Verlink uns
Zurück   Schlauchbootforum > Schlauchboot/Rib > Bootsumbauten

Bootsumbauten Bootserweiterungen ala "Pimp my Boat"

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 01.05.2019, 21:23
Bärti Bärti ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 20.04.2019
Beiträge: 102

Boot Infos

Wärmebildkamera auf dem Boot

Wärmebildkameras sind ja arschteuer. Es geht aber mit etwas Geschick und Elektroverstand auch billiger, man muss nur wissen was man braucht. Ich poste das mal hier, vielleicht ist das ja für jemanden von euch auch interessant.

Nach der Sichtung diverser Elektronik-Foren hatte sich für mich rausgestellt, dass die meisten Kameras aus dem KFZ-Berich die man auf dem Schrott kaufen kann für das Vorhaben einer Installation nicht zu gebrauchen sind, da man dann die entsprechenden Steuergeräte die nicht nur die Kameras sondern auch andere Komponenten mit verarbeiten auch einbauen müsste und dann noch immer nicht mit Sicherheit gesagt werden kann, ob die auch funktionieren. Die hier angebotenen Wärmebildkameras sind auch schlicht und einfach meist noch zu teuer, gerade bei Ebay.

Das einzige Modell, was unabhängig vom Hersteller ohne Steuergeräte betrieben werden kann ist eine Wämebildkamera von Cadillac. Diese wurde im Cadillac DeVille zwischen den Baujahren 2000 bis Mitte 2005 eingesetzt. Diese hat neben der normalen 12V Stromversorgung ein reines Videosignal was man aus 2 Pins an dem Verbindungsstecker auslesen kann und sich dann auf seinem Display (z.B. bei eingebautem Kartenplotter mit Video-In) im Armaturenbrett anzeigen lassen kann. Oder man baut halt einen kleinen Monitor ein wo man ihn halt hinhaben will.

Die im Cadillac installierten Kameras waren von der Firma Raytheon. Das ist ein sehr großer Lieferant für das US-Militär und teilweise auch in der Schifffahrt, den die meisten hier kennen sollten, also ein wirkliches Qualitätsprodukt. Und es ist bei dem Modell halt wirklich eine richtige Wärmebildkamera und kein Infrarot-Nachtsichtgerät mit integriertem Infrarotstrahler.

Die Kamera hat eine Auflösung von 320x240 was ich sehr ordentlich finde wenn man sich anschaut was Thermalkameras mit einer solchen Auflösung heute (noch) kosten. Da hat sich Cadillac für die "damalige" Ziet wirklich schon ein Qualitätsprodukt geleistet, insbesondere weil die Kamera hinter der Fahrzeugfront im Grill ja auch ständig Wind und (Regen)Wetter ausgesetzt sind. Im Cadillac selber wurden diese Kameras mit einem Display eingesetzt, was das Bild in einen bestimmten Bereich der Frontscheibe hineinspiegelte. Das Display und den anderen kram braucht man nicht, wenn man das Bild wie gesagt auf einem reinen Display im eigenen KFZ darstellt.

Der Preis für solche Kameras in den USA geht bei ca. 100 Dollar los und endet im Bereich von 500 Dollar. Mit etwas suchen, warten und natürlich Glück sollte man die Dinger um 200 Dollar bekommen. Aber Achtung, die Ausfuhr ist offiziell verboten. Es lohnt sich also nur, wenn euch jemand das Ding aus den USA mitbringt.

Ich hatte eine auf einem Schrottplatz nahe San Diego online gekauft, eine Kollegin hat sie mir mitgebracht. Nach einem Einsatz in meinem vorigen Auto wird sie nun auf unserem RIB landen, als technisches Gadget.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 01.05.2019, 21:25
Bärti Bärti ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 20.04.2019
Beiträge: 102

Boot Infos

Einige Infos auf Englisch zu dem Ding:

More technically, the Night Vision infrared imaging system works with an uncooled focal plane array (UFPA) detector for the sensor and ties into an active matrix liquid crystal display for the HUD. This pyroelectric detector has also been used for military and commercial applications. The detector consists of a barium strontium titanate reticulate structure bonded to a readout integrated circuit. The detector temperatures are stabilized with thermoelectric coolers for peak performance, but there is no attempt to achieve cryogenic temperatures. It's basically a room temperature system.

