Galerie Linkdatenbank Verlink uns
Zurück   Schlauchbootforum > Allgemeines > Campingecke

Campingecke Alles übers Womo, Wowa und Zubehör

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 24.11.2014, 23:00
Benutzerbild von Hansi
Hansi Hansi ist offline
Medline-Fahrer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 02.09.2003
Beiträge: 6.890

Boot Infos

Gel Batterie laden

Hallo Leute

ich weis das Thema wurde schon einige male Diskutiert aber.........meine Frage an euch Spezialisten

Habe im WOMO eine Gel-Batterie die von der Solaranlage geladen wird im Sommer
Wenn das WOMO im Winter eingestellt ist habe ich eine Plane drüber wegen dem Staub und das WOMO am Strom angesteckt so hatte ich es 2 Winter gemacht aber das hat mir die Gel-Batterie nicht mitgemacht

Diesen Winter möchte ich es richtig machen aber wie soll ich die Batterie ausbauen sie ist leider unter dem Fahrersitz

oder kann ich die Batterie an einem Erhaltungsladegerät anschließen und wenn ja muss ich sie abklemmen oder nicht


vielleicht habt ihr ja einen guten Tipp für mich damit ich nicht die nächste Batterie zerstöre

vielen Dank im voraus

Ps.: die Bootsbatterie habe ich zum laden ausgebaut
__________________
Gruß vom Opa Hansi


Mit Zitat antworten
  #2   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 24.11.2014, 23:28
Benutzerbild von manerba
manerba manerba eine LPP Nachricht senden? manerba ist gerade online
Badeplattformenverweigere
Treuesterne:
 
Registriert seit: 13.04.2013
Beiträge: 1.312

Boot Infos

Na ich wuerd einfach das Ctek auf erhaltungsladung nehmen.
__________________
Viele Grüße
Hans
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu manerba für den nützlichen Beitrag:
Hansi (24.11.2014)
  #3   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 25.11.2014, 07:54
kaefertreter kaefertreter ist offline
Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 05.02.2013
Beiträge: 80

Boot Infos

Eigentlich kann man doch die Ladegeräte im Womo auf den entsprechenden Batterietyp einstellen.
Wenn nicht würde ich eine Schaltuhr vor das Versorgungskabel machen und ca alle 4 Wochen für 24h laden.
__________________
Gruß Michael
unterwegs mit Womo Flash09, honwave t38ie und 9,8 oder 25 2-Takt PS
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu kaefertreter für den nützlichen Beitrag:
Hansi (25.11.2014)
  #4   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 25.11.2014, 14:43
Benutzerbild von Monoposti
Monoposti Monoposti ist offline
RIBshirt-Träger
Treuesterne:
 
Registriert seit: 25.09.2008
Beiträge: 2.953

Boot Infos

Hi ich hänge meine Cteks ans Boot und gut ist es.
Wie oben schon beschrieben,auf die Art der Batterie achten.....
Die AGM s Säure werden z. B. mit max. 14,8 Volt geladen.......

Wenn im Boot zwei Batterien verbaut sind, kann man die zwar gemeinsam laden, ne Vollladung kriegst aber nur einzeln, da in der Regel eine früher zum Gasen anfängt und das Ladegerät dann zurücknimmt,während die zweite noch könnte.....
__________________
LG Ralf

...anerkannter und geprüfter Treibholzslalomfahrer

Geschafft.
Ab sofort ist ein neues 575 SR Falcon Inflatable zu verkaufen.l]
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Monoposti für den nützlichen Beitrag:
Hansi (25.11.2014)
  #5   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 25.11.2014, 15:06
Benutzerbild von ba0150
ba0150 ba0150 ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 02.09.2005
Beiträge: 1.937


Hier in D gab es vor Kurzem auch die Discounter-"Cteks" ... haben auch Erhaltungsladungs-Funktion (für den Winter). Preise dafür waren unter 20€ ...

Evtl gab es Die auch bei Euch (Hofer) ?
__________________
Gruss Michael
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu ba0150 für den nützlichen Beitrag:
Hansi (25.11.2014)
  #6   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 25.11.2014, 15:36
Benutzerbild von Andyfabi
Andyfabi Andyfabi ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 26.06.2006
Beiträge: 2.984

Boot Infos

Die billigeren Nachbauten traue ich irgendwie nicht so recht. Die Anschaffung eines guten Ctek liegt bei ca 70€. Eine billige Schrottbatterie kauft ja auch kaum einer in unserem Hobby, da sollte man bei dem Ladegerät nicht sparen.
Die Technik des Ctek überzeugt auch in all anderen Foren, darum kann ich mich auf das Gerät 100% verlassen.
__________________
Lg Andy & Melanie

Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Andyfabi für den nützlichen Beitrag:
Hansi (25.11.2014), Monoposti (25.11.2014)
  #7   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 25.11.2014, 15:43
Benutzerbild von ba0150
ba0150 ba0150 ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 02.09.2005
Beiträge: 1.937


Ich kann nix Negatives zu den Discounter-"Cteks" sagen. Habe ich seit min 7 Jahren im Einsatz.

