Verlink uns
Zurück   Schlauchbootforum > Elektrik > Batterie, Beleuchtung, GPS, Elektronik

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 21.04.2024, 09:53
Nagus Nagus ist offline
Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 18.03.2024
Beiträge: 94
abgegebene "Danke": 59

Boot Infos

Zitat:
Zitat von rg3226 Beitrag anzeigen

Click the image to open in full size.
Hallo Reiner,

ist deine Edelstahlkabeldurchführung selbstgebaut?
Es gibt Einiges aus Edelstahl fertig zu kaufen von Scanstrut, aber die sind alle nicht teilbar und rechts kostenintensiv. Dadurch, dass da auch die Stecker durch müssen, sind die dann recht groß. Teilbar habe ich nur was aus Plastik gefunden, was so bescheiden aussieht, dass ich mir die Konsole verschandeln würde.

Da die Durchführung bei mir vermutlich im Sichtbereich auf der Konsole (seitlich neben dem Plotter) liegen wird, muss das auch gut aussehen. Hinter dem Plotter wird bei mir kaum genug Platz sein, für so eine große, einteilige Durchführung.

Wenn ich keine besser (teilbare) Lösung finde, würde ich mit schmerzverzerrtem Gesicht die hier bestellen: Um Links zu sehen, bitte registrieren
Die hat einen 21mm Durchführung und ist knapp 46mm im Außendurchmesser.
Da bekomme ich die Garminstecker gerade so durch.

Fall Jemand einen preiswertere, fertig kaufbare und schönere Lösung kennt, bitte ich um Tips.

Für Selbstbau habe ich keine Zeit und Möglichkeiten. Die Zeit drängt, das Boot urlaubsfertig zu machen.
__________________
Gruß
Andreas
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 21.04.2024, 10:12
Benutzerbild von rg3226
rg3226 rg3226 ist gerade online
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 08.06.2005
Beiträge: 5.840
abgegebene "Danke": 681

Boot Infos

Hallo Andreas

Ja das ist selbst gebaut.

Sind einfach 2 Hälften aus Edelstahlblech (ich glaube 2mm) und mit Sekundenkleber eingesetzte Gummitüllen.
Die Gummitüllen sind vorne eingeschnitten und schließen sich beim festschrauben der zweiten Hälfte.
Darunter sind genügend große Öffnungen für die Kabelstecker.

Habe damals auch gesucht und das ab besten und preiswertesten gefunden.

Die Kabeltüllen haben ein Innenmass so groß damit man die Kabel verschieben kann.

Hat sich auch bewährt.

Kann man mit einer kleinen Flex und 1mm Inox Trennscheibe sehr gut zuschneiden.

Click the image to open in full size.
__________________
Mit Zitat antworten
Diese 2 User bedankten sich bei rg3226 für den Beitrag
Nagus (21.04.2024), schwarzwaelder50 (21.04.2024)
  #33  
Alt 21.04.2024, 10:24
Nagus Nagus ist offline
Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 18.03.2024
Beiträge: 94
abgegebene "Danke": 59

Boot Infos

Nochmal eine Frage zum Bohren in GFK, weil ich da keine Erfahrungen und daher kein Materialgefühl habe:

Die Oberfläche soll abgeklebt werden beim Bohren um Risse/Abplatzungen zu vermeiden, wenn ich das richtig verstanden habe. Kann ich einfach normale Metallbohrer nehmen, oder gibt es da etwas besser Geeignetes?

Wie sieht das bei den größeren Löchern aus, kann man die mit einen scharfen Stufenbohrer auf die gewünschte Größe "aufschälen"?
Wenn Abplatzungen/Risse ein Problem sein könnten, würde dann nicht eine kleine Diamantbohrkrone die bessere Wahl sein, die sich eher "durchschleift", statt zu "schneiden"? Sowas gibts auch für kleines Geld...
__________________
Gruß
Andreas
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 21.04.2024, 10:30
Benutzerbild von schwarzwaelder50
schwarzwaelder50 schwarzwaelder50 ist offline
Marlinisti
Treuesterne:
 
Registriert seit: 09.09.2011
Beiträge: 6.979
abgegebene "Danke": 1.059

Boot Infos

Ich habe mit Holzbohrer bessere Erfahrungen gemacht. Da splittert das GFK, bzw. die Oberfläche nicht.
__________________
Grüße aus dem Schwarzwald und so oft wie es geht vom Bodensee, oder Oberrhein.
Markus

Nach der Saison, ist vor der Saison, also freuen wir uns auf die kommende.

„Navigation ist, wenn man trotzdem ankommt”

Wer gute Freunde hat, ist wahrlich reich, denn die meisten sind Gold wert und einige sogar unbezahlbar.


