Verlink uns
Zurück   Schlauchbootforum > Schlauchboot/Rib > Schlauchboot

Schlauchboot Alles über zerlegbare Schlauchboote mit beweglichem Boden.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #61  
Alt 03.12.2023, 14:27
Benutzerbild von thball
thball thball ist gerade online
Bodenseefahrer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 01.05.2005
Beiträge: 10.080
abgegebene "Danke": 227

Boot Infos

Wieso sollte ich damit jemals Probleme haben? 50 Meter Abstand zum Boot schafft man selbst hier am Bodensee ohne Probleme. Ich hätte gar keine Lust auf einen Nachbarn, der unmittelbar neben mir liegt. Wo macht man so etwas?

Schwojekreis spielt meistens bei sehr wenig Wind eine Rolle. Dann liegt die Kette jedoch am Boden und der Schwojekreis ist reduziert. Bei mehr Wind liegt normalerweise niemand quer, aber selbst dann würde ich immer für ausreichend Kette und Abstand plädieren.

Der Thread ging ursprünglich um das sichere Liegen über Nacht? Da kannst Du gerne für Dich entscheiden wenig Kette zu nehmen. Mein Weg wäre es nicht… Aber vielleicht haben wir auch ganz verschiedene Bootstypen im Kopf?
__________________
Viele Grüße vom Bodensee
Tom


Freiwilliger Seenotdienst e.V. (Bodensee)
Infos: Um Links zu sehen, bitte registrieren. Bei Interesse bitte PN an mich!

Geändert von thball (03.12.2023 um 14:44 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #62  
Alt 03.12.2023, 15:16
Benutzerbild von OLKA
OLKA OLKA ist offline
Administrativbootfahrer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 15.09.2003
Beiträge: 8.233
abgegebene "Danke": 126

Boot Infos

Zitat:
Zitat von alf6591 Beitrag anzeigen
Die Frage wurde doch eigentlich an Dich gestellt, nämlich

..."Was ist mit deinem Drehkreis, wenn du ankerst? Oder nimmst du da keine Rücksicht?".....

Wo hast den solche Verhältnisse wo das geht ? 5x mehr Leine als die Wassertiefe.
Die Besitzer von den Nachbarbooten werden mit Dir eine Freude haben wenn Du so etwas machst, oder ? Weil das ahnt ja keiner, dass da so ein Boot in der Nacht mit enem Riesenradius herumgeistert und zum Schluß die anderen Boote ggf. beschädigt.

Das sehe ich anders. Ich werfe den Anker nicht in die Nähe anderer Boote. Wenn die Bucht voll ist, ist sie voll!

Alle, die nach mir kommen, sollen bitte auch reichlich Abstand halten,
oder mal nachschauen wieviel Kette/Leine unten liegt.

Ich habe übrigens keine Kette mehr: 7,5Kg Klipp-Anker, 30m Bleileine und dann noch 30 Meter Leine.
Mit Zitat antworten
Dieser User bedankte sich für den Beitrag von OLKA
thball (03.12.2023)
  #63  
Alt 03.12.2023, 16:56
fhein fhein ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 08.04.2011
Beiträge: 273
abgegebene "Danke": 107

Boot Infos

Zitat:
Zitat von thball Beitrag anzeigen
Wieso sollte ich damit jemals Probleme haben? 50 Meter Abstand zum Boot schafft man selbst hier am Bodensee ohne Probleme. Ich hätte gar keine Lust auf einen Nachbarn, der unmittelbar neben mir liegt. Wo macht man so etwas?

Schwojekreis spielt meistens bei sehr wenig Wind eine Rolle. Dann liegt die Kette jedoch am Boden und der Schwojekreis ist reduziert. Bei mehr Wind liegt normalerweise niemand quer, aber selbst dann würde ich immer für ausreichend Kette und Abstand plädieren.

Der Thread ging ursprünglich um das sichere Liegen über Nacht? Da kannst Du gerne für Dich entscheiden wenig Kette zu nehmen. Mein Weg wäre es nicht… Aber vielleicht haben wir auch ganz verschiedene Bootstypen im Kopf?
In vielen Buchten HRs sind selbst 20m Drehkreis in der Saison kaum möglich.... Da stört entweder ein Fels oder ein anderes Boot.
Ich habe es mehrmals erlebt, wie unterschiedlich Boote
bei plötzlich aufkommenden Wind oder Gewitter sich verhalten, da kann es eng und schnell brenzlig werden.
Sicheres Anker ist auch nicht tageszeitabhaengig.

