Verlink uns
Zurück   Schlauchbootforum > Schlauchboot/Rib > Rib

Rib Alles über Schlauchboote mit festem Boden.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 13.02.2020, 16:58
Benutzerbild von KOI7161
KOI7161 KOI7161 ist offline
Jolly Driver
Treuesterne:
 
Registriert seit: 07.12.2009
Beiträge: 535

Boot Infos

Mein früheres BSC hatte auch ein selbstlenzendes Deck.
Wenn Regen oder Dusche, lief es ab. Denn das Deck ist über Niveau des Wasserspiegels aussen.
Deshalb finde ich an der Stelle die Lenzpumpe für unnötig.
Aber gut ,eine Pumpe haben ist besser als keine zu haben.
Trotzdem finde ich, du machst dir ein schickes Boot zurecht.
__________________
Grüsse vom Rhein km 462

Michael








Schlauchlegende:Boot:Norisboat 420SD / Motor: Johnson 35 / Trailer:Nautikpro 750...Boot: BSC50/ Motor:Suzuki DF70/ Trailer: Satellite MX101
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 13.02.2020, 20:26
Benutzerbild von Bäriger
Bäriger Bäriger ist offline
erstaunter Leser
Treuesterne:
 
Registriert seit: 05.08.2007
Beiträge: 1.446

Boot Infos

Zitat:
Zitat von KOI7161 Beitrag anzeigen
Mein früheres BSC hatte auch ein selbstlenzendes Deck.
Wenn Regen oder Dusche, lief es ab. Denn das Deck ist über Niveau des Wasserspiegels aussen.
Deshalb finde ich an der Stelle die Lenzpumpe für unnötig.
Aber gut ,eine Pumpe haben ist besser als keine zu haben.
Trotzdem finde ich, du machst dir ein schickes Boot zurecht.
Das ist aber nicht bei allen Herstellern so, bei meinem Brig damals lief das Wasser von außen durch die Lenzer herein, wenn zu viele Leute im Heck standen. Soll es auch bei anderen Herstellern noch geben...
__________________
Viele Grüße aus Schweden

Wolfgang


Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 14.02.2020, 05:32
ulf_l ulf_l ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 15.09.2010
Beiträge: 1.848

Boot Infos

Hallo

Gegen das reinlaufen des Wassers helfen auch solche Rückschlagventile, die Teile mit den Tischtennisbällen drinr.
Click the image to open in full size.

Gruß Ulf
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 14.02.2020, 08:12
Coolpix Coolpix ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 06.03.2008
Beiträge: 1.283

Boot Infos

... ich hätte da auch keinen Einsatz eingesetzt.
... ich hätte mir auch einen Kunststofftank fertigen lassen.
...

1. .... weil neues Boot
2. .... Durchtrennung/ Wegschneiden des Kielschweins, dass den Rumpf verstärkt und den Spiegel abstützt, Risiken birgt
3. .... erst einmal das Boot gefahren wäre und die vorhandenen Lenzventile getestet hätte


... aber ich bin auch nicht Eigner des Bootes. Der Eigner weiß am besten wiso, weshalb, warum ( Nutzung des Bootes, Abbrausen im Boot ... ). Er hat schließlich das Boot nach seinen Bedürfnissen gekauft, trägt die Kosten, Risiken- aber auch Vorzüge.
.
__________________
Danke !
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 14.02.2020, 08:19
Peli1104 Peli1104 ist offline
Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 26.09.2018
Beiträge: 44

Boot Infos

Guten Morgen

Zur Veranschaulichung meiner Überlegung
Click the image to open in full size.
Das autom.Lenzventil ist nur wenig unter dem Decksniveau.
Click the image to open in full size.
Wie man von aussen sehen kann liegt es aber auch unter der Wasserlienie.
Darum meine Befürchtung das Brause oder auch Regenwasser im Boot höher stehen wird, bis der Wasserdruck im Boot höher ist damit es durch Lenzöffnung gedrückt wird.

bin für jede Anregung dankbar

Grüße
Jürgen
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 14.02.2020, 08:37
Coolpix Coolpix ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 06.03.2008
Beiträge: 1.283

Boot Infos

Zitat:
Zitat von Peli1104 Beitrag anzeigen

Click the image to open in full size.

[/IMG]
... konnte man hier schon erahnen. Ein kurzer Gasstoß und mögliches Wasser im Boot wäre draussen gewesen.

... aber:

... ich hatte nach einem Starkregen soviel Wasser im Boot, dass ich erst nasse Füße bekam, bevor die Lenzöffnungen arbeiten konnten. Das Boot lag am Steg, darin stand das Wasser ca. 15 cm, ich musste in die Badewanne einsteigen um das Boot Leerzufahren- das war nicht angenehm.
.
__________________
Danke !
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 14.02.2020, 08:50
Peli1104 Peli1104 ist offline
Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 26.09.2018
Beiträge: 44

Boot Infos

Das war auch meine Überlegung.
Danke für die Bestätigung

Grüß
Jürgen
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 14.02.2020, 09:02
Benutzerbild von rg3226
rg3226 rg3226 ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 08.06.2005
Beiträge: 3.288

Boot Infos

Ist schon gut gemacht und überlegt.