Each reticulated section corresponds to a single IR detector pixel. The UFPA is 320 infrared sensing elements wide by 240 infrared sensing elements tall. These elements individually respond to the thermal energy emitted by objects in the road scene. Each sensing element is a temperature-dependent capacitor that changes capacitance depending on how much IR it is receiving. A chopper disc rotates in front of the detector to modulate the scene's energy by allowing the pixels to constantly blank on and off. The disc rotates in phase with the detector read-out circuitry timing. The circuit under each element samples capacitance on a regular basis, and these readings are converted into a monochromatic video signal that is imaged on the driver HUD. Significantly, from a maintenance and longevity perspective, no mechanical scanner is required to serially trace out object space to produce the HUD image. Instead, each pixel of the UFPA detector "stares" out into space continuously, the scene energy is modulated, and the road image is then produced in its totality by electronically scanning (reading out) the whole detector array at once.

Um Links zu sehen, bitte registrieren
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 01.05.2019, 21:30
Benutzerbild von ad-mh
ad-mh ad-mh ist offline
Bekennender 2-Takter
Treuesterne:
 
Registriert seit: 05.08.2014
Beiträge: 1.057

Boot Infos

Zitat:
Zitat von Bärti Beitrag anzeigen
Aber Achtung, die Ausfuhr ist offiziell verboten. Es lohnt sich also nur, wenn euch jemand das Ding aus den USA mitbringt.
Ach deswegen fährt hier niemand Cadillac.
Interessant...
wozu braucht man das im PKW und im Boot?
__________________
Viele Grüße von der Ruhrmündung

Andreas
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 01.05.2019, 21:31
Bärti Bärti ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 20.04.2019
Beiträge: 102

Boot Infos

Da findet man Bilder wo ein "Sammler" der Teile die Kameras auch zerlegt hat

Um Links zu sehen, bitte registrieren

Man muss halt bei der älteren Technik das Glück haben eine Kamera zu erwischen wo die Scutter Disk noch gut in Schuss ist aber auch Kameras mit beschädigter Disk können noch gut laufen

Um Links zu sehen, bitte registrieren

Ist halt die ältere Technik aber bei dem Preis und der Auflösung und dem unsagbar einfachen Anschliessen der Kamera wie ich finde hochinteressant.

Hier noch der Aufbau der Kamera in einer Schnittzeichnung

Um Links zu sehen, bitte registrieren

Man sollte nur Geräte mit ganzer Frontlinsenabdeckung kaufen, diese gab es mal als Ersatzteil für 400!Dollar nun wohl nicht mehr. Ausserdem nur für die 2te Generation der Kameras verfügbar gewesen.

This repair kit is to be used ONLY on the 2nd design Night Vision Camera Assembly, OEM P/N 25716414, REMAN P/N 88890711. The 1st design night vision camera is not serviceable and must be sent to Model Electronics for repair. Refer to Corporate Bulletin Number 00-08-49-001B for Service Center information.

Diese Abdeckungen haben eine Spezielle Beschichtung um Infrarotstrahlen durchzulassen, einfach mit Glas ersetzen geht nicht. Was es noch gibt sind Gitterabdeckungen für ein Paar Dollar, die Steinschlagschäden verhindern. Aber auch nur für die 2te Generation der Kameras.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 01.05.2019, 21:34
Bärti Bärti ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 20.04.2019
Beiträge: 102

Boot Infos

@Andreas: du siehst nachts im stockdunklen wirklich alles, finde ich einen extremen Sicherheitsgewinn. Auf das Bootfahren bezogen kannst du Riffe oder Personen im Wasser von weitem erkennen. Funktioniert auch tagsüber, sofern du Objekte mit Temperaturunterschied hast.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 02.05.2019, 10:38
ulf_l ulf_l ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 15.09.2010
Beiträge: 1.591

Boot Infos

Hallo

Meinst Du nicht, das der Sicherheitsgewinn doch recht trügerische sein kann. Wie Du ja richtig geschrieben hast, unterscheidet man nur Objekte mit unterschiedlicher Temperatur. Hat ein Riff, ein Felsen, ein Stamm oder ein Container knapp unter der Wasseroberfläche wirklich eine relevant unterschiedliche Temperatur ?

