Verlink uns
Zurück   Schlauchbootforum > Trailer > Alles zum Thema Trailer

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 05.11.2023, 14:57
Benutzerbild von Kanutix
Kanutix Kanutix ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 11.07.2016
Beiträge: 191
abgegebene "Danke": 22

Boot Infos

Verzurrösen

Hallo,

bei meinem neuen Trailer gibt es keinerlei Zurrpunkte/Ösen.
Das Boot kann nur so Verzurrt werden:

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.

Daher möchte ich welche nachrüsten.
Habe auch schon das WWW bemüht. Da gibt es ja jede Menge....
Von "günstig" bis "sauteuer", zum anbohren (was ich nicht darf bzw.
auch nicht will), auf U-Eisen, auf Platten....
Ich bin daher zur Zeit etwas unschlüssig. Daher nun meine Frage:
Welche würdet Ihr empfehlen ???
__________________
Gruß
Andreas
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 05.11.2023, 15:45
Benutzerbild von thball
thball thball ist offline
Bodenseefahrer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 01.05.2005
Beiträge: 10.033
abgegebene "Danke": 189

Boot Infos

Hallo Andreas,

Dein Hersteller bietet es nicht als Zubehör an?

Ich verwende gerne dickere bzw. breitere Zurrgurte und lege dabei einen Kantenschutz (z.B. aus Neopren) an. Dabei halte ich die Gurte auch gerne kurz und nehme lieber zwei anstelle einem. Der Rahmen reicht mir am Heck aus. Vorne habe ich eine Halterung. Hier würde ich ansonsten eine U-Bügelschraube mit Klemmplatte mir besorgen. Kostet nicht viel, sollte nur zum Rahmen passen.
__________________
Viele Grüße vom Bodensee
Tom


Freiwilliger Seenotdienst e.V. (Bodensee)
Infos: Um Links zu sehen, bitte registrieren. Bei Interesse bitte PN an mich!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 05.11.2023, 16:04
Benutzerbild von rg3226
rg3226 rg3226 ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 08.06.2005
Beiträge: 5.545
abgegebene "Danke": 533

Boot Infos

Ich würde auch Bügelbolzen mit langen Gewinde nehmen.
Den dann mit 2 Platten am Rahmen fest schrauben.
__________________
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 05.11.2023, 17:34
Coolpix Coolpix ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 06.03.2008
Beiträge: 1.904
abgegebene "Danke": 18

Boot Infos

Besorg Dir eindlfach ein paar Verzurrösen aus dem Netz die zu den Abmessungen des Vierkantrohres passen - können auch welche von anderen Herstellern sein.

Die Spanngurte, die Du da verwendest, sind unterdimensioniert.

Ich sehe einen Gurt durch die Bugöse und zwei durch die Heckösen des Bootes. Die Gurte habe ich auf die entsprechende Länge gekürzt damit ich nicht unnötig 'ratschen' muss. Einen Gurt habe ich mittig übers Boot/ unter der Persenning gespannt. Dort wo die Gurte über die Schläuche laufen, habe ich gegen das Einschneiden einfach alte Handtücher untergelegt.

Wie bereits erwähnt ist ein Kantenschutz an scharfen Kanten notwendig. Beschädigte/ auch nur wenig angerissene sind umgehend zu ersetzen. Achte darauf, dass die Bändchen mit den Aufdrucken Traglast etc. vorhanden und ablesbar sind. Danach schaut die Polizei als erstes. Ich habe meine mit Keppband/ Klarsichtfolie umwickelt. Sonst flattern die herum, zerfleddern oder gehen ganz verloren.

Zwei weitere Gurte liegen als Reserve im Kofferraum.
__________________
Danke !
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 05.11.2023, 19:22
Stormanimal Stormanimal ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 29.07.2013
Beiträge: 406
abgegebene "Danke": 56

Boot Infos

Brenderup (Hersteller dieses Trailers) hat Verzurrösen im Programm.
Diese können problemlos auch nachträglich montiert werden.
__________________
Auch ein Komma kann lebenswichtig sein!
Richterspruch A: Hinrichten, kann man nicht laufen lassen!
Richterspruch B: Hinrichten kann man nicht, laufen lassen!