Wenn das Boot offen liegt und es lange regnet oder sogar ein Starkregen kommt dann hast du sehr viel Wasser im Boot.
Dann ist es von großem Vorteil wenn man die Pumpe einschaltet.

Mit so einem schweren Boot dann in Gleitfahrt su kommen ist auch nicht ohne
Saubere Arbeit und berichte bitte weiter von deinem Aufbau
__________________
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 14.02.2020, 10:24
ulf_l ulf_l ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 15.09.2010
Beiträge: 1.848

Boot Infos

Hallo

Ja bei Starkregen und offenem Boot könnte das schon was bringen . So einen Schacht hab ich eh schon im Boot drin. Nur müßte man da eben dann einen Duchgang für die Bilgepumpe schaffen.

Gruß Ulf
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 14.02.2020, 11:16
Coolpix Coolpix ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 06.03.2008
Beiträge: 1.283

Boot Infos

... wo Du es sagst: ... bei meinen Wiking Orion ist auch so ein Schacht original verbaut.
__________________
Danke !
Mit Zitat antworten
  #41  
Alt 14.02.2020, 11:27
Benutzerbild von Kleinandi
Kleinandi Kleinandi ist offline
Greifvogelfreund
Treuesterne:
 
Registriert seit: 25.08.2005
Beiträge: 5.061

Boot Infos

Zitat:
Zitat von Peli1104 Beitrag anzeigen
Da hat der Reiner wieder recht. Da wir auch eine Brause an Board haben würde das Wasser hinten immer stehen bleiben. Bei den Lenzventielen läuft es ja erst bei Fahrt ab oder wenn das Wasser schon hoch im Boot steht. Darum der Aufwand.

liebe Grüße
Jürgen
Hi
Alles gut. Hat mich nur gewundert. Aber wenn Du da beim baden eine Brause nimmst dann sieht die Sache natürlich anders aus. Aber deshalb fragt man ja auch nach

LG Andi
__________________
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 16.02.2020, 10:24
Benutzerbild von oskj
oskj oskj eine LPP Nachricht senden? oskj ist gerade online
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 02.09.2003
Beiträge: 631

Boot Infos

Ich habe bei mir solche Rückschlagventile nachträglich verbaut. DAs funktioniert sehr gut.

Habe aber auch noch ein Bilgenpumpe drin. Beim Sacs S475 kam Wasser über den Ablauf des Ankerkasten in die Bilge. Dort steckt jetzt ein Korkzapfen drin ;-)

Gruss Oliver
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Rückschläger.jpg (81,6 KB, 39x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 16.02.2020, 16:56
Peli1104 Peli1104 ist offline
Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 26.09.2018
Beiträge: 44

Boot Infos

Hallo
diese Wochenende ging richt viel weiter. Elektrik mit Neuer Batterie und Hauptschalter verbaut und Sicherungskasten angeschlossen.
Click the image to open in full size.

Systemcheck auf Anhieb alles ok. Navi Beleuchtung Ankerlicht und alles andere funktioniert. Nun steht einem Starversuch nichts im Wege.
Doch leider nur ein durzes durchdrehen des Motors. Schaut nach leerer Batterie aus aber die ist neu und vor 1 Woche geladen. Das kann nicht sein das die leer ist.
Anschlüsse auf festen Sitz kontrolliert. Alles ok also nochmals probieren. Kurzes Durchdrehhen und auf einmal Rauchzeichen aus Verkabelung. Also Kabelbündel öffnen und Gewebeschlauch zurückschieben. Siehe da Kabel durchgebrannt.
Isolierung weiter aufgeschnitten und die Ursache war gefunden.

Click the image to open in full size.
Click the image to open in full size.

Der Motor samt Verkabelung wurde ja vom alten Boot übernommen und ist 10 Jahre alt.
Salzwasser und Meeresluft setzt der Verkabelung ordendlich zu wie man sieht.

Also neue Kabel eingezogen ( leider nur in Rot vorhanden) uns siehe da einmal kurz den Zündschlüssel gedreht und schon läuft der Motot wie gewohnt.
Click the image to open in full size.

Jetzt ist nur noch Feintuning und die Brause ausständig.
Click the image to open in full size.
Click the image to open in full size.
Click the image to open in full size.
Click the image to open in full size.

denke bis nächste Woche sollte alles soweit sein und wenn das Wetter schön ist wird gereinigt.

Grüe Jürgen
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 16.02.2020, 18:04
Benutzerbild von Barny 462
Barny 462 Barny 462 ist gerade online
am liebsten unterwegs
Treuesterne:
 
Registriert seit: 20.12.2014
Beiträge: 2.914

Boot Infos

Hallo Jürgen

saubere Arbeit, alles schön verarbeitet
schaut gut aus das Boot

Ist der verbaute Plotter ein 9Zoll von Garmin??
__________________
Schöne Grüße aus dem Westmünsterland
Bernhard und Claudia

-------------------------------------------------


Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 17.02.2020, 10:01
Peli1104 Peli1104 ist offline
Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 26.09.2018
Beiträge: 44

Boot Infos

Brig Falcon 500

Guten Morgen

Nein, ist das echoMAP Plus 62cv 6 Zoll


Gruß Jürgen
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:44 Uhr.


Powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Copyright © 2005 - 2025 , http://schlauchboot-online.com