Verlink uns
Zurück   Schlauchbootforum > Aussenborder > 4-Takt

4-Takt Alles zum Thema 4 takt Aussenbordmotoren.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 16.01.2024, 11:29
Sailor11 Sailor11 ist offline
registrierter Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 16.01.2024
Beiträge: 4
abgegebene "Danke": 0
2 erhaltene "Danke" in 1 Beitrag


Mercury F 20 EFI Gleichrichter anschließen

Moin zusammen,
ich bin Carl von der schönen Nordseeküste und neu in diesem Forum.
Habe da ein kleines Problem und bitte um eure Hilfe, vielleicht hat ja jemand einen Tipp für mich.
Ich habe einen Mercury F20 EFI aus 2023 und würde dort gerne einen Gleichrichter zum Laden einer Batterie ( für Fischfinder und Beleuchtung) anschließen. Hat mal jemand den Belegungsplan für mich.
Ich habe noch einen neuen Gleichrichter liegen, mit den Anschlüssen Rot + Batterie, Schwarz- Masse, Gelb und Weiß.
Leider finde ich am Motor kein Gelbes sowie kein Weißes, kann mir jemand da mal einen Tipp geben oder hat evtl. einen Schaltplan ?
das wäre super.

Ich wünsche allen noch einen schönen Tag.
Gruß Carli
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 16.01.2024, 17:42
Benutzerbild von dodl
dodl dodl ist offline
nomen est omen
Treuesterne:
 
Registriert seit: 03.09.2003
Beiträge: 2.531
abgegebene "Danke": 7

Boot Infos

Grüße!

Zu deinem Modell kann ich nicht viel sagen. Vieles hängt auch von der Seriennummer ab.
Vielleicht hilft dir ja dieser Link?

Um Links zu sehen, bitte registrieren

Hier ein Screenshot vom wiring diagram.

Click the image to open in full size.

cu
martin
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 16.01.2024, 18:58
Benutzerbild von carandi27
carandi27 carandi27 ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 25.09.2020
Beiträge: 289
abgegebene "Danke": 50

Boot Infos

Das hilft Dir jetzt vielleicht nur bedingt weiter, aber bei meinem Suzuki DF20 waren zwei Kabel vorhanden, auf denen eine Endkappe drauf war. An diese wurde dann das Ladekit bestehend aus Gleichrichter und Laderegler angeschlossen.

Von Mercury gibt es - soweit ich weiß - auch ein Ladekit, bei dem eine entsprechende Anleitung für den Einbau dabei sein müsste. Vielleicht hast Du die Möglichkeit da ranzukommen.

Gruß
Andreas
__________________
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 17.01.2024, 09:45
Sailor11 Sailor11 ist offline
registrierter Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 16.01.2024
Beiträge: 4
abgegebene "Danke": 0
2 erhaltene "Danke" in 1 Beitrag


Moin zusammen,
erst einmal vielen Dank für die schnellen Rückmeldungen.
Die Anschlüsse des Ladereglers wie auf dem Schaltplan sind gleich mit meinem, das passt schon mal von den Farben her, leider finde ich diese am Motor nicht wieder, da gibt es nur grün, grau und rot. Hat noch jemand ne Idee ? ich habe mich schon durch sämtliche Foren gelesen aber ich finde leider nichts.

Gruß Carl
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 17.01.2024, 10:50
Atlas Atlas ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 12.02.2017
Beiträge: 1.732
abgegebene "Danke": 352

Boot Infos

Schick deine Taten per E-Mail an Ihnen dann rufst du an fragst ob die helfen können. Wenn nicht Die wer dann? Um Links zu sehen, bitte registrieren
__________________
Allzeit gute Fahrt
Gruß Mathias
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 17.01.2024, 11:02
Benutzerbild von dodl
dodl dodl ist offline
nomen est omen
Treuesterne:
 
Registriert seit: 03.09.2003
Beiträge: 2.531
abgegebene "Danke": 7

Boot Infos

Naja, es ist ganz einfach. Vom Stator müssen 4 Kabel kommen.
Wenn da nur 2 rauskommen, kann man keinen Rectifier anschließen.
Du musst also einen Blick unters flywheel machen, ob tatsächlich ein weißes und ein gelbes Kabel rauskommen.

Laut Zeichnung kommen die an der gleichen Stelle vom Stator.
Was mich stutzig macht ist folgender Satz im Service manual bei stator removal:

3. Electric start models: Disconnect the white and yellow stator wires (bullet connectors) from the voltage regulator/rectifier.

