Verlink uns
Zurück   Schlauchbootforum > Schlauchboot/Rib > Schlauchboot

Schlauchboot Alles über zerlegbare Schlauchboote mit beweglichem Boden.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 01.04.2024, 20:32
toge toge ist offline
Neuer Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 03.12.2009
Beiträge: 24
abgegebene "Danke": 0

Boot Infos

Schlauchboot Fox FX 420 - Motor zieht Luft

Hallo zusammen,

Ich habe ein Problem mit meinem Schlauchboot Fox FX 420, motorisiert mit einem Tohatsu 9.8 4-Takt Kurzschaft AB. Der Motor bringt das Boot bis knapp an Gleitfahrt und zieht dann Luft. Dadurch fehlt der Schub und er schafft die "Welle" nicht. Wenn die Kombo mal in Gleitfahrt ist, ist sie super empfindlich auf Lenkbewegungen, der AB zieht Luft und das Boot fällt wieder aus der Gleitfahrt. Ich habe schon mit der Trimmung gespielt, aber all Ergebnisse sind nicht zufriedenstellend. Aktuell ist der AB im 1. Loch, d.h. ganz nah am Heckspiegel.
Ich habe das Gefühl der Motor hängt immer noch zu hoch.

Hat jemand eine Idee, was ich noch versuchen könnte?

Könnte eine verstellbare Motorhalterung helfen?

Viele Grüße
Thomas
Mit Zitat antworten
Dieser User bedankte sich für den Beitrag von toge
KOI7161 (02.04.2024)
  #2  
Alt 02.04.2024, 07:14
Benutzerbild von Wilma1
Wilma1 Wilma1 ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 13.07.2011
Beiträge: 671
abgegebene "Danke": 124

Boot Infos

Kann es sein, dass das Boot einen Spiegel für Langschaft-Motoren hat?
__________________
Grüße aus Berlin

Dirk
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 02.04.2024, 07:40
toge toge ist offline
Neuer Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 03.12.2009
Beiträge: 24
abgegebene "Danke": 0

Boot Infos

Zitat:
Zitat von Wilma1 Beitrag anzeigen
Kann es sein, dass das Boot einen Spiegel für Langschaft-Motoren hat?
Eigentlich nicht. Laut Angabe eines Mitarbeiters des Herstellers ist es für Kurzschaft.

Ich mache nachher mal ein Foto von Heckspiegel und AB zur Sicherheit.

VG
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 02.04.2024, 09:07
fidde fidde ist offline
Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 03.10.2006
Beiträge: 47
abgegebene "Danke": 7

Boot Infos

Moin, sowas hatte ich mal in der Kombination Zodiac-Honda. Ich habe ein Stück aus dem Spiegel geschnitten und den Motor 2cm tiefer gesetzt, das war perfekt. Das war aber auch kein neues Gespann. Wenn es gut gemacht ist, fällt es aber auch nicht auf.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 02.04.2024, 10:21
Mull Mull ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 25.06.2020
Beiträge: 253
abgegebene "Danke": 0

Boot Infos

Wichtig wäre ein foto von hinten, wo man in Flucht zur Kavitationsplatte des Aussenborders auf den Heckspiegel schaut, um einschätzen zu können, ob der Motor zu hoch, oder viel zu hoch angebracht ist.

Die Kaviplatte sollte sich ungefähr! in Höhe der Abrisskante des Hecks befinden, wenn man mal jetzt das tunen der Geschwindigkeit mit Montage des Motors 1 - 3 cm über der Abrisskante vernachlässigt.

So wie Du es beschreibst, hört es sich an, als sei der Motor hinten zu hoch.

Wie ist das Boot denn aufgebaut bzw. das Setup? Du sitzt hinten an der Pinne? Ist vorne noch irgendetwas was den Bug runterdrückt? Hast du Speedschläuche, was das Boot etwas aus dem Wasser hebt? Ich kenn das Schlauchboot nicht so, deswegen frage ich.
__________________
Grüße, Michael
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 02.04.2024, 13:40
Benutzerbild von skymann1
skymann1 skymann1 ist offline
Gladbeck (Ruhrgebiet)
Treuesterne:
 
Registriert seit: 27.09.2003
Beiträge: 6.742
abgegebene "Danke": 147

Boot Infos

Hallo,
auf den Fotos von dem Boot im Netz ist der Spiegel dort wo der Motor sitzt eh schon vertieft/einige cm ausgeschnitten.
Viel wird da nicht mehr gehen mit tiefer setzen.
Aber vielleicht habe ich die falschen Bilder gesehen. Am besten, wie schon geschrieben, schauen wo die Kaviplatte sitzt im Verhältnis zum Bootsboden.
Gruß Peter
__________________
P.G.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 02.04.2024, 14:52
fhein fhein ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 08.04.2011
Beiträge: 282
abgegebene "Danke": 112

Boot Infos

Ein Hydrofoil kann ggfs helfen.....
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 02.04.2024, 19:25
toge toge ist offline
Neuer Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 03.12.2009
Beiträge: 24
abgegebene "Danke": 0

Boot Infos

Hallo,

anbei ein paar Bilder. Ich hoffe das reicht so.



