Konzept. Aber schaun wir mal, was die noch daraus machen.

Und zum Getriebe, das kostet Geld, braucht Platz, macht unter Umstäden Geräusche, verschleißt, senkt den Wirkungsgrad. Also wenn man drauf verzichten kann, ist das bestimmt kein Nachteil.

Gruß Ulf
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 26.07.2018, 11:27
Andy Ha Andy Ha ist offline
Neuling
Treuesterne:
 
Registriert seit: 30.08.2016
Beiträge: 45

Boot Infos

Wer über Lautstärkeunterschiede lacht, dem sei in Erinnerung gerufen, dass eine Erhöhung der emittierten Geräusche um 10 db einer subjektiven Verdoppelung des Lärms gleichkommt! ...nur mal so am Rande, wenn eine Einschätzung fehlt, was "~10db mehr" bedeutet.

Das -auch auf den Boots-Videos zu hörende und von nicht wenigen Eigner bemängelte- Schreien des (alten) Torqeedos hat mich halt vom Kauf abgehalten und zur Suche nach Alternativen bewogen. Das ist ja nicht ausgedacht, aber ein Minuspunkt. (für mich).

Wie gesagt, vollkommen ruhig ist es auch mit dem China-Quirl nicht, aber das ist echt auf hohem Niveau gejammert.
---------------------------------
Ansonsten müsste man mal wirklich am selben Boot die Motoren vom selben Fahrer (wegen Gewicht) direkt hintereinander fahren und die Zeiten mitstoppen, ob da wirklich kriegsentscheidende Unterschiede sind... →der Rest ist Geschmackssache.

Ich kann mir vorstellen, dass das Gewicht, die Gewichtsverteilung und die Bootsform starken Einfluss auf die Performance der Maschine haben.
-----------------------------------------
Bzgl. der Energieentnahme bzw. der Kraftentwicklung möchte ich noch anmerken, dass ich auch beobachtet hab, dass die Fuhre sehr flott aus den Strümpfen kommt, jedoch, wenn erst mal max. Flughöhe ("V-max") erreicht wurde, man getrost von >1.000Watt wieder runterschrauben kann, weil man praktisch keine "0,irgendwas" km/h einbüßt, sich jedoch plötzlich bei nur noch ~850 bis 860Watt abgerufener Leistung wiederfindet... man kann das natürlich nicht glauben, dreht wieder am Hebel bis "Voll-Last" und es ändert sich - NIX!
Ich hab es mir dann zum Positiven hingedreht, dass eben nicht mehr geht, ich aber nicht mehr Strom verjubeln muss, als überhaupt an Vortrieb ankommt, also bleibt man gleich bei ~850W, merkt sich die Hebelstellung für die nächsten Male und "gut" is'.
--------------------------------------------------------------
Ob man sich nun (wir reden hier von 8,5 bis 10km/h!) "Beschleunigungswerte" oder die Art des Motorenaufbaus als "Argument" hernimmt, ist beides iwie doch subjektiv und hat viel mit einem dadurch (selbst) geschaffenen Gefühl für oder gegen ein Produkt zu tun.

Mich hat im Vorfeld wie gesagt eher der schlechte Leumund der deutschen Marke in die Hände der Konkurrenz gespült.
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 26.07.2018, 11:48
Andy Ha Andy Ha ist offline
Neuling
Treuesterne:
 
Registriert seit: 30.08.2016
Beiträge: 45

Boot Infos

Im Netz hatte ich mal ein Video eines Pärchens gesehen, wo beide identische Boote mit je einem 1003er und einem Spirit1.0 bewegten (find's grad nur nicht), SIE mit dem Spirit 1.0 aber "etwas" (wirklich nur "etwas") schneller war (fuhren nebeneinander her) →da denke ich, hat man den Gewichtsvorteil zu Gunsten des Spirit-Motors genutzt.
Wenn die Fahrer mal getauscht hätten, wäre SIE verm. wieder schneller gewesen :)
-------------------------
Nochmal was zum "Vorteil/Nachteil-Ausgetausche":
Die zwei-Kabel-Wirtschaft beim Torqeedo und die Stift-Verriegelung des Akkus macht auf mich auch noch einen etwas "gebastelten" Eindruck, wo ich die automatische Klappgriff-Verriegelung und "Ein-Kabel an den Akku=läuft"-Technik auch noch als "wirkt wertiger" bzw. durchdachter bewerten würde.