Das lässt den Umkehrschluss zu, dass Handstart Modelle die Option gar nicht haben.

cu
martin
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 17.01.2024, 13:31
mihu mihu ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 29.03.2016
Beiträge: 573
abgegebene "Danke": 9

Boot Infos

Zitat:
Zitat von dodl Beitrag anzeigen
Vom Stator müssen 4 Kabel kommen.
Wenn da nur 2 rauskommen, kann man keinen Rectifier anschließen.
Warum sollten 2 Kabel nicht für eine Wechselstromversorgung reichen?
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 17.01.2024, 14:00
Sailor11 Sailor11 ist offline
registrierter Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 16.01.2024
Beiträge: 4
abgegebene "Danke": 0
2 erhaltene "Danke" in 1 Beitrag


laut Unterlagen hat der Motor eine Generatorleistung von 12 Ampere, Mercury verweist mich an Händler, die wollen gleich auf E-Start umrüsten, aber gerade das will ich ja nicht.
Aus dem Motor kommen 1x dunkelgrün, 1x rot, und 1x grau, alle unbelegt, sowie einmal rot mit isolierter Rundöse. Aus dem Generator kommen 1x blau und 1x schwarz-rot, kein gelb und kein weiß.
Habe mal versucht hier Bilder einzufügen, klappt aber leider nicht.
Der Motor ist aus 2022 und hat die Serien Nr: 1R144227
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 17.01.2024, 14:15
Benutzerbild von dodl
dodl dodl ist offline
nomen est omen
Treuesterne:
 
Registriert seit: 03.09.2003
Beiträge: 2.531
abgegebene "Danke": 7

Boot Infos

Zitat:
Zitat von mihu Beitrag anzeigen
Warum sollten 2 Kabel nicht für eine Wechselstromversorgung reichen?
Weil die zum ECM gehen. Ich persönlich würde da nicht abzweigen und versuchen Leistung zu entnehmen.
Das sind blau und schwarz/rot.
Die Kabel zum Gleichrichter und zur Batterie sind schlicht nicht da.
Drum gibt es vom Stator eine Hand und eine E Version.

Um Links zu sehen, bitte registrieren

cu
martin
Mit Zitat antworten
Dieser User bedankte sich für den Beitrag von dodl
mihu (17.01.2024)
  #10  
Alt 17.01.2024, 14:36
Benutzerbild von carandi27
carandi27 carandi27 ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 25.09.2020
Beiträge: 289
abgegebene "Danke": 50

Boot Infos

Ist denn im Handbuch des Motors kein Schaltplan dabei? Bei meinen Motor sind die Schaltpläne der unterschiedlichen Modell ganz am Ende der Anleitung abgedruckt.

Hast Du mal beim Händler nachgefragt, ob es ein Ladekit gibt? Hier z. B. steht das in der Artikelbeschreibung: Um Links zu sehen, bitte registrieren

Wenn Du die dieses Ladekit mal sehen könntest, hättest Du zumindest schon mal eine Idee, welche Teile benötigt werden. Bei meinem Suzuki war es neben dem Gleichrichter auch noch der Laderegler.

Gruß
Andreas
__________________
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 17.01.2024, 15:03
Benutzerbild von dodl
dodl dodl ist offline
nomen est omen
Treuesterne:
 
Registriert seit: 03.09.2003
Beiträge: 2.531
abgegebene "Danke": 7

Boot Infos

Im Ladekit ist auch der korrekte Stator enthalten.
Kostet inklusive Gleichrichter/Regler weniger als der Stator alleine
Das ist jetzt halt blöd, vielleicht kannst du den Gleichrichter noch retournieren und stattdessen das Kit kaufen?

Um Links zu sehen, bitte registrieren

cu
martin
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 23.02.2024, 12:24
Sailor11 Sailor11 ist offline
registrierter Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 16.01.2024
Beiträge: 4
abgegebene "Danke": 0
2 erhaltene "Danke" in 1 Beitrag


Moin zusammen,
so mal eine kurze Rückmeldung.
Für die 15 & 20 PS Mercury und Tohatsu FI und EFi Modelle muß immer das komplette Ladekit verbaut werden, also inkl. Ladespule.
Das Kit hat die Nummer 8MO137842 und ist aktuell bei Albert Pohle GmbH am günstigsten erhältlich. Für technisch versierte dauert der Umbau, richtiges Werkzeug vorausgesetzt, ca 60Minuten.

ich wünsche noch ein schönes Wochenende.
Gruß von der Westküste
Carl
Mit Zitat antworten
Diese 2 User bedankten sich bei Sailor11 für den Beitrag
carandi27 (23.02.2024), skymann1 (23.02.2024)
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:21 Uhr.


Powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Copyright © 2005 - 2025 , http://schlauchboot-online.com