Verlink uns
Zurück   Schlauchbootforum > Schlauchboot/Rib > Rib

Rib Alles über Schlauchboote mit festem Boden.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 23.07.2019, 07:45
Captn_Daniel Captn_Daniel ist offline
Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 23.07.2019
Beiträge: 64

Boot Infos

Tank und Batterie im RIB befestigen

Moin,

ich habe ein Wiking Orion mit Festrumpf gekauft und bin gerade dabei es Urlaubsklar zu machen. Der Vorbesitzer hatte den Tank nur ins Boot gestellt. Das ist mir erhlich gesagt zu unsicher.

Habt ihr eine Idee, was ich unter den Tank legen kann, damit er das GFK auch nicht zerkratzt ?

Freue mich auf eure Hilfe.

LG
Daniel
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 23.07.2019, 08:32
Benutzerbild von Marcokrems
Marcokrems Marcokrems ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 10.09.2017
Beiträge: 902

Boot Infos

Zitat:
Zitat von Captn_Daniel Beitrag anzeigen
Moin,

ich habe ein Wiking Orion mit Festrumpf gekauft und bin gerade dabei es Urlaubsklar zu machen. Der Vorbesitzer hatte den Tank nur ins Boot gestellt. Das ist mir erhlich gesagt zu unsicher.

Habt ihr eine Idee, was ich unter den Tank legen kann, damit er das GFK auch nicht zerkratzt ?

Freue mich auf eure Hilfe.

LG
Daniel
Peobier doch mal do eine anti Rutsch Matte oder verschraube 2 Bügel für ein Gurt das du den Tank arretieren kannst
__________________
Gruß Marco



Grüsse aus dem Freistaat
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 23.07.2019, 09:29
Benutzerbild von Ralles
Ralles Ralles ist offline
Sonnenanbeter
Treuesterne:
 
Registriert seit: 26.12.2011
Beiträge: 1.205

Boot Infos

Bei meinem Wiking Merkur hatte ich eben solche Bügel aus Edelstahl, die ins GFK geschraubt waren. Beide Tanks waren dann mit Gurten fixiert.

Bei mir waren die Tanks gleich vor dem Motor.

Eventuell würde ich mir an Deiner Stelle überlegen, ob ich nicht die Backskiste gleich etwas größer baue und dann den Tank dort vorne mit reinbaue.

Ich hatte mir damals noch einen Einbautank aus Edelstahl gekauft und dafür eine passende Backskiste gebaut .... dann hab ich aber das Boot gewechselt ... somit liegt der Edelstahltank jetzt in meiner Garage und die Backskiste wird für Gartengeräte verwendet :).

Die Kiste hab ich aus Multiplexplatten AW100 in 12mm gebaut, ist günstig und man kanns im Baumarkt gleich passend sägen lassen. Das Ganze hab ich verleimt (hauptsächlich) und mit ein paar Schrauben fixiert.

Da Du ja auch noch ne Kiste suchst: Ich würde mir die selber bauen :).
Da die Umklappfunktion der Wiking-Sitze beim Orion nicht so wichtig ist (weil eh kein Platz für ne Liegefläche ist) würde ich dann auf die Kiste die Einzelsitze von Allpa montieren:
Um Links zu sehen, bitte registrieren

Ciao, Ralf
__________________
Servus aus Oberbayern, Ralf

Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen!
Valentin Ludwig Fey (†)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 23.07.2019, 09:39
Benutzerbild von Comander
Comander Comander ist offline
Jollisti
Treuesterne:
 
Registriert seit: 21.01.2006
Beiträge: 10.672

Boot Infos

Servus und Moin

Stell doch mal 1,2 Fotos rein. Nicht jeder kennt das Wiking Orion. Mit ein Bild der Gegebenheiten fällt uns schon was ein.
__________________
Gruß Harry

Boating is not just a pastime, its a way of life!...iMoD
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 23.07.2019, 09:49
Captn_Daniel Captn_Daniel ist offline
Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 23.07.2019
Beiträge: 64

Boot Infos

Guten Morgen,

vielen Dank für die Antworten. Das mit dem Bügel habe ich mir auch schon überlegt. Da werde ich noch etwas ausprobieren. Ich denke fürs erste reicht es auch aus eine Antirutschtmatte unter den Tank zu legen.

Das mit der Backskiste selber bauen, Daran habe ich auch schon gedacht, aber ich denke das Projekt werde ich auf den Winter verlagern, damit ich das schöne wetter jetzt noch ausnutzen kann

Danke danke für eure Hilfe.

LG
Daniel
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 23.07.2019, 09:50
Captn_Daniel Captn_Daniel ist offline
Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 23.07.2019
Beiträge: 64

Boot Infos

Zitat:
Zitat von Comander Beitrag anzeigen
Servus und Moin

Stell doch mal 1,2 Fotos rein. Nicht jeder kennt das Wiking Orion. Mit ein Bild der Gegebenheiten fällt uns schon was ein.