Ich teile deine Meinung, mehr Kette hilft oft, aber leider lässt sich die Lehrbuchmeinung in der Praxis oft nicht umsetzen.
Eine entscheidende Größe ist neben dem Gewicht auch
ein zum Untergrund passender Anker,zB einem Klappdraggen würde ich auch bei 5facher Kettenlaenge nicht trauen.
Mit Zitat antworten
  #64  
Alt 03.12.2023, 17:25
USS USS ist offline
Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 12.12.2020
Beiträge: 76
abgegebene "Danke": 71

Boot Infos

Ich habe mir beim Einbau der Winde eine 50m Kette (6mm) gegönnt; dann habe ich bei 6-10m Ankertiefe genug Reserve.

Anbei mal ein Foto zum Thema aus dem Katalog 2023 vom Jambo-Anker. 30 bis 40 Meter Kettenlänge braucht man danach bei 6m Wassertiefe.

Mit 50m Kette müsste ich eigentlich auch bei 15m Wassertiefe noch sicher ankern können, was ich aber noch nie gemacht habe.

Alles nur Faustregeln, die situationsbedingt angepasst und beobachtet werden müssen.

Der Schwojkreis ist natürlich größer bei längerer Kette. Allerdings müssten ja eigentlich alle eine ähnliche Kettenlänge haben, also ähnlich schwojen. Und wenn es dann zu voll oder zu eng ist, passt man nicht mehr rein. Das ist dann halt so.

Wenn man immer sehen könnte, wo die Anker der anderen liegen, könnte man sich besser orientieren und abschätzen, wie die anderen schwojen werden.

Ich finde Ankern super spannend. Machen wir im nächsten Urlaub noch öfter.


Click the image to open in full size.



VG

Uli
Mit Zitat antworten
Dieser User bedankte sich für den Beitrag von USS
fhein (03.12.2023)
  #65  
Alt 03.12.2023, 18:55
Benutzerbild von thball
thball thball ist gerade online
Bodenseefahrer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 01.05.2005
Beiträge: 10.080
abgegebene "Danke": 227

Boot Infos

Daran denke ich beim Ankern:

Click the image to open in full size.
__________________
Viele Grüße vom Bodensee
Tom


Freiwilliger Seenotdienst e.V. (Bodensee)
Infos: Um Links zu sehen, bitte registrieren. Bei Interesse bitte PN an mich!
Mit Zitat antworten
  #66  
Alt 03.12.2023, 21:12
Benutzerbild von OLKA
OLKA OLKA ist offline
Administrativbootfahrer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 15.09.2003
Beiträge: 8.233
abgegebene "Danke": 126

Boot Infos

Jepp, weit genug weg von anderen Booten







Click the image to open in full size.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_0711.jpg (404,0 KB, 81x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #67  
Alt 03.12.2023, 22:10
Benutzerbild von rg3226
rg3226 rg3226 ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 08.06.2005
Beiträge: 5.644
abgegebene "Danke": 586

Boot Infos

Zitat:
Zitat von OLKA Beitrag anzeigen
Jepp, weit genug weg von anderen Booten







Click the image to open in full size.
Oh die Arimar Seapioneer ist aber groß geworden
__________________
Mit Zitat antworten
  #68  
Alt 04.12.2023, 02:35
fhein fhein ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 08.04.2011
Beiträge: 273
abgegebene "Danke": 107

Boot Infos

Interessante Selbstdarstellung, nur was haben irgendwelche Charterkatamaranbilder in einem Schlauchbootforum zu suchen......???
Mit Zitat antworten
Dieser User bedankte sich für den Beitrag von fhein
alf6591 (04.12.2023)
  #69  
Alt 04.12.2023, 07:19
alf6591 alf6591 ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 05.03.2015
Beiträge: 189
abgegebene "Danke": 52

Boot Infos

Zitat:
Zitat von fhein Beitrag anzeigen
Interessante Selbstdarstellung, nur was haben irgendwelche Charterkatamaranbilder in einem Schlauchbootforum zu suchen......???
Ist sicher eine geile Sache z.B. mit einem 470er Schlauchboot, einem 50m Seil so 200 Meter vom Strand und unter der kroatischen Sonne zu ankern.
Mit Zitat antworten
  #70  
Alt 04.12.2023, 08:11
Benutzerbild von OLKA
OLKA OLKA ist offline
Administrativbootfahrer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 15.09.2003
Beiträge: 8.233
abgegebene "Danke": 126

Boot Infos

Zitat:
Zitat von fhein Beitrag anzeigen
Interessante Selbstdarstellung, nur was haben irgendwelche Charterkatamaranbilder in einem Schlauchbootforum zu suchen......???
Die Dinger haben einen Anker…
Mit Zitat antworten
Dieser User bedankte sich für den Beitrag von OLKA
Enzo (04.12.2023)
  #71  
Alt 04.12.2023, 08:15
Benutzerbild von OLKA
OLKA OLKA ist offline
Administrativbootfahrer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 15.09.2003
Beiträge: 8.233
abgegebene "Danke": 126

Boot Infos

Zitat:
Zitat von alf6591 Beitrag anzeigen
Ist sicher eine geile Sache z.B. mit einem 470er Schlauchboot, einem 50m Seil so 200 Meter vom Strand und unter der kroatischen Sonne zu ankern.
Noch nie gemacht?

