Verlink uns
Zurück   Schlauchbootforum > Aussenborder > 4-Takt

4-Takt Alles zum Thema 4 takt Aussenbordmotoren.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 12.05.2019, 08:32
achim achim ist offline
Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 17.12.2010
Beiträge: 90

Boot Infos

Temperaturüberwachung für AB selbst bauen ????

Hi Leute,

ausgelöst durch die Probleme meines Honda BF 30 mit der Kühlung ist mir die Idee gekommen eine Motortemperaturüberwachung einzubauen. Natürlich hat der Motor eine serienmäßige Überwachung die einen Warnton abgibt, aber die wird erst aktiv wenn der Motor zu heiß ist. Ich denke mir eine ganz einfache Lösung. Man könnte z. B. eine Außenthermometer verwenden und den Außenfühler auf den Motorblock mit einem geeigneten Kleber befestigen. Das Anzeigeinstrument müsste dann an der Steuerkonsole sein. Ich muss dazu sagen das es um ein 3,4 m Rib geht, die Entfernung von Motor zur Steuerkonsole ist also nicht groß.

Hat irgend jemand so etwas schon mal gebaut oder hilfreiche Ideen dazu???

Viele Grüße

Achim
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 12.05.2019, 08:52
ulf_l ulf_l ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 15.09.2010
Beiträge: 1.342

Boot Infos

Hallo

An meinem ETEC30 ist auch nachträglich eine Temperatur Anzeige eingebaut worden. Da gab es aber am Motor eine extra Öffnung, die für einen Temperatur Sensor vorgesehen war. Evtl. gibt es so etwas auch für den Honda.

Gruß Ulf
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 12.05.2019, 11:04
Benutzerbild von skymann1
skymann1 skymann1 ist offline
Gladbeck (Ruhrgebiet)
Treuesterne:
 
Registriert seit: 27.09.2003
Beiträge: 5.855

Boot Infos

Moin, mein älterer 40er Yamaha hatte auch eine Bohrung für einen Geber der mit einer speziellen AB Wassertemperaturanzeige verbunden war.
Mal am Zylinderkopf schauen ob irgendwo ein Schraubenkopf ist hinter dem eine entsprechende Bohrung sein kann.
Oder Honda fragen.
Das von dir beschriebene Szenario mit einfacher Außentemperaturanzeige hatte ich davor am 30er Johnson, Anzeige vorn, Geber oben auf den Block in der Nähe des Zylinderkopfes geklebt.
Funktionierte einwandfrei, man muß halt immer mal draufschauen, wenn man es im Blickfeld anbauen kann alles gut.

Grüße Peter
.
__________________
P.G.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 13.05.2019, 09:52
Bärti Bärti ist offline
Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 20.04.2019
Beiträge: 52

Boot Infos

Wie wäre es mit einer elektronische Temperaturanzeige mit integriertem, frei definierbaren Warnton (Frontseite IP65, müsste also von der Rückseite her in eine Steuerkonsole eingebaut werden um Spritzwasser von der Rückseite zu vermeiden).

Um Links zu sehen, bitte registrieren

Funktioniert mit 12V beim Bestellen drauf achten nicht das man die 230V Variante bestellt.

2-Draht-Verkabelung zum Motor und dort einen PT100-Fühler angebaut (z.B. Rohranlegefühler) und gut is. Fürt der Händler auch diverse Sensortypen. Auf den Temperaturbereich der Zuführungskabels achten, ggf. im direkten Hitzeeinwirkbereich beim Fühler einen Hitzeschutzschlauch um das Zuführungskabel packen:

Um Links zu sehen, bitte registrieren

Dann brauchst du nur noch Referenzwerte um die Temperatur an der gemessenen Stelle mit von dir gesetzten Temperaturschwellen zu verknüpfen ab wann der Alarm losgehen soll.

Just my 2 Cents......
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 13.05.2019, 21:38
Benutzerbild von skymann1
skymann1 skymann1 ist offline
Gladbeck (Ruhrgebiet)
Treuesterne:
 
Registriert seit: 27.09.2003
Beiträge: 5.855

Boot Infos

Moin,
Hitzeschutzschlauch braucht es da nicht, Temperatur wird am Kopf von außen nicht höher als 55 Grad, direkt im Wasser höchstens 60 Grad, mehr darf auch nicht, 60 ist eigentlich schon zu viel.

Grüße Peter
__________________
P.G.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 13.05.2019, 22:04
Bärti Bärti ist offline
Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 20.04.2019
Beiträge: 52

Boot Infos

Ging mir eher dabei um Ermüdung der Kabelummantelung durch extremere Temperaturwechsel als iBrandszenarien. Sorry, hätte ich dazu schreiben sollen.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 14.05.2019, 06:09
ulf_l ulf_l ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 15.09.2010
Beiträge: 1.342

Boot Infos

Zitat:
Zitat von Bärti Beitrag anzeigen
[...]Ermüdung der Kabelummantelung durch extremere Temperaturwechsel als Brandszenarien[...]
Bei einer Sensorleitung von einem Temperaturfühler? Da fließen doch auch im Kurzschluß nur ein paar mA.

Gruß Ulf
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 14.05.2019, 06:50
Bärti Bärti ist offline
Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 20.04.2019
Beiträge: 52

Boot Infos

Kabelummantelung Sensor ist Kunststoff. Unter der Motorabdeckung herrschen ziemlich grosse Temperaturunterschiede bei Motorbetrieb und Motorstillstand. Nicht jeder Kunststoff mag das manche werden schon binnen 3-4 Jahren spröder. Da man die Zusammensetzung nicht kennt Hitzschutz um das Kabel machen. Ich kenne das Thema zur Genüge, weil Frau bei einem sehr grossen Kunststoffhersteller im Technik-Labor arbeitet und ich mir deshalb häufig solche Themen anhören muss oder bei Interesse nachfrage.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 14.05.2019, 19:39
achim achim ist offline
Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 17.12.2010
Beiträge: 90

Boot Infos

Hallo Bärte,

das hört sich gut an, damit werde ich mich mal näher beschäftigen. Danke für deine Info

Gruß Achim

Zitat:
Zitat von Bärti Beitrag anzeigen
Wie wäre es mit einer elektronische Temperaturanzeige mit integriertem, frei definierbaren Warnton (Frontseite IP65, müsste also von der Rückseite her in eine Steuerkonsole eingebaut werden um Spritzwasser von der Rückseite zu vermeiden).

Um Links zu sehen, bitte registrieren

Funktioniert mit 12V beim Bestellen drauf achten nicht das man die 230V Variante bestellt.

2-Draht-Verkabelung zum Motor und dort einen PT100-Fühler angebaut (z.B. Rohranlegefühler) und gut is. Fürt der Händler auch diverse Sensortypen. Auf den Temperaturbereich der Zuführungskabels achten, ggf. im direkten Hitzeeinwirkbereich beim Fühler einen Hitzeschutzschlauch um das Zuführungskabel packen:

Um Links zu sehen, bitte registrieren

Dann brauchst du nur noch Referenzwerte um die Temperatur an der gemessenen Stelle mit von dir gesetzten Temperaturschwellen zu verknüpfen ab wann der Alarm losgehen soll.

Just my 2 Cents......
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:22 Uhr.


Powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Copyright © 2005 - 2025 , http://schlauchboot-online.com