Verlink uns
Zurück   Schlauchbootforum > Aussenborder > 2-Takt

2-Takt Alles zum Thema 2 Takt Aussenbordmotoren.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 12.11.2019, 09:48
Titty Twister Titty Twister ist offline
Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 19.09.2017
Beiträge: 75

Boot Infos

Moin zusammen,

ich wollte mal ne kurze Rückmeldung geben.
Bin endlich mal dazu gekommen, mich um den Yam zu kümmern. Es waren nur ein paar Tropfen Wasser im Getriebe... wohl Kondenswasser. Das Öl, das ich im Frühjahr gewechselt hatte, sieht aus wie neu. Wenn das Getriebe irgendwo Wasser ziehen würde, hätte das Getriebeöl nach 2 Wochen Kroatien sicher anders ausgesehen.
Ich vermute, dass die Wasser/ÖL-Plörre, die ich im Frühjahr abgelassen hatte, schon länger drin war.
Aufgefüllt mit frischem Öl und die beiden Schrauben mit neuen Dichtungen wieder eingeschraubt.
Da ich eh schon mal dabei war, hab ich mir die Propellerwelle angeschaut... Verzahnung und Welle sind wie neu und der Propeller ging ohne Probleme runter.
Fazit: Der 25 Jahre alte Yam war ein guter Kauf.
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 12.11.2019, 11:12
Benutzerbild von armstor
armstor armstor ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 07.10.2006
Beiträge: 2.223

Boot Infos

Zitat:
Zitat von Titty Twister Beitrag anzeigen
Moin zusammen,

ich wollte mal ne kurze Rückmeldung geben.
Bin endlich mal dazu gekommen, mich um den Yam zu kümmern. Es waren nur ein paar Tropfen Wasser im Getriebe... wohl Kondenswasser. Das Öl, das ich im Frühjahr gewechselt hatte, sieht aus wie neu. Wenn das Getriebe irgendwo Wasser ziehen würde, hätte das Getriebeöl nach 2 Wochen Kroatien sicher anders ausgesehen.
Ich vermute, dass die Wasser/ÖL-Plörre, die ich im Frühjahr abgelassen hatte, schon länger drin war.
Aufgefüllt mit frischem Öl und die beiden Schrauben mit neuen Dichtungen wieder eingeschraubt.
Da ich eh schon mal dabei war, hab ich mir die Propellerwelle angeschaut... Verzahnung und Welle sind wie neu und der Propeller ging ohne Probleme runter.
Fazit: Der 25 Jahre alte Yam war ein guter Kauf.
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 12.11.2019, 14:21
Benutzerbild von Little1972
Little1972 Little1972 ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 31.03.2018
Beiträge: 345

Boot Infos

Hallo Eric,
dann ist ja alles gut.....
__________________
Liebe Grüße OLI
Baldiger stolzer RIB Besitzer
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 12.11.2019, 15:09
Benutzerbild von Comander
Comander Comander ist offline
Jollisti
Treuesterne:
 
Registriert seit: 21.01.2006
Beiträge: 10.943

Boot Infos

Danke für die Rückmeldung
__________________
Gruß Harry

Boating is not just a pastime, its a way of life!..(in memory of :DieterM)
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 19.11.2019, 14:42
V8gaser V8gaser ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 13.01.2018
Beiträge: 150

Boot Infos

Ich hatte bei meinem Gebrauchtkauf Anfang des Jahres (Yam 25PS) ne 50/50 Mischung im Getriebe....(das Wännchen ist schon halbvoll mit Wasser!!)
Hab das dann vorsichtshalber zerlegt, auch um die Simmerringe zu wechseln - aber die Zahnräder/Lager sahen aus wie neu. Das Zeug ist sicher für solche Fälle gemacht.
Nur Seewasser beständiges Schmierfett bekommst hier in Bayern nirgendwo.... Das hat die Montage verzögert.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Wasser.jpg (292,8 KB, 26x aufgerufen)
__________________
Oliver
Gibt es ein Leben ohne Boot? Ja, aber es ist sinnlos!
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 19.11.2019, 15:48
Titty Twister Titty Twister ist offline
Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 19.09.2017
Beiträge: 75

