Verlink uns
Zurück   Schlauchbootforum > Schlauchboot/Rib > Reparatur/Instandsetzung/Pflege..

Reparatur/Instandsetzung/Pflege.. Meinungen zum in Stand halten der Schlauchboothaut und deren Anbauteile.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #46  
Alt 21.10.2016, 22:05
Benutzerbild von Dutchrockboy
Dutchrockboy Dutchrockboy ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 13.07.2015
Beiträge: 2.136

Boot Infos

Zitat:
Zitat von rg3226 Beitrag anzeigen

Ich glaube besser ist es eine Edelstahlblende anzufertigen und Marine Schalter ein zu setzen.
Wie? ein Zar wird nicht mit Marine taugliche Schalter geliefert?
__________________
Liebe Grüße ,

Robbert a.k.a. Dutchrockboy

und nicht vergessen, eine Handbreit Wasser unterm Kiel ist schlecht für deine Schraube...
Mit Zitat antworten
  #47  
Alt 21.10.2016, 22:11
Benutzerbild von rg3226
rg3226 rg3226 ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 08.06.2005
Beiträge: 2.376

Boot Infos

Die Schalter sind wohl Marinetauglich.
An der Überwurf Mutter ist ein Gummi angebracht.
Aber die Blende ist aus Aluminium und noch nicht einmal lackiert.
__________________
Mit Zitat antworten
  #48  
Alt 21.10.2016, 23:22
Benutzerbild von the_ace
the_ace the_ace ist offline
Nordseespezi
Treuesterne:
 
Registriert seit: 02.02.2004
Beiträge: 3.262

Boot Infos

Robbert,
auch die Zars haben ihre kleinen Problemchen.
Ich könnte aus dem Stehgreif 5-6 Schwachstellen nennen...

Bin schon gespannt, wie Reiners Polster und hinten aussehen
Ich habe schon angefangen....

Bei dem Neupreis etwas befremdlich, aber dennoch sehr gute Boote mit vielen Alleinstellungsmerkmalen. Andere Hersteller scheinen es meinem Eindruck nach nicht wirklich besser zu machen. Und vor allem ist keiner dieser Schwächen ein Showstopper. Die wichtigen Komponenten scheinen qualitativ zu passen.

Die angebliche Verwendung von Unterlegscheiben aus nicht-Edelstahl gehört aber imho zu den Legenden. Die Scheiben an meinem Boot waren allesamt aus einem Edelstahl. Trotzdem tritt Spaltkorrosion auf. Ein Austausch der Scheiben hilft hier nicht.
Das lässt sich nur verhindern, wenn man die Verschraubungen versiegelt.
__________________
Gruß
Frank







"Da, wo Süddeutschland und der Balkan ihre natürlichen Grenzen finden, nämlich an der Eider, beginnt die freie Volksrepublik Nordfriesland:
Ein wildes kaum erforschtes Gebiet, dessen Bewohner als blond, blauäugig und verschlagen gelten, als wortkarg und misstrauisch. Sie trotzen seit Jahrtausenden dem Blanken Hans, den Stürmen und mächtigen Fluten, voll heidnischer Kraft. "


Zar 57 Welldeck & Yamaha F150, Sattelite MX182SX
Mit Zitat antworten
  #49  
Alt 22.10.2016, 08:47
Benutzerbild von rg3226
rg3226 rg3226 ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 08.06.2005
Beiträge: 2.376

Boot Infos

Hallo Frank

Mit meinen Polstern mache ich keine Kompromisse.
Die werden alle neu gemacht...nur die Unterseiten werden wiederverwendet.

Das Schaltpanel wird aus einer Edelstahlblende und Kipp Marineschalter gefertigt.
Davor wird ein Sicherungskasten mit Stromverteiler gesetzt.

Das Gesamtkonzept des Zar und die Verarbeitungsqualität Rumpf und Schläuche ist gut.
Wir sind echt überrascht wieviel Platz auf dem Rib ist.