Gruß
Axel
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 05.11.2023, 19:28
Benutzerbild von OLKA
OLKA OLKA ist offline
Administrativbootfahrer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 15.09.2003
Beiträge: 8.203
abgegebene "Danke": 94

Boot Infos

nach den Bildern sind an dem Trailer jede Menge Verschraubungen. Du könntest vorhandene Muttern gegen Ringmuttern tauschen.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 05.11.2023, 19:53
Benutzerbild von schlauchi20
schlauchi20 schlauchi20 ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 08.09.2009
Beiträge: 1.911
abgegebene "Danke": 86

Boot Infos

Zitat:
Zitat von OLKA Beitrag anzeigen
nach den Bildern sind an dem Trailer jede Menge Verschraubungen. Du könntest vorhandene Muttern gegen Ringmuttern tauschen.
Hi Olaf
Ja, kann man machen, finde ich nicht gut.
Warum?
Eine Ringöse hat dann eine hohe Zugkraft, wenn diese in Richtung der haltenden Schraube belastet wir, aber deutlich weniger, wenn es 90 Grad zur Schraube geht.

Daher wirklich besser eine passende Halteöse anschrauben.

Gruß Rüdiger
__________________
Viele Grüße
Heike & Rüdiger
Mit Zitat antworten
Dieser User bedankte sich für den Beitrag von schlauchi20
Barny 462 (05.11.2023)
  #8  
Alt 05.11.2023, 20:32
Benutzerbild von rg3226
rg3226 rg3226 ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 08.06.2005
Beiträge: 5.545
abgegebene "Danke": 533

Boot Infos

Ich habe noch einmal nachgesehen welcher Trailer es ist.
Ist ja ein 1300er Branderup Trailer.

Jetzt hast du soviel Geld für alles ausgegeben und sparst eventuell an der Ladungssicherheit.

Ich würde die Originalen kaufen und dann ist es vernünftig.
Oder lass sie dir zu Weihnachten schenken.

Auf den Fotos sieht es am Trailer so aus als wenn sie hinten an den Rahmenköpfen noch passen.

Um Links zu sehen, bitte registrieren

Am besten vorne r.u.l. auch diese Zurrösen anbauen und dann ist es vernünftig.

Hinten würde ich zum abspannen die Ösen des Spiegel nehmen.

Gurte würde ich nur Haken mit Sicherung verwenden.
Min. diese 35mm und 2t.Gurte.
Um Links zu sehen, bitte registrieren

Bei uns sind es 50mm 5t Gurte mit Sicherungshaken.
Click the image to open in full size.
__________________
Mit Zitat antworten
Dieser User bedankte sich für den Beitrag von rg3226
Barny 462 (05.11.2023)
  #9  
Alt 05.11.2023, 20:42
Benutzerbild von Kanutix
Kanutix Kanutix ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 11.07.2016
Beiträge: 191
abgegebene "Danke": 22

Boot Infos

Hallo,

danke für die Tipps!!!
Ich glaube, ich werde mir doch die orginal Ösen
von Brenderup holen.
Und zu den Gurten, das werde auch nochmal überdenken.
Aber dazu noch ne Frage:
Bei mir sind zur Zeit 3 Gurte mit je 700 daN (sollten ja dann 2,1 to sein),
reicht da nicht bzw. habe ich da einen Denkfehler???
__________________
Gruß
Andreas
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 05.11.2023, 21:09
Benutzerbild von rg3226
rg3226 rg3226 ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 08.06.2005
Beiträge: 5.545
abgegebene "Danke": 533

Boot Infos

Schau mal bitte hier:
Um Links zu sehen, bitte registrieren

Spielt natürlich eine Rolle in welchen Winkel der Gurt eingesetzt wird.