Bilder stelle ich die Tage mal rein.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 23.07.2019, 09:51
Captn_Daniel Captn_Daniel ist offline
Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 23.07.2019
Beiträge: 64

Boot Infos

Zitat:
Zitat von Marcokrems Beitrag anzeigen
Peobier doch mal do eine anti Rutsch Matte oder verschraube 2 Bügel für ein Gurt das du den Tank arretieren kannst
Das werde ich fürs Erste auch glaube ich machen. Danke
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 28.07.2019, 13:42
Captn_Daniel Captn_Daniel ist offline
Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 23.07.2019
Beiträge: 64

Boot Infos

Hallo,

Ich habe noch eine Frage. Hat jemand von euch so eine Batteribox, die direkt USB und 12 V Anschlüsse drin hat ?
Taugen die was ? Bin am überlegen mir so eine zu holen, damit ich nicht noch zusätzlich Kabel für eine 12 V Steckdose verlegen muss.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 28.07.2019, 15:05
Benutzerbild von bkj5
bkj5 bkj5 ist offline
fortschreitender Wikinger
Treuesterne:
 
Registriert seit: 08.01.2013
Beiträge: 1.263

Boot Infos

Ich habe eine Einhell EGS 180 (Um Links zu sehen, bitte registrieren) in meinem Saturn. Funktioniert einwandfrei. Das Gehäuse passt wie angegossen zwischen die zwei Holzstringer auf der Unterseite des Vordecks. Dort habe ich zwei Schlitze hinein geschnitten und das Batteriegehäuse mit einem Gurt unter das Vordeck gehängt. Die Batterie kugelt damit nicht im Boot herum, ist bestens vor Wasser geschützt und mit einem Handgriff entnommen und zum Laden oder der Verwendung am Strand mitgenommen. Versorgung von Beleuchtung, Plotter und Kühlbox sowie Ladung durch den Motor funktionieren einwandfrei seit ein paar Jahren!
__________________
Grüße Bernhard

"Das Glas ist halb voll - und die andere Hälfte war vorzüglich!"
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 29.07.2019, 09:16
Captn_Daniel Captn_Daniel ist offline
Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 23.07.2019
Beiträge: 64

Boot Infos

Danke für die Info. Ich habe im Netz eine Batteriebox inkl. USB und 12 Volt Steckdose gefunden.
Um Links zu sehen, bitte registrieren

Dann brauche ich keine Kabel neuverlegen und auch keine 12 Volt Steckdosen einbauen. Ich denke fürs erste sollte das ausreichen. :)

Bin am überlegen mir diese zu holen.
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 29.07.2019, 10:28
Benutzerbild von bkj5
bkj5 bkj5 ist offline
fortschreitender Wikinger
Treuesterne:
 
Registriert seit: 08.01.2013
Beiträge: 1.263

Boot Infos

Musst Dir halt nur überlegen, wo die hin soll. Die Lösung hängend unterm Vordeck hat sich bei mir super bewährt (und Dein Vordeck sieht ident zu meinem aus). Batterie ist geschützt und aus dem Weg.
__________________
Grüße Bernhard

"Das Glas ist halb voll - und die andere Hälfte war vorzüglich!"
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 29.07.2019, 11:46
Captn_Daniel Captn_Daniel ist offline
Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 23.07.2019
Beiträge: 64

Boot Infos

Da hast du recht. Die Lösung ist auch nicht schlecht. Muss mir da nochmal Gedanken machen. Aktuell ist die Batterie hinten rechts in Fahrtrichtung.
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 29.07.2019, 12:08
Benutzerbild von bkj5
bkj5 bkj5 ist offline
fortschreitender Wikinger
Treuesterne:
 
Registriert seit: 08.01.2013
Beiträge: 1.263

Boot Infos

Gehört zwar nicht ganz hierher, aber ich habe dort auch den Schwimmreifen untergebracht. Eine dünne Leine unter dem Schwimmreifen über Kreuz geführt, sodass der Schwimmreifen darauf liegt und dann danach mit einer "Luftmasche" hinter und über dem Instrumentenbrett zusammengebunden. Daran noch aus rotem Gurt eine kleine Schlaufe als "Eyecatcher" und zum leichteren Ziehen. Wenn man jetzt an der Schnur zieht geht die Masche auf und der Sschwimmreifen fällt unter dem Vordeck runter. Damit ist der auch verstaut, aus dem Weg und trotzdem jederzeit griffbereit.

Man muß den begrenzten Platz in den kleinen Wikings halt nützen.
__________________
Grüße Bernhard

"Das Glas ist halb voll - und die andere Hälfte war vorzüglich!"
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 29.07.2019, 12:16
Captn_Daniel Captn_Daniel ist offline
Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 23.07.2019
Beiträge: 64

Boot Infos

Sehr gute Idee :) Ich bin über jeden Tipp dankbar. Als neuer Wiking Besitzer. Will möglichst auch versuchen, dass ich das Boot größenteils Original lasse.
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:29 Uhr.


Powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Copyright © 2005 - 2025 , http://schlauchboot-online.com