Wenn der Motor auch noch zuverlässig ist passt es schon.
__________________
Mit Zitat antworten
  #50  
Alt 22.10.2016, 09:21
Benutzerbild von Dutchrockboy
Dutchrockboy Dutchrockboy ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 13.07.2015
Beiträge: 2.136

Boot Infos

Zitat:
Zitat von the_ace Beitrag anzeigen
Bin schon gespannt, wie Reiners Polster und hinten aussehen
Wieso möchtest du wissen wie Reiners Hintern aussieht
__________________
Liebe Grüße ,

Robbert a.k.a. Dutchrockboy

und nicht vergessen, eine Handbreit Wasser unterm Kiel ist schlecht für deine Schraube...
Mit Zitat antworten
  #51  
Alt 22.10.2016, 09:28
Benutzerbild von rg3226
rg3226 rg3226 ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 08.06.2005
Beiträge: 2.376

Boot Infos

Zitat:
Zitat von Dutchrockboy Beitrag anzeigen
Wieso möchtest du wissen wie Reiners Hintern aussieht
Hihi...habe ich auch nicht ganz verstanden.
__________________
Mit Zitat antworten
  #52  
Alt 22.10.2016, 10:27
Benutzerbild von Visus1.0
Visus1.0 Visus1.0 ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 31.05.2010
Beiträge: 8.052


Zitat:
Zitat von Dutchrockboy Beitrag anzeigen
Wieso möchtest du wissen wie Reiners Hintern aussieht
Na das will er vielleicht wissen weil er die alten Sitzpolster kennt....
__________________
Liebe Grüsse
Andreas
Mit Zitat antworten
  #53  
Alt 22.10.2016, 10:28
Benutzerbild von Hansi
Hansi Hansi ist offline
Medline-Fahrer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 02.09.2003
Beiträge: 7.366

Boot Infos

Hallo Reiner


Danke für das erklären mit dem polieren der Plexi-Scheibe dass muss ich auch mal in angriff nehmen meine hat auch feine Kratzer


PS.: mach nur weiter so dein Zar wird aussehen wie neu du hast ja auch ein Händchen dafür und ne tolle Werkstatt
__________________
Gruß vom Opa Hansi


Mit Zitat antworten
  #54  
Alt 22.10.2016, 12:44
Benutzerbild von the_ace
the_ace the_ace ist offline
Nordseespezi
Treuesterne:
 
Registriert seit: 02.02.2004
Beiträge: 3.262

Boot Infos

Zitat:
Zitat von Dutchrockboy Beitrag anzeigen
Wieso möchtest du wissen wie Reiners Hintern aussieht
Es sollte heissen "wie Reiners Polster von hinten aussehen"
Könnte gut sein, dass gerade die Rückseiten der angeschraubten Polster vergammelt sind. Da wäre er nicht der Einzige.

Zitat:
Zitat von rg3226
die Verarbeitungsqualität Rumpf und Schläuche ist gut.
Reiner, die Verarbeitung der Zars ist gut, mehr leider auch nicht.
Da muss man ehrlich zu sich selbst sein.

- Bei rauher See lösen sich die Schrauben überall (gab's am Wiking z.T. auch)
- Das Material der Schläuche erscheint mir halb so dick wie bei Wiking.
- Der innere, weisse Anstrich nicht bis in jede Ecke verarbeitet, nur da wo man hinsieht.
-Gelcoat am Rumpf ist zu dünn und von fragwürdiger Qualität.
-Material an verschiedenen Stellen (Klappen) dünn; Bruchgefahr beim Draufspringen.
Schau mal aus den Stauräumen nach oben, da siehst Du die Sonne durchs Material.
Wird bei anderen Herstellern aber sicher nicht besser sein, denn die Zars sind im Vergleich schon recht schwer.
Da wirds den anderen Fabrikaten irgendwo fehlen, ich hoffe nicht im Rumpf. Der ist am Zar echt tough.

-Elektrik nicht sicher gegen Korrosion
-Verklebung Rumpf / Schlauch löst sich gern
- Die Holzteile der angeschraubte Polster gammeln gern von hinten Weg. Das Wasser von Regen / Spray läuft nämlich konstruktionsbedingt schön dahinter.
Das kann man leicht beheben.
-Polster mit Klett befestigen ist auch ziemlich cheap - verschleiss


Der ein oder andere Besitzer eines italienischen Bootes hat schon alte Lappen, Schleifpapier und andere Produktionsabfälle in entlegenen Ecken gefunden - sogar Bohrspäne im Tank.
Unterm Strich alles nichts Schlimmes, aber bei dem Neupreis schon unverständlich.