Wichtig ist es das das Boot (Ladung) bei einem unvohergesehenden Fahrmanöver nicht verrutscht.
Noch gefährlicher ist der Auffahrunfall oder die Vollbremsung.

Der vordere Gurt von Bugöse und ca. 45° nach hinten und zur Seite am Rahmen des Trailer ist sehr wichtig.
Er hält das Boot bei einer Vollbremsung und Auffahrunfall zurück.

Bei solchen Szenarien treten hohe Kräfte auf.

Aber sonst schaut alles gut aus.....schönes Boot
__________________
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 06.11.2023, 21:12
Benutzerbild von Kanutix
Kanutix Kanutix ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 11.07.2016
Beiträge: 191
abgegebene "Danke": 22

Boot Infos

Hallo Reiner,

erstmal Danke für die Info!!
Habe mir das mal durchgelesen und dann mal gerechnet.
Ich kenne das Gewicht meines Boote leider nicht genau,
aber mal so überschlagen:
Ein 1100 er Trailer hätte gereicht, bzw. da war das Boot auch
eigentlich drauf. Der 1300 er ist nur wegen der Fahrräder.
Also mal überschlagen:
1100 kg - ca. 250 der Trailer = ca. 800 kg das Boot.
Die schreiben:
mindestens das doppelte Bootsgewichtes in daN....
also bei mir 800 x 2 = 1600 daN...
Da sollte es doch bei mir mit 3 x 700 = 2100 daN, mit den
ausgerichteten Zurrösen (mit ca. 45°) mehr als ausreichen???
Oder rechne ich da irgendwo falsch ??
__________________
Gruß
Andreas
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 06.11.2023, 21:40
Benutzerbild von rg3226
rg3226 rg3226 ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 08.06.2005
Beiträge: 5.545
abgegebene "Danke": 533

Boot Infos

Zitat:
Zitat von Kanutix Beitrag anzeigen
Hallo Reiner,

erstmal Danke für die Info!!
Habe mir das mal durchgelesen und dann mal gerechnet.
Ich kenne das Gewicht meines Boote leider nicht genau,
aber mal so überschlagen:
Ein 1100 er Trailer hätte gereicht, bzw. da war das Boot auch
eigentlich drauf. Der 1300 er ist nur wegen der Fahrräder.
Also mal überschlagen:
1100 kg - ca. 250 der Trailer = ca. 800 kg das Boot.
Die schreiben:
mindestens das doppelte Bootsgewichtes in daN....
also bei mir 800 x 2 = 1600 daN...
Da sollte es doch bei mir mit 3 x 700 = 2100 daN, mit den
ausgerichteten Zurrösen (mit ca. 45°) mehr als ausreichen???
Oder rechne ich da irgendwo falsch ??
Hallo Andreas

Ich hatte auf der Schnelle etwas gesucht wo es beschrieben ist.
Wird wohl stimmen wenn du es so gerechnet hast.

Wir haben 1t oder etwas mehr auf dem Trailer und ich wollte unbedingt die Gurte mit Haken damit sie fest in die Verzurrösen sitzen.
Ach wenn sich das Boot mal verschieben sollte dann sitzen die Gurte fest.

Ist aber oft Theorie aber es kann passieren.

Ich hatte die Wahl zwischen den 35mm und 50mm Gurten.
Die breiteren Gurte hatten die besseren Haken und da habe ich die genommen.

Hinten habe ich den Gurt an der Ratsche gekürzt und neu einnähen lassen damit die Ratsche optimal sitzt.

Wichtig sind bei dir die richtigen Verzurrösen.
Schau dir auch die Ösen am Spiegel an ob die nicht zu scharfkanntig sind.
__________________
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:08 Uhr.


Powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2023, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Copyright © 2005 - 2025 , http://schlauchboot-online.com