Verlink uns
Zurück   Schlauchbootforum > Schlauchboot/Rib > Schlauchboot

Schlauchboot Alles über zerlegbare Schlauchboote mit beweglichem Boden.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 21.11.2020, 22:07
ckrebs ckrebs ist offline
registrierter Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 21.09.2019
Beiträge: 7

Boot Infos

Neues Schlauchboot

Hallo zusammen,

ich habe derzeit ein Bombard Typhoon 420, BJ 2011, musste den Heckspiegel ausbauen, da sich der Kleber gelöst hat. Der Heckspiegel ist soweit wieder fit. Musste die defekten Stellen mit Exposit Harz ausbessern. Mein Problem ist die Entfernung des Klebers am Schlauch. Das bereits mir derzeit Kopfzerbrechen. Ich habe bereits bei vielen Experten herum gefragt. Von Billig China Verarbeitung bis hin der Anfang vom ende habe ich bereits alles gehört.

Jetzt schaue ich parallel nach einen neuen Boot. Mir fehlt es aber an Erfahrung, was es im 420er Bereich (4Takter 25PS) an Qualität gibt. Vielleicht hätte ich die Möglichkeit, günstig an ein nagelneues Norisboat Maritim 420 (geschweißte Nähte) heran zu kommen.

Gibt es bei euch Erfahrung, welcher Hersteller einem in den nächsten Jahren unbeschwertes Vergnügen bereitet?

Schöne Grüße
Carsten
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 21.11.2020, 22:23
Benutzerbild von Comander
Comander Comander ist offline
Jollisti
Treuesterne:
 
Registriert seit: 21.01.2006
Beiträge: 11.954

Boot Infos

Zitat:
ein Bombard Typhoon 420, BJ 2011, musste den Heckspiegel ausbauen
woran lags? Den Motor am Spiegel zu oft getrailert? Ermüdung? Hitze?
__________________
Gruß Harry

Boating is a way of life
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 21.11.2020, 22:51
ckrebs ckrebs ist offline
registrierter Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 21.09.2019
Beiträge: 7

Boot Infos

Ich kann es nicht sagen. Ich habe es selbst gebraucht gekauft. Frank von Schlauchbootreparatur meinte, dass das normal ist für dieses Alter. Das Boot wurde in China produziert mit schlechtem Kleber. Ein anderer meinte, dass als nächstes die Nähte am Boden kämen. Eigentlich steht das Boot sonst sehr gut da.
Im Mai hate ich erstmals Wasser im Boot. Es gab hin und wieder auch Regen. So hatte ich mir noch nicht viel bei gedacht. Im August in Kroatien wurde es schlimmer. Dann sind mir irgendwann die sich lösenden Klebestellen an der Hechspiegelhalterung aufgefallen.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 21.11.2020, 22:52
ckrebs ckrebs ist offline
registrierter Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 21.09.2019
Beiträge: 7

Boot Infos

ach so … getrailert hatte ich das Boot mit Motor noch nie.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 21.11.2020, 23:17
Knox Knox ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 06.04.2019
Beiträge: 660

Boot Infos

Hi,
was ist denn Exposit Harz? Wo bekommt man das? Und warum hast du nicht Epoxid genommen?
__________________
Gruß Mark

Wer nie vom Weg abkommt, der bleibt auf der Strecke!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 23.11.2020, 08:30
Benutzerbild von Ralles
Ralles Ralles ist offline
Sonnenanbeter
Treuesterne:
 
Registriert seit: 26.12.2011
Beiträge: 1.511

Boot Infos

Das war ja sehr hilfreich Mark.

Vermutlich werden sich da alle in China gebauten Boote nicht viel geben.

Geschweisste Nähte bei Norrisboat hören sich nicht schlecht an, was meinst Du mit "billig rankommen" ...

Es gäbe natürlich auch qualitätiv hochwertige Boote aus Hypalon, die sind allerdings ungleich teuerer.
__________________
Servus aus Oberbayern, Ralf

Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen!
Valentin Ludwig Fey (†)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 23.11.2020, 10:22
Benutzerbild von Comander
Comander Comander ist offline
Jollisti
Treuesterne:
 
Registriert seit: 21.01.2006
Beiträge: 11.954

Boot Infos

Ich kenn das Typoon nicht , anscheinend das mit dem Luftkiel

So mal als Gedanke:mein C4 von 2004 hat quasi eine Erdumrundung hinter sich.......und fährt heute noch. Möglicherweise ist das Model anders verarbeitet, robuster ausgelegt Viellicht suchst dir ein gebrauchtes bis 2008.
Mein Geheimniss war Pflege Pflege Plege.
__________________
Gruß Harry

Boating is a way of life
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 23.11.2020, 17:04
ckrebs ckrebs ist offline
registrierter Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 21.09.2019
Beiträge: 7

Boot Infos

Zitat:
Zitat von Ralles Beitrag anzeigen
Geschweisste Nähte bei Norrisboat hören sich nicht schlecht an, was meinst Du mit "billig rankommen" ...
Es gibt gerade eines in der Bucht. Neu gekauft, aber Fehlkauf.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 24.11.2020, 09:57
Mull Mull ist offline
Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 25.06.2020
Beiträge: 95

Boot Infos

Die Lösung des Heckspiegels nach etlichen Jahren, kann man doch bei fast allen Gummibooten beobachten. Der Kleber ermüdet und das Gewicht des Motors tut sein übriges. Wenn man sich bei Fahrten auf dem Wasser mal die Verbindung zwischen Heckspiegel und Boot anschaut, sieht man ja auch, wie doll das ständig arbeitet...

Also, neu einkleben lassen oder selber machen, Adeco Cleaner zum Entfernen der Klebereste nutzen, neu einkleben, dabei die Anleitung und die ausgewiesenen Wartezeiten akribisch einhalten und hinterher eine Spiegelverstärkung mit 2 Edelstahlflacheisen anbringen, damit bei Fahrt die Klebestellen nicht mehr so beansprucht werden....

Die Wulststücke des Schlauches sind doch bei dir sicherlich auch geschweisst. Lediglich der Boden ist wiederum unten und oben als Y angeklebt. Das mal ordentlich kontrollieren und bei Bedarf auch neu einkleben....
__________________
Grüße, Michael
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:19 Uhr.


Powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Copyright © 2005 - 2025 , http://schlauchboot-online.com