Marlin 500, Yamaha 60 PS 4 Takt.

Chronik: Marlin 440S, Yamaha 40 PS 2 Takter, Zeepter 330 Al, Sail 9,9/15 PS mit 4 Takten, Trailer Eigenbau, Johnson 6/8 PS u. Johnson 20 PS.
Mit Zitat antworten
Dieser User bedankte sich für den Beitrag von schwarzwaelder50
Nagus (21.04.2024)
  #35  
Alt 21.04.2024, 10:34
Benutzerbild von rg3226
rg3226 rg3226 ist gerade online
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 08.06.2005
Beiträge: 5.840
abgegebene "Danke": 681

Boot Infos

Du kannst ein Holzbohrer nehmen oder einen Schälbohrer (Antennenlochbohrer).
Ein Holzbohrer schneidet von außen weg.
GFK ist nicht das optimale für den Bohrer aber es geht.

Mußt allerdings klein vorbohren damit die Spitze sich in dem kleinem Loch zentrieren kann.

Auch abkleben wie beim Holz hilft dabei und beim anzeichnen.

Oh....der Markus war schneller
__________________
Mit Zitat antworten
Dieser User bedankte sich für den Beitrag von rg3226
Nagus (21.04.2024)
  #36  
Alt 21.04.2024, 10:58
Nagus Nagus ist offline
Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 18.03.2024
Beiträge: 94
abgegebene "Danke": 59

Boot Infos

Ich habe gerade nochmal meinen Werkzeugbestand gesichtet. In meinen Holzbohrkronenset gibt es eine 19er und eine 22er Bohrkrone. Das sollte dann vermutlich funktionieren?

Um Links zu sehen, bitte registrieren
__________________
Gruß
Andreas
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 21.04.2024, 11:06
bilderfuerst bilderfuerst ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 16.08.2010
Beiträge: 153
abgegebene "Danke": 112


Ja das mit den Bohrkronen funktioniert sehr sehr gut. Solche habe ich auch verwendet.
__________________
Grüße Jan
Mit Zitat antworten
Dieser User bedankte sich für den Beitrag von bilderfuerst
Nagus (21.04.2024)
  #38  
Alt 21.04.2024, 11:38
Benutzerbild von schwarzwaelder50
schwarzwaelder50 schwarzwaelder50 ist offline
Marlinisti
Treuesterne:
 
Registriert seit: 09.09.2011
Beiträge: 6.979
abgegebene "Danke": 1.059

Boot Infos

Zitat:
Zitat von bilderfuerst Beitrag anzeigen
Ja das mit den Bohrkronen funktioniert sehr sehr gut. Solche habe ich auch verwendet.
Mit den Bohrkronen habe ich noch keine Erfahrungen gemacht, nur das es mit Holzbohrer besser in GFK zu bohren ist, wie mit Metallbohrer.
__________________
Grüße aus dem Schwarzwald und so oft wie es geht vom Bodensee, oder Oberrhein.
Markus

Nach der Saison, ist vor der Saison, also freuen wir uns auf die kommende.

„Navigation ist, wenn man trotzdem ankommt”

Wer gute Freunde hat, ist wahrlich reich, denn die meisten sind Gold wert und einige sogar unbezahlbar.


Marlin 500, Yamaha 60 PS 4 Takt.

Chronik: Marlin 440S, Yamaha 40 PS 2 Takter, Zeepter 330 Al, Sail 9,9/15 PS mit 4 Takten, Trailer Eigenbau, Johnson 6/8 PS u. Johnson 20 PS.
Mit Zitat antworten
Dieser User bedankte sich für den Beitrag von schwarzwaelder50
Nagus (21.04.2024)
  #39  
Alt 22.04.2024, 13:31
Nagus Nagus ist offline
Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 18.03.2024
Beiträge: 94
abgegebene "Danke": 59

Boot Infos

Zitat:
Zitat von rg3226 Beitrag anzeigen
Hallo Andreas

Ja das ist selbst gebaut.

Sind einfach 2 Hälften aus Edelstahlblech (ich glaube 2mm) und mit Sekundenkleber eingesetzte Gummitüllen.
Hast mich mal wieder überzeugt.

Blech, Gummitüllen und Schrauben sind bestellt. So werde ich die Kabeldurchführung auch noch hinter den Plotter bekommen.
__________________
Gruß
Andreas
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 22.04.2024, 14:28
Benutzerbild von rg3226
rg3226 rg3226 ist gerade online
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 08.06.2005
Beiträge: 5.840
abgegebene "Danke": 681

Boot Infos

Ja prima das jemand meine Idee übernimmt

Beim polieren schleife ich das Edelstahl bis 1200 nass und poliere es mit Edelstahlpolierwachs und Chromputz aus der Tube von Autosol.