Bei 2 und mehr Batterien könntest aber auch über ein intell Ladegerät aus dem Bootszubehör nachdenken. Also mit "Landstrom"-Möglichkeit und typ-gerechter Ladung.
__________________
Gruss Michael
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu ba0150 für den nützlichen Beitrag:
Hansi (25.11.2014)
  #8   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 25.11.2014, 18:04
Benutzerbild von el greco
el greco el greco ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 29.09.2003
Beiträge: 631

Boot Infos

Zitat:
Zitat von Andyfabi Beitrag anzeigen
Die billigeren Nachbauten traue ich irgendwie nicht so recht. Die Anschaffung eines guten Ctek liegt bei ca 70€. Eine billige Schrottbatterie kauft ja auch kaum einer in unserem Hobby, da sollte man bei dem Ladegerät nicht sparen.
Die Technik des Ctek überzeugt auch in all anderen Foren, darum kann ich mich auf das Gerät 100% verlassen.
Ich hatte ein ctek, das hat im dritten Winter seinen Geist aufgegeben.
Da sich die Reklamation mit dem Hersteller (in Skandinavien) lange hinzog, hatte ich in der Zwischenzeit das Angebot bei Aldi wahr genommen. Dieses Gerät ist jetzt schon im 4. Winter anstandslos im Einsatz!!!
__________________
Ganz liebe Grüße von
Jürgen
aus der grünen Hauptstadt Europas 2017
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu el greco für den nützlichen Beitrag:
Hansi (25.11.2014)
  #9   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 25.11.2014, 19:27
Benutzerbild von nuernberger-1
nuernberger-1 nuernberger-1 ist offline
Hellwig Bootler
Treuesterne:
 
Registriert seit: 12.05.2010
Beiträge: 2.479

Boot Infos

Kaufe dir ein Ctek, klemm die Batterie ab und das Ctek an. Dann auf Erhaltungsladung einstellen und warten bis das Frühjahr kommt! Habe zwei Ctek Geräte und würde kein anderes mehr nehmen. Welches jetzt speziell für Gel batterien geeignet ist, mußt du mal Googlen.
__________________
Gruß Peter

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu nuernberger-1 für den nützlichen Beitrag:
Hansi (25.11.2014)
  #10   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 25.11.2014, 20:16
jeronimo jeronimo ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 28.03.2004
Beiträge: 225

Boot Infos

Hallo,
Ich habe einen Caravan mit einer 80 AH Gelbatterie von Exide.
Die Batterie wird vom Calira module A und B mit Kennlinie geladen!
Nach mehreren Gesprächen mit Exide habe ich folgende Empfehlung von Exide seit 7Jahren nun erfolgreich angewendet.
Vor dem Winter wird die Bat. mindestens 24 Stunden über 230 Volt geladen( nicht über solar oder KFZ Strom). Anschließend zuerst minus und dann plus abklemmen.
Die so geladene Bat. hat dann 13,4 Volt. Die Spannung fällt während 5 Monaten auf ca. 13,1 Volt.
Im Winter bleibt die Bat. am besten im Caravan, weil die Selbstentladung dann temperaturbedingt am geringsten ist. Je kälter desto besser!
Eine Batteriepflege über ein Gerät, dass sehr kurz starke Stromverbräuche erzeugt, wird von Exide deutlich abgelehnt!!
Ich habe keine Ahnung von Batterien ,aber es fluppt
Gruß
Jeronimo
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu jeronimo für den nützlichen Beitrag:
el greco (26.11.2014), Hansi (25.11.2014)
  #11   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 30.11.2014, 21:41
Benutzerbild von Robert29566
Robert29566 Robert29566 ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 02.05.2010
Beiträge: 1.677

Boot Infos

Servus,

kurz bevor alles in den Winterschlaf geht, wird alles geladen.... und fertig.
Im Womo wird der Trennschalter betätigt, im Boot sind auch Trennschalter verbaut.

Von Erhaltungsladungen halte ich nix... denn je weniger das eine Batterie belastet wird.. desto fauler wird diese.

