Verlink uns
Zurück   Schlauchbootforum > Aussenborder > 2-Takt

2-Takt Alles zum Thema 2 Takt Aussenbordmotoren.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 26.09.2023, 18:27
PetriH PetriH ist offline
registrierter Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 14.09.2023
Beiträge: 9
abgegebene "Danke": 1

Boot Infos

Evinrude Yachtwin 4 steht seit über 30 jahren

Hallo zusammen

ich habe auch seit 3 Wochen einen Evinrude Yachtwin 4.für 30 EUR mit Tank
und will der nicht laufen...ist über 30 jahre nicht gelaufen ...neue Zündkerzen ..guter Funke da..Kompression 4,1 bar ....Vergaser total gereinigt ...auch Ultraschall...was kann ich noch tun ?er macht keinen Mucks.... ..benötige Hilfe oder auch ein Werkstattbuch.....die kleinen Düsen vor /hinter der Drosselklappe sind wohl Luftdüsen ..die habe ich auch mit Draht gesäubert ...wo kann man die durchblasen ?...der Fachmann aus dem Ort (Mercury Stützpunkt) sagt : wenn die zu sind läuft er nicht ...und wenn die Simmerringe nicht dichten hat er von der Kwelle her keine Vorkompression ...einen neuen Dichtsatz finde ich nicht ..die mittige Korkdichtung meinte er sei noch gut...

herzlichen dank im Voraus ! Gruss Peter...der an 2. Boot denkt... und anderen Motor neben dem E- motor Hallo zusammen

ich habe auch seit 3 Wochen einen Evinrude Yachtwin 4....ist über 30 jahre nicht gelaufen ...neue Zündkerzen ..Funke da..Kompression 4,1 bar ....Vergaser total gereinigt ...auch Ultraschall...was kann ich noch tun ? ..benötige Hilfe oder auch ein Werkstattbuch

herzlichen dank im Voraus ! Gruss Peter
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 26.09.2023, 18:47
Benutzerbild von skymann1
skymann1 skymann1 ist offline
Gladbeck (Ruhrgebiet)
Treuesterne:
 
Registriert seit: 27.09.2003
Beiträge: 6.742
abgegebene "Danke": 147

Boot Infos

Was ist es denn fűr ein Baujahr, die unterscheiden sich doch vom Vergaser...?
Grüße Peter
__________________
P.G.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 26.09.2023, 18:56
Benutzerbild von dodl
dodl dodl ist offline
nomen est omen
Treuesterne:
 
Registriert seit: 03.09.2003
Beiträge: 2.539
abgegebene "Danke": 7

Boot Infos

4,1bar Kompression - da kleben die Kolbenringe.

cu
martin
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 27.09.2023, 11:06
PetriH PetriH ist offline
registrierter Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 14.09.2023
Beiträge: 9
abgegebene "Danke": 1

Boot Infos

es ist Baujahr 76.....ich denke es liegt am Sprit dass der nicht läuft...wie weit muss die untere Schraube rausgedreht werden ..Grundeinstellung sei 1,5 Umdrehungen...Flatterventile sind sehr ok..... was geht mit Starthilfe ?? Spray oder Bremsenreiniger.?..leider habe ich keinen Schlagschrauber um ständig drehen zu lassen ..versoffen ist der glaub ich nicht ......nach 30 jahren verändert sich weder Zündzeitpunkt noch Kompression meine ich ..Vergaser sieht jetzt aus wie neu ...
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 27.09.2023, 13:16
Coolpix Coolpix ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 06.03.2008
Beiträge: 1.985
abgegebene "Danke": 26

Boot Infos

Ds ein ZÜndfunke da ist, bedeute nicht zwangsläufig, dass dieser auch ausreicht um den Motor zu starten. Bei meinen Fastwin, waren die Zündfunken auch vorhanden. Die Ummantellung der Magnetspulen war rissig/ bröckelig -> Motoren liegen nicht. Mit neuen Zündspulen liefen die Motoren sofort.

Es kann wirklich auch nur an der gemischeinstellung liegen, da sind die Fastwin/ Sportster auch `empfindlich`.

Vielleicht ist auch nur die menbran der Benzinpumpe defekt oder verdreckt.

Vielleicht ist auch nur einer der Benzinleitungen rissig. Das siehst Du nur, wenn Du die Leitungen bewegst. Schaue Dir genau die Bereiche an, wo die Schläuche auf die Benzinpumpe und dem Vergaser aufgeschoben werden. Sie reißen direkt hinter den Schlußstutzen, wo die Schlauch aufgesteckt und geweitet werden.

Ich würde mit den einfachsten Dingen starten und verwende immer neuen Sprit. Vermenge keinen uralten Treibstoff mit neuem Benzin! Wenn Alten Kondeswasser ist, wird´s nicht funktionieren.
__________________
Danke !
Mit Zitat antworten
Dieser User bedankte sich für den Beitrag von Coolpix
PetriH (28.09.2023)
  #6  
Alt 27.09.2023, 15:06
Benutzerbild von skymann1
skymann1 skymann1 ist offline
Gladbeck (Ruhrgebiet)
Treuesterne:
 