Gruß Ulf
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 02.05.2019, 13:47
Benutzerbild von Georg RO
Georg RO Georg RO ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 20.04.2014
Beiträge: 259

Boot Infos

@Ulf

Also die Microbolometer ("=Auge der Kamera") gibt es in allerlei Auflösungen und thermischen Empfindlichkeiten. Da kann man - je nach Modell - vorzüglich alle Details erkennen. ABER: Du kannst mit einer Thermo Cam nicht durch Oberflächen hindurch schauen. Beispiel: Einen Container welcher auf der Wasseroberfläche schwimmt (auch wenn er nur einen cm heraus schaut) sehe ich wunderbar. Ein Objekt was nur einen cm unter der Wasseroberfläche ist, werde ich gar nichts sehen. Ausser es hat soviel Temperaturunterschied zum darüber liegenden Wasser, das es dieses soweit temperaturtechnisch beeinflusst das es seine Temperatur ändert.

Anderes Beispiel: Stehe ich fünf Meter vor einem Lagerfeuer mit der Cam, dann sehe ich die Temperaturentwicklung perfekt. Habe ich 30 cm vor die Cam nur ein Blatt Papier, dann sehe ich vom Lagerfeuer dahinter gar nichts mehr. Eine Thermo Cam kann also nur für Objekte oberhalb der Wasseroberfläche eingesetzt werden.

Du kannst auch nicht durch Gläser oder ähnliches hindurch sehen. Stellst du dich mit der Thermo Cam vor ein Fenster, dann siehst du nur die Reflektionen von dir selbst. Die Scheibe funktioniert dann wie ein Spiegel. Vom inneren hinter der Scheibe kannst du nichts erkennen.

Viele Grüße

Georg
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 02.05.2019, 19:49
Benutzerbild von Alpsee
Alpsee Alpsee ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 18.02.2011
Beiträge: 925

Boot Infos

Was ihr alles braucht????
Fahrt lieber Boot bei schön Wetter
__________________
Alpsee / Richard Der der aus den Bergen kommt!!!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 02.05.2019, 21:15
Benutzerbild von ad-mh
ad-mh ad-mh ist offline
Bekennender 2-Takter
Treuesterne:
 
Registriert seit: 05.08.2014
Beiträge: 1.057

Boot Infos

Gerade fehlt der Danke Button.
Daher ein analoges "Danke".
__________________
Viele Grüße von der Ruhrmündung

Andreas
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 02.05.2019, 21:20
Benutzerbild von Berny
Berny Berny ist offline
Berny
Treuesterne:
 
Registriert seit: 02.09.2003
Beiträge: 9.839

Boot Infos

trügerisch sehe ich das nicht, eher als zusätzliches Tool.
wenn man ohne fährt, sieht man weniger.

man.muss halt wissen wie man damit umgeht, wie halt bei allen Assistenzsystemen....
__________________
【ツ】 I bins, da Berny 【ツ】
Meine Antworten sind auch nur Meinungen, müssen also nicht stimmen

E-Tec - wer keinen hat, weiß nicht, was er versäumt!
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 03.05.2019, 09:00
Benutzerbild von the_ace
the_ace the_ace ist offline
Nordseespezi
Treuesterne:
 
Registriert seit: 02.02.2004
Beiträge: 3.369

Boot Infos

Zitat:
Zitat von ulf_l Beitrag anzeigen
Hat ein Riff, ein Felsen, ein Stamm oder ein Container knapp unter der Wasseroberfläche wirklich eine relevant unterschiedliche Temperatur ?
Diese Frage stellt sich mir auch...
__________________
Gruß
Frank