Hier gibt's mittlerweile auch einen Bajonett-Verschluss für das Anschlusskabel, welches das An-/Abstöpseln nochmal etwas beschleunigt und vereinfacht.
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 26.07.2018, 14:33
v-kiel v-kiel ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 30.01.2014
Beiträge: 847

Boot Infos

das ganze „Gestöpsle“ macht schon Sinn, weil damit die Möglichkeit von Ferngas, bzw. gesonderter Anbringung vom Akku einher geht.

Unterm Strich bleibt für mich der zu geringe Preisunterschied für ein Produkt aus Fernost, zu einem aus Europa. Wenn schon alles ähnlich sein soll, müsste es dennoch weit günstiger sein.

Ich denke, zu viele Gedanken um so einen Quril zu machen, bringt auch nichts. Im Eneffekt ist es ohnehin gut wenn sich mehr Leute die Kopie zulegen, dann kann man dort auch bald auf Langzeitefahrung und mögliche Schwachstellen zurück greifen.
Der 1003er hat ja auch seine Geschichte, in der er leiser und verlässlicher wurde.

Zu guter Letzt, ist es vielleicht auch eine Frage, wie man tickt. Will man das Original, oder fühlt man sich auch mit der Kopie wohl.
__________________
liebe Grüße Stefan
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 27.07.2018, 09:45
Andy Ha Andy Ha ist offline
Neuling
Treuesterne:
 
Registriert seit: 30.08.2016
Beiträge: 45

Boot Infos

Nee, das Gestöpsele machte eben KEINEN Sinn, denn beim Spirit ist die Fernbedienung bzw. deren Kabelverschraubung separat vorn am Motor und beim Akku-Wechsel wird eben NUR das eine Kabel an den Akku ab- und wieder drangeschraubt.
Rumpfmotor und Pinne bzw. Fernbedienung bleiben währenddessen verbunden....
----------------------------------------------------------------------
Aber das soll's von meiner Seite aus jetzt auch bzgl. der "Für's und Wider's" gewesen sein, denn sonst haben wir hier bald Verhältnisse wie in offenen Auto-Foren, wo sich um Kleinkram "gezankt" wird :) braucht auch niemand...

Wie Du schon schreibst, braucht es erst einmal ein Menge "x" an Leuten, die auch andere Produkte anschafft, damit iwann auch dort eine "Gebraucht-Teile-Szene" entstehen kann, die es mom. noch GAR NICHT gibt.
Dann entsteht (wenn die lange genug durchhalten) vllt. auch mal ein Forum oder-was-auch-immer und man wird die (zwangsläufig kommenden) Schwächen, Schäden und Fehler und deren Lösungen diskutieren und sich über Sachen die Haare raufen, die erst im fortgeschrittenen Alter der Dinger auftreten... man wird sehen und repariert wird eben, wenn's soweit ist.
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 19.09.2018, 11:58
Andy Ha Andy Ha ist offline
Neuling
Treuesterne:
 
Registriert seit: 30.08.2016
Beiträge: 45

Boot Infos

Nachtrag zu meinem Post vom 24.07.18

Das sind die beiden Schrauben im Vergleich.

Die originale, blaue hatte ich -aus reinem Spieltrieb heraus- mal markiert, um (durch Abtrag) zu sehen, ob/wo da angeströmt wird und am ehesten Druck anliegt... mmmhhh...entweder ist "1kW" viel zu luschi, um da irgendwas abzutragen, oder die Schraube ist so dermaßen ausgebufft gedreht und konzipiert, dass sich der Druck komplett gleichmäßig verteilt hatte.
Egal. War ein Spaß, der nix kost'.

Wie gesagt, die große Minn-Kota Ersatzschraube bietet nur beim zu nassforschen Start zu viel Widerstand, sodass der Motor eine "Widerstand zu groß"-Fehlermeldung bringt.
Im Fahrbetrieb bringt sie gor nix...aber wie bereits geschrieben, ich hab' für schmales Geld Ersatz an Bord, wenn die blaue Schraube doch mal echten Ab(t)rieb haben sollte.
Um Links zu sehen, bitte registrieren
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:48 Uhr.


Powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Copyright © 2005 - 2025 , http://schlauchboot-online.com