Verlink uns
Zurück   Schlauchbootforum > Aussenborder > 4-Takt

4-Takt Alles zum Thema 4 takt Aussenbordmotoren.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 10.04.2019, 18:54
matnick matnick ist offline
Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 09.08.2014
Beiträge: 64

Boot Infos

Parsun F5

Hi Leute

Habe heute festgestellt, dass der Aussenborder ölt. Da gibts eine Ölstelle im Garagenboden und am untersten Punkt des Untergehäuses ist es ölfeucht. Ich habe im Herbst Ölwechsel gemacht. Das Öl kommt nicht aus Zulauf- oder Ablassöffnung sondern eher von der Propellerwellendichtung.
Die werde ich wohl erneuern müssen. Wo bekommt man die passenden Dichtungen her?
Die sind ja identisch mit den Yamaha-Teilen. Die Nummern habe ich schon rausgesucht. Fehlt mir nur noch eine Intenetseite wo man die bestellen kann.
Dann noch eine Frage: Wie oft muss man / sollte man die Anode tauschen wenn man nur 1-3 Mal für 2 Wochen im Jahr auf dem Wasser war?
Für Tips vielen Dank im Voraus

Kalle
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 10.04.2019, 19:13
Benutzerbild von rg3226
rg3226 rg3226 eine LPP Nachricht senden? rg3226 ist gerade online
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 08.06.2005
Beiträge: 2.424

Boot Infos

Zu deinen Ersatzteilen kann ich leider nichts schreiben.

Zu den Opferanoden steht hier wichtiges....auch weiter unten wann sie getauscht werden sollen.
Um Links zu sehen, bitte registrieren
__________________
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 10.04.2019, 19:26
matnick matnick ist offline
Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 09.08.2014
Beiträge: 64

Boot Infos

Danke rg3236

Einmal pro Saison oder bei Salzwasser sogar öfter ist doch eher übertrieben. Ich schaue mir die Anode an und agiere nach Zustand.

mfg
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 10.04.2019, 19:49
Benutzerbild von rg3226
rg3226 rg3226 eine LPP Nachricht senden? rg3226 ist gerade online
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 08.06.2005
Beiträge: 2.424

Boot Infos

Zitat:
Zitat von matnick Beitrag anzeigen
Danke rg3236

Einmal pro Saison oder bei Salzwasser sogar öfter ist doch eher übertrieben. Ich schaue mir die Anode an und agiere nach Zustand.

mfg
Es steht ja das man sie tauschen sollte wenn weniger als 50% des ursprünglichen Material noch vorhanden ist.
Natürlich sollte man schauen und selbst entscheiden.

AB haben auch Anoden im Kühlwasserkreislauf (Kraftkopf) die man kontrolieren sollte.
Ob dein kleiner AB sie hat ist mir nicht bekannt.
__________________
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 10.04.2019, 21:46
Benutzerbild von sammy1505
sammy1505 sammy1505 ist offline
Schlauchboot Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 16.07.2012
Beiträge: 827

Boot Infos

Na denn mal zu den Opferanoden und zu dem Link oben, is wie immer, drei Ärzte, drei Meinungen.

Um Links zu sehen, bitte registrieren

Also nach einen Erfahrungen, mit mehreren Motoren, soviel kann ich gar nicht fahren, wenngleich möchten schon, das auch nur im Ansatz ich die Anoden pro Jahr wechseln müsste , da steht wohl eher das Geschäftsnteresse im Vordergrund.
Dann ist es bei den meisten ja doch so, das nur relativ wenige BST im Jahr zusammen kommen, die meisten Boote nicht geschützt werden müssen, da nicht aus Metall und meistens die Motoren am Ende des Tages aus dem Wasser genommen werden. Und wasserlieger sind ja eh die wenigsten.
Bisher sind alle mir bekannten Meinungen, zum wechseln ca. 30 % vom Ursprung, und ja, die anoden sehen nach längerer Zeit, recht mies aus, aber da weiß man das die Teile auch ihre Arbeit verrichten.
Und natürlich sollte man anoden nicht lackieren, hatte ich jetzt erst gesehen, am Suzuki 175 Ps, eines Forumfreund der letzte Woche bei mir zu besuch war, und gleich den Service bei meinem schrauber hat machen lassen. Hat das Boot aber auch erst vergangenes Jahr gekauft.