Die Schraubenköpfe mit der Bohrmaschine.

So pass ich auch einige Schraubenköpfe an damit sie eine Sonderform bekommen.
Drehend in einer Bohrmaschine und eine drehende Flex mit Schleifteller und Schleifscheibe daran halten.

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.
__________________
Mit Zitat antworten
Diese 2 User bedankten sich bei rg3226 für den Beitrag
dori (03.05.2024), Nagus (22.04.2024)
  #41  
Alt 02.05.2024, 08:47
Nagus Nagus ist offline
Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 18.03.2024
Beiträge: 94
abgegebene "Danke": 59

Boot Infos

Gestern hatte ich endlich die Zeit den Kartenplotter einzubauen.
Ich habe mit einen Garmin ECHOMAP Ultra 102sv mit GT54UHD-Geber gegönnt.
Das ist sicher Luxus, aber ich kauf mir lieber einmal was Gutes und bin dann länger zufrieden, als mich von Unzufriedenheit getrieben langsam von unten nach oben durchzutauschen.
Ein Beratungsgespräch im Fachhandel hat mich von dem Simrad NSX abgebracht (nicht ausgereift) und mir die Vorzüge eines großen Displays bewusst gemacht.
Da ich kein Angeler bin reicht mir auch der ältere Geber. Die Inventition war deutlich teuerer als ursprünglich geplant, aber er war als Auslaufmodell noch halbwegs erschwinglich für die Displaygröße.

Die Tips zum Bohren von GFK haben sich bewährt. Bei kleinen Durchmessern die ich ausprobiert habe bis 4mm, haben Stahlbohrer keine Ausbrüche verursacht. Bei großen Durchmessern schon (testweise die Zentrierbohrung für die Bohrkrone).
Holzbohrer mit außenliegender Schneide haben sich gut bewährt. (zusätzlich kleines Zentrierloch vorgebohrt)

Die Bohrlöcher für die Halterung habe ich mit abgeschnittenen Gummitüllen abgedichtet. Der Durchmesser der Stecker ist erfreulich klein, danke Garmin.
22mm hat gereicht. Die Bohrung musste ich von unten machen, da hinter der Scheibe kein Platz war. Erstaunlicherweise ist beim (gefühlvollen) Durchbruch nach oben nichts ausgeplatzt. Auch die Materialstärke des GFK an dieser Stelle hat mich erstaunt - satte 7mm. Die Halterung ist mit M6 Schrauben befestigt auf der Unterseite 30mm Scheiben mit Sicherungsmuttern, alles V4A natürlich.
Der Plotter ist ein ganz schön schwerer Klotz, da wollte ich sicher gehen, dass die Kräfte gut verteilt werden.

Die meiste Zeit hat mich die Kabeldurchführung gekostet, die ich nach Reiners Empfehlung selbst gebaut habe. Leider nicht so wirklich schön geworden, aber Werkstattmittel und vor allem Zeit sind begrenzt bei mir. Die Kratzer sind bei der Montage passiert.
Wenn der Plotter gestetet ist werden ich den Stoß von unten noch abdichten.
Die großen Bohrungen waren schwierig. Die Baumarktbohrer haben an dem 2mm V4A versagt. Zum Glück hatte ich noch einen Satz neuer Ruko-Bohrer für besondere Gelegenheiten aufgehoben. Ich habe erst mit Zugabe vom Durchmesser gebohrt dann aufgetrennt. Logischerweise hat man hinterher ein einförmiges Loch, wenn die Hälten zusammengeschoben werden. Die Zugabe für den Durchmesser hat nicht ausgereicht. Daher habe ich die beiden Hälften auf ein Holzstück aufgeschraubt und dann die "Eier" mit einem Stufenbohrer wieder rund geschält.

Der Plotter hat ein "Cradle" wo der Plotter mit 2 Handgriffen entnommen werden kann, ohne die Kabel zu entfernen. Das beruhigt mich, wenn das teuere Teil nicht auf dem Boot bleiben muss. Das erste Bild ist aus Augenhöhe, sitzend aufgenommen. Das zeite Bild stehend mit dochgedrehtem Display. Der Haltebügel ist noch gut zu greifen, in hochgedrehter Stellung aber nur noch außen. Die Sicht ist nicht eingeschränkt.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_2070.jpg (165,1 KB, 12x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_2074.jpg (252,4 KB, 12x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_2087.jpg (284,2 KB, 11x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_2088.jpg (338,4 KB, 12x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_2085.jpg (320,0 KB, 15x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_2086.jpg (309,0 KB, 10x aufgerufen)
__________________
Gruß
Andreas
Mit Zitat antworten
Dieser User bedankte sich für den Beitrag von Nagus
dori (03.05.2024)
  #42  
Alt 02.05.2024, 09:07
Benutzerbild von rg3226
rg3226 rg3226 ist gerade online
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 08.06.2005
Beiträge: 5.840
abgegebene "Danke": 681