Registriert seit: 27.09.2003
Beiträge: 6.742
abgegebene "Danke": 147

Boot Infos

Hallo,
das mit den Zűndspulen ist leider so, die altern auch beim nur rumstehen.
Sind die Kerzen nass nach Startversuch?
Normalerweise gibt es immer zumindest mal eine Fehlzűndung wenn Sprit und Funken da sind, egal wie die Gemischeinstellung ist, Deiner sagt gar nix?
Kompression kann, wie schon geschrieben wurde, niedrig sein weil Kolbenringe in den Nuten festkleben, aber auch dann patscht er zumindest.
Samstag kann ich Dir ein WHB mailen, bitte Deine Mailadresse per PN.
Bin im Moment unterwegs und Buch auf Laptop zu Hause.
Grüße Peter
__________________
P.G.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 28.09.2023, 11:25
PetriH PetriH ist offline
registrierter Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 14.09.2023
Beiträge: 9
abgegebene "Danke": 1

Boot Infos

danke für die Infos vorab ....Benzinpumpe gibts ja keine nur Filter und der ist frei...schläuche sehen auch gut aus...da trieft nichts...es gibt leider keinerlei Fehlzündungen ..das würde mich schon optimistischer machen....wie gesagt : die Einstellung der Gemischschrauben kenne ich nicht und die waren / sind ganz ausgebaut momentan .l...Kolbenringe machen sowas nicht aus ...der müsste dann husten und schlecht laufen ..danke fürs WHB im Voraus ..wenn ich irgendwie die Schwungscheibe abkriege schaue ich nach der Zündspule...was mir auffiel : wenn ich vergaser zerlege ( zum 6.mal) kommt kaum sprit raus ..nur Schwimmer ist feucht ..????an der zuleitung kommt genügend ..hatte die mal vergessen anzuschliessen ....meine email : pettrixx@yahoo.de fürs WHB
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 28.09.2023, 11:26
PetriH PetriH ist offline
registrierter Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 14.09.2023
Beiträge: 9
abgegebene "Danke": 1

Boot Infos

pettrixx@yahoo.de


die kerzen sind kaum feucht übrigens...
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 28.09.2023, 11:34
Coolpix Coolpix ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 06.03.2008
Beiträge: 1.985
abgegebene "Danke": 26

Boot Infos

..schläuche sehen auch gut aus...da trieft nichts..


- muss auch nichts triefen- ein Riss reicht schon und der Vergaser bekommt nicht genug Sprit. Da reicht schon ein defekter O-Ring am Tankanschluss.

- Vergaser muss voll sein, wenn Du den Pumpenball drückst. Oftmals läuft sogar Benzin raus.


- hier kannst Du dir alle Baugruppen deines Motors genau ansehen Um Links zu sehen, bitte registrieren bsp. Bj. 1977 Um Links zu sehen, bitte registrieren.

- Abziehset gibt es günstig in der Bucht - alles Zollschrauben. Um Links zu sehen, bitte registrieren


Benzinpumpe gibts ja keine nur Filter??? - Um Links zu sehen, bitte registrieren - eine Neue kostet bei ebay 12- 14 €

Bevor Du nun alles zerlegst, beginne mit den einfachen Schritten. Ohne Sprit läuft kein Motor.


Bin auch mal so angefangen wie Du - Dank der Hilfe von Peter und anderen Usern habe ich mich reingefuchst. Um Links zu sehen, bitte registrieren
.
__________________
Danke !

Geändert von Coolpix (28.09.2023 um 12:04 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 28.09.2023, 12:10
PetriH PetriH ist offline
registrierter Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 14.09.2023
Beiträge: 9
abgegebene "Danke": 1

Boot Infos

hab auch gesehen dass der vermeintliche Filter eine Pumpe ist ..wie soll die denn laufen.....mechanisch ?...beim Pumpen am ball kommt höchstens am benzin anschlussstutzen was raus ...ich schau mal nach der Pumpe....und dann neue schläuche
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 28.09.2023, 12:22
Coolpix Coolpix ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 06.03.2008
Beiträge: 1.985
abgegebene "Danke": 26

Boot Infos

Nein,

wenn Du pumpst, fließt das Benzin durch die Kraftstoffleitungen, durch die Pumpe, durch die Leitungen in den/ die Vergaser ... - wenn Du weiter pumpst läuft dieser etwas über. Das Benzin läuft vorne aus dem Luftansaugtrakt.
.
__________________
Danke !
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 28.09.2023, 12:25
PetriH PetriH ist offline
registrierter Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 14.09.2023
Beiträge: 9
abgegebene "Danke": 1

Boot Infos

Hallo Coolpix...due kennnst die Einstellungen der beiden gemischschrauben ..das wäre gut danke gruss Peter
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 24.03.2024, 13:15
PetriH PetriH ist offline
registrierter Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 14.09.2023
Beiträge: 9
abgegebene "Danke": 1

Boot Infos

Hallo an alle die Tipps gegeben haben ..es ist zwar ne Zeit vergangen ..der Motor läuft wieder an ...mit neuen Zündspulen und neuer Benzinpumpe...die ist zwar noch undicht aber das bekomme ich in den Griff !!

Gruss peter
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 25.03.2024, 18:51
Coolpix Coolpix ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 06.03.2008
Beiträge: 1.985
abgegebene "Danke": 26

Boot Infos

jaja, die ollen Zündspulen.

Hast Du eine neue Benzinpumpe verbaut? Hast Du eine aus China bestellt?

Dann weiß ich vermutlich wo es tropft.

Um Links zu sehen, bitte registrieren

360° view

1. Metallsockel motorwärts
2. Dichtung
3. erster Kunststoffsockel mit zwei kl. rechteckigen Ausbrüchen auf der Dichtungsseite zu 1 - aus einem tropft es?
4. Dichtung
5. zweiter Kunstsoffsockel mit Benzinauslassstutzen
.
.
__________________
Danke !

Geändert von Coolpix (25.03.2024 um 19:02 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:54 Uhr.


Powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Copyright © 2005 - 2025 , http://schlauchboot-online.com