Verlink uns
Zurück   Schlauchbootforum > Schlauchboot/Rib > Alles übers Bootfahren

Alles übers Bootfahren Bootfahren in der Praxis und was zu bedenken ist.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 08.09.2020, 10:39
fishing-sash fishing-sash ist offline
Neuer Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 20.08.2020
Beiträge: 14

Boot Infos

Zum ersten Mal auf großem Strom (Rhein) - worauf achten?

Hallo zusammen,

ich habe mir ein Schlauchboot mit 3,60 m und 20 PS Aussenborder zugelegt und möchte nun über den Winter den SBF Binnen machen.

Da ich in der Gegend um Worms am Rhein großgeworden bin, möchte ich sehr gerne mal einen Jugendtraum erfüllen und mit dem Boot auf den Fluss.

Jetzt ist der Rhein ja sicher eine nicht ganz ungefährliche Angelegenheit und das wäre sicher nicht mein erster Ausflug (würde es vorher mal auf Main oder Neckar versuchen). Aber wenn ich dann dort zum ersten Mal losegehe: Welche Tipps würdet Ihr mir mit auf den Weg geben?

Schwimmwesten sind klar, nicht zu nah an großen Schiffen / Schubverbänden fahren bzw. deren Weg kreuzen.

Was mich interessieren würde: Habt Ihr einen Ersatzmotor montiert? Mein Horrotszenario wäre der Ausfall des Motors in gefährlicher Zone. Mit den Paddeln komme ich damit wohl nicht schnell genug rausgerudert.

Taugt zu diesem Zweck ein e-Motor mit kleiner Batterie? Also wirklich nur mit dem Strom raus aus der Gefahrenzone bis man ankern kann?

Bin gespannt auf Eure Tipps

Cheers
Sascha
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 08.09.2020, 12:28
V8gaser V8gaser ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 13.01.2018
Beiträge: 281

Boot Infos

Mach beide- Binnen und See. Egal, mach beides! Bootfahren macht süchtig, und spätestens nächsten Sommerurlaub würdest du dich verfluchen.
Alles was du fragst (und noch viel, viel mehr) , wird dir eigentlich im Verlauf der Fahrschule recht gut erläutert.
Von anderen/größeren Schiffen hält man sich immer fern, warum merkst bei der ersten Annäherung :-)

Ersatzmotor....es gibt Menschen die brauchen für alles eine Versicherung, andere vertrauen der Technik- schwer zu sagen. Das ein gepflegter Ab ausfällt....ist eher selten.
__________________
Oliver
Man hat nur dieses eine Leben - also lebe es :-)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 08.09.2020, 12:59
fishing-sash fishing-sash ist offline
Neuer Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 20.08.2020
Beiträge: 14

Boot Infos

Hi, hab tatsächlich vor das Kombi-Paket zu machen: SBF Binnen & See (Segel & Motor).
Segeln stell ich mir auch spannend vor und im Paket ist es relativ bezahlbar.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 08.09.2020, 15:54
Benutzerbild von KOI7161
KOI7161 KOI7161 ist offline
Jolly Driver
Treuesterne:
 
Registriert seit: 07.12.2009
Beiträge: 536

Boot Infos

Also ich bin in jungen Jahren oft zwischen Gernsheim und Worms gefahren. 3,20 m und 5PS .Das waren meine Anfänge in den 70er Jahren.
Heute bin ich immer noch hier unterwegs. Gerade neulich von Erfelden bis nach Lampertheim.
Lass dich nicht beirren, mach beide Scheine und habe Spaß mit deinem Boot.
Vielleicht trifft man sich ja mal auf dem Wasser.
__________________
Grüsse vom Rhein km 462

Michael








Schlauchlegende:Boot:Norisboat 420SD / Motor: Johnson 35 / Trailer:Nautikpro 750...Boot: BSC50/ Motor:Suzuki DF70/ Trailer: Satellite MX101
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 08.09.2020, 18:52
Benutzerbild von schwarzwaelder50
schwarzwaelder50 schwarzwaelder50 ist offline
Marlinisti
Treuesterne:
 
Registriert seit: 09.09.2011
Beiträge: 5.699

Boot Infos

Hallo Sascha,
erstmal, herzlich willkommen hierund zu Deiner Fragen brauche ich nichts mehr zu schreiben, Michael und Oliver haben schon das wichtigste erwähnt.
__________________
Grüße aus dem Schwarzwald und so oft wie es geht vom Bodensee, oder Oberrhein.
Markus

In letzter Zeit habe ich mehr Alkohol in den Händen verrieben, wie getrunken.

„Navigation ist, wenn man trotzdem ankommt”

Wer gute Freunde hat, ist wahrlich reich, denn die meisten sind Gold wert und einige sogar unbezahlbar.


Marlin 500, Yamaha 60 PS 4 Takt.

Chronik: Marlin 440S, Yamaha 40 PS 2 Takter, Zeepter 330 Al, Sail 9,9/15 PS mit 4 Takten, Trailer Eigenbau, Johnson 6/8 PS u. Johnson 20 PS.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 08.09.2020, 21:37
Benutzerbild von Enzo
Enzo Enzo ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 23.09.2019
Beiträge: 149

Boot Infos

Hallo Sascha,

mach Dir mal nicht zuuu viele Gedanken über das Bootfahren im Rhein.

Das meiste (neben den der Kenntnis der Schiffahrtsregeln, die Du aber in der Fahrschule lernst) erschließt sich eigentlich mit gesundem Menschenverstand und wurde hier auch schon genug beschrieben.

Mit einem 2. Mann/Frau an Bord solltest Du mit Deiner Kombi auch ohne Ersatzmotor aus der Fahrrinne rauspaddeln können.