Gruß Thomas
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 20240402_191932.jpg (362,0 KB, 33x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20240402_191859.jpg (312,7 KB, 31x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20240402_191838.jpg (335,4 KB, 32x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20240402_191826.jpg (338,2 KB, 31x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20240402_191821.jpg (328,3 KB, 28x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 02.04.2024, 20:20
Benutzerbild von skymann1
skymann1 skymann1 ist offline
Gladbeck (Ruhrgebiet)
Treuesterne:
 
Registriert seit: 27.09.2003
Beiträge: 6.742
abgegebene "Danke": 147

Boot Infos

Na ja, für mich ist er etwas hoch, eine Linie mit dem Boden, Oberkante Propeller fast genauso hoch, ich würde, wenn es mein Boot wäre, den Ausschnitt im Spiegel noch 1 - 1,5 cm vertiefen.
Da sollte dann noch kein Wasser reinlaufen bei plötzlichem aufstoppen.
Das Problem ist wohl das die Motorenhersteller immer noch verschieden lange Schäfte bauen, die Schäfte sind immer noch unterschiedlich, je nach Fabrikat, nicht viel, 2-3 ,cm, aber das reicht ja aus für Probleme wenn Du einen "kurzen" Kurzschaftmotor hast.
Dann noch ein Boot mit einem ziemlich senkrechten Spiegel und der Ärger ist da.
Gruß Peter
__________________
P.G.
Mit Zitat antworten
Dieser User bedankte sich für den Beitrag von skymann1
fidde (02.04.2024)
  #10  
Alt 03.04.2024, 00:50
toge toge ist offline
Neuer Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 03.12.2009
Beiträge: 24
abgegebene "Danke": 0

Boot Infos

Danke Peter!

Ich bin noch zögerlich beim Sägen am Spiegel. Wie versiegle ich den danach wieder, damit er durch Feuchtigkeit keinen Schaden nimmt?

Hat jemand schon mal Erfahrungen mit so verstellbaren Spiegelhalterungen gemacht? Kann man daran den Außenborder auch auf einem Trailer transportieren?

Gruß Thomas
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Screenshot_20240403_004833_Samsung Internet.jpg (266,7 KB, 12x aufgerufen)
Dateityp: jpg Screenshot_20240403_004902_Samsung Internet.jpg (147,7 KB, 4x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 03.04.2024, 06:09
Benutzerbild von Wilma1
Wilma1 Wilma1 ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 13.07.2011
Beiträge: 671
abgegebene "Danke": 124

Boot Infos

Nee, die Klappdinger sind für Hilfsmotoren, oder für Segelboote, um einen Motor bei Bedarf ins Wasser zu lassen.
Viel zu klapperig um damit dauernd zu fahren,

aber warum Dein Motor Luft zieht verstehe ich nicht. Sieht Eigentlich gut aus.
__________________
Grüße aus Berlin

Dirk
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 03.04.2024, 07:49
Atlas Atlas ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 12.02.2017
Beiträge: 1.763
abgegebene "Danke": 354

Boot Infos

Hmm, mal einen anderen Hersteller gleicher Leistung probieren?
Ich glaube auch dass das 2. Loch vom Spiegel die gebräuchlichste ist.

Probier es noch mal: Boot prall aufpumpen,alles.2. Loch. Anfahren und probieren , gehts nicht dann Ballast /Kinder) nach vorne.Zu Testzwecken ein Erwachsener ganz hinten neben dir, aufm Schlauch, damit das Heck tiefer ins Wasser drückt.
Wir hatten das auch mal mit einem Volvo 10 PSer, hier half aber eine anderer Propeller
__________________
Allzeit gute Fahrt
Gruß Mathias
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 03.04.2024, 09:22
fidde fidde ist offline
Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 03.10.2006
Beiträge: 47
abgegebene "Danke": 7

Boot Infos

Versiegeln kannst du mit Bootslack wie z.B. Goldspar, oder einfach mit Epoxidharz. Da das Boot nach den Fotos für Kurzschaft ausgelegt ist, würde ich 3cm aus der Vertiefung des Spiegels heraus sägen. Durch den Kantenschutz wird das auch immer sauber aussehen.
Ein anderer Prop kann funktionieren, muss aber nicht und optimal ist das auch nicht, vom Invest einmal abgesehen.
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 03.04.2024, 12:27
Benutzerbild von Comander
Comander Comander ist offline
Jollisti und Tourenfahrer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 21.01.2006
Beiträge: 14.991
abgegebene "Danke": 532

Boot Infos

Der5 TE schreibt nix von Drehzahlen.Vielleicht liegt das das Problem.
__________________
und immer eine Handbreit...na Ihr wisst schon
Bier im Glas
Gruß Harry
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 03.04.2024, 12:54
toge toge ist offline
Neuer Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 03.12.2009
Beiträge: 24
abgegebene "Danke": 0

Boot Infos

Zitat:
Zitat von Comander Beitrag anzeigen
Der5 TE schreibt nix von Drehzahlen.Vielleicht liegt das das Problem.
Hallo Comander,

Was meinst du mit 5 TE?

Gruß Thomas
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:05 Uhr.


Powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Copyright © 2005 - 2025 , http://schlauchboot-online.com