In Frühjahr wird nachgeladen... fertig

Gruß

Robert
__________________
RIBfahren die schönste Art, seine Gedanken wieder ins Lot zu bringen.
Boot nach refit fertiggestellt



Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Robert29566 für den nützlichen Beitrag:
Hansi (01.12.2014), SeaHawk (28.12.2014)
  #12   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 01.12.2014, 15:00
Benutzerbild von Jip
Jip Jip ist offline
2-Takt / Yamaha
Treuesterne:
 
Registriert seit: 14.02.2011
Beiträge: 535

Boot Infos

Zitat:
Zitat von Robert29566 Beitrag anzeigen

Von Erhaltungsladungen halte ich nix... denn je weniger das eine Batterie belastet wird.. desto fauler wird diese.
Moin Robert, das verstehe ich nicht so ganz, eine Batterie ist im idealfall immer voll geladen. Dadurch wird sie auch nicht belastet, es ist nur ein geringer Erhaltungsladestrom, den sie problemlos verkraftet.

Wird eine Batterie im Winter nicht nachgeladen nimmt sie eher Schaden: das umgewandelte Bleisulfat in den Platten bildet mit der Zeit Kristalle, die nur schwer oder gar nicht zurück gebildet werden können, und verringert somit seine nutzbare Oberflähche, die Folge ist ein Verlust an Kapazität.
__________________
Gruß Jens

History--->
Boote: Lodestar NSA 290, Suzumar DS 350 Rib, Quicksilver 450 R
Motoren: Yamaha 5BS + Mercury 15M + Yamaha 6DMH + Yamaha 25NMHOS + Yamaha 50 HEDOL
Trailer: Techau, Neptun Navy
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Jip für den nützlichen Beitrag:
Hansi (01.12.2014)
  #13   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 01.12.2014, 20:34
Benutzerbild von Robert29566
Robert29566 Robert29566 ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 02.05.2010
Beiträge: 1.677

Boot Infos

Servus,
mittlerweile bin ich mit vielen Akkus in Kontakt getreten.
Beginnend mit NiCd über NiMh über Säure und viele AGM und auch Lipo oder Liio.

In der Modellbaupraxis haben sich gerade die AGM nicht sehr willig gezeigt, wenn Sie ständig voll gehalten werden.... Diese wollen Zyklen und Belastung haben.
Ganz schlimm sind die NiMh... wenn du diese ständig voll lässt... haben diese Null Bock noch Leistung oder Kapazität an den Tag zu legen....

Wir Reden hier aber auch über einen Zeitraum von 4 Monaten.... die selbstentladung der Batterie ist hier noch vertretbar... wenn deine Batterie nach dieser Zeit schon Probleme hat... solltest du die Marke wechseln

Ich Liebe meine Exide...(Exide Premium Superior ) egal ob Gel oder Säure.

Gruß

Robert
__________________
RIBfahren die schönste Art, seine Gedanken wieder ins Lot zu bringen.
Boot nach refit fertiggestellt



Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Robert29566 für den nützlichen Beitrag:
Hansi (01.12.2014)
  #14   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 01.12.2014, 21:14
Benutzerbild von Visus1.0
Visus1.0 Visus1.0 ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 31.05.2010
Beiträge: 7.629


Das war das schönste Liebesgeständnis zu einer Exide, welches ich je gehört habe.
Ich habe eine AGM 120AH, wenn die den Winter nicht durchhält ohne laden bin ich sehe böse auf sie!
__________________
Liebe Grüsse
Andreas
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Visus1.0 für den nützlichen Beitrag:
Hansi (03.12.2014)
  #15   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 13.05.2015, 20:25
Benutzerbild von ad-mh
ad-mh ad-mh ist offline
Bekennender 2-Takter
Treuesterne:
 
Registriert seit: 06.08.2014
Beiträge: 1.005

Boot Infos

Bei uns im WW haben wir eine 100Ah AGM Batterie, Solaranlage und auch ein CTEK. Die Erhaltungsladung über Solar ist unproblematisch, da der WW draussen steht.

Bei den CTEK hatten wir schon Probleme. Das ältere 4,3Ah Gerät (CTEK 4300) wurde beim Laden extrem heiß, so dass wir direkt die 7Ah Version (CTEK 7000) genommen haben.
Nach ein paar Jahren war auch dieses Gerät defekt und hat direkt die Batterie getötet. Auf Garantie gab es zwar ein neues aber die Batterie war unser Problem.
__________________
Viele Grüße von der Ruhrmündung

Andreas
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu ad-mh für den nützlichen Beitrag:
Hansi (26.09.2015)
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:15 Uhr.


Powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Copyright © 2005 - 2025 , www.schlauchboot-online.com