"Da, wo Süddeutschland und der Balkan ihre natürlichen Grenzen finden, nämlich an der Eider, beginnt die freie Volksrepublik Nordfriesland:
Ein wildes kaum erforschtes Gebiet, dessen Bewohner als blond, blauäugig und verschlagen gelten, als wortkarg und misstrauisch. Sie trotzen seit Jahrtausenden dem Blanken Hans, den Stürmen und mächtigen Fluten, voll heidnischer Kraft. "


Zar 57 Welldeck & Yamaha F150, Satellite MX182SX
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 03.05.2019, 12:11
Bärti Bärti ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 20.04.2019
Beiträge: 102

Boot Infos

Nein, es geht um überwasser-Erkennung und bessere Sichtbarkeit von Objekten in der Nacht. Hast du eine MOB Situation findest du denjenigen viel schneller, du erkennst Hindernisse wie andere Schiffe etc. auf etliche huntert Meter, wo der Scheinwerfer nicht hinreicht. Ein durchaus sinnvolles Sicherheitfeature.

Gerade auch beim Nachttauchen gut um wieder die Leute einzusammeln, wenn sie in einiger Entfernung vom Boot auftauchen. Die Gesichter sieht man sofort als helle Punke auf der Kamera, auch in einer Entfernung von 200 bis 300 Metern was gerade bei Strömungstauchgängen Sinn macht und hier auch tagsüber. Gesicht ist schnell wieder durchblutet und setzt sich thermisch gut ab. Am Besten, wenn man die Neoprenhaube abzieht, da leuchtet quasi der ganze Kopf.
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 03.05.2019, 23:08
Benutzerbild von ad-mh
ad-mh ad-mh ist offline
Bekennender 2-Takter
Treuesterne:
 
Registriert seit: 05.08.2014
Beiträge: 1.057

Boot Infos

Bei einem Taucherboot und einem Nachttauchgang macht das Ganze Sinn.
Man erkennt sofort die auftauchenden Tauchkollegen.
Da wäre das Handgerät bei einem 360° Schwenk vermutlich schneller als ein Festeinbau, der ohnehin nur ausgerichtet ist.
__________________
Viele Grüße von der Ruhrmündung

Andreas
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 04.05.2019, 00:06
Bärti Bärti ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 20.04.2019
Beiträge: 102

Boot Infos

Für eine mobile Varante die noch habwegs bezahlbar ist lohnt sich die Flir Scout TK. Hier hast du aber den Nachteil das sie bei leerem Akku lange braucht bis sie wieder startet und eine gewisse Grundladung im Akku hat. Ausserdem hat sie nur eine zuverläsige Erkennung bis 90 Meter, danach wird es schwerer Ziele auszumachen. Dazu noch weniger Messpunkte als die gute alte Cam vom Cadillac. Will man in den 320x240 Bereich (echte Messpunkte des Bolo) landest du im Bereich von 3K plus. Die meisten Wärmebildkamerahersteller geben dir immer die Bildschimauflösung an aber nicht die tatsächliche Messanzahl des Bolometers.

Wenn du die Cadillac Kamera noch über ein Bildglättungsprogramm über einen Raspery laufen lässt und dazu noch Zielerkennungssoftware zur Auswertung hast, dann übertriffst du mit der heute noch wesentlich teurere am Markt befindliche Geräte.

Lieber 100m absetzen und Boot entsprechend ausrichten, dann hat man ein schön weites Blickfeld. Kamera kann man entweder kardanisch oder über einen Gimbal für Spiegelreflexkameras aufhängen. Das fängt dir die Wellenbewegungen gut ab. Das hatten wir im Vorfeld der Installation schon mal provisorisch getestet.

Ohne Bildaufbereitung kann man sie bei den Simrad NSS direkt über Video-in anschliessen, dann ist das Bild zwar etwas pixeliger aber vollkommen ausreichend.
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:37 Uhr.


Powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Copyright © 2005 - 2025 , http://schlauchboot-online.com