Ich finde es schöner, als wenn ich jemand auf den Nachbarboot schnarchen höre.


Aber unterhaltsam ist es immer wieder, wenn jemand in die Bucht kommt und nach ner halben Stunde und 10 Versuchen wieder fährt, weil der Anker mit Wassertiefe +0,5 m Ankerseil nicht hält.

Geändert von OLKA (04.12.2023 um 14:46 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #72  
Alt 04.12.2023, 08:53
Benutzerbild von dodl
dodl dodl ist offline
nomen est omen
Treuesterne:
 
Registriert seit: 03.09.2003
Beiträge: 2.526
abgegebene "Danke": 7

Boot Infos

Wenn es eng wird muss ich entweder einen anderen Platz suchen, oder näher ans Ufer und eine Landfeste nehmen.

Frei ankern tu ich an sich auch lieber im tiefen Wasser, weil ich näher am Strand auch gleich mal in eine Legerwall Situation kommen kann und das fand ich immer stressig.
Was ich niemals tun würde - mit zu wenig Kette/Leine in einer zu kleinen Bucht ankern.

Ankergeschirr bei mir ist ein 8kg Brittany mit 15m Kette 8mm und 50m Leine.
Das hält mein 400kg Boot auch wenn es mal mehr Wellen gibt.
Auch in der Brandung, wobei ich das eben lieber vermeide.
Dafür verbraucht das Zeug auch ein Drittel der Innenfläche

cu
martin
Mit Zitat antworten
  #73  
Alt 04.12.2023, 10:13
Benutzerbild von Comander
Comander Comander ist offline
Jollisti und Tourenfahrer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 21.01.2006
Beiträge: 14.885
abgegebene "Danke": 499

Boot Infos

Ich ankere über Nacht in der Bucht mit 3 Anker.Den 3. -5kg Klappanker grabe/verkeile ich in 3-5m Tiefe so ein dass er von 3 Seiten halten muss.Zusätzlich habe ich über den Plotter und 2 Garmin Navis eine Ankerwache der einstellbar den Abdrift überwacht. Das setzt genügend Abstand zu anderen Booten und Ufer voraus.In Buchten mit mehrere Booten ankere ich nie . Ist zwar schön eine sichere Bucht zu wissen aber ich schnarche und kann das Schnarchen anderer nicht hören.
__________________
und immer eine Handbreit...na Ihr wisst schon
Bier im Glas
Gruß Harry
Mit Zitat antworten
  #74  
Alt 04.12.2023, 14:46
Benutzerbild von OLKA
OLKA OLKA ist offline
Administrativbootfahrer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 15.09.2003
Beiträge: 8.233
abgegebene "Danke": 126

Boot Infos

Zitat:
Zitat von Comander Beitrag anzeigen
Ich ankere über Nacht in der Bucht mit 3 Anker.
Ich glaube, dass mehrere Anker kontraproduktiv sind.
Wenn der Wind über Nacht „im Kreis“ dreht, ziehen sich Anker eventuell gegenseitig aus dem Grund.

Außerdem dürfte es dann schwierig werden, die Ankerketten wieder zu „entknoten“.
Mit Zitat antworten
Dieser User bedankte sich für den Beitrag von OLKA
armstor (04.12.2023)
  #75  
Alt 04.12.2023, 19:30
Benutzerbild von Comander
Comander Comander ist offline
Jollisti und Tourenfahrer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 21.01.2006
Beiträge: 14.885
abgegebene "Danke": 499

Boot Infos

Kannst recht haben Olaf: bisher habe ich nur einmal unter Anker im NJRiB übernachtet. Zu viel Risiko um das teure Equipment.Ich liebe mal einsame Buchten und da gehe ich mal kein Risiko ein. Bisher habe ich dutzende Übernachtungen am Steg hinter mir oder bei Sturm in den Kornaten als ich das Boot am Felsen und Landfeste vertauen musste.Ein Anker allein reicht mir da nicht-das Boot muss gehalten werden, das Resultat muss stimmen Bisher gings gut
__________________
und immer eine Handbreit...na Ihr wisst schon
Bier im Glas
Gruß Harry
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:50 Uhr.


Powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Copyright © 2005 - 2025 , http://schlauchboot-online.com