Boot Infos

So sah die Brühe auch aus, die ich im Frühjahr abgelassen hab.
Welche Simmerringe hast du gewechselt und ging das ohne spezielles Werkzeug?
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 19.11.2019, 18:56
V8gaser V8gaser ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 13.01.2018
Beiträge: 150

Boot Infos

Die Zwei hinten an der Propellerausgangswelle. Einer dichtet nach aussen gg Wasser ab, der Andere nach innen gg das Öl.
Da hat es kein spezielles Werkzeug zu gebraucht -man konnte den ganzen Einsatz nach lösen zweier Schrauben rausziehen und dann schön zerlegen.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Getriebe AB.jpg (261,4 KB, 30x aufgerufen)
__________________
Oliver
Gibt es ein Leben ohne Boot? Ja, aber es ist sinnlos!
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 20.11.2019, 10:01
Benutzerbild von armstor
armstor armstor ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 07.10.2006
Beiträge: 2.223

Boot Infos

Zitat:
Zitat von V8gaser Beitrag anzeigen
Die Zwei hinten an der Propellerausgangswelle. Einer dichtet nach aussen gg Wasser ab, der Andere nach innen gg das Öl.
Da hat es kein spezielles Werkzeug zu gebraucht -man konnte den ganzen Einsatz nach lösen zweier Schrauben rausziehen und dann schön zerlegen.
Oliver pass bei den O Ringen auf, die sind sehr schnell beschädigt und dann hast wieder Wasser im Getriebe.
Wennst welche hast, tausche auch diese.
Ich schreibe aus Erfahrung.

lg Franz
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 22.11.2019, 01:00
V8gaser V8gaser ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 13.01.2018
Beiträge: 150

Boot Infos

Ich hatte da alles an Gummi gekauft was irgendwie in der Nähe war(auch den Impeller) :-) Kenn das aus dem Autobereich. Einer der Ringe hat das Zerlegen schon nicht überlebt.
Jetzt weiß ich wenigstens, wie das schalten funktioniert - dann tut das Rattern nicht mehr ganz so weh :-) Man hat ja immer die Zahnräder vor Augen....Geniale Konstruktion.
Bisher ist das dicht- hab jetzt zum Saisonende mal das Öl abgelassen - Sortenrein.
__________________
Oliver
Gibt es ein Leben ohne Boot? Ja, aber es ist sinnlos!
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 22.11.2019, 13:48
Benutzerbild von armstor
armstor armstor ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 07.10.2006
Beiträge: 2.223

Boot Infos

Zitat:
Zitat von V8gaser Beitrag anzeigen
Ich hatte da alles an Gummi gekauft was irgendwie in der Nähe war(auch den Impeller) :-) Kenn das aus dem Autobereich. Einer der Ringe hat das Zerlegen schon nicht überlebt.
Jetzt weiß ich wenigstens, wie das schalten funktioniert - dann tut das Rattern nicht mehr ganz so weh :-) Man hat ja immer die Zahnräder vor Augen....Geniale Konstruktion.
Bisher ist das dicht- hab jetzt zum Saisonende mal das Öl abgelassen - Sortenrein.
Oliver die Zahnräder rattern ja nicht, dass sind ja die Packen die rattern.
Je höher das Standgas eingestellt ist, desto besser ratterts.
Der Evinrude macht beim Standgas an die 450 bis 500 Touren, da hört man das Einlegen des Ganges kaum.
Beim 300 Yamaha macht so richtig - klag

lg Franz
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:45 Uhr.


Powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Copyright © 2005 - 2025 , http://schlauchboot-online.com