Das Konzept ist absolut genial- ich gebe mein Zar nicht mehr her.
Da musst sonst wirklich nen Meter mehr an Länge nehmen und dann ist noch nicht gesagt, dass der Rumpf gleich lang und tief ist.
Und wie gesagt, die anderen Kochen auch nur mit Wasser.
Und denen fährst bei Rauhwasser locker davon
Das Zar ist trotzdem ein tolles Boot, solange man sich den Schwächen bewusst ist und die Kleinigkeiten fixt.
Dann kann man lange Freude dran haben
__________________
Gruß
Frank







"Da, wo Süddeutschland und der Balkan ihre natürlichen Grenzen finden, nämlich an der Eider, beginnt die freie Volksrepublik Nordfriesland:
Ein wildes kaum erforschtes Gebiet, dessen Bewohner als blond, blauäugig und verschlagen gelten, als wortkarg und misstrauisch. Sie trotzen seit Jahrtausenden dem Blanken Hans, den Stürmen und mächtigen Fluten, voll heidnischer Kraft. "


Zar 57 Welldeck & Yamaha F150, Sattelite MX182SX

Geändert von the_ace (22.10.2016 um 13:13 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #55  
Alt 22.10.2016, 16:56
Benutzerbild von rg3226
rg3226 rg3226 ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 08.06.2005
Beiträge: 2.376

Boot Infos

Also ich sehe das alles nicht so eng.

Ich gehe das Boot von vorne bis hinten durch.

Die Polster werden wie ich geschrieben hatte alle neu gemacht.
Das Holz am hinteren Polster geht noch, aber wenn ich beim abziehen merke das es rottig ist dann wird es erneuert.
Vorne habe ich keine angeschraubten Polster.
Die könnte ich irgendwann aber anfertigen.
Das sollte die leichteste Übung sein.
Ansonsten sind die Kerne im Polster noch gut.

Ich habe heute den Tankraum gereinigt und alle Kabel sortiert und fotografiert.
Bei der Gelegenheit habe ich den Schlauch und el.Kraftstoffventiel umgelegt.
Dieses Ventil wird an der Stirnwand befestigt (vorm Tank).
So habe ich einen weiteren Stauraum seitlich am Tank.

Zur Verarbeitung des Rumpfes und der Schläuche habe ich nichts auszusetzen.
Der Rumpf hat keine Macken (habe nichts gesehen) uns die Schläuche und Gummiprofil ist gut.

Ich habe außerdem heute den Steuerzug und Gas und Schaltzug ausgebaut.

Schaltzüge werden neue eingebaut (passend zu der on Topp Schaltung).
Lenkzug brauche ich auch nicht mehr da eine Hydraulik Lenkung eingesetzt wird.

Ich glaube das wird schon ein schönes Rib
__________________
Mit Zitat antworten
  #56  
Alt 22.10.2016, 18:54
Benutzerbild von the_ace
the_ace the_ace ist offline
Nordseespezi
Treuesterne:
 
Registriert seit: 02.02.2004
Beiträge: 3.262

Boot Infos

Eng sehe ich es auch nicht, Reiner - nur realistisch. Ich hätte sonst kein Zar
Seitdem ich das Teil habe bin ich auch dauernd am Putzen - war am Alten nicht nötig, das sah immer gut aus
__________________
Gruß
Frank







"Da, wo Süddeutschland und der Balkan ihre natürlichen Grenzen finden, nämlich an der Eider, beginnt die freie Volksrepublik Nordfriesland:
Ein wildes kaum erforschtes Gebiet, dessen Bewohner als blond, blauäugig und verschlagen gelten, als wortkarg und misstrauisch. Sie trotzen seit Jahrtausenden dem Blanken Hans, den Stürmen und mächtigen Fluten, voll heidnischer Kraft. "


Zar 57 Welldeck & Yamaha F150, Sattelite MX182SX
Mit Zitat antworten
  #57  
Alt 22.10.2016, 19:00
RIBFAHRER77 RIBFAHRER77 ist offline
Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 14.04.2016
Beiträge: 54