Im Zweifel hilft da ein 2. Boot auf Deiner Tour enorm.

Solltest Du soweit sein, sag mal Bescheid, ich komme aus der Nähe von Wiesbaden und könnte ohne Probleme auch mal nach Worms kommen und mit Dir ne Runde drehen.

Beste Grüße
Thomas
__________________
... bevor ich mich uffresch', isses mir lieber egal ...
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 08.09.2020, 22:08
Benutzerbild von rg3226
rg3226 rg3226 ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 08.06.2005
Beiträge: 3.349

Boot Infos

Hallo Sascha

Wie du es schon geschrieben hast ist es auf dem Rhein nicht ganz ungefährlich.

Wir befahren den Niederrhein und der ist sehr frequentiert von der Berufsschifffahrt.

Wir fahren so gut wie es eben geht nicht in der Fahrrinne auf sondern eher seitlich.

Mit unserem Plotter erkennen wir frühzeitig wie die Fahrrinne verläuft und können rechtzeitig wechseln.

Natürlich hat man in der Regel mit gut gewarteten Motoren keine Probleme aber man sollte sich immer vor Augen halten das man in einer Fahrrinne bei Ausfall des Motors sehr schlechte Karten hat.

Wir haben einen kleinen Notmotor der mit wenigen Handgriffen sofort einsatzbereit ist.
So bleibt das Boot mit der Strömung manövrierfähig.

Mit deinem kleineren Boot sind natürlich die Paddel gefragt.

Wenn du den Rhein befährst dann versuche es einmal mit den Paddeln.
Mache einmal eine kleine Übung für dich selber.

Nur dann kannst du einschätzen wie du in einer Notlage reagierst und wie es klappt.
__________________
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 09.09.2020, 08:29
Benutzerbild von Kleinandi
Kleinandi Kleinandi ist offline
Greifvogelfreund
Treuesterne:
 
Registriert seit: 25.08.2005
Beiträge: 5.063

Boot Infos

Guten Morgen

Ich würde mit dem Boot auf dem Rhein immer mit einem Partner fahren, dann bist Du auf der sicheren Seite.

LG Andi
__________________
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 09.09.2020, 09:27
fishing-sash fishing-sash ist offline
Neuer Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 20.08.2020
Beiträge: 14

Boot Infos

Danke allen bis hierher. Auf dem Rhein würde ich tatsächlich wohl selten oder nie alleine unterwegs sein, sondern immer mit nem Angelkumpel. Die Fahrrinne würde ich natürlich meiden wo es geht. Nur beim Queren kann es ja im schlimmsten Fall passieren, dass an ungünstiger Stelle der Antrieb versagt. Daher wäre mein Bauchgefühl das Queren immer mit sehr großem Sicherheitsabstand zum nächsten Schiff zu erledigen, so dass man im Fall der Fälle noch reagieren kann. Einen zusätzlichen e-Motor (habe noch einen Rhino VX 54) würde ich ggf. trotzdem mitnehmen. Zum einen wiegt der fast nichts, zum anderen würde ich versuchen beim Auskundschaften der Stellen in Buhnenfeldern (Echolot) hiermit zu manövrieren, das dürfte gefühlvoller möglich sein als mit dem ABer nehm ich an. Und ich nehme an, dass man damit mit dem Strom zumindest sich langsam aus der Fahrrine rausschieben könnte. Was denkt ihr?
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 09.09.2020, 11:57
grauer bär grauer bär ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 01.04.2005
Beiträge: 1.491

Boot Infos

-Lass den Motor ordentlich warmlaufen bevor du losfährst. Nichts ist ärgerlicher als in Ufernähe mit einem abgestorbenem Motor zu treiben.
Mit warmlaufen meine ich so lange, bis der Choke wieder raus ist und der Motor sauber Gas annimmt.
-Ein Anker mit ausreichend langer Leine sollte griffbereit (!) zur Hand sein.
-Schiffe die abwärts fahren kommen deutlich schneller als Bergfahrer.
-Taste dich langsam an das Verhalten deines Bootes bei Wellen heran.
-denke daran, die Tankentlüftungsschraube zu öffnen
-den Lenzstopfen drin zu haben
-die Slipräder hochzuklappen (falls vorhanden...)
lach nicht, das sind die häufigsten Fehler die einem so im Laufe der Zeit passieren...
__________________
Gruß Stefan
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 10.09.2020, 01:11
V8gaser V8gaser ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 13.01.2018
Beiträge: 281

Boot Infos

Die Tankentlüftungsschraube....Klassiker :-)
Aber soweit isser ja noch lange nicht. 20 Pferde ohne Schein kann teuer werden auf dem Rhein
__________________
Oliver
Man hat nur dieses eine Leben - also lebe es :-)
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 10.09.2020, 12:03
fishing-sash fishing-sash ist offline
Neuer Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 20.08.2020
Beiträge: 14

Boot Infos

Zitat:
Zitat von V8gaser Beitrag anzeigen
Die Tankentlüftungsschraube....Klassiker :-)
Aber soweit isser ja noch lange nicht. 20 Pferde ohne Schein kann teuer werden auf dem Rhein
Hab auch nicht vor ohne SBF das Boot zu nutzen. Ggf. mal mit nem Kumpel der den SBF hat mal ne Proberunde drehen, aber dann eher nicht auf dem Rhein sondern hier in der Nähe bspw. auf der Weser.

Vorher muss ich noch das Boot flicken, dann geht's los

Danke für die Liste an Tipps oben - da sind zwar ein paar offensichtliche dabei, aber ich weiß dass man als Anfänger noch keine Routine entwickelt hat. Da kann sowas schon helfen
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:51 Uhr.


Powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Copyright © 2005 - 2025 , http://schlauchboot-online.com