Und noch ein wichtiger Tipp, sollte man aus Platzgründen, seinen Motor nicht völlig aus dem Wasser schwenken können und zB. nur noch die Finne im Wasser sein, so das dann keine Anode mehr wasserkontakt hat, dann unbedingt, denn Motor lieber im Wasser lassen, sonst opfert sich die Finne, sobald nur ein kleiner Lackschäden da dran ist.
Das betrifft aber fast ausschließlich kleinere Motoren, da die meisten großen Motoren noch eine Anode ganz unten am Braket haben, die kleinen aber nicht, am Notmoppel werden die Teile eher den Motor überleben .

Konkret, zu meinen Motoren, nur mal so zum Verständnis, der Hauptmotor is jetzt 5 Jahre als neuer dran, ca 400 BST und an ein wechseln der anoden ist nich zu denken. Also immer mal ein Auge drauf werfen, und sich nicht verrückt machen lassen.
__________________
Gruß Micha
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 11.04.2019, 08:32
Benutzerbild von Comander
Comander Comander ist offline
Jollisti
Treuesterne:
 
Registriert seit: 21.01.2006
Beiträge: 10.604

Boot Infos

Ja , in den 5 Jahren hatte ich auch über 200h drauf gefahren aufs Marlin. Die Anfangs glänzenden Oberflächen der Opfer Anoden waren beim Verkauf rauh wie ein 80iger Sandpapier aber dessen weeeit weg als man von 50% bezeichnen würde.Jetzt könnte der jetzige Besitzer aus lauter Freude am spendieren neue Anoden kaufen aber das sehe ich als unnötig an zumal bei diesem Motor glaube ich 6 Anoden zu ersetzen wären und original nicht gerate günstig sind.Außerdem sehe ich wie Chemie arbeitet
Ich glaube eine gründliche Süßwasserspülung nach Salzwassereinsatz bringt sehr sehr viel.
__________________
Gruß Harry

Boating is not just a pastime, its a way of life!...iMoD
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 11.04.2019, 09:38
Benutzerbild von rg3226
rg3226 rg3226 eine LPP Nachricht senden? rg3226 ist gerade online
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 08.06.2005
Beiträge: 2.424

Boot Infos

Ich glaube das die Seite nicht den Hintergrund haben sollte seine Opferanoden 2x im Jahr oder jedes Jahr zu wechseln.
Wenn man wenig Ahnung von dieser Materie hat dann bietet sie doch gute Informationen.
Mit dem Spülen des Motor hat es aber weniger zu tun.
Der Prozess passiert im Wasser.

Mit unseren Trailer Booten werden damit weniger Probleme haben.
Davon betroffen sind eher die Wasserlieger.

Trotzdem sollte man sich seine Opferanoden ansehen und gegebenfals wechseln.
Damit meine ich nicht die Sichtbaren sondern die eingebauten.

Bei meinem vermutlich immer gewarteten Motor sah es so aus.
Von der Anzahl sind im Kraftkopf 4 verbaut.

So sahen meine aus....an dem uneren rechten war nur ein minimaler Rest vorhanden.

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.

Nach der Reinigung

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.

Bei mir lag auch ein Masseband bei der Seastar Lekung dabei.