Boot Infos

Boh Andreas
du siehst ja lauter Plotter das Wasser nicht mehr.
Kannst du auch eine Cam an den Plotter anschließen dann würde ich die vorne am Boot einbauen wie die großen Frachtschiffe

Naja...war etwas Spass

Der Plotter gefällt mir gut mit der Cradle Halterung.
Ich habe auch nicht viel Platz zwischen Scheibe und Gerät und da ist es schon ein wenig Fummelei.

Wir machen den immer ab beim Landgang und schließen den im Staukasten oder Steuerstand ein.

Ich glaube du machst auch keine halbe Sachen
__________________
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 02.05.2024, 09:07
Nagus Nagus ist offline
Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 18.03.2024
Beiträge: 94
abgegebene "Danke": 59

Boot Infos

Nun zum Geber:

Da ich den Spiegel nicht anbohren wollte, habe ich eine schwarze PVC-Platte angepasst und aufgeklebt mit 3M VHB Klebeplatte. Da hinein ist dann der Geber geschraubt. Nicht schön, aber im Unterwasserbereich vertretbar. Wenn das alles nach dem Test passt, werde ich die Ränder noch mit Adhesal abfugen.

Dank des kleinen Gebersteckers (Überwurf wird nachträglich montiert) konnte ich das Kabel durch eine bestehende Borddurchführung verlegen. Ich frage mich, was sich Hersteller wie Raymarine eigentlich dabei denken, die Kunden dazu zu zwingen 26mm-Löcher in den Spiegel zu bohren um ein 8mm Kabel durchzuführen. 16mm bei Garmin sind schon deutlich besser.

Das Loch in der Rückwand musste ich neu bohren und habe die mitgelieferte Abdeckung montiert. Das Kabel ist erst mal nur provisorisch verlegt und noch nicht befestigt, weil ich erst alles testen möchte.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_2089.jpg (240,7 KB, 14x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_2090.jpg (168,9 KB, 14x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_2091.jpg (259,1 KB, 9x aufgerufen)
__________________
Gruß
Andreas
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 02.05.2024, 09:12
Nagus Nagus ist offline
Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 18.03.2024
Beiträge: 94
abgegebene "Danke": 59

Boot Infos

Zitat:
Zitat von rg3226 Beitrag anzeigen
Boh Andreas
du siehst ja lauter Plotter das Wasser nicht mehr.
Das ist nicht schlimm.
Im Sitzen überragt der Plotter nur ein ganz kleines Stückchen die Sichtlinie seitlich des Bugs. Und bei An- und Ablegemanövern steht man ohnenhin.

Außerdem, meine Augen werden auch nicht besser...

Zitat:
Zitat von rg3226 Beitrag anzeigen
Kannst du auch eine Cam an den Plotter anschließen
Vielleicht um meine Damen hinter mit auf Wasserski im Auge zu behalten...
__________________
Gruß
Andreas

Geändert von Nagus (02.05.2024 um 09:27 Uhr)
Mit Zitat antworten
Dieser User bedankte sich für den Beitrag von Nagus
rg3226 (02.05.2024)
  #45  
Alt 03.05.2024, 18:12
Benutzerbild von dori
dori dori ist offline
Zephyr-Zodiac-Zar
Treuesterne:
 
Registriert seit: 10.10.2006
Beiträge: 1.527
abgegebene "Danke": 98

Boot Infos

Zitat:
Zitat von Nagus Beitrag anzeigen
Nun zum Geber:


Das Loch in der Rückwand musste ich neu bohren und habe die mitgelieferte Abdeckung montiert. Das Kabel ist erst mal nur provisorisch verlegt und noch nicht befestigt, weil ich erst alles testen möchte.
ich habe das Kabel ganz einfach durch den Motorschlauch nach innen gezogen, parallel zu Lenkung, Stromkabel und Benzinschlauch.
aber du hast das Loch schon drin.....
__________________
gruss aus monaco di bavarese
Theo
Mit Zitat antworten
Dieser User bedankte sich für den Beitrag von dori
Nagus (03.05.2024)
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:04 Uhr.


Powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Copyright © 2005 - 2025 , http://schlauchboot-online.com