Boot Infos

Top

Bin gespannt wie es dann ausieht . Viel Erfolg
Mit Zitat antworten
  #58  
Alt 22.10.2016, 20:32
Benutzerbild von sammy1505
sammy1505 sammy1505 ist offline
Schlauchboot Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 16.07.2012
Beiträge: 827

Boot Infos

Hallo Reiner,

Da machst du dir aber viel Arbeit, naja als Rentner und auch noch übern Winter sicher nicht die schlechteste Aufgabe
Ich weis ja in etwa, von was du sprichst, allerdings geht eben neben der Zeit auch ne ganze Menge an Geld drauf, denn auch die vermeintlichen Kleinigkeiten summieren sich dann doch auf eine ordentliche Summe. Ich bin ja mal gespannt was du am Ende zum eigentlichen Kaufpreis noch investierten musstest ( vorausgesetzt du gibst es preis). Bei mir haben am Ende 20 K nicht gereicht, um es so zu haben wie ich es wollte.

Auf jeden Fall wünsche ich dir noch viel Erfolg
__________________
Gruß Micha
Mit Zitat antworten
  #59  
Alt 22.10.2016, 21:04
Benutzerbild von the_ace
the_ace the_ace ist offline
Nordseespezi
Treuesterne:
 
Registriert seit: 02.02.2004
Beiträge: 3.262

Boot Infos

Zitat:
Zitat von sammy1505 Beitrag anzeigen
Bei mir haben am Ende 20 K nicht gereicht, um es so zu haben wie ich es wollte
Ganz so viel wird es bei mir nicht, aber so 10.000 werden es ziemlich sicher.
Drunter definitiv nicht machbar...
__________________
Gruß
Frank







"Da, wo Süddeutschland und der Balkan ihre natürlichen Grenzen finden, nämlich an der Eider, beginnt die freie Volksrepublik Nordfriesland:
Ein wildes kaum erforschtes Gebiet, dessen Bewohner als blond, blauäugig und verschlagen gelten, als wortkarg und misstrauisch. Sie trotzen seit Jahrtausenden dem Blanken Hans, den Stürmen und mächtigen Fluten, voll heidnischer Kraft. "


Zar 57 Welldeck & Yamaha F150, Sattelite MX182SX
Mit Zitat antworten
  #60  
Alt 22.10.2016, 21:50
Benutzerbild von rg3226
rg3226 rg3226 ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 08.06.2005
Beiträge: 2.376

Boot Infos

Zitat:
Zitat von sammy1505 Beitrag anzeigen
Hallo Reiner,

Da machst du dir aber viel Arbeit, naja als Rentner und auch noch übern Winter sicher nicht die schlechteste Aufgabe
Ich weis ja in etwa, von was du sprichst, allerdings geht eben neben der Zeit auch ne ganze Menge an Geld drauf, denn auch die vermeintlichen Kleinigkeiten summieren sich dann doch auf eine ordentliche Summe. Ich bin ja mal gespannt was du am Ende zum eigentlichen Kaufpreis noch investierten musstest ( vorausgesetzt du gibst es preis). Bei mir haben am Ende 20 K nicht gereicht, um es so zu haben wie ich es wollte.

Auf jeden Fall wünsche ich dir noch viel Erfolg
Hallo Micha

Naja ganz billig wie es nicht aber es sind wichtige Dinge die ich an dem Boot ändern möchte.
Mit dem Schalterpanel habe ich nicht so recht gerechnet.
Es wird eine Edelstahlblende angefertigt und Carlingswitch Schalter eingesetzt.

Die größten Posten sind die Sitze und Kissen, Hydraulik Lenkung,on Topp Schaltung und natürlich der Camper Trolly.
Natürlich gehen auch die Kleinlichkeiten ins Geld aber ist ja für eine schöne Sache.
Ich glaube ich wäre mit einem neuen Zar nicht zufrieden gewesen.
Es ist schön das Projekt langsam wachsen zu sehen.

Aber du hast ja auch soviel an euern Zar gemacht.
Das letzte tolle Projekt war das Bootszelt
__________________
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:24 Uhr.


Powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Copyright © 2005 - 2025 , http://schlauchboot-online.com