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.
__________________
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 11.04.2019, 10:17
Benutzerbild von Visus1.0
Visus1.0 Visus1.0 ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 31.05.2010
Beiträge: 8.143


Deshalb kipp ich den Motor immer rauf, wenn das Boot im Wasser verweilt, dann muss man nicht so oft tauschen, nur beim Braket.
__________________
Liebe Grüsse
Andreas
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 11.04.2019, 10:30
Benutzerbild von rg3226
rg3226 rg3226 eine LPP Nachricht senden? rg3226 ist gerade online
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 08.06.2005
Beiträge: 2.424

Boot Infos

Zitat:
Zitat von Visus1.0 Beitrag anzeigen
Deshalb kipp ich den Motor immer rauf, wenn das Boot im Wasser verweilt, dann muss man nicht so oft tauschen, nur beim Braket.
Und ich bau mein Unterwasserteil ab (letztes Bild).....da brauch ich nicht so hoch kippen

Ne war im vorletzten Urlaub wo mir die Antriebswelle gebrochen war.
__________________
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 11.04.2019, 11:00
Benutzerbild von sammy1505
sammy1505 sammy1505 ist offline
Schlauchboot Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 16.07.2012
Beiträge: 827

Boot Infos

Zitat:
Zitat von rg3226 Beitrag anzeigen
Ich glaube das die Seite nicht den Hintergrund haben sollte seine Opferanoden 2x im Jahr oder jedes Jahr zu wechseln

Man sollte sich nur mal den Satz von Opferanode24.de genau durchlesen, dann kommt man sicher darauf das dieser Shop, der ausschließlich anoden vertreibt, dem Nutzer suggeriert, ZB. durch hervorheben/Fettschrift genau das zu machen, was den Umsatz steigert.

Zitat:

Ist die Anode nun bereits stark oxidiert, ist es sinnvoll diese auszutauschen, da sie mit der Zeit immer stärker zersetzt wird.

..., bedeutet wenn die Anode nicht mehr glänzt, austauschen, allerdings wenn die Anode nicht oxidiert ist, arbeitet sie auch nicht, und die Oxidschicht behindert die Anode nicht. Der letzte Teil ders Zitat, is auch genial, was soll denn die Anode auch sonst tun, als sich zu zersetzen, is nix schlimmes und tut auch nicht weh, wenn man das ganze im Auge behält. Also kein Grund zur Hysterie ;-)

Also ich wiederhole mich ungern, aber unser Boot war am ersten April ( kein Aprilscherz ) zum jährlichen Motoren Service, nach 5 Jahre Betriebszeit und alle anoden sind noch weit von einem Wechsel entfernt. und ganz siche würde mir mein Händler gern auch einen kompletten Satz plus Montage berechnen. Übrigens, wenn’s denn dann doch mal notwendig ist, werd ich Aluminium Anoden verbauen.

Aber natürlich steht es jedem frei, alle anoden jährlich oder noch öfter zu tauschen.
__________________
Gruß Micha
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 11.04.2019, 11:13
Benutzerbild von Visus1.0
Visus1.0 Visus1.0 ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 31.05.2010
Beiträge: 8.143


Um Links zu sehen, bitte registrieren


Das schon die Anoden,....
__________________
Liebe Grüsse
Andreas
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 11.04.2019, 11:14
Benutzerbild von Patrick3001
Patrick3001 Patrick3001 ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 12.02.2019
Beiträge: 149

Boot Infos

Hat diese opferanoden mein 25er evinrude auch noch im kraftkopf?
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 11.04.2019, 13:00
Benutzerbild von rg3226
rg3226 rg3226 eine LPP Nachricht senden? rg3226 ist gerade online
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 08.06.2005
Beiträge: 2.424

Boot Infos

Zitat:
Zitat von Patrick3001 Beitrag anzeigen
Hat diese opferanoden mein 25er evinrude auch noch im kraftkopf?
Mußt du selber ermitteln.

Mich hat mein Händler Boote Michels in Oberhausen drauf aufmerksam gemacht.
Er sagte mir das ich diese Anoden anschauen sollte denn meistens werden sie vergessen.
Sind sehr wichtig.
__________________
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 12.04.2019, 13:27
Benutzerbild von Patrick3001
Patrick3001 Patrick3001 ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 12.02.2019
Beiträge: 149

Boot Infos

Frage ist nur. Wo diese verbaut sein sollten. Ich schsu mal was im Werkstatthandbuch steht.
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:07 Uhr.


Powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Copyright © 2005 - 2025 , http://